390

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Kriegsmateriallieferung.

Die unterzeichnete Abteilung eröffnet hiermit Konkurrenz über dieLieferung nachverzeichneten Materials.

Lieferanten, welche Angebote zu machen wünschen, werden ersucht, die erforderlichen Formulare von der kriegstechnischen Abteilung zu verlangen,, unter gleichzeitiger Bezeichnung der Gruppe, für welche sie Eingaben zu machen gedenken.

Ohne gestelltes Verlangen werden.von der Abteilung nur an die gegenwärtig mit ihr im Vertragsverhältnis stehenden Lieferanten Formulare gesandt.

Die Angebote sind uns verschlossen und mit der Aufschrift ,,Angebot für K r i e g s m a t e r i a l " franko bis zum 31. Juli 1910 einzusenden.

Mitteilungen oder Anfragen, welche der Beantwortung bedürfen, sind der Abteilung getrennt vom Angebot zu übermachen.

Alle Preise sind franko P a c k u n g und f r e i von allen Spesen auf die dem Lieferanten nächstgelegene s c h w e i z e r i s c h e E i s e n b a h n s t a t i o n zu stellen und verstehen sich netto ohne Skonto.

Rücksendungen von Packmaterial, sowie von Ausschusswaren, fallen z» Lasten des Lieferanten.

Muster können auf unserer Abteilung und in den Zeughäusern eingesehen werden.

Zeichnungen und Beschreibungen der mit * bezeichneten Artikel werden, von unserer Abteilung abgegeben.

Die Lieferanten erhalten alle von der Abteilung zu verabfolgenden Gegenstände (Garnituren, Sattelbäume, Strickwerk etc.) gratis und frank» auf die zunächst gelegene Eisenbahnstation geliefert.

Das,Nähere besagen die Angebotbogen.

Gruppe

Bedarf

Gegenstand

I.

16,000 18,000 14,000 3,600 -- -- 1,500 21,000

Gewehrriemen.

Leibgurte.

Bajonettscheidtaschen.

Faschinenmessertaschen, Doppelte Scheidentaschen.

Bajonettscheiden mit Schlaufen.

Bajonettscheiden ohne Schlaufen.

Patrontaschen für Gewehrtragende.

Nach Ordonnanz, M./98.

,, ,, ,, ,, M./75.

,, M./98.


391 Gruppe I.

,, ,, ,, ,,' ,,' ,,' B

,, ,, B

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, B

H.

Bedarf

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell M./96. * .

M./98. *

800 Karabinerriemen.

1,450 Patronenbandelier für Kavallerie.

1,000 SäbeLkoppel mit Schlagband für Kavallerie.

M./96/98. * 400 Schlagbänder.

-- Säbelkoppel mit Schlagband für Fahrer.

Ordonnanz 1875. * 30 Feldgürtel für höhere, berittene Unteroffiziere.

M./06. * '160 Trommelkoppel.

M./98. * * 600 Musiktaschen.

n -- Tragriemen für Musikinstrumente.

n * 150 Tragriemen für Trommeln.

» * --' Taschen für unberittene Fouriere.

400 Lederstulpen für Radfahrer.

250 Rahmentaschen für Radfahrer.

M./99. * 900 Gabeltragriemen.

M./00. * 1,000 Revolverfutterale', für die Mannschaft M./99. * 180 Ledergamaschen (Paar) für das Remontendepot.

70 Ledergamaschen (Paar) für die Regieanstalt.

-- Feldstecherfutterale für Unteroffiziere der Artillerie.

Modell 1905.

-- Feldstecherfutterale für Unteroffiziere der Infanterie.

400 Pistolenfutterale für berittene Unteroffiziere.

1,000 Revolverpatrontäschchen.

Modell vom Dez. 19051,500 Schutzhüllen für Radfahrermäntel Modell 1910.

-- Schustertaschen aus Segeltuch.

-- Schneidertaschen aus Segeltuch.

-- Sattlertaschen aus Segeltuch.

Ordonnanz 1900.

