135 II. Der Erlös aus der Verwertung der beschlagnahmten Salami im Betrage von Fr. 19 wird konfisziert.

III. Der beschlagnahmte Barbetrag von Fr. 300 wird mit Busse und Kosten verrechnet.

Dieses Urteil wird rechtskräftig, wenn nicht innerhalb der Frist von 10 Tagen seit Veröffentlichung bei der Kanzlei des 9. kriegswirtschaftlichen Strafgerichtes des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartenientes, Zürich, St. Peterstrasse 10, dagegen Einspruch erhoben wird. Stillschweigen gilt als Annahme des Urteils.

Ein allfälliger Einspruch ist schriftlich zu begründen, zu datieren und zu unterschreiben. Er ist als solcher zu bezeichnen. Es genügt nicht, wenn Sie in einem allfälligen Schreiben an den unterzeichneten Einzelrichter Gründe zu Ihrer Entlastung vorbringen, ohne gleichzeitig deutlich zu sagen: «Ich erhebe gegen das Strafmandat Einspruch».

Zürich, den 30. August 1946.

9. kriegswirtschaftliches Strafgericht, Der Einzelrichter : A. Wettach.

esse

# S T #

Wettbewerb- und Stellenansschreibungen, sowie Anzeigen.

Das neue kriegswirtschaftliche Straf- und Strafprozessrecht des Bundes.

Mit Bundesratsbeschluss vom 17. Oktober 1944 ist das kriegswirtschaftliche Straf- und Strafprozessrecht revidiert und in einen einzigen Erlass zusammengefasst worden. Der Text des Beschlusses, in einer handlichen und übersichtlichen Ausgabe, versehen mit einem systematischen Inhaltsverzeichnis und einer ausführlichen Einleitung von Dr. h. e. E. Péquignot, Generalsekretär des eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartenientes, kann, beim Aufklärungsdienst der eidgenössischen Zentralstelle für Kriegswirtschaft, Bundesgasse 14, Bern, oder durch den Buchhandel zum Preise von Fr. 2.50 bezogen werden.

Eidgenössische Zentralstelle für Kriegswirtschaft, 6451

Sekretariat des Aufklärungsdienstes.

136 Im Frühling 1945 hat der Aufklärangsdienst der eidgenössischen Zentralstelle für Kriegswirtschaft als Heft 6 seiner Schriftenreihe unter dem Titel A

Die Sozialpolitik des Bundes eine Übersicht über die Massnahmen veröffentlicht, die die Eidgenossenschaft zur Linderung sozialer Notstände erlassen hat. Auf 200 Seiten Text werden hier sowohl die kriegsbedingten wie die friedensgemässen Sozialmassnahmen dargestellt.

Seit dem Erscheinen dieser Schrift sind auf dem Gebiete der Sozialpolitik verschiedene Änderungen eingetreten. Um den Benutzern des Heftes «Die Sozialpolitik des Bundes» auch darüber einen Überblick zu vermitteln, hat der Aufklärungsdienst einen 22seitigen Nachtrag verfasst, der über die bis Ende Mai 1946 in Kraft gesetzten Neuerungen Aufschluss gibt.

Die Schrift «Die Sozialpolitik des Bundes» ist beim Aufklärungsdienst der eidgenössischen Zentralstelle für Kriegswirtschaft, Bundesgasse 14, Bern, mitsamt dem Nachtrag zum Preise von Fr. 2.50 erhältlich. Der Nachtrag wird auch allein zum Preise von Fr.--.50 abgegeben.

6744

Stellenausschreibungen.

Die nachgenannien Besoldungen entsprechen den im Bundesratsbeschluss vom 30. Mai 1941 über die vorläufige Neuordnung der Bezüge und der Versicherungen des Bundespersonals vorgesehenen Grundbesoldungen. Sie umfassen die gesetzlichen Zulagen nicht.

Anmeldestelle

Präsident des Schweiz. Schulrates, Eidgenössische Technische Hochschule, Zürich

Vakante Stelle

Erfordernisse

Konservator II. Kl. Kunsthistoriker mit abder Graphischen geschlossener HochschulSammlung bildung und Museumsoder Bibliothekpraxis

Besoldung Fr.

6124 bis 9436

Anmeldungstermln

30. Sept.

1946 (2..)

Stellenantritt nach Vereinbarnng.

Direktionspräsident der eidg.

Materialprüfung^und Versuchsanstalt in Zürich

Chemiker, wissen- Absolvent einer Hochschaftlicher Mitschule eventuell mit Erarbeiter der eidge- fahrung in der Ledernossischen Materialbranche prufungs- und Versuchsanstalt, Hauptabteilung C, St. Gallen

6124 bis 9436

23. Sept.

1946

(1.)

