526

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes # S T #

Änderungen im diplomatischen Korps vom 30. Juni bis 7. Juli 1952 Bulgarien. Herr Marin Todorov Ivano v, Erster Sekretär und Geschäftsträger ad intérim, ist in der Schweiz eingetroffen und hat sein Amt angetreten, Deutschland. Herr Wilhelm Hinz, Handelssekretär, ist in Bern eingetroffen und hat seinen Posten übernommen.

Grossbritannien. Herr Stephen Patrick Ho use, Erster Handelssekretär, ist in der Schweiz eingetroffen und hat seine Tätigkeit aufgenommen.

Heiliger Stuhl. Mgr, Mario Brini, Nunziaturrat, ist in Bern eingetroffen und hat sein Amt angetreten.

Österreich. Herr Georg Schlumberger, Zweiter Sekretär, ist zum Ersten Sekretär befördert worden.

810

Kündigung der 3% Anleihe der Schweizerischen Eidgenossenschaft von 1943 auf 1. November 1952 Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 15. Juli 1952 beschlossen, die 8¼%-Anleihe der Schweizerischen Eidgenossenschaft von 1943, auf Grund von Ziffer 3 der Anleihebedingungen auf den 1. November 1952 zur Bückzahlung zu kündigen.

Die Obligationen können vom Inhaber bei den Niederlassungen der Schweizerischen Nationalbank und bei den dem Kartell schweizerischer Banken oder dem Verband schweizerischer Kantonalbanken angehörenden Instituten kostenlos eingelöst werden.

Die Schuldbuchforderungen werden von der Schweizerischen Nationalbank in Bern zurückbezahlt.

Nach dem 1. November 1952 hört die Verzinsung dieser zur Rückzahlung aufgerufenen Anleihe auf.

Bern, den 15. Juli 1952.

810

Eidgenössische Finanzverwaltung

527

Zulassung von Elektrizitätsverbrauchsmessersysteme zur amtlichen Prüfung Auf Grund des Artikels 25 des Bundesgesetzes vom 24. Juni 1909 über Mass und Gewicht und gemäss Artikel 16 der Vollziehungsverordnung vom 23. Juni 1933 betreffend die amtliche Prüfung von Elektrizitätsverbrauchsmessern hat die eidgenössische Mass- und Gewichtskommission das nachstehende Verbrauchsmessersystem zur amtlichen Prüfung zugelassen und ihm das beifolgende Systemzeichen erteilt.

Fabrikant: Rauscher & Stoeckli AG., Sissach

S

Stromwandler, Typ ST G.

für die Frequenz 50 Hz.

Fabrikant: AG. Brown Boveri & Co., Baden.

Die Bekanntmachung vom 27. November 1945 wird ersetzt durch: Ergänzung zu Schleifen-Stromwandler, Typen OC, OCP, OCPF.

Zusatzbezeichnung : Die Art der Kerne wird durch die Kernbuchstaben S, T, E, H ausgedrückt.

Nennspannung: l, 3, 6, 10, 20, 30, 45 kV (für Typ OC).

1, 3, 6, 10, 20, 80 kV (für Typ OCP).

l, 3, 6, 10, 20, 30 kV (für Typ OCPF).

Typenstrominde : h.

Wandlergrösse: 1-60.

für die Frequenz 50 Hz.

Bern, den 21. Juni 1952.

Der Präsident der Eidgenössischen Mass- und Gewichtskommission: 810

P. Joye

528

Finanz- und Zolldepartement Fiskaleinnahmen des Bundes (in 1000 Franken) Quartal Jabt

Wehrsteuer1)

1 2 1949 I. Quartal 63793 20022 II.

» III. » 17888 82918 IV.

» 1950 I. Quartal 151 748 II.

» 106 320 29787 III. » IV.

» 139 798 1951 I. Quartal 107 498 61712 II.

» 24738 III. » 25507 IV.