550 Offiziers-Reitzeuge.

-- id.

ohne Packtaschen und Packriemen.

,, 700 Vollständige Kavallerie-Reitzeuge ·mit Zäumung und Vorderzeug.

Ordonnanz 1906.

-- Artillerie - Unteroffiziers - Reitzeuge ohne Vorderzeug.

,, 1,040 Trainsättel von braunem Zeugleder mit Packtasche, neues Modell.

Modell 1907.

2,440 Englische Kummete mit Kummetriemen nach neuer Vorschrift. Zeichnung v. April 1910.

720 Paar Kummetgeschirre aus braunem Zeugleder zum .Fahren 'vom Sattel aus.

.

-Ordonnanz 1874/94.

392 Gruppe H.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, n

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, B

,,

Bedarf

Gegenstand

500 PaarKummetgeschirre zum Fahren Ordonnanz 1907.

vom Bock aus.

150 komplette Zäume ohne Gebisse für Ordonnanz 1900.

Offiziers-Reitzeuge.

500 Sattelgurten mit Strippenstück für Ordonnanz 1907.

Trainsättel.

200 Packriemen, vordere äussere, 50 cm Ordonnanz 1895.

lang, für Kavallerie-Eeitzeuge.

500 Packriemen, 95 cm lang, für KaOrdonnanz 1895.

vallerie-Reitzeuge.

300 Sattelgurten mit Strippenstück für Ordonnanz 1906.

Kavallerie-Reitzeuge.

200 Kochgeschirrriemen für KavallerieOrdonnanz 1906.

Reitzeuge.

-- Paar Hintergeschirre mit StrangenOrdonnanz 1874/94.

trägern.

-- Paar Rückhaltriemen für Kummtgeschirre.

-- Paar Strangenscheiden mit Bauchriemen.

-- Paar Aufsatzzügel.

-- Stück Trensenzügel.

-- StückHandzügelmitZügelriemchen, -- Bastgeschirre aus braunem ZeugModell 1906.

leder für Pferde und Maultiere.

500 Paar Zugriemen für KummetOrdonnanz 1874/94.

geschirre.

--- Kückhaltriemen für Bastsättel.

Modell 1906. -- Packriemen für Bastsättel, 70 cm lang.

-- PaarPacktaschenzuBastgeschirren.

-- Riemen-SortimentefürPackschienen.

700 Kochgeschirrfutterale für Kavallerie. Ordonnanz 1906.

Das M o n t i e r e n von: 950 OffizierskofiernmitEinsatz,inklu8ive Lieferung Behäutleinwand etc.

Ordonnanz 1889.

200 Offizierskoffern ohne Einsatz.

n Ordonnanz 1906.

700 Karabinerholftern.

1,100 Stallhalftern (das Montieren).

6,640 Stallgurten (das Montieren).

1,020 Peitschen tür Wahrer (Trainpeitschen). Ordonnanz 1874/94.

600 Unterkummete.

Ordonnanz 1874/1903 und Modell 1903.

Lederhalftern.

Zeichnung vom Juni 1909.

Muster.

Riemen zu Laternenkörben.

Futterale zu Wurfschaufeln für Sappeure.

Pickelfutterale ifür Sappeure.

Axtfutterale für Sappeure.

Handbeilfutterale für Sappeure.

393 Gruppe II.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, Dd.

,, ,, ,, B

,, ,,

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell . Modell 1908.

2,000 Spatenfutterale für Infanterie.

-- Umänderung von zirka 20,000 alten Spatenfutteralen.

Muster.

1,000 Pickelfutterale für Infanterie.

150 Beilfutterale für Infanterie, 50 Putzzeugtaschen für Offiziers-Ordonnanzen.

Modell.

-- Sanitätstornister.

-- Beschlagsäcke.

200 Packriemen, hintere mittlere, 95 cm lang, für Kavallerie-Reitzeuge.

Ordonnanz 1906.

