787

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Schweizerische Telegraphen- und Telephonverwaltung.

Lieferung von Telephonabonnentenverzeichnissen.

Die schweizerische Obertelegraphendirektion eröffnet hiermit Konkurrenz für die Lieferung (Papier, Satz, Druck, Broschieren) nachstehend verzeichneter Telephonabonnentenverzeichnisse:

Bezeichnung

I.

Abonnentenverzeichnis der Netzgruppe I (Kantone Genf, Waadt, Wallis, Freiburg, Neuenburg u n d Berner Jura) . . . .

Format

cm

MutHutmasslicher masslielie Umfang dei nächste nächsten Auflage ausgäbe Exemplare Bogen zu 16 Seiten

15x21,5

24,000

22

15X21,5

16,000

13

15X21,6

30,000

28

II.

Abonnentenverzeichnis der Netzgruppe II 6 (Kantone Basel, Aargau, Solothurn [teilweise], Luzern, Uri, Schwyz [teilweise],

III.

Abonnentenverzeichnis der Netzgruppe III (Kantone Zürich, Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen, Appenzell, Zug, Schwyz [teilweise], Glarus und Graubünden) . . .

Alle drei Verzeichnisse erscheinen jeweilen ungefähr gleichzeitig, nämlich alljährlich im Frühjahr. Mehr als ein Verzeichnis wird einem und demselben Übernehmer nicht zugeschlagen.

788 Die Beschaffung der nötigen Papiere ist Sache des Übernehmers. Das Papier und der Karton (Umschlag) müssen schweizerisches Fabrikat sein.

Die eigentlichen Druckarbeiten sind in der Offizin des Kontrahenten auszuführen; die Weitervergebung ist ausdrücklich untersagt.

Die Lieferung der Verzeichnisse wird vertraglich für eine Mindestdauer von vier Jahren vergeben.

Muster und Vertragsentwürfe (letztere zugleich als Devisformulare dienend) können bei der unterzeichneten Direktion bezogen werden. Die Bewerber haben beim Bezug der Vertragsformulare mitzuteilen, für welche Verzeichnisse sie zu submittieren wünschen. Bezügliche Angebote sind der Obertelegraphendirektion verschlossen und mit der Angabe der betreffenden Firma, sowie mit der Aufschrift ,,Preisangebot für Telephonabonnentenverzeichnisse'' versehen, spätestens bis zum 31. Dezember 1910 einzureichen.

Die Submittenten bleiben bis zum 31. Januar 1911 an ihre Angebote gebunden.

B e r n , den S.Dezember 1910.

(2..)

Schweiz. Obertelegraphendirektioii.

Buchbinderarbeiten für die schweizerische Postverwaltung.

Die schweizerische Postverwaltung eröffnet hiermit einen Wettbewerb über den Einband der postamtlichen Sammlung. Dieses Werk wird 26 Bogen zu 16 Seiten im Seitenformat von 265 X 192 mm umfassen. Einzubinden sind 5300 deutsche, 2700 französische und 1000 italienische Exemplare.

Es wird ein solider Einband verlangt. Bücken und Ecken in schwarzer Leinwand. Die Bogen sind mit Faden auf drei weisse Bänder von etwa 2 cm Breite zu heften. Das Vorsatzpapier ist mit Leinwand zu füttern und mitzuheften. Auf den Rücken sind in Farbe die Worte : ,,Postamtliche Sammlung 1910" zu drucken. Die Bogen werden gefalzt abgegeben. Für die Deckel ist Karton Nr. 17 (ein Bogen von 80 X 110 cm 1700 Gramm schwer) und für den Überzug gelblich marmoriertes Papier (Gustav-Marmor) zu verwenden. Die 'Arbeit eilt und muss bis Ende Februar 1911 vollständig ausgeführt sein. Die Oberpostdirektion behält sich vor, die Arbeit gesamthaft oder in Partien von 500 Exemplaren zu vergeben. Die Preisangebote sind zu frankieren und in verschlossenem Umschlage bis Ende Dezember 1910 an die Oberpostdirektion in Bern zu richten.

B e r n , den 10. Dezember 1910.

(2.).

Schweiz. Oberpostdirektion.