» 1952 I. Quartal 55231 196118 II.

» III. » IV.

»

Wehropfer

s

Kriegsgewinns teuer S)

Verrechnungssteu »)

Roherträge - Quartalsergebnisse 4 6 6

7514 1408 2885 1945

14563 51629 9183 12327 21517 - 1952 15830 9185

8112 867 322 1627

6303 51151 4545 4283 5950 - 5713 6179 27971

1965 719 288 371

5047 50993 3344 23697 1810 -10704 1371 10477

635 507

Milltärpflichteisatz

852 508

Stempelabgaben

WarenumsatzSteuer

7

S

15733

17955 27521 20608 23564

120 717 99259 104 580 110 477

16040

20636 30411 22539 26612

112 966 94152 100 376 107 010

15618

20468 84778 21214 25131

105 702 101 511 109 740 109 614

25057 37385

121 879 103 481

89648 100 198 101 591

435 033 414504 426 567

17753 19860 20084

--

52008 22593

Roherträge - Jahresergebnisse

1949 1950 1951 1952

134 571 427 653 219 455

18752 5928 3348

1949 1950 1951 1952

42598 115 552 62717

1377 594 335

61098 22977 11572

71139 77642 74463

15733 16040 15618

Kantonsanteile - Jahresergebnisse

5168 2705 1007

--

8485 8665 8434

  1. Inbegriff an Sondenzuschlag zur Wehrsteuer, Bestzahlungen Krisenabgabe und ehrsteuer.

Quellenw2))Kriegsgeiwinnsteuer 1949 1950 1951 Eingänge 65 540 84 715 13 286 attunge gemäss Art. 38, lit. b/c 4447 11738 1714 , RückersttBruttoern 61 098 22 977 11 572 rag

529

Finanz- und Zolldepartement Fiskaleinnahmen des Bundes (in 1000 Franken) LuxusSteuer

AusgleichSteuer

9

10

Tabaksteuer

BietSteuer

Zölle 4)

Übrige Abgaben5)

TOTAL

14

16

Quartal Jahr

Roherträge - Quartalsergebnisse 11

12

13

16

1949

6078 4148 8760 4055

2799 4216 2920 2840

15931 13967 15880 18140

6 1748 3294 6397

85903 96633 102100 103 023

302 363 722 2872

387 190 290 795 293 652 346 929

5820 4097 3625 4165

2875 3686 3031 3351

16891 14915 18495 18771

8 2048 3704 6289

89343 114564 140276 133664

1411 2655 3291 6574

462264 382 498 825 683 498 051

6310 4861 4632 4580

2362 4971 3311 3392

17714 15731 18276 20539

7 2277 3714 7038

121 763 139 217 118 225 113 515

11759 1314 2808 4212

451 588 894 132 297 552 341 365

6699 4872

2772 4735

17860 17248

8 2375

107 17G 133 138

2656 2520

392 833 525 475

I. Quartal II.

» III.

» IV.

» 1950 I. Quartal II.

» III.

» IV.

» 1951 I, Quartal II.

» III.

» IV.

» 1952 I. Quartal II.

» III.

» IV.

»

Roherträge - Jahresergebnisse 18041 17707 20383

12775 12943 14036

63418 69072 72260

11445 12049 18086

887 659 477847 492720

4259 1 318 566 18931 1 668 491 19598 1 484 637

1949 1950 1951 1952

Kantonsanteile - Jahresergebnisse

--

--

--

--

75376 147 376 92577

1949 1950 1951 1952

*) Inbegriffen Steuer gemäss Bundesratsbeschluss vom 13. Februar 1946 über die Sicherung der Steueransprüche bei Versicherungen und Zertifizierungssteuer.

4) Ein- und Ausfuhrzölle, Treibstoffzölle, Tabakzölle und Zollzuschläge.

6 ) Preiszuschläge u, a. (Pos. 85 der Staatsrechnung).

