1093

# S T #

Konkurrenz- undStellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Bauholz-Verkaufsausschreibung.

Aus den Waldungen des eidgenössischen Schiessplatzes Sand werden hiermit 100 Stuck Bau- und Sagtannen mit cirka 120 m3 Gehalt zum Kaufe angeboten.

Das zu schlagende Holz wird durch Bannwart Beyeler in Moosseedorf verzeigt.

Offerten per m3 sind bis und mit dem 30. Dezember 1899 an Herrn Kreisförster Nigst in Kehrsatz, welcher über die Gedinge Aufschluß erteilt, zu richten.

B e r n , den 19. Dezember 1899.

Eidg. Finanzbureau

Stellen-Ausschreibungen.

Departement des Innern.

Eidgenössische polytechnische Schule in Zürich.

Vakante Stelle:

Professur für Architektur, im besondern Kom positionsübungen, Ornamentik und Ornamentenzeichnen.

Erfordernisse : Auskunft über Erfordernisse, Gehalt etc. erteilt Besoldung : / die nachbezeichnete Anmeldungsstelle.

Anmeldungstermin: 31. Januar 1900.

Anmeldung an: Den Präsidenten des Schulrates des eidgenös[2/1] sischen Polytechnikums H. Bleuler in Zürich.

Bundesblatt.

61. Jahrg. Bd. V.

73

Î094 Finanz- und Zolldepartement.

Zollverwaltung.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung : Anmeldungstermin : Anmeldung an:

Direktor des I. Zollgebietes in Basel.

Umfassende Kenntnisse des Zolldienste.s.

Fr. 5000 bis 6500.

' 31. Dezember 1899.

Oberzolldirektion.

Post- und Eisenbahndepartement.

Eisenbahnabteilung.

Vakante Stelle: Erfordernisse :

Kanzlist II. Klasse der Departementskanzlei.

Kenntnis der deutschen und französischen Sprache ; Vertrautheit mit Kanzleiarbeiten ; schöne Handschrift.

Besoldung : Fr. 2000 bis 3500.

Anmeldungstermin : 3. Januar 1900.

Anmeldung an: Post- und Bisenbahndepartement (Eisenbahnabteilung").

Bemerkungen : Eventuell ist die Stelle eines provisorischen Kanzlisten zu besetzen.

Post-, Telegraphen- und Zollstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zn geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Schweizerischer Messagerieagent in Divenne (Ain, Frankreich). Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Genf.

1095 2) Briefträger in Affoltern i. E. (Bern). Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Bern.

3) Postcommis in · Basel. Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Basel.

4) Zwei Postcommis in. Luzern. .

5) Zwei Postcominis in Gòldàù.

Anmeldung .bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion 6) Briefträger in Luzern.

in Lnzern.

7) Postablagehalter, Briefträger und Bote in Isenthal (Uri).

8) Posthalter in Männedorf. Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

9) Posthalter in Benken (St. Gallen). Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

10) Telegraphist und Telephonist in Arbon. Jabresgehalt Fr. 500 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädigung. Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

11) Telegraphist und Telephonist in Bischofszell. Jahresgehalt Fr. 860 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädignng. Anmeldung bis zum 9. Januar 1900 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

  1. Zwei Briefkastenleerer in Genf. Anmeldung bis zum 2. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Postablagehalter und Briefträger in Villars-sur-Ollon (Waadt). Anmeldung bis zum 2. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Zwei Postcommis in Bern.

' j Anmeldung bis zum 2. Januar 4) Zwei Postbureaudiener in Burg- > 1900 bei der Kreispostdirektion dorf.

J in Bern.

6) Paketträger in Basel. Anmeldung bi» zum 2. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6) Postcommis in Flawil. Anmeldung bis zum 2. Januar 1900 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

7) Telegraphist in Villars-sur-Ollon (Waadt). Jahresgehalt Fr. 240 nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 2. Januar 1900 bei der Telegrapheuinspektion in Lausanne.