789

VII. eidgenössische Viehzählung.

In Sachen der vom Bundesrate mit Verordnung vom 5. Dezember 1910 angeordneten VII. eidgenössischen Viehzählung werden hiermit folgende Papierlieferungen, Druckarbeiten etc. zur Konkurrenz ausgeschrieben :

I. Erstellung der Erhebungspapiere.

  1. Papierlieferung.

98 Ris Schreibpapier à 500 Bogen im Format von 72X102 cm.

Bedingungen: 1. Das Papier muss weiss, extra zähe und gut satiniert sein. Den Offerten sind Muster beizulegen. 2. Der Preis ist per Ris anzugeben. 3. Die Lieferung muss genau nach Muster erfolgen. 4. Das Papier ist an die vom eidgenössischen statistischen Bureau zu bezeichnenden Stellen franko Platz und auf Risiko der Übernahmsfirma abzuliefern. 5. Die Lieferung muss bis am 31. Januar vollständig effektuiert sein. 6. Das Papier wird 8 Tage nach der vollständig ausgeführten Lieferung durch die eidgenössische Staatskasse in bar unter Abzug von 3 % Skonto bezahlt, b. Druckarbeiten.

Auflagen

Druck-

Format seiten 1. Verordnungen mit Formularbeilagen . .

7+8

cm

2. Besitzerkarten 17,5X25

2

3. Besitzerverzeichnisse . . 25X35 4 4. Zähllisten . . 70X50 2 5. Zusammenzüge 70X50 1,event.2

deutsche franzb's.

italien.

4,100

1,300

10,200

roman.

294,000 103,000 33,000 J lad. 3,250 \ rät. 7,000 11,600 11,700 5,000

4,500 4,500 2,300

1,400 1,400

--

700

Für die Verordnungen ist gewöhnliches Druckpapier, für die Formulare dagegen das vom eidgenössischen statistischen Bureau gelieferte Schreibpapier zu verwenden. Eventuell wird für die Verordnungen der für die Vorarbeiten erstellte Probesatz benützt. Die Texturen für die Formulare können vom eidgenössischen statistischen Bureau bezogen werden.

Bedingungen: 1. Der Druck der Formulare muss sauber und mit Farbe von guter, schwarzer und dauerhafter Qualität ausgeführt werden.

2. Für die deutschen Auflagen sind neue scharfe Lettern der Fraktur und für die übrigen Auflagen solche der Antiquaschrift zu verwenden. Die Formulare müssen genau in den oben angegebenen Formaten erstellt werden.

3. Die Drucksachen sind dem eidgenössischen statistischen Bureau sukzessive abzuliefern, und zwar so, dass die letzte Lieferung längstens am

790 28. Februar 1911 ausgeführt sein soll. Die Besitzerkarten müssen je zu 25 Stück unter Band gelegt werden. 4. Der Satz ist bis am 21. April 1911 für einen allfälligen Nachdruck aufzubewahren. Der Preis für allfällig nachbestellte Formulare darf nicht erhöht werden. 5. In der Offerte ist der Einheitspreis, für den Satz in den verschiedensprachigen Auflagen zusammengefasst, für jede Formularart per 1000 (Schneiden des Papiers, Falzen der Formulare 2 bis 5 und das Einbandeln Inbegriffen) anzugeben.

6. Die Druckarbeiten werden innerhalb 14 Tagen nach vollständig effektuierter Lieferung durch die eidgenössische Staatskasse in bar ohne Abzug von Skonto bezahlt.

II. Material für Versendung der Erhebungspapiere.

2200 Papiersäcke im Format 55 X 40 cm mit deutschem Aufdruck, 1050 ,, ,, ,, 55 X 40 ,, ,, französischem Aufdruck, 325 ,, ,, ,, 55 X 40 ,, ,, italienischem Aufdruck, 2000 ,, ,, ,, 53 X 38 ,, ,, deutschem Aufdruck, 950 ,, ,, ,, 53 X 38 ,, ,, französischem Aufdruck, 300 ,, ,, ,, 58 X 38 ,, ,, italienischem Aufdruck.

7000 Karton im Format 35 X 50 cm.

7000 Stück Elastique-Bänder (Gummiringe mit einer Spannweite von 36--40 cm).

Die Muster der Papiersäcke liegen im eidgenössischen statistischen Bureau zur Einsicht auf.

IH. Druck der Ergebnisse.