200 Packriemen, seitliche, 90 cm lang, für Kavallerie-Reitzeuge.

200 Packriemen, äussere, 45 cm lang, für Kavallerie-Reitzeuge.

200 Packtaschenriemen, 90 cm lang, für Kavallerie-Reitzeuge.

1,000 Packriemen, 60 cm lang, für Trainsättel.

Ordonnanz 1907.

100 Kehlriemen für Halftern.

Ordonnanz 1874/94.

600 Schwarze wollene Offizierspferdedecken.

Muster und Vorschrift.

-- Lazarettdecken grau-braun meliert.

-- Graubraunmelierte wollene Decken für Festungsartillerie.

2,000 Graubraunmelierte wollene Biwakdecken.

6,040 Decken für Zugpferde.

2,100 Decken für Kavalleriepferde und Tragtiere.

3,120 Staublappen, als Taschen eingerichtet.

Ordonnanz 1906.

9,140 Kopfsäcke aus Segeltuch.

rt 700 Futtersäcke für Kavallerie.

ji -- Futtersäcke zu Bastgeschirren.

Ordonnanz 1895.

450 Futtersäcke für Offiziersreitzeuge.

Ordonnanz 1900.

450 Manteldecken für Omziersreitzeuge.

» 200 Brotsäcke.

Muster.

-- Küchenschürzen.

» -- Sandsäcke.

H -- Hafersäcke zu Bastgeschirren aus grau-grünem Segeltuch.

Modell 1906.

1,020 Hafersäcke aus Zwilch für Artillerie Vorschrift 1909.

(Schlitzsäcke).

-- Blachen für Requisitionsfuhrwerke. Zeichnung U.Vorschrift.

300 Zelttücher für Infanterie.

Modell 1901.

-- Bodentücher für Zelte.

500 Zelttaschen.

1,820 Tränkeimer aus wasserdichtem Vorschrift 1909.

Segeltuch.

Bundesblatt. 62. Jahrg. Bd. IV.

27

394 Gruppe

m.

IV.

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell

Ordonnanz 1874/94.

2,940 Paar Zugstrangen.

2,940 Paar Anstösse.

1,800 Hänfene Schnür-Gurtstücke zu Kavallerie- und Artillerie-SattelOrdonnanz 1906.

gurten.

600 Schnürgurtstücke für Offiziers-ReitOrdonnanz 1900.

zeuge.

Ordonnanz 1907.

1,200 Gurtstücke zu Packgurten.

520 Leitseil-Handstücke.

500 Lange Peitschen für Fahrer.

Ordonnanz 1874/94.

9,600 Halfteretricke.

Zeichnung 1907.

500 Bindestricke für Fourgons, 4m lang.

Bindestricke für Fourgons, 6 m lang.

Bindestricke für ßastgeschirre, 3 m Muster.

-- Zugseile für Drahtwagen.

Modell.

1,000 Stricke für Biwakdecken.

Muster.

-- Strickhalftern.

3,500 Bandhalftern (aus rot-weissen Gurten).

2,300 Meter Gurten zu Stallhalftern.

11.200 Meter Gurten zu Stallgurten.

-- Kranzseile.

Vorschrift.

-- Ankertaue.

-- Spanntaue.

-- Schnürleinen.

Muster.

-- Kampierseile.

-- Hänfene Gletscherseile.

-- Heuseile mit Trügel.

Zeichnung vom September 1899.

Scheiden für Offizierssäbel.

,, Säbelklingen, extra.

,, Säbel für Kavallerie, geschliffen.

Modell.

Säbel für Fahrer, nicht geschliffen.

,, Scheiden für Kavalleriesäbel.

,, Scheiden für Trainsäbel.

,, Klingen für Trainsäbel.

n Faschinenmesser mit Scheiden.

,, Scheiden zu Faschinenmessern extra ,, Pioniersäbel.

» Scheiden zu Pioniersäbeln.

,, Säbel für Infanterie-Feldweibel, Modell 1883 mit Scheide.

,, Scheiden zu Infanterie-Peldweibelsäbeln.

,, Scheiden für Spielleutesäbel.

,, Soldatenmesser.