8) Telegraphist und Telephonist in Männedorf (Zürich). Jahresgehalt Fr. 300 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädigung. Anmeldung bis zum 2. Januar 1900 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.

tose Öffentliche Aufforderung, Auf Verlangen von Herrn Kantonskassier Steiner als Testamentsexekutor des Herrn Kirchmeier Klemens Hotz sei. in Baar, gestorben den 27. September 1899, und als Bevollmächtigter der Witwe Josefa Hotz, geb. Schicker, wird den Erben des Klemens Hotz sei. gemäß § 313 des privatrechtlichen Gesetzbuches eine gerichtliche Frist zur Anerkennung oder Bestreitung dessen Testamentes vom 31. Dezember 1898, welches auf der Gerichtskanzlei Zug zur Einsicht aufgelegt ist, angesetzt.

Alle diejenigen, welche zum Nachlasse des Herrn Kirchmeier Klemens Hotz von Baar erbberechtigt sind, und namens allfällig abwesender oder bevormundeter Erben die titl. Waisenämter oder sonstigen Vertreter, werden hiermit gerichtlich aufgefordert, für den Fall, daß sie das bezeichnete Testament bestreiten wollen, ihre Ansprüche auf Bestreitung dieses Testamentes bis und mit 28. Februar 1900 schriftlich und mit Stempel versehen der Gerichtskanzlei Zug einzureichen, ansonst angenommen wird, daß sie das mehrerwähnte Testament als richtig anerkennen und später hierüber weder Rede noch Antwort mehr erteilt würde.

Zug, den 7. Dezember 1899.

(3/s)

Auftrags des Kantonsgerichtes: Für die Gerichtskanzlei: C. Stadier, Gerichtsschreiber.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz, Eisen bahndepartement Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

N 52.

Bern, den 27. Dezember 1899.

II. Réglemente and Tarifvorschriften A. Schweizerischer Verkehr.

909. (52/99) Allgemeine schweizerische Tarifvorschriften nebst Güterklassifikation vom 1. April 1897. Ergänzung.

Mit sofortiger Gültigkeit wird der Artikel Chamottestein in das Verzeichnis der in gedeckt gebauten Wagen zu befördernden Güter (Art. 43 der Tarifvorschriften) eingereiht.

St. Gallen, den 26. Dezember 1899.

Namens der Verwaltungen des Schweiz. Eisenbahnverbandes : Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen.

III. Personen- und Gepäckverkehr A. Schweizerischer Verkehr.

910. (52/99) Personen-, Gepäck- und Gütertarif der Drahtseilbahn Davos-Platz-Schatzalp.

Mit dem Tage der Betriebseröffnung werden die Tarife für den Personen-, Gepäck- und Güterverkehr in Kraft gesetzt.

Die Tarife können bei der Betriebsleitung bezogen werden.

Davos-Platz, den 23. Dezember 1899.

Betriebsleitung der Davos-Platz-Schatzalpbahn.

411

911. (52/99) Tarif für die direkte Personenbeförderung zwischen Stationen der S C B und A S B einerseits und Magglingen, Station der Drahtseilbahn Biel-Magglingen anderseits, vom i. Juni 1896 Neuausgabe.

Mit Gültigkeit vom 1. Februar 1900 an tritt für den oben genannten Verkehr ein neuer Tarif in Kraft, wodurch derjenige vom 1. Juni 1896 aufgehoben und ersetzt wird.

Basel, den 23. Dezember 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

912. (52/99) Tarifbestimmungen betreffend die fakultative Gültigkei der Personenbillet zur Benutzung der Dampfboote oder der Bahn zwischen Interlaken (Brienzersee bezw. Oststation) und Bönigen. Teilweise Verschiebung der Aufhebung.

Mit Ausnahme derjenigen im Personentarif T S B, B B, S E B, Thunerund Brienzersee etc. -- Schweiz, vom 1. September 1899, im Personentarif Brünigbahn -- Schweiz, vom 1. Juni 1899, und im Personen- und Gepäcktarif Delle -- Schweiz, vom 1. April 1897, verbleiben die obgenannten Bestimmungen, welche durch die Bekanntmachung sub Ziffer 735 in Nr. 40 dieses Organs, vom 4. Oktober 1899, auf 31. Dezember 1899 gekündigt wurden, noch in Kraft bis 31. März 1900.