1000 Exemplare der deutschen Auflage in 4° à er. 9 Bogen Text und 55 Bogen Tabellen.

500 Exemplare der französischen Auflage.

Die beiden Auflagen werden zusammen vergeben, indem der Zahlensatz der Tabellen für die deutsche und französische Ausgabe verwendet werden soll. Die näheren Bedingungen werden in einem abzuschliessenden Vertrage festgesetzt; der Entwurf des Vertrages kann im eidgenössischen statistischen Bureau eingesehen werden.

In der Offerte ist der Preis per Bogen Text (2-spaltig) und per Bogen Tabellensatz unter Berücksichtigung der Änderungen im Tabellenkopf für die Ausgaben in den beiden Sprachen, sowie der Umschlag und das Brochieren der Gesamtauflage von 1500 Stück anzugeben.

Allgemeine Bestimmimgen : Die Offerten sind versiegelt bis längstens den 31. Dezember 1910 dem eidgenössischen statistischen Bureau in Bern unter der Aufschrift ,,Viehzählung-Angebot" einzureichen. Der Zuschlag erfolgt in der ersten Woche des Jahres 1911. Alle Lieferungen und Druckarbeiten sind genau nach Vorschrift innert den genannten Endterminen auszuführen. Für mangelhafte oder verspätet ausgeführte Lieferungen und Arbeiten haften die Übernehmer und es verfallen dieselben in angemessene Konventionalstrafen.

Jede weitere Auskunft erteilt das eidgenössische statistische Bureau.

B e r n , den 12. Dezember 1910.

(2.)

Departement des Innern.

791

Lieferung von Brot, Fleisch und Fourage.

Für die Militärschulen und Kurse werden hiermit pro 1911, I.Semester (Brot in Thun, Liestal, Aarau, Zürich und Frauenfeld auch für das II. Semester), folgende Lieferungen ausgeschrieben: Auf den Waffenplätzen : a. Bière, Thun, Aarau, ZUrich und Frauenfeld: Brot und Fleisch; fe. Liestal und Basel: Brot, Fleisch, Hafer, Heu und Stroh.

Auf den Waffenplätzen Thun, Aarau, ZUrich, Frauenfeld und Liestal wird das Mehl vom Oberkriegskommissariat geliefert ; es ist daher nur der Backlohn für 100 kg Mehl anzugeben.

Die Lieferungsvorschriften können bei unterzeichneter Amtsstelle bezogen werden.

Die Angebote sind mit der Aufschrift : ,,Angebot für Brot, Fleisch oder Fourage" versehen bis zum 26. Dezember 1910 franko einzureichen an das B e r n , den 10. Dezember 1910.

Eidg. Oberkriegskommissariat.

(1.)

Lieferung von Druck- und Buchbinderarbeiten.

Es werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben: 1. Der Druck von Exerzier- und Dienstreglementen in deutscher, französischer und italienischer Sprache; 2. das Einbinden dieser Réglemente.

Muster und Vorschriften können bei unterzeichneter Amtsstelle bezogen werden.

Angebote sind verschlossen und mit der Aufschrift ,,Angebot für Drucksachen" versehen bis zum 27. Dezember 1910 franko einzusenden an das Eidg. Oberkriegskommissariat.

B e r n , den 9. Dezember 1910.

(2..)

Stellen-Ausschreibungen.

Post- und Eisenbahndepartement.

Msenbalinabteihmg.

Vakante Stelle: Übersetzer II. Klasse aus dem Deutschen und, wenn möglich, aus dem Italienischen ins Französische.

Erfordernisse : Beherrschung der deutschen Sprache. Muttersprache Französisch. Abgeschlossene Hochschulbildung.

792

Besoldung : Fr. 4200 bis 5300.

Anmeldungstermin : 26. Dezember 1910.

(a..)

Anmeldung an : Eisenbahndepartement. Dem Anmeldungsschreiben ist ein curriculum vitae, sowie Ausweise über Studiengang und bisherige Tätigkeit beizulegen.

Bemerkung: Amtsantritt sobald wie möglich.

Schweizerische Bundesbahnen.

Generaldir ektion.

Vakante Stelle : Betriebschef des Kreises V in Luzern.

Erfordernisse : Gründliche Kenntnis der betreffenden Zweige des Eisenbahndienstes. Kenntnis der deutschen, französischen und italienischen Sprache.

Besoldung : Fr. 6000 bis 9000.

Anmeldungstermin: 26. Dezember 1910.

(2..)

Anmeldung an : Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Bemerkung: Dienstantritt I.Januar 1911.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Oberbriefträger in Genf.