Modell 1908.

Amerikanische Beile.

Muster.

Striegel aus Stahlblech, mit Hufräumer.

Ordonnanz 1906.

700 Offizierssäbel mit Scheiden.

200 200 800 600 400 200 -- . -- 2,000 -- -- -- -- 500 28,000 -- 5,060

395 Gruppe

IV.

n n n ÌÌ

» ÎÎ

n lì

n

Bedarf

Gegenstand

500 Striegelhefte, extra.

6,060 Pferdebürsten.

4,620 Hufsalbbürsten mit Futteral.

50 Feine Kleiderbürsten.

50 Grobe Kleiderbürsten.

100 Anstrichbürsten.

100 Glanzbürsten.

100 Putzbürsten.

4,120 Hufsalbbüchsen.

13,120 Schwämme.

Sturmlaternen.

200 Anrichtlöffel.

100 Fleischkörbe aus geschälten Weiden, ohne Einlagen.

300 Militärfahrräder.

-- 150 120 90 -- -- 35 35 -- -- 25 150 -- 900 300 -- 1,150 750 4,000 '9,000 925 150 200 -- -- --

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell

Ordonnanz 1906.

Modell.

Ordonnanz 1906.

Muster.

Modell.

Ordonnanz vom 22. Februar 1884.

Modell.

Vorschrift vom 10. Dezember 1877 und Modell.

Cornets B.

,, Bügel B (langes Modell).

,, Basstrompeten Es (neues Modell).

,, B-Althorn.

,, Posaunen B (neues Modell).

,, Tenorhorn B (neues Modell).

,, Baryton B.

,, Baryton B (Helikon).

,, Tubas Es (bisher Baryton genannt).

,, Tubas B (neues Modell).

,, Trommelschäfte (Zargen).

M./84.

Sortimente Trommelreifen.

,, Trommelschrauben.

,, Paar Trommelschlägel aus schwarzem Ebenholz.

M./86.

Paar Trommelschlägel aus braunem Eisenholz.

,, Schlagfelle für Trommeln.

Qualitätsmuster Saitenfelle für Trommeln.

» Signalpfeifen.

M./91/98.

Paar Gurthalterhaken aus Nickel.

M./96/98.

Paar Gurthalterhaken aus gelbem Knopfmetall.

,, Paar Sporen für Bereiter.

,, Emaillierte Feldflaschen.

Ordonnanz 1899 Werkzeuge für 30 Schustertaschen. Modell vom Dezember Sortimente.

1905.

Werkzeuge für SOSchneidertaschen.

Sortimente.

,, Werkzeuge für Sattlertaschen.

Sortimente.

n

Cornets Es (neues Modell).

396 Gruppe

Bedarf

VI.

4,000

,,

--

,,

2,500

,,

--

,, ,, ,,

6,000 3,500 600

,,

6,000

,,

300

,, ,,

1,000 1,000

,,

--

,,

--

,, ,,

-- 700

,, ,,

500 100

,,

100

,,

100

,, ,, ,, a ,, ,,

50,000 4,000 500 700 700 --

,, VU.

-- 11,000

,,

1,200

,, ,,

1,200 520

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell

Gegenstand

Meter weissmetallene Borden für Gradabzeichen, versilbert.

Ordonnanz 1898.

Meter weissmetallene Borden für Gradabzeichen, imitiert.

Meter metallene Borden für Gradabzeichen, im Feuer vergoldet.

Meter metallene Borden für Gradabzeichen, imitiert.

Meter wollene Borden für Korporale.

Meter wollene Borden für Gefreite.

Kokarden für Feldmützen der Radfahrer.

Stück Schützenabzeichen für Infanterie.

Ordonnanz 1881/98.

Stück Schützenabzeichen für KaOrdonnanz 1894/98.

vallerie.

Stück Schützenabzeichen für Genie.

D Stück Schützenabzeichen für Ordonnanz 1907.

Schützen.

Stück Abzeichen für Distanzenschätzer, versilbert.

Ordonnanz 1894/98.