Interlaken, den 19. Dezember 1899.

Direktion der Dampfschiffgesellschaft Thuner- und Brienzersee.

913. (63/99) Personentarif der Neuenburger Straßenbahn.

Aenderungen.

Um das neu geschaffene Abonnement für Arbeiter bequemer zu machen, hat die Tramwaygesellschaft von Neuchatel den Beschluß gefaßt, den jetzigen Typus durch einen anderen zu ersetzen mit vier täglichen Fahrten, ohne Beschränkung der Gültigkeit auf gewisse Stunden. Die Preise der monatlichen Abonnemente bleiben unverändert. Die Jahresabonnementskarte für Arbeiter werden auf 31. März 1900 gekündet, Neuenburg, den 17. Dezember 1899.

Verwaltungsrat der Neuenburger Strassenbahn.

914. (52/99) Personen- und Gepacktarif der Drahtseilbahn Lausanne-Signal, vom i. September 1899. Nachtrag L Am 1. Januar 1900 tritt ein Nachtrag l zum vorstehend genannten Tarif in Kraft. Dieser Nachtrag enthält die Einführung von neuen Schülerabonnementskarten, geänderte Vorschriften der Artikel 11 und 15 des Tarifes, sowie die Aufhebung des auf Seite 17 der Betriebsreglemente enthaltenen Tarifes.

Lausanne, den 20. Dezember 1899.

Betriebsdirektion der Lausanne-Signal-Bahn.

412

B. Verkehr mit dem Auslande.

52

915. ( /99) Tarif für den schwelgerisch-mitteldeutschen Personenund Gepäckverkehr, vom 1. Januar 1891. Neuausgabe.

Am 1. März 1900 tritt ein neuer Tarif für den schweizerisch - mitteldeutschen Personen- und Gepäckverkehr in Kraft, durch welchen die Ausgabe vom 1. Januar 1891 aufgehoben und ersetzt wird.

Basel, den 22. Dezember 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

C. Transitverkehr.

916. C /99) Französich-österreichisch-ungarisch-serbisch-bulgarischorientalischer Personen- und Gepäckverkehr. Teil II, Heft B, vom i. März 1898. Neue Gepäcktaocen.

52

Mit sofortiger Gültigkeit treten folgende Taxen für die Beförderung des Gepäcks in den sogenannten Konventionszügen in Kraft: Gepäcktaxen Zu ergänzende Wegevorschriften per 10 kg.

Paris Seiten via Delle für die Strecken von und nach des Tarifs oder Petit-Croix und a 6 ohne mit Freigepäck Adrianopel 23 Belgrad 621 498 Belgrad 23 Budapest 621 184 Budapest 23 Brncka.d.L.oderMarchegg 549 184 Bukarest 23 Verciorova 7.14 184 Bukarest 23 Predeal 698 184 Constantza 24 Verciorova 779 184 Coustautza 24 Predeal 727 184 Crajova 24 Verciorova 701 184 Constantinopel 24 Verciorova-Constantza 804 184 Constantinopel 24 Predcal-Constantza 752 184 Constantinopel 24 Belgrad-Sophia 621 631 Salonichi 25 Belgrad 621 468 Sophia 25 Belgrad 621 353 Bern, den 26. Dezember 1899.

Direktion der Jura-Siiuplon-Balin, 0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

82

917. ( /99) Tarif für den Beiehsbahn-Staatsbahn-Personen- und Gepäckverkehr. Nachtrag H.

