702 (Vom 22. August 1952) Der Bundesrat hat beschlossen, sich an den am 1. Oktober 1952 anlässlich der Amtsübernahme des Präsidenten der Panamaischen Republik, JoséAntonio Bemon Cantera, in Panama stattfindenden Feierlichkeiten vertreten zu lassen. Er hat deshalb Herrn Werner Fuchss, Schweizerischen Geschäftsträger in Caracas, zum Minister in Sondermission und Chef der schweizerischen Delegation, sowie Herrn Hans Rudolf Blau, Schweizerischen Generalkonsul in Panama, als zweites Mitglied, ernannt.

(Vom 26. August 1952) Der Bundesrat hat Herrn Dr. med. Paul Vollenweider, Direktor des Eidgenössischen Gesundheitsamtes, als Delegierten für die in Brüssel am 25. Oktober 1952 stattfindende Generalversammlung der Europäischen Vereinigung zur Bekämpfung der Kinderlähmung bezeichnet.

Für den in Paris vom 8. bis 12. September 1952 stattfindenden 24. internationalen Kongress zur Bekämpfung des Alkoholismus hat der Bundesrat Herrn Nätionalrat Karl Geissbühler, Leiter der Schweizerischen Zentralstelle zur Bekämpfung des Alkoholismus, in Lausanne, Mgr. Joseph Hermann, Professor und Generalsekretär der internationalen katholischen Liga zur Bekämpfung des Alkoholismus, in Luzern, und Frau Adrienne Jeannet, als Vertreterin des Bundes Schweizerischer Frauenvereine, in Lausanne, als Delegierte bezeichnet.

865

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes # S T #

Änderungen im diplomatischen Korps vom 11. bis 16. August 1952 Vereinigte Staaten von Amerika: Herr Major William B. S m i t h , Jr., Gehilfe des Luftattaches, ist in Bern eingetroffen und hat sein Amt angetreten.

Finnland: Herr Wilhelm S c h r e c k , Erster Sekretär, der auf einen anderen Posten berufen wurde, gehört .der Gesandtschaft nicht mehr an und hat die Schweiz verlassen.

703 Grossbritannien: Herr Jackson S m i t h , Attaché, ist am 8. August 1952 gestorben.

Liban: Herr Albert M a s s i f , Erster Sekretär, ist zum Legationsrat befördert worden.

685

Vollzug des Berufsbildungsgesetzes Naohgenannten Personen sind auf Grund bestandener Prüfung folgende gesetzlich geschützte Titel gemäss den Bestimmungen der Artikel 42-49 des Bundesgesetzes über die berufliche Ausbildung verliehen worden:

A, Bäckermeister Bucher Fridolin, in Sursee Eiehenberger Albert, in Pfeffikon Btter Josef, in Schwyz Greber Walter, in Buttisholz Jörin Theodor, in Grenchen

Reichmut Paul, in Basel Schmid Fridolin, in Zürich Schweizer Hansruedi, in Zweisimmen Willi Franz, in Ruswil Zwahlen Paul, in Riehen

B. Bäckermeister-Patissier Aeschbacher Walter, in Safenwil Binoth Walter, in Lauterbrunnen Erni Alois, in St. Gallen Hofstetter Karl, in Jona Kühne Josef, in Oberägeri Lengwiler Otto, Schaffhausen Laubenberger Rolf, in St. Gallen

Ruprecht Fritz, in Strengelbach Simon Jacques, in Basel Schüssler Siegfried, in Kriens Vetterli Fritz, in Morgen Würsch Franz, in Luzern Winkler Alois, in Luzern

C. Diplomierte Damenschneiderin Aeschlimann Louise, in Bern Baumann Anna, in Zürich Berger-Probst Hermine, in Finsterhennen Blöchlinger Marie-Louise, in Zürich Brönnimann Doris, in Biel Gammenthaler Marie, in Wasen i. E.

Hegi- Gilgen Gerda, in Bern-Liebefeld Hegnauer Hanna, in Egliswil Hirter Hedwig, in Mühlethurnen Kihm-Aerni Berta, in Luzern

Kugler Frederike, in Äugst Kündig Gertrud, in Zürich Peterli Rita-Marie, in Wil (St. Gallen) Sanitz-Burget Emmy, in Basel Schmalz Berta, in Nidau Schweizer Gertrud, in Bern Streit-Schuhmacher Dora, in Belpberg Weber Ingeborg, in Zürich Wiget Berti, in Bruggen (St. Gallen)

D. Diplomierter Elektro-Installateur Baumberger Kurt, in Zürich Niklaus Ernst, in Sitterdorf Fischer Hugo, in Rorschach Peter Erwin, in Willisau Furrer Wilhelm, in Horgen Schmid Johann, in Hinwil Hegi Friedrich, in Laufenburg Widmer Albert, in Utzenstorf Neuenschwander Max, in Biel Zeltner Paul, in Küssnacht

704

E. Malermeister Aider Emil, in Herisau Bienz Paul, in Winterthur Boo Hans, in Winterthur Dietrich Hans, in Rapperswil (St. G.)