137 Anmeldestella

Vakante Stelle

Erfordernisse

Direktion der Meteorologischen Zentralanstalt, ZUrlch

Zwei Flugplatzmeteorologen

Ingenieur, Mathematiker, Physiker oder ev. Naturwissenschafter mit Hochschuldiplom; perfekte Kenntnisse der französischen Sprache, Kenntnisse des Englischen

Vorsteher des Schweiz. Fllmkammersekretarlates, Bern, Länggaßstr. 8

Kanzleigehilfe I. Kl. Abgeschlossene kaufmän(im Angestellten- nische Lehre oder Handelsschule mit anschliessender verhältnis) entsprechender Praxis.

Deutsch und Franzosisch in Wort und Schrift.

Kenntnisse des Englischen erwünscht. Alter ca.

25 Jahre

Besoldung Fr.

Anmeldungstermin

4928 bis 8240

15. Sept.

1946

(2..)

3640 bis 6124

Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern

Kanzlist bzw.

Kanzleigehilfe I. Klasse

Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, Erfahrung im Verwaltungsdienst, militärdienstpflichtig, Muttersprache Deutsch, Kenntnis der andern Amtssprachen

3916 bis 6952 bzw.

3640 bis 6124

Abteilung far Veterlnarwesert, Bern 17

Kanzlist

i Gute Allgemeinbildung.

Muttersprache franzosisch, Kenntnis der deutschen i Sprache. Gewandter ! Stenograph und Maschinen| Schreiber. Unteroffizier, Fourier oder Feldweibel bevorzugt

3916 bis 6952

Offizier. Gute allgemeine 3916 Bildung. Muttersprache : bis Deutsch. Beherrschung 6952 der franzosischen Sprache.

1 Erfahrung im Verwaltungsdienst erwünscht Kriegsmaterial- Zeughausverwalter Stabsoffizier oder Haupt6944 verwaltung, Bern I. Kl. des eidgenos- mann. Gute allgemeine bis sischen Zeughauses Bildung.. Praxis im Dienste 10236 in Seewen-Schwyz der Verwaltung. Befähigung zur selbständigen Leitung eines grösseren Zeughauses. Sprachkenntnisse: Deutsch und Französisch Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Eldg.

Oberkriegskommlssanat, Bern

Kanzlist

20. Sept.

1946

(L) 28. Sept.

1946

(!·) 20. Sept.

1946

(1-) 15. Okt.

1946

(2.).

20. Sept.

1946

(L)

138 Anmeldestelle

Vakante Stelle

Erfordernisse

Besoldung Fr.

Anmeldungstermin

KriegsmaterialVerwaltung, Bein

Zeughausverwalter Offizier. Gute allgemeine 4560 20. Sept.

IV. Kl. des eidge- Bildung. Praxis im Dienste 1946 bis nössischen Zeug- der Verwaltung. Befähi7872 hauses in gung zur selbständigen Lenzburg Leitung eines Zeughauses Sprachkenntnisse : Deutsch und Französisch (1-) Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

Der Stelleninhaber ist verpflichtet, die Dienstwohnung des Zeughauses gegen angemessene Entschädigung zu beziehen.

Kriegsmaterialverwaltung, Bern

Handwerkmeister 3356 Zeughauspraxis und des eidgenössischen Kenntnis des Kriegsbis Zeughauses in materials. Befähigung zur 5268 Amsteg Besorgung leichterer Bureauarbeiten Die Stelle wird voraussichtlich durch Beförderung besetzt.

KriegsmaterialVerwaltung, Bern

Handwerkmeister Zeughauspraxis und 3356 des eidgenössischen Kenntnis des Kriegsbis Zeughauses in materials. Befähigung zur 5268 Andermatt Besorgung leichterer Bureauarbeiten Dienstort: Göschenen. Die Stelle ist provisorisch besetzt.

20. Sept.

1946

(1.)

20. Sept.

1946

(1.)

Sekretär bei der eidgenössischen Oberzolldirektion (Registratur) in Bern

Kenntnis des Zolldienstes ; Vertrautheit mit Registraturarbeiten

Zollkreisdirektlon In Chur

Bureaüchef I. Kl.

bei der Zollkreisdirektion Chur

Die Bewerber müssen mindestens den Grad eines Kontrollbeamten der Zollverwaltung bekleiden

5296 bis 8608

Zollkrelsdlrektlon in Basel

Kontrolleur beim Hauptzollamt Basel- St. JohannBheinhafen

Die Bewerber müssen mindestens den Grad eines Kontrollbeamten der Zollverwaltung bekleiden

4928 bis 8240

29. Sept.

1946

Kontrollbeamter Die Bewerber müssen I, Kl. beim Haupt- mindestens den Grad eines zollamt BaselKontrollbeamten II. KL Rheinhafen der Zollverwaltung Kleinhüningen bekleiden

4560 bis 7872

29. Sept.

1946

Eldg.