530 Zölle (in 1000 Franken)

Quartal Jahr

Ein- und Ausfuhrzölle 1)

Treibstoffzölle

Tabakzölle

1949 I. Quartal II. » III. » IV.

»

59606 62120 60951 66165

11408 22215 27 331 20038

1950 I. Quartal II. » III. » IV.

»

63472 75109 89173 95295

1951 I. Quartal II. » III. » IV. » 1952 I.Quartal II. » III. » IV. » 1949 1950 1951 1952

Zollzuschläge

TOTAL

11144 9878 11324 11999

3745 2425 2494 4821

85903 96633 102 100 103 023

11080 26478 33457 24166

11316 10526 13124 12407

8475 2451 4522 1796

89843 114 564 140 276 133 664

96432 95 505 70255 73238

11723 30409 33701 24200

10447 10916 12817 11728

8161 2387 1452 4849

121 763 189 217 118 225 113 515

77454 84835

13389 33137

11738 11938

4595 3228

107 176 133 138

248 842 323 049 335 430

80992 95181 100 033

44840 47878 45908

13485 12244 11349

387 659 477 847 492 720

i

  1. Ohne Treibstoffzölle und Tabak.

Treibstoffzölle : Vorn Ertrag des Benzin- und Schwerölzolles haben" die Kantone für den Ausbau der Automobilstrassen folgenden Anspruch (Strassenbauforschung inbegriffen) : Total

1949 1950 1951 1952

Stand der Rückstedavon ausbezahlt lungen auf Jahresende 16355

(BB vom 21. September 1928) .

16355 (BB vom 21. Dezember 1950) .

47590 (BB vom 21. Dezember 1950) .

50016 (BB vom 21, Dezember 1950) .

Tabakbelastung Der Ertrag der Tabaksteuer und mäss BB vom 20. Dezember 1946 der Finanzierung der Total

1949 1950

107758 116445

1951 1952

118169

28524 85667

19066 33416

des Tabakzolles dient ge AHV.

Tabaksteuer Tabakzoll 44340 63418 47873 69072 72260 45909

531

Rohertrag der eidgenössischen Stempelabgaben (in 1000 Franken) 1952

1951

Stempelabgaben

II. Quartal III. Quartal IV. Quartal

I. Quartal II. Quartal

  1. Emission von Wertpapieren 2439 1077 589

2241 2463 204

2268 2228 1600

5217 2563 529

4105

4908

6096

8309

490 722 1212

246 773 1019

368 988

1356

339 1029 1368

478 930 1408

8418 11225 868 20511

5394 4125 867 10386

9111 3848 510 13469

4860 6273 1981 13114

8252 12 567 937

680 2699 1005 12

755 3935 1002 12

622 3882 884 10

831 2552 1087 9

678 4258 966 10

84778

21214

25131

25057

37385

6130

c. Übrige Wertschriften1) .

Total

1998 531 8659

2. Umsatz von Wertpapieren o. Inländische Wertpapiere .

b. Ausländische Wertpapiere.

Total 3. Coupons von a. Obligationen c. Übrigen Wertschriften 1) .

Total 4.

5.

6.

7.

Wechsel Prämien quittungen Frachturkunden Bussen usw Rohertrag

21756

1

) GmbH.- und Genossenschaftsanteile, Kommandit-Beteiligungen, Miteigentums- und Trustzertifikate, ausländische Wertpapiere.

Verrechnungssteuer (in 1000 Franken) 1951

1952

II. Quartal III. Quartal IV. Quartal Eingänge . .

106 309 54881 82716 63703 23593 -10822 104 118 Total 23697 -10704

Rückerstattungen Verrechnungssteuer Rohertrag .

Sicherungssteuer1 Rohertrag .

1

I. Quartal II. Quartal

67087 104 634 110 365 56727 52754 87898 10360 51880 22467 117 126 128 10477

52008

22593

) Steuer gemäss Bundesratsbeschluss vom 13. Februar 1946 über die Sicherung der Steueransprüche bei Versicherungen.