Zu dem vom 1. Oktober 1897 ab gültigen Tarife für den ReichsbahnStaatsbahu-Personen- und Gepäckverkehr wird mit Geltung vom 15. Februar 1900 ein Nachtrag II herausgegeben, der für einige Verbindungen geringe Preiserhöhungen enthält. Für den Verkehr zwischen diesseitigen Stationen

413

einerseits und östlich von Völklingen gelegenen preußischen Stationen anderseits über Bons oder Völklingen wird durch den Nachtrag eine wesentliche Verkehrserleichterun dadurch eingeführt, daß für beide Wege nur noch eine Fahrkartensorte ausgegeben wird, welche wahlweise über die beiden Wege (über Bous oder über Völklingen) benutzt werden kann.

Die gleiche Verkehrserleichterung wird mit Inkrafttreten dieses Nachtrags auch mit der Station Völklingen selbst durchgeführt, derart, daß mit den Fahrtausweisen für den Verkehr zwischen diesseitigen Stationen und Völklingen die Reise sowohl über Hostenbach als auch über Bons ausgeführt werden kann.

Die Fahrkarten von Diesdorf nach Trier über Völklingen werden mangels Bedürfnisses vom obengenannten Tage ab nicht mehr ausgegeben, die Abfertigung von Gepäck wird für diese Verbindung eingestellt.

Nähere Auskunft erteilt unser Tarif bureau.

Straßburg, den 20. Dezember 1899.

Namens der beteiligten Verwaltungen Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

B. Verkehr mit dem Âuslande.

52/99)

918. (

Ausnahmetarif für Lebensmittel Italien -- Schweiz, vom i. Januar 1899. Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 15. Januar 1900 an werden in den vorstehend bezeichneten Tarif für Wagenladungen von mindestens 10000 kg. folgende neue Frachtsätze aufgenommen: Pino transit Chiasso transit Fr. fur 100 kg.

Basel transit I * . . . .

2. 95 3. 32 Basel transit 11 ** . . .

2. 58 2. 90 * Gültig für Beifort, Mülhausen und weiter, ferner für Müllheim i. BadeaFreiburg i. Br. - Neustadt-Waldkirch - Lah - Offenburg - Appenweier-OppenauBaden/Baden-Rastatt-Weißenbach-Karlsruhe-Neudorf-W aghänsel-Schwetzingen (exkl.) und westlich hiervon gelegenen Stationen.

** Gültig für Troyes-Sommesous-Chalons s. M.-Ste. Menehould-VerdunConflans/Jarny-Metz-Saarbrücken-Kaiserslautern- Neustadt a. d. Haardt-Ludwigshafen-Mannheim und weiter, ferner für Schwetzingen-FriedrichsfeldDarmstadt - Aschaffenburg und weiter westlich, endlich für die Stationen westlich Lohr-Gemünden-Ritschenhausen-Eisenach-Nordhausen-HalberstadtOschersleben-Magdeburg-Stendal-Wittenberge-Ludwigslust-Sch worin-Wismar.

Luzern, den 26. Dezember 1899.

Direktion der Gotthardbahn.

414

919. (52/99) Teil II, Heft II G der südwestdeutsch-schwelgerischen Gütertarife, vom i. Januar 1899. Aenderung.

Mit 1. April 1900 erhält im Ausnahmetarif Nr. 12, auf Seite 37, des südwestdeutsch-schweizerischen Hefts II G, vom 1. Januar 1899, das Warenverzeichnis zu Abteilung IV" folgende Fassung: ,,Mühlenerzeugnisse aus Weizen (Dinkel, Spelz, Halbfrucht), Roggen (Korn), Gerste und Hafer."

Zürich, den 26. Dezember 1899.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

Rückvergütungen.

920.

52

( /99)

Transporte von Chokolade Lode -- Basel SCB transit (Dieppe).

Vom 10. Januar 1900 au wird für die Beförderung in gewöhnlicher Fracht von Chokolade ab Locle nach Basel S C B mit Bestimmung nach Dieppe der nachstehende ermäßigte Frachtsatz auf dem Rückvergütungswege bewilligt: Stückgut Taxen pro 1000 kg.

Locle -- Basel SCB Fr. 15. 25 Bern, den 26. Dezember 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

C. Transitverkehr.

Ausnahmetaxen.

