3

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bandes.

# S T #

Verzollung von Kirschen zur Destillation.

Frische Kirschen jeder Beschaffenheit (eingestampft oder nicht, entstielt oder nicht usw.), die zur Destillation Vorwendung finden, sind zum Ansatz von Fr. 10 per q brutto nach Tarifnr. 30 zollpflichtig und unterliegen zudem einer Alkoholmonopolgebühr von Fr. 16 per q brutto (Bundesratsbeschluss vom 30. Juni 1931).

Die Importeure und Käufer ausländischer Kirschen werden darauf aufmerksam gemacht, dasa frische Kirschen, die als Kirschen zu Genusszwecken nach Tarifnr. 23 zum Ansätze von Fr. 2 verzollt wurden, nur auf Grund einer besonderen Bewilligung und gegen Nachzahlung der Zolldifferenz sowie der Monopolgebühr, zum Brennen verwendet werden dürfen. Die Gesuche sind bei der eidgenössischen Oberzolldirektion vor dem Beginn des Brennprozesses einzureichen.

B e r n , den 30. Juni 1931.

# S T #

Eidgenössische Oberzolldirektion.

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Verschollenheitsruf.

Das Bezirksgericht St. Gallen, II. Abteilung, hat mit Beschluss vom 8. Juni 1931 die Einleitung des Verschollenerklärungsverfahrens angeordnet über: Johann Ulrich Staub, geboren 2. November 1841, Maria Magdalena Staub, geboren 2. März 1844, und Johann Martin Staub, gehören 26. Februar 1845, alle drei von Gossau und Oberbüren (Kanton St. Gallen}, Kinder des Josef Anton Staub und der Anna Maria geb. Bürke, wohnhaft gewesen in Wittenbach, in den Jahren 1866/1868 von dort nach Montevideo (Uruguay) ausgewandert.

Die Genannten und alle, die über deren Verbleib Auskunft geben können, werden hiermit aufgefordert, sich beim Bezirksgerichtspräsidium 3t. Gallen zu melden, ansonst nach Ablauf eines Jahres seit dieser Auskündung die Verschollenerklärung ausgesprochen wird.

(3.).

St. G a l l e n , den 1.Juli 1931.

Bezirksgerichtskanzlei St. Gallen.

Ausschreibung von Bauarbeiten, Über die Spengler-, Bedachungs-, Gipser- und Glaserarbeiten zum Post- und Telephongebäude in Walllsellen wird Konkurrenz eröffnet. -- Haue, Bedingungen und Angebotformulare sind jeweilen von 14--18 Uhr bei der eidgenössischen Bauinspektion in Zürich, Clausiusstrasse 37, aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Postgebäude Wallisellen" bis und mit dem 14.Juli 1931 franko einzureichen an die

Bern, den 1. Juli 1931.

Direktion der eidg. Bauton.

(2.).

4

Stellenausschreibungen.

In den Herunter angegebenen Besoldungsansätzen sind die gesetzlichen Zulagen nicht inbegriffen.

Dienstabteilung und Anmeldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr,

Anmeldungstermln

3500 bis 6500

11. Juli 1931

Departement des Innern,

Kanzleigehilfe Abgeschlossene kaufL Klasse für die männische oder BankEidg. Technische Kassaverwaltung der Lehrzeit ; längere praktische Hochschule, Betätigung auf diesem E. T. H.

Präsident des Gebiete ; Sprachenkenntnis Schweiz, Schul(französisch und deutsch, rates, Zurich englisch erwünscht)

(2-).

MilitärTechniker II. Klasse Abgeschlossene maschinen- 4000 8. Juli département, technische Bildung; Eignung bis 1931 Kriegstechnische auf Konstruktionsbureau für 7580 Abteilung, Maschinen-, VorrichtungsDirektion der und Werkzeugbau; eidg. Munitionszwei Landessprachen fabrik In Alidorf (2..)

Im Falle einer Beförderung wird zur provisorischen Besetzung ausgeschrieben :

Militär-

Zeichner-Techniker Abgeschlossene maschinentechnische Bildung ; Eignung auf Konstruktionsbureau für Maschinen-, Vorrichtungsun Werkzeugbau; zwei Landessprachen Die Stelle ist provisorisch besetzt.

departement, Kriegstechnische Abteilung, Direktion der eidg. Munitionsfabrik In Altdorf

Militärdepartement,

Sekretär I. Klasse Offizier ; Dienst als Vorsteher der Kanzlei. Eignung zur durchaus selbständigen Abteilung für Sanitat Erledigung administrativer Arbeiten. Beherrschung der deutschen und französischen Sprache Im Falle einer Beförderung wird gleichzeitig zur Besetzung

Militärdépartement,

Sekretär II. Klasse Mehrjährige Praxis in der Verwaltung. Eignung zur selbständigen Erledigung Abteilung für Sanitat administrativer Arbeiten.

Beherrschung der deutschen und französischen Sprache Im Falle einer Beförderung wird gleichzeitig zur Besetzung

Militärdépartement, Abteilung für Sanitat

Kanzleigehilfe II. Klasse

Abgeschlossene Berufsbildung. Gründliche Kenntnisse in Maschinenschreiben und Stenographie. Beherrschung der deutschen und französischen Sprache

3000 bis 6680

8. Juli 1931

(2..)

6000 bis 9600

4. Juli 1931

(2..)

ausgeschrieben

5200 bis 8800

4. Juli 1931

(2..)

ausgeschrieben

3300 bis 5700

4. Juli 1931

(2..)

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1931

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

26

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.07.1931

Date Data Seite

3-4

Page Pagina Ref. No

10 031 408

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.