Stück Abzeichen für Distanzenschätzer, vergoldet.

  1. Stück Abzeichen für Meldereiter.

n Stück Richterabzeichen für WaffenOrdonnanz 1896/98.

röcke.

Stück Richterabzeichen für Blusen.

H Stück goldgestickte Anker für Fahrpontoniere I. Klasse.

n Stück Abzeichen für Hufschmiede der Kavallerie.

Ordonnanz 1898.

Stück Abzeichen für Hufschmiede der Artillerie.

Paar Achselnummern.

Ordonnanz 1875/98.

Ordonnanz 1891/98.

Stück Signalpfeifenschnüre.

Stück Trompetenschnüre.

Modell 1875.

Stück Mundstückschnüre.

Quasten für Unteroffizierssäbel.

Modell 1883.

Erkennungszeichen aus Celluloïd oder Galalith.

Ordonnanz 1902.

Schnurschlaufen zu Erkennungsmarken.

Meter Exerzierwestentuch, Strich.

ohne

Meter Westentuch für militärischen Vorunterricht.

Meter dunkelmeliertes Hosentuch.

,, Waffenrocktuch, dunkelblau.

Normalmuster und Vorschrift.

397 Gruppe

Bedarf

VII.

1,360 175 30 700

1,300 200 250 800 100 200 100 100 100

19,000 823 636

368 400 1,000

3,150 370

240 124 28,600 370 3,840 473 130

Nach Ordonnanz, ftegenstaud Zeichnung oder Modell Meter Kaputtuch.

Vorschrift.

Meter Westentuch, dunkelgrünmeliert.

Meter Reithosentuch.

Normalmuster.

Meter Hosentuch für Velofahrer Normalmuster.

(Diagonal).

Meter Tuch für Schneestrümpfe Normalmuster 1898.

der Fortwächter.

Meter grünmelierter Lodenstoff.

Normalmuster 1907.

Meter Aufschlagtuch, Scharlach, Normalmuster 1898.

extra fein.

Meter Aufschlagtuch, Scharlach, mit Strich.

,, Meter Aufschlagtuch, Scharlach, ohne Strich.

.

,, Meter Aufschlagtuch, karmoisin, extra fein.

,, Meter Aufschlagtuch, karmoisin, ohne Strich.

,, Meter Aufschlagtuch, schwarz, mit Strich.

,, Meter Aufschlagtuch, blau, mit Strich.

,, Meter Aufschlagtuch, grün, mit Strich.

,, Meter Aufschlagtuch, weiss, mit Strich.

,, Meter grauen, baumwollenen Futterstoff, croisé.

,, Meter rohe Futterleinwand.

,, Meter schwarzes Glanzfutter (Lustrine).

,, Meter grauen Futterstoff für Bereiterblusen.

,, Meter Steif leinwand.

,, Meter Taschendrilch, 160 cm. breit.

,, Meter Leinengurten, l*/2 cm. breit Nörmalmuster 1907.

Meter Futterstoff für Mäntel der Qualitätsmuster.

Fortwachen.

Meter Stoff für Arbeitskleider der Mannschaft.

Meter brauner Stoff für Arbeitskleider der Mannschaft.

Meter Stoff für Überkleider der Festungsoffiziere.

Meter Drilch für Bereiterwesten.

Meter Drilch für Sanitätstruppen.

Meter Passement (schwarz).

Meter rohe Leinwandbändel.

Spulen schwarzen Faden.

Gros Steinnussknöpfe, 16 mm.

Gros Beinknöpfe, 19 mm.

398 Gruppe

VII.

Bedarf

130 212 13 1,920 4,740 1,500 2,080 260 46

600 207 430 2,500 460 680 8,400

14,000

,,

10,400

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Gros schwarze Beinknöpfe, 18 min.

Qualitätsmuster.

Gros schwarze Beinkuöpfe, 16 mm.

Gros weisse Beinknöpfe.

Stück grosse MckeLknöpfe.

Normalmuster 1898.

Stück kleine Nickelknöpfe.