° ,, . ,, , 2. Hauswartgehülfe in Genf.

Ì , n^e.ldjulgj)is. «TM ?1- Dez.

} 1910 bei der Kreispostdirektion JJ in g en f_ U

3. Paketträger, in Brig.

4. Postbureaudiener in Freiburg.

5. Posthalter in Le Lieu (Waadt).

j - Anmeldung bis zum 31. Dez.

[ 1910 bei der Kreispostdirektion J in Lausanne.

l"

793 6. Posthalter in Schönbühl (Bern). Anmeldung bis zum 31. Dezember 1910 in Bern.

7. Dienstchef bei der Kanzlei der Kreis- l Anmeldung bis zum 31. Dez.

postdirektion in Neuenburg.

l 1910 bei der Kreispostdirektion 8. Zwei Postcommis in Neuenburg.

| in Neuenburg.

9. Briefträger in Birsfelden (Baselland). 1 10. Posthalter und Bote in Niederschön- l 1 ,,^T^V^i/nll^HTM thaï (Baselland).

f TMTM be* der Kreispostdirektion v ' in Basel.

11. Postcommis in Ölten.

J 12. Postcommis in Aarau. Anmeldung bis zum 31. Dezember 1910 bei der Kreispostdirektion in Aarau. .

13. Postbureaudiener in Zürich.

\ ,,^^dirag bis zum 31. Dez.

-A -D · a - T> j e W · L N \ 1910 bei der Kreispostdirektion 14. Briefträger m Regensdorf (Zürich). J jn Zürich 15. Briefträger in St. Gallen. Anmeldung bis zum 31. Dezember 1910 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

16. Briefträger in St. Moritz-Dorf.

\ Anmeldung bis zum 81. Dez.

,r- n · a · c, i_,n i. j x ( 1910 bei der Kreispostdirektion 17. Briefträger m Schiers (Granbunden). J -m ç^

  1. Briefträger in Freiburg. Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Briefträger in Erlach (Bern).

Ì Anmeldung bis zum 24. Dez.

> 1910 bei der Kreispostdirektion 3. Postbureaudiener in Interlaken.

l jn Bern.

4. Postablagehalter und Briefträger in Effingen (Aargau). Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

5. Posthalter und Briefträger in Wuppenau (Thurgau). Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

6. Briefträger in Gossau (St. Gallen). Ì Anmeldung bis zum 24. Dez.

> 1910 bei der Kreispostdirektion 7. Posthalter in Trübbach (St. Gallen), l jn gt. Gallen.

Telegraphenverwaltung.

  1. Sekretär I. Klasse bei der technischen Abteilung (Sektion Inspektorat) der Obertelegraphendirektion. Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Obertelegraphendirektion in Bern.
  2. Dienstchef beim Telegraphenbureau Winterthur. Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Kreistelegraphendirektion in Zürich.
  3. Chef des Telegraphenbureaus in Lugano. Anmeldung bis zum 24. Dezember 1910 bei der Kreistelegraphendirektion in Chur.

794

Verschollenerklärung.

Im Spätsommer des Jahres 1867 sind die Gebrüder Beat und Alois Nussbaumer, ab Ochsen, Bürger von Oberägeri, ersterer geboren den 25. Januar 1838, letzterer geboren den 17. November 1846, Söhne des Herrn Säckelmeister Johann Georg Nussbaumer sei. und der Anna Maria geb.

Stocker sei., kurz nacheinander nach Amerika verreist. Mit Schreiben vom 13. Januar 1880 hatte Beat Nussbaumer aus Conty, Kansas, Amerika, zum letzten Male von seinem Leben Kenntnis gegeben. Über das Leben "des ändern Bruders Alois Nussbaumer war schon lange vorher nichts mehr bekannt geworden.

Auf Verlangen des titl. Bürgerrates von Oberägeri (Kanton Zug) werden daher gemäss §§ 9 und 10 des zug. Personenrechtes die obgenannten Gebrüder Beat und Alois Nussbaumer und allfällig hierorts unbekannte Deszendenten derselben gerichtlich aufgefordert, sich spätestens bis und mit Samstag den 1. Juli 1911 beim titl. Bttrgerrate in Oberägeri anzumelden, ansonst nach Ablauf dieser Frist zur Todeserklärung geschritten und infolgedessen über deren Verlassenschaft, mit Ausschluss der Nichtangemeldeien, zugunsten der hierorts bekannten Erben würde verfügt werden.