52

921. ( /99) Ausnahmetaxen für Eilgüter und Frachtslückgüter Berlin Anhalt-Dresdener Bahnhof -- Genf transit.

Auf den 10. Januar 1900 treten für den Transport von Eilgütern und von Frachtstückgütern nachverzeichnete Taxen in Kraft: Berlin Anhalt-Dresdener Bahnhof Eilgut Stückgut l Stückgut 2 nach und von

Centimes pro 100 Kilogramm

Genf transit (Grenoble) ,, ,, (Marseille) ,, ,, (Arvant) ,, ,, (Lyon) . . . . . .

2485 2208 2070 2203

1249 1119 1061 1113

1182 1076 1030 1077

Basel, den 26. Dezember 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

415

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

(52/99) Badisch-württembergischer Gütertarif, vom i. Dezember 1897. Nachtrag V.

Am 20. Dezember 1899 tritt zum badisch-württembergischen Gütertarif, vom 1. Dezember 1897, der Nachtrag V in Kraft. Durch denselben wird eine Anzahl weiterer württembergischer Stationen in den Tarif einbezogen.

Die in den Nachtrag aufgenommenen Zusatzbestimmungen zur Verkenrsordnung sind gemäß den Vorschriften unter I2 genehmigt.

Exemplare derselben können durch unsere Güterstell unentgeltlich bezogen werden.

Karlsruhe, den 19. Dezember 1899.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

922.

( 52 /99) Heft 4 des südwestdeutschen Verbandsgüt tarif es.

Nachtrag IX.

Zum Heft l des südwestdeutschen Verbandsgütertarifs (Verkehr Reichsbahn-pfälzische Bahnen) kommt am 1. Januar 1900 der Nachtrag IX zur Einführung, der n. a. neue Entfernungen und Frachtsätz für die Reichsbahnstationen Aumetz, Bullingen, Langensulzbach, Lembach Mattstall und die Station Mörlheim der pfälzischen Eisenbahnen enthält. Ferner sind Änderungen und Ergänzungen der Ausnahmetarife und besonders neue Frachtsätze des Ausnahmetarifs Nr. 7 für Petroleum von Ludwigshafen a. Rh. nach Stationen der Reichseisenbahnen vorgesehen.

Strassburg, den 18. Dezember 1899.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

923.

Mitteilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Ausnahmetaxen für gewöhnliches Eilgut. Vom 1. Januar 1900 bis auf weiteres, längstens bis 31. Dezember 1900, werden für den Trausport von gewöhnlichen Eilgütern von Wien l (K E B) nach Buchs und St. Margrethen oder umgekehrt nachstehende Ausnahmetaxen im Kartierungswege gewährt:

Wien I (K E B) nach und von { Buchs St.Margrethen

1092 1099 Heller pro 100 kg.

Die einzuhaltenden Bedingungen sind zu ersehen im österr. Verordnungsbl. f. Eisenb. n. Schiffahrt. Nr. 141, v. 12. Dez. 99.

Ausnahmetaxen für Petroleum. Vom 1. Januar 1900 bis auf weiteres, längstens bis 31. Dezember 1900, werden für den Transport von Petroleum in 10 000 kg. Ladungen nachstehende Ausnahmetaxen im Kartierungswege gewährt : von Bregen, nach { Sargreihen 1 *?"

pro 100 kg.

österr. Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt. Nr. 141, v. 12. Dez. 99.

416

Mitteilungen des Eisenbahndepartements, 1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 22. Dezember 1899: 704. Ausnahmetaxen für den Transport von Spiritus in Wagenladungen ab Schönnbrunn nach Basel.

705. Gütertarif Genf transit, Verrières transit. Vallorbe transit, Bonveret transit und Locle transit -- Central- und Westschweiz mit Vorbehalt.

Genehmigt am 23. Dezember 1899 : 706. Bereinigter Entwurf zum Tarif für den Personen-, Gepäck- und Güterverkehr der Drahtseilbahn Davos-Platz-Schatzalp nebst zugehörigen Transportvorschriften Genehmigt am 26. Dezember 1899: 707. Interner Tarif der N 0 B für die Beförderung von Personen im Abonnement.