Stück kleine, flache Nickelknöpfe.

Stück grosse Knöpfe für Artillerie und Genie.

kg. Haften und Bingli.

Gros Hosenschnallen.

Gros Hosenhaften.

Gamaschenkettchen.

M./98.

Aufhängkettchen für Blusen.

Stück Feldmützen für Radfahrer.

Ordonnanz 1898.

Stück Mützen für Bereiter.

Modell.

Stück Mützen für Pferdewärter.

Paar Wadenbinden.

Modelf 1906.

Stallblusen.

Modell 1898.

Stallschürzen.

Paar Handschuhe aus Baumwolle.

Ordonnanz 1898.

Paar Filzhandschuhe.

M./98.

Patronenschlaufen aus Stoff für die Infanterie.

Gewehrputzzeugtäschchen.

M./89.

Zwilchene Transportsäcke.

Modell.

Zwilchene Transportsäcke für Winterausrüstung.

Zwilchene Transportsäcke für Schuhe.

,, Maschinengestrickte Ohrenkappen. Nach Modell XII/05 Lismer.

Gegenstand

Vni.

165 Paar Schäfte für Kayalleriestiefel. Ordonnanz 1893/98.

,, 120,000 Büchsen Schuhfett.

Qualitätsmuster.

,, 80,000 Büchsen Riemenwachs.

,, 5,000 Büchsen Putzpommade Nach Muster.

Paar fertige Holzschuhe.

Nach Modell.

Paar fertige Schälte aus Jialbleder für Militärschuhe, naturfarben. Muster und Vorschrift.

Paar fertige Schäfte für Bergschuhe, gefüttert.

a Sortimente Bodenleder.

,, Paar Schnürriemen (Lacets) aus Fischleder, imitiert, mit Drahtspitze.

Qualitätsmuster.

Paar Militärschuhe aus Kalbleder. Muster und Vorschrift.

Paar Bereschuhe eenasrelt.

Stück Nägel für Bergschuhe (assortiert).

Nach Muster.

399 Gruppe

Bedarf

IX.

--

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Diverse Garnituren, bestehend aus Knöpfen, Schnallen, Eingen, Nieten, Rondellen etc., nach besonderm Gruppenformular.

900 Säbelgürtel für Offiziere.

900 Säbelriemen für Offiziere.

3,000 Schlagbänder für Offiziere.

950 Feldgürtel für Offiziere.

900 Gabeltragriemen für Offiziere.

Revolverfutterale für Offiziere.

Futterale für Selbstladepistolen für Offiziere.

900 Feldstecherfutterale für Offiziere (Linsen-Doppelglas).

280 Futterale für Offiziere (PrismenDoppelglas).

Regenschutzdeckel zu obigen.

380 Tornister für Offiziere.

900 Schriftentaschen für Offiziere.

Nach Muster.

Modell 1899. *

Modell 1900. * Modell 1908. *

Modell 1899. *

B e r n , den 6. Juli 1910.

(3..).

Kriegstechnische Abteilung.,

Schweizerische Postverwaltung.

Lieferung von Kopierbüchern.

Die Schweiz. Oberpostdirektion eröffnet hiermit einen Wettbewerb über das Liefern von KopierbUchern. Sie bedarf deren zwei Sorten: Bücher zu 500 Blättern von 25/37 cm und solche zu 500 Blättern von 48/38 cm.

Vom kleinern Format braucht es monatlich etwa 300, vom grössern nur etwa 12 Exemplare. Es ist beabsichtigt, die Sache auf wenigstens drei Jahre vertraglich zu ordnen. Den Bewerbern werden vom Materialbureau der Oberpostdirektion auf Verlangen ein Papierinuster sowie die nötigen Angaben über den Einband und die Beförderung der Bücher geliefert werden.

Die Angebote sind frankiert in verschlossenem Umschlage bis zum 16. August 1910 an die Oberpostdirektion in Bern zu richten.

B e r n , den 4. Juli 1910.

(2..)

Schweiz. Oberpostdirektion.