Zug, den 16. November 1910.

(3...)

Auftrags des Kantonsgerichts: Carl Stadier, Gerichtsschreiber.

«·»«SX*-

Beilage zu Nr. 51 des Bundesblattes, Jahrgang 1910.

Zusammenstellung der im Monat September 1910 auf den wichtigem schweizerischen Nonnalspurbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

i

!

l

2

|

3

4

1

5

6

i

7

8

1

11

10

Total der beförderten

i

i Bezeichnung der Eisenbahnen

Durchschnittliche Davon Länge der im Betrieb doppelbefindlichen spurig Linien

Total der zurückgelegten

im Fahrplan vorgesehenen regelmäßigen

Fakultativ- und Extra-

1 Güterzüge<

Güterzüge mit Ì Personen- Personen-! reineü PerSOneü -' Personen- Î reiüen züge beförde- j G^üge | 2ü«e ' beförde- ! Güterzü i?< rung rung

>

2672

696

36940

4110

.

.

.

43 2

540

--

1200

--

14268

799

--

|

52

4

104

13

,

115 s

Seetalbahn )

55

Südostbahn

50 4

|

2932


i i

2. Nebenbahnen.

2961 900

1572

-- 60

1

17

j

104 119

S 4

i l

29

i

1 0 4

--

87

--

52

676

43

1 046

--

155

2

3

70

Burgdorf-Thun-Bahn (elektrisch) .

41

638

--

130

6

1

15

78

264

Langenthal-Huttwil-Wolhusen-Bahn

40

672

134 i

Freiburg-Murten-Ins (elektrisch)

33

428

52 :

26

466

.

. . . .

Ramsei-Suraiswald-Huttwil .

Solothurn-Münster

. . .

26 --

2


2

1

:

--

5

60

--

5

116 !

--

4

19

582

18

311

14

1066

Pont-Brassua

14

240

Sensetalbahn

12

510

l'runti'ut-Bonfol

11

300

i Vevey-l'uidouK

8

420

Nvoü-Crassier

6

300

--

:

52 -- 52 !

100

j

-- .

8

...3

7

-- j '

-- 71

26

3

.

--

!

10

156

4

'

--

Ì

6

--

i

-

5

112 i i

156

4

;

--

9

-

--

50

, j i

| 60

5

'

791 300

'

:

300

260

--

--

25

21

!

11

25 23

16 | 17 i

lo

| 19

20

1

21

j

22

23

2 836 060 95 536 698 2 067 810

4 --

1

_

24 127

_

Totale und Durchschnittszahlen

3398

698

53 419

4886 1 16 253

92(i

8

3536

Im Monat September 1909

3398

683

52898

5178 j 15919 1

499

7

2!)05

') Inkl. Basler Verbindungsbahn.

) ,, Spicz-Erleubach, Erlenbac i-Zweiaimm en, Spiez Frutigen, Gürbetalbahn.

') ,, lieinwü-Münster.

') ,, Wald-Rttti.

25584 35 728

387 921 484 352

23 220 31 920

8 41 17 10 12 88

2-2 i '25 ; 22 ; 17 21 -21

34 53 42 20 30 53

299 620 357 237 119 1632

2843

16 16 15 15 17 16

59 j 62 95 j 78 i 71 ! 95

9021

78

16

48

57

12746

108

16

38

89

35 755

623 1060 495 394 271

'

!

i :

1

--

9

4

10

2

57* 67

7

7

j

1

46

J

15

j 543

--

2

Tüsstalbahn )

.

j

24

An den Endpunkten der Fahrt trafen ein: Ursache der Verspätungen Auf die regelmässigen Personenzüge Güterzüge mit PersonenVon den Aul der eigenen Linie mit 10 und mehr Minuten beförderung mit 15 und mehr Personenzüge AchsVerspätung Minuten Verspätung und Durch l ,._ kilometern Güterzüge !

1 Ver| Durch- 1 kommen Durchdurch mit spätung !

infolge Ì schnitt- Grösste schnitt- ; Grösste auf 1 Kiloden "»folge Personenyon der infolge i liehe Verliehe Ì Vermeter Stationsvon atmoT> ,, beförderung Anschluss von .