Oberzolldirektion, Bern

Zollkreisdirektlon in Basel

4928 bis 8240

29. Sept.

1946

(1-) 29. Sept.

1946

(1.)

(1.)

(1.)

139 Anmeldestelle

Zollkreisdlrekilon In Lausanne

Zollkrelsdlrektion In Chur

Vakante Stelle

Erfordernisse

Je 1 Einnehmer bei Kenntnis des Zolldienstes den Nebenzollämtern in Ouchy, Gondo und La Cure

Je 1 Einnehmer bei Kenntnis des Zolldienstes den Nebenzollämtern in Mustair und Schaanwald

Zollkreisdirektion in ugano

Einnehmer beim Nebenzollamt Gandria

Kenntnis des Zolldienstes

ZollkreisdireKtion in Schaffhausen

Einnehmer beim Nebenzollamt Sohleitheim

Kenntnis des Zolldienstes

Zollkrelsdirektion in Lugano

Zollkreisdirektion In Schaffhausen Generaldirektion der SBB in Bern

Generaldirektion der SBB In Bern

3540 bis 6004

29. Sept.

1946

3540

3540 6004

Versicherungsmathematiker, gründliche Kenntnis der Personalversicherung, gute Allgemeinbildung, Kenntnis der deutschen, französischen und womöglich der italienischen Sprache.

(1-)

(1.)

bis

Sektionschef (Arzt) Besitz des eidgenössischen beim OberbahnArztdiploms, gute mediarzt zinische Ausbildung. Beherrschung einer Landessprache als Muttersprache und gute Kenntnisse der beiden andern hauptsächlichen Landessprachen.

Alter nicht über 35 Jahre.

Guter Gesundheitszustand Sektionschef für Versicherung

29. Sept.

1946

6004

Kenntnis des Zolldienstes

Anmeldungstermin

3640 bis 6124 bzw.

3540 bis 6004

bis

Je 1 Einnehmer bei Kenntnis des Zolldienstes den Nebenzollämtern in Dirinella, Fornasette und Stabio-confine Einnehmer beim Nebenzollamt Ramsen- Grenze

Besoldung Fr.

29. Sept.

1946 (1.)

29. Sept.

1946 (1.)

3356 bis 5268

29. Sept.

1946

3356 bis 5268

29. Sept.

1946 (L)

9712 bis 13024

15. Okt.

1946

9712 bis 13024

20. Sept.

1946

(1-)

(1.)

(1.)

140

Anstellungen zum Festungswachtkorps.

  1. Die Generalstabsabteilung, Gruppe Festungswesen, ist in der Lage, eine grössere Anzahl Soldaten, Gefreite oder Unteroffiziere mit abgeschlossener Berufslehre als Bureauangestellte oder Elektriker (Elektromechaniker, Elektromonteur, Telephon) beim Festungswachtkorps anzustellen.

Ferner werden noch Gefreite und Soldaten aufgenommen mit abgeschlossener Berufslehre als Schreiner, Mechaniker (Mot. Mechaniker, Bttr. Mech., Büchsenmacher), Schlosser, Maurer, Gipser, Maler, Spengler und Installateure. Für diese Berufe ist jedoch der Bedarf an Unteroffizieren gedeckt.

2. Erfordernisse: a. Bestandene b. Militärische c. Alter nicht d. Gründliche

Rekrutenschule.

Einteilung im Auszug.

über 32 Jahre.

Elementarschulbildung.

3. Anstellungsverhältnis: Anstellungsverhältnis mit Jahres- bzw. Monatsgehalt. Bei guter Eignung und medizinischer Tauglichkeit ist definitive Anstellung und Aufnahme in die eidgenössische Versicherungskasse möglich.

4. Die Bewerber haben an die Generalstabsabteilung, Gruppe Festungswesen, Bern, zu senden: -- ein handschriftliches Anmeldeschreiben, enthaltend: Geburtsjahr, Name und Vorname, Zivilstand, Beruf, Heimatort, genaue Wohnadresse sowie einen lückenlosen Lebenslauf mit Angaben über Schul- und Berufsbildung.

-- Das Dienstbüchlein.

-- Die Berufszeugnisse.

-- Auszug aus dem schweizerischen Zentralstrafregister (zu verlangen beim eidgenössischen Zentralpolizeibureau in Bern, unter Angabe von Name, Vorname, Vornamen der Eltern, Geburtsdatum, Geburtsort, Heimatort und Beruf).

Die Anmeldung ist zu frankieren.

6838

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1946

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

19

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.09.1946

Date Data Seite

135-140

Page Pagina Ref. No

10 035 641

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.