400

Lieferung von Plombierschnüren.

Die Zollverwaltung eröffnet Konkurrenz über die Lieferung von 350 kg Plombierschniiren aus Hanf mit rotem Eintrag.

Die Schnüre müssen in Bünden von je 25 Strängen zur Ablieferung gelangen. Muster können bei der unterzeichneten Stelle bezogen werden.

Schriftliche Offerten sind in verschlossenem Couvert mit der Aufschrift: ,,Lieferungsofferte für Plombierschnüre'' bis zum 23. Juli nächsthin anher einzureichen.

B e r n , den 8. Juli 1910.

(2..)

Schweiz. Oberzolldirektion.

Stellen-Ausschreibungen.

Justiz- und Polizeidepartement.

Vakante Stelle : Registrator der Polizeiabteilung.

Erfordernisse: Kenntnis der drei Landessprachen; Erfahrung im Verwaltungswesen.

Besoldung: Fr. 3700 bis 4800.

Anmeldungstermin : 2. August 1910.

(2.).

Anmeldung an: Justiz- und Polizeidepartement.

Bemerkungen: Für den Fall der Besetzung der Stelle durch Beförderung wird gleichzeitig die Stelle eines Kanzlisten II. Klasse oder eines Kanzleigehülfen ausgeschrieben. Erfordernisse : Gute Schulbildung, Kenntnis der deutschen und französischen Sprache, schöne Handschrift. Besoldung Fr. 2200--3800, bezw. bis Fr. 2800.

Militärdepartement.

Vakante Stelle: Geniechef für das Festungsbureau St. Maurice.

Erfordernisse: Offizier der Schweiz. Armee. Polytechnische Bildung. Praktische Betätigung als Architekt oder Ingenieur.

Besoldung: Für Stabsoffiziere: Fr. 5200 bis 6800 oder Fr. 7300, je nach dem Grade; für Hauptleute: Fr. 4200 bis 5800.

Anmeldungstermin: 7. August 1910.

Anmeldung an: Militärdepartement.

(3..).

401

Vakante Stelle: Kanzlist I. Klasse der kriegstechnischen Abteilung.

Erfordernisse: Kaufmännische Bildung; gründliche Kenntnis der deutschen und französischen Sprache.

Besoldung: Fr. 3200 bis 4300.

Anmeldungstermin : 25. Juli 1910.

(2..)

Anmeldung an: Militärdepartement.

Bemerkungen: Für den Fall der Besetzung der Stelle durch Beförderung wird gleichzeitig die Stelle eines Kanzlisten II. Klasse ausgeschrieben. Erfordernisse: die obigen. Besoldung Fr. 2200 bis Fr. 3800.

Finanz- und Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Vakante Stelle: Kontrollgehülfe beim Hauptzollamt Genf G. V.

Erfordernisse: Gehülfe I. Klasse, gemäss Art. 3 des Bundesratsbeschlusses vom 11. März 1898.

Besoldung : Fr. 3700 bis 4300.

Anmeldungstermin : 30. Juli 1910.

Anmeldung an: Zolldirektion Genf.

(2.).

Schweizerische Bandesbahnen.

KreisdireMion IV, St. Gallen.

Vakante Stelle: Elektrotechniker II. eventuell I. Klasse beim Obermaschineningenieur.

Erfordernisse; Wenigstens Technikumsbildung; Ausweis über gründliche Kenntnisse und Erfahrung in der elektrischen Wagenbeleuchtung; Kenntnisse elektrischer Licht- und Kraftanlagen.

Besoldung : Fr. 3300 bis 4800, eventuell Fr. 4500 bis 6500.

Anmeldungstermin: 25. Juli 1910.

(1.)

Anmeldung an: Kreisdirektion IV der Schweiz. Bundesbahnen in St. Gallen.

Bemerkung: Dienstantritt wenn möglich am 1. September, spätestens am 1. Oktober 1910.

402

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch'den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

Postverwaltung.