Kolly er _ spätung Ver- j Spätling Auzahl Bannlänge Anzahl und entfallen: anstalteu Unfällen sphanschen material !

j spätung .

spätung | FahrEinflüssen drfekten dienst Minuten Mimtteu Zugskilometei l

i l

38

.

14

II

25

j

26

27

!

28

30

29

Prozente

Total

i der gemäss Kolonnen Anzahl 23 und 24 [ im der verspäteten! gleichen Total versäumten Züge im ' , Monat im Anschlüsse Verhältnis des gleichen zur Vorjahres Monat Gesamtzahl des der Züge Vorjahres i

Bezeichnung : der Eisenbahnen

;

Totale und Durchschnittszahlen

Sihltalbalm .

13

j j

II ') III IV V

Saignelégier-Glovelier

Achs1

Kilometer

(

Schweiz. Bundesbahnen: Kreis I

.

Zugs-

12

|

  1. Hauptbahnen.

Beni-Neuenburg-Bahn

i i

I

Kilometer

!

9

67 590 31 574 29 760 25668 25133 29238 15697 15550 10665 9119 8551 10610 6948 10688 7056 9137 3 237 5120 3344 3848 1800

1146030 380934

331 971 272 270 379 604 282 930 227 760 133854 58203 59408 67361 148124

67 142 104 806 112 786 112783

32 958 44 696 22 726 31 720 17 554

57 857 27613 26514 23080 21662 24494 15244 15360 10620 9000 8507 6900 6 552 9694 6534 7 812 3120 5070 3 300 3 840 1 800

3 227 705 100 444 591 2417523 3160413 94022 172 2 395 696

9965 6926 6639 5919 8828 6900 5694 4056 2239 2376 2694 6440 3197 5 516 6266 8056 1 831 3 725 2066 3965 2926 29 560 27 670

1U3

14

;

31

24

16

·

29

16

14

'

178 221 183 46 43 671

1,01

252 243 190 102 62 849

3,14

31

1,58

O.J3

3

18

1,70

0.03

IG

2

0,.v>

20

21

17

3, SS

19

19

6

52

52

3

6

!

S. B. B.: Kreis I

,-,

"j

-,-, m * IV

r, V Total B. N.

J. N.

i

T. S. B.

1

!

111

l

~~

8 6 6 36 1

322 ** 332 474 481 133 155 161 167 99 164 1189 1299

18

1

1

-

2

8

S.T.B. ;

0,19

--

3

S.O.B.

1,06

0,53

2

T. T. B.

3

3

8

8

14

14

6

1,33

0.5S

17

E. B.

2 1

3

0.1J

0.16

10

B.T.B.

i

2

2

18

-- 5

| i

1

1

15

i

3 3

13

21

0.2U

'

j

14

14

142

18

;

56

14

29

14

'

24

l ]

:

22

Ì

;

23

i

77

39

14

36

1

24

24

5

16

20

18

21

66

40

15

:

16

2

18

18

25

14

| 30

27

15

4

18

'

|

28 ~~

i

21

3

15

|

11)

19

13

j

20

;

~~

;

37

\

;

i

1 1

i

i

11 !i

7 !

i

2

1 4

15 ,

|

18

; ;

15 20

4

-

1

L. H. W. B.

0,41

3,75

8

F. M. I.

0,3,

-

2

Ue. B.B.

3

o,33

; o,J: ' -

3

1,00

.

7

2,21

; 0.3l

1

1

R. S. G.

R. S. H. B.

11

Sihl T. B.

22

4

4

16

15

15

4

--

--

1 19

35

;.

16

1,10

'.

1,S7

;

1 1,30

3

i

3690

16

i

95

ÌJ3

1655

15

i 295

40

'

|

;

,

18

;

53

2316

8

6S

18

:

43

932

10

2

i

' !

1

2

0,66

B. R.

j

R. V. T.

|

P.B.

' j

SeuseT. B.

R. P. B.

--

--

:i

V. P.

o

5

2

x.c.

40

1351

14(57

2,3S

37

714

763

1,29

'

7 Ì

S. M. B.

B. S. B.

4

1

i

0,1,

-

37

i

25

15

_

54

27

4

12

~

29

30 '

128

37

18

j

6

1.00

'

** Scliweizcrisc he hindwir t schaft liehe Auastclluu g iu Lausanne.

--

970

--

589

!

Ì

!

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1910

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

51

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.12.1910

Date Data Seite

787-794

Page Pagina Ref. No

10 024 032

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.