Domeniconi Carlo, in Bettlach Frieden Hans, in Bern Gerber Ernst, in Niederglatt Heri Walter, in Biberist; Karle Urs, in Recherswil Külling Peter, in Biel Limena Max, in St, Gallen Meier Willy, in Winterthur Nacht Friedrich, in Bern

Nydegger Hans, in Basel Obrist Hans, in Möhlin Bapold Hans, in Rheinau Richle Hans, in St. Gallen Schneider Ernst, in Basel Schürch Franz, in Luzern Schweizer Emil, in Stäfa Stadelmann Adolf, in Biel Vital Willy, in Arosa Wagner Hans, in Zürich Walcher Ernst, in Ennenda Zipperlen Ernst, in Kölliken

F. Metzgermeister Auer Emil, in Hallau Bär Hans, in Aadorf Brenner Hans, in Frauenfeld Braunwalder Plans, in Zürich Grauer Reinhold, in Amriswil Hegglin Clemens, in Menzingen Heller Emil, in Münchenstein Hofmann Adolf, in Bubikon Kälin Heinrich, in Einsiedeln Koster Josef, in Gloten bei Sirnach

Kühn Rudolf, in Basel Liniger Hans, in Bützberg Lutz Hans, in St. Margrethen Ruf Jakob, in Egliswil Schalch Hans, in Oberaach Schaufelberger Armin, in Fischenthal Schläpfer Rudolf, in Hochdorf Urech Anton, in Sarmenstorf Zumstein Max, in Bützberg

G. Schreinermeister Berufszweig Möbelschreinerei Ebneter Konrad, in St. Gallen Huber Günther, in Oberburg Fink Martin Anton, in Gersau HellmüllerFranz, in Sursee Frauchiger Johann Ulrich, in Madiswil Geiger Balthasar, in Zürich Linder Adolf, i n Langnau i .

Grossenbacher Werner Anton, in Worb Schneider Otto, in Freienstein Gut Max Alois, in Luzern Wieland Ernst, in Zürich H. Schreinermeister Berufszweig Bauschreinerei Gerber Ernst, in Mühleberg Ott Adolf, in Basadingen Jeremias Ernst, in Wohlen (Bern)

Bern, den 28, August 1952.

Bundesamt für Industrie, Gewerbe and Arbeit 865

Sektion für berufliche Ausbildung

705 Nachtrag zum Verzeichnis 1) der

Geldinstitute und Genossenschaften, die gemäss Art. 885 des Zivilgesetzbuches und Verordnung vom 30. Oktober 1917 betreffend die Viehverpfändung befugt sind, im ganzen Gebiet der Eidgenossenschaft als Pfandgläubiger Viehverschreibungsverträge abzuschliessen: Neue Ermächtigung Kanton Bern 75. Schweizerische Bankgesellschaft, Zweigniederlassung Interlaken.

Bern, den 26. August 1952.

865

Eidg. Justiz- und Polizeidepartement 1

) BEI 1946, II, 287 ff.

Urteil Der Einzelrichter des 1. kriegswirtschaftlichen Strafgerichts hat in seiner Sitzung vom 14. Juni 1952 in Biel in der Strafsache gegen Bächtold Hans, geb. 4, Juli 1913, von Schleitheim, Kaufmann, wohnhaft gewesen Murtenstrasse 34, Biel, zurzeit unbekannten Aufenthalts, erkannt: Die dem Verurteilten Bächtold Hans durch Urteile 14899 und 2198 des Einzelrichters des 1. kriegswirtschaftlichen Strafgerichts vom 29. Dezember 1948 und 10. Dezemher 1949 auferlegten Bussen von 200 Franken bzw. 1700 Franken werden in Anwendung von Artikel 2 und 144 des Bundesratsbeschlusses vom 17. Oktober 1944 über das kriegswirtschaftliche Strafrecht und die kriegswirtschaftliche Strafrechtspflege sowie Artikel 49, Ziffer 3, des Schweizerischen Strafgesetzbuches vom 21. Dezember 1937 wie folgt umgewandelt : 1. Urteil vom 29. Dezember 1948, lautend auf 200 Franken Busse, in 20 Tage Haft, 2. Urteil vom 10. Dezember 1949, lautend auf 1700 Franken Busse, in 3 Monate Haft.

Es wird verfügt: 1. Dieses Urteil ist dem Beschuldigten durch Publikation im Bundesblatt zu eröffnen.

706

2. Der Beschuldigte wird darauf aufmerksam gemacht, daas das Urteil in Rechtskraft erwächst, wenn es nicht binnen 20 Tagen durch Appellation angefochten wird.

Bern, den 14. Juni 1952.

8

65

# S T #

  1. kriegswirtschaftliches Strafgericht, Der Einzelrichter: 0. Peter

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen Bericht über Eisenbahnrückkaufsfragen

Die eidgenössiche Expertenkommission für Eisenbahnrückkaufsfragen hat ani 10. Mai 1952 einen Berieht an das Eidgenössische Post- und Eisenbahndepartement zuhanden des Bundesrates ausgearbeitet. Dieser Bericht kann beim unterzeichneten Bureau bezogen werden. Er umfasst 65 Seiten plus Tabellen und Karten und gibt einen historischen Überblick über die Schweizerbahnen vor und nach deren Verstaatlichung. Auch die neuen Begehren um Verstaatlichung und Tarifanpassung werden in diesem Bericht besprochen.

Preis pro Exemplar 8 Franken plus Nachnahmespesen.

Bei Einzahlung auf Postcheckkonto (III/520) 8,20 Franken.

865

Bandeskanzlei, Drucksachenbureau

Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs Dieses Gesetz, mit den bis 1. Februar 1950 erfolgten Abänderungen und Ergänzungen, enthält als Anhang das Bundesgesetz vom 29. April 1920 betreffend die öffentlich-rechtlichen Folgen der fruchtlosen Pfändung und des Konkurses. Bestellungen sind an das unterzeichnete Bureau zu richten.

Der Bezugspreis beträgt Fr. 1.70 pro Exemplar plus Nachnahmegebühren.

Bei Einzahlung auf Postcheckkonto 111520 = Fr. 1.90.

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei 9116

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1952

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

35

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

28.08.1952

Date Data Seite

702-706

Page Pagina Ref. No

10 037 991

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.