  1. Postbureaudiener in Genf. Anmeldung bis zum 30. Juli 1910 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Zwei Unterbureaucbefs in Lausanne. Anmeldung bis zum 30. Juli 1910 bei der KreispostaireKtion in .Lausanne.
  3. Postcommis in Neuenburg.

l Anmeldung bis zum 30. Juli l iIÎHU , oei uer meisposiiureKiiou 4. Postcommis in Pruntrut.

J in Neuenburg.

5. Postcommis in Basel. Anmeldung bis zum 30. Juli 1910 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6. Postbureauchef in Zürich.

Anmeldung bis zum 30. Juli 7. Mandatträger in Zürich.

1910 bei der Kreispostdirektion 8. Briefträger in Bülach.

in Zürich.

9. Postcommis in Rüti (Zürich).

10. Postbureaudiener in Rapperswil | Anmeldung bis zum 30. Juli (St. Gallen).

l 1910 bei der Kreispostdirektion 11. Mandatträger in Rorschach.

J in St- Gallen1.

2.

3.

4.

B.

6.

7.

8.

Postcommis in Lausanne.

| Anmeldung bis zum' 23. Juli Postcommis in Brig.

> 1910 bei der Kreispostdirektion Briefträger in Bulle.

J in Lausanne.

Postcommis in Interlaken. Anmeldung bis zum 23. Juli 1910 bei der Kreispostdirektion in Bern.

Posthalter und Briefträger in Zullwil (Solothurn). Anmeldung bis zum 23. Juli 1910 bei der Kreispostdirektion in Basel.

Postcommis in Lenzburg. Anmeldung bis zum 23. Juli 1910 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

Postverwalter in Entlebuch.

Postablagehalter und Briefträger in Anmeldung bis zum 23. Juli Kottwil (Luzern).

1910 bei der Kreispostdirektion

3. iruaLauiageuuiLer uiiu £>licitittg^i lu n

T),,

i,,l,1«

Al,nlJ.A«

J

TD

Schwendi (Obwalden).

i f,flTMK

~m~

Ï«

*"

AJUiClU.

403 10.

11.

12.

13.

U.

Postcommis in Zürich.

Posthalter in Eglisau.

Briefträger in Winterthur.

Postcommis in St. Gallen.

Posthalter in Oberhelfenschwil (St. Gallen).

Anmeldung bis zum 23. Juli > 1910 bei der Kreispostdirektion J in Zürich.

l Anmeldung bis zum 23. Juli } 1910 bei der Kreispostdirektion J in st- Gallen-

Telegraphenverwaltung.

  1. Telegraphist und Telephonist in Entlebuch. Anmeldung bis zum 23. Juli 1910 bei der Kreistelegraphendirektion in Ölten.
  2. Telegraphist und Telephonist in Eglisau. Anmeldung bis zum 23. Juli 1910 bei der Kreistelegraphendirektion in Zürich.

Am 1. Juli 1909 ist in Kraft getreten die

Bundesgesetzgebung über den Verkehr mit Lebensmitteln und Gebrauchgegenständen.

In unserem Verlag ist dazu erschienen die vom schweizerischen Gesundheitsamt herausgegebene

Amtliche Ausgabe.

Preis broschiert Fr. 2. --, solid gebunden Fr. 2.50.

Diese Ausgabe enthält neben dem Bundesgesetz und allen Reglementen, Ausführungsverordnungen, Instruktionen und Tabellen ein a u s f ü h r l i c h e s a l p h a b e t i s c h e s S a c h r e g i s t e r , das den Gebrauch des Buches bedeutend erleichtert.

Für alle Verwaltungs- und Gemeindebehörden, sowie für einen jeden, der sich beruflich mit Lebensmitteln zu beschäftigen hat, Apotheker, Kaufleute, Fabrikanten, Wirte etc., ist diese Gesetzsammlung unentbehrlich.

Zu beziehen durch jede Buchhandlung oder durch den Verlag Stämpfli & Cie., Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1910

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

20.07.1910

Date Data Seite

390-404

Page Pagina Ref. No

10 023 855

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.