532 Änderungen im

Bestände der Auswanderungs und Passageagenturen und ihrer Unteragenten während des II. Quartals 1952 Erteiltes Patent : An Herrn Hans Hauser, Geschäftsführer der Gondrand Maritime A. G, in Zürich.

A l s U n t e r a g e n t e n sind a u s g e s c h i e d e n : Von der Agentur Kehrli & Oeler, Nachfolger A.Oeler in Bern: Schick Walter in Bern; Von der Agentur Reisebureau A. Kuoni Aktiengesellschaft in Zürich: Hoff mann Walther F. in Aarau.

Als U n t e r a g e n t ist a n g e s t e l l t w o r d e n : Von der Agentur Genossenschaft Hotel-Plan in Zürich: Kaiser Hans in Zürich.

B e r n , den 80. Juni 1952.

Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, 810

Sektion für Arbeitskraft und Auswanderung

Register der schweizerischen Seeschiffe Das Einschraubenfrachtmotorschiff Helvetia, Eigentümer: Nautilus S.A.

in Glarus, ist unter der Nr. 44 in das Eegister der Seeschiffe aufgenommen worden.

Basel, den 8. Juli 1952.

sie

Eidgenössisches

Schiffsregisteram

Urteil Das nachstehende Urteil wird dem Beschuldigten, dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort unbekannt ist, hiemit eröffnet: Ernst Theodor Weber, von. Wagenhausen, geb. 80. Januar 1899, verheiratet, Kaufmann, wohnhaft gewesen in Basel.

533 Urteil des gemischten kriegswirtschaftlichen Strafgerichts vom 28./24. Mai 1902 wegen Widerhandlung gegen kriegswirtschaftliche Vorschriften, begangen durch Handel mit Gold ohne Konzession und zu übersetzten Preisen.

Urteil : Busse 29 500 Franken, Zahlung des dem unrechtmässig erzielten Vermögensvorteil entsprechenden Betrages von 262 860 Franken an den Bund, Kosten 8046,45 Franken.

Das vorstehende Urteil erwächst in Rechtskraft sofern dagegen nicht innert 20 Tagen seit der Veröffentlichung die Appellation erklärt wird. Die Appellationsschrift ist in drei Exemplaren, begründet, datiert und unterschrieben dem Generalsekretariat des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, Bundeshaus-Ost, Bern, einzureichen.

Bei rechtskräftigem Urteil kann binnen 20 Tagen nach Kenntnisnahme des Entscheides beim Richter ein Wiedereinsetzungsgesuch eingereicht werden.

Basel, den 10. Juli 1952.

Gemischtes kriegswirtschaftliches Der Präsident:

810

Strafgericht,

Dr. Walter Meyer

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen

Eidgenössischer Staatskalender 1952 Der eidgenössische Staatskalender, Ausgabe 1952, kann beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei zum Preise von Fr. 4.65 (broschiert), zuzüglich Porto und Nachnahmespesen, bezogen werden. Der eidgenössische Staatskalender enthält das Verzeichnis der Mitglieder der Bundesversammlung, des Bundesrates, der Gesandtschaften und Konsulate der Schweiz im Ausland und des Auslandes in der Schweiz, der höheren Beamten der Bundeszentralverwaltung sowie der Post- und Telegraphenverwaltung, der Behörden und höheren Beamten der Bundesbahnen, der Mitglieder und höheren Beamten des Bundesgerichtes und des Versicherungsgerichtes, der Direktoren und höheren Beamten der internationalen Bureaux. Überdies gibt der Staatskalender Auskunft über die Zusammensetzung der meisten ausserparlamentarischen Kommissionen.

Postcheckkonto III 520.

789

Druchsachenbureau der Bundeskanzler

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1952

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

17.07.1952

Date Data Seite

526-533

Page Pagina Ref. No

10 037 955

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.