708. Nachtrag I zum Personen-, Gepäck- und Expreßguttarif für den Verkehr AEB -- GB.

709. Taxen für Lebensmitteltransporte Pino transit und Chiasso transit -- Basel transit.

710. Nachtrag 11 zum internen Distanzenzeiger der N 0 B.

711. Aufnahme des Artikels ,,Chamottesteine" in das in Art. 43 der schweizerischen Tarifvorschriften enthaltene Verzeichnis der in gedeckt gebauten Wagen zu befördernden Güter.

712. Ausnahmetaxen für Chokoladetransporte Locle -- Basel S C B (Dieppe).

713. Aufnahme neuer Gepäcktaxen in Teil II, Heft B, für den französisch-österreichisch-ungarisch - serbisch - bulgarisch - orientalischen Personenund Gepäckverkehr.

714. Einführung von Eil- und Stückgnttaxen Berlin Anhalt-Dresdener Bahnhof -- Genf transit.

715. Änderung des Warenverzeichnisses zu Abteilung IV des Ausnahmetarif es 12 für Getreide in Teil II, Heft G, der südwestdeutsch-schweizerischen Gütertarife.

417

Beilage zu Nr. 52 des Bundesblattes, Jahrg. 1899.

Zusammenstellung der im Monat Oktober 1899 auf den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

1

1

3

2

5

1

6

S

7

8

9

ll

10

t.

,3

Durchschnittliche Länge der im Betrieb befindlichen Linien

Davon doppelspurig

Total der zurückgelegten

im Fahrplan vorgesehenen regelmäßigen

Fakultativ- und Extra-

Güterzüge Güterzüge mit mit Personen- Personenreinen Personen- Personen- reinen züge Güterzüge züge befördebeförde- Güterzüge rung rung

Kilometer

14

15

16

17

18

19

20

Zngs-

Achs-

Kilometer

n

22

23

|

24 25

26

Ursache der Verspätungen

An den Endpunkten der Fahrt trafen ein:

Total der beförderten

Bezeichnung der Eisenbahnen

:

4

27

28

Prozente

Anf die regelmäßigen Personenzüge und Güterzüge mit Personenbeförderung entfallen :

Personenzllge GUterzIlge mit PersonenVon den Auf der eigenen Linie mit 10 und mehr Minuten beförderung mit 15 und Achsmehr Minuten Verspätung Durch Verspätung kilometern Verkommen DurchDurchinfolge durch schnitt- Größte spätung infolge anf 1 Kiloschnitt- Größte von den (1er liche Verliche Vervon meter StationsAnBcbluß- Unfällen Verspätung Verspätung Rolli Anzahl Total Anzahl Bahnlänge spätung spätung und anstalten and atmos- materialphärischen FahrEinflüssen defekten dienst Minuten Minuten Zngskilometer

der gemäß Kolonnen Anzahl 22 nnd 23 im der verspäteten gleichen versäumten Total Züge im Monat im Anschlösse gleichen Verhältnis des Monat zur Vorjahres des Vor- Gesamtzahl jahres der Züge

  1. Normalspurbahnen.

Jura-Simplon-Bahn J) ' Nordostbahn 2) j Central bahn 8) . .

. .

Vereinigte Sehweizerbahnen *) Gotthardbahn .

.

.

Südostbahn .

Seethalbahn Eminenthalbahn . . .

i Burgdorf-Thun-Bahn Tößthalbahn . .

! Langenthal-Huttwil-Wohlhusen .

Neuenburger Jurabahn j Sihlthalbahn Önsingen Balsthal-Bahn Orbe-Chavornay

. .

. . .

1144 809 411 310 290 51 50 43 41 40 40 38 19 5 4

120 130 129 9 122

2

8237 8419 4883 2669 2077 1 198 527 496 443 439 439 589 516 516 806

1247 1912 755 835 289

434 372 124 372 186 697 156 372 266 583 310 310 248 326 990 972 930 558 1922 310 516

124 52

62 124 26 243 372

3047 2855 2350 364 1021 52 156 208 50 104 104 104

10 57 38 25 13 2 6

22

25 2

1

1185 1499 536 658 1132 9 28 34 33 20 8 71 52

104 52

677 965 585 199 326 040 195 942 302 302 22402 20805 16442 21622 16864 13753 25922 9399 3100 3432

18 762 798 16168793 11103532 5 153 650 9 963 747 206917 228 357 251 454 180550 199 605 190 680 334 742 88402 21772 6864

499 598 444 456

28010 16182 4399 5766 6802 11448 4069 4998 5856 8846 5376 5270 4340 4617 10941 10692 6380 5743 7962 3141 2580

394 924 263 302 45672 39042 69782 178 368 32594 53327 65041 31 754 47788 30242 39020 57816 142 898 108036 12759 54171 17710 21546 14460

27 156 15851

219816 159176 165812 20452 17577 13330 17842 14539 13640 21824 8296

3100 3224

16402 19 987 27016 16625 34358 4058 4568 5848 4404 4991 4767 8809 4443 4355 \ 716

16 399 298 15 229 15 75 18 181 16 20 12 22 14 14 14 22 . 26 1 11 6 17 18 13

89 42 80 51 48 15 36 22 110 11 29 24

21 41

13 14

17 34

4 5 1 19 2 49

13 17 17 17 106 13

21 23 17 23 108 30

45 31 12 30 9

3 1

23 18 29 23 27

25 93

49 25 80 45 44

41 93

112 178 164 63 151 19 20 14 5 3 4 9

15 3 1 2

13 10 ö 5

7 1

4

4 1

78 70 25 26 28 6 3 1 24

304 138 7t 35 32 1 1

332 151 77 42 39 1 2

9 1 2 9

17 1 3 9

2 5

0,44

0,15

0,94

0,62

4 2

4 2

4 5

0,72

0,72

0,47

1,18

1

6

6 2 11

2 3 2

0,81

0,81

2

1,87

0,41

237 244 38 65 9 5 5 1

3,84

2,40

1,48

2,28

1,85

0,66

1,14

1,89

1,66

0,22

0,08

0,47

0,17

0,68 0,16

2,98 0,22

·21 41

2. Schmalspurbahnen.

! Rhätische Bahn i Brünig-Bahn (J.-S.) . . .

j Visp-Zermatt (J.-S.)

Bière-Apples-Morges und Apples-L'Isle (J.-S.)

Saignelégier -Chaux- de-Fonds . . . .

Apptnzellerbahn (Winkeln-Appenzell) . .

Yverdon-Ste. Croix Berner Oberlandbahnen Lausanne-Eohallens-Bercher Stansstad-Engelberg . . .

Frauenfeld-Wyl .

. .

Ponts -Sagne- Chaux- de-Fonds (J.-N.) . . .

Waldenhureerbahn Appenzellei- Straßenbahn (St. Gallen-Gais) .

Bii-sigthalbahn Neuchâtel-Cortaillod-Boudry (J.-N.)

. . .

Rolle- Gimel Bern-Muri-Giimligen-Worb Allaman-Aubonne-Gimel Tramelan-Ta vannes Brenets-Locle

.

.

.

.

92 58 36 30 27 26 25 24 24 23 18 17 14 14 13 11 11 10 10 9 5

Totale und Durchschnittszahlen

3792

Im Monat Oktober 1898

3567

62 104

41 11 4

2

41

4 4 7 42 2 54

39

2 62 3 52

2

5 34

40

39

j

5413 7962 2790 2580

2 37

1

15 21

11

l

3

20

29

20

40

1 3 1 13

2 1

41

1

15 29

36

11

10

1 1

2 1

1

1 7 1

1,10

0,76 0,17

0,66 0,32

1 3

0,12 0,88

7

13

15

6

1

1

8

12

20

7

1

1

6 1

0,82

1,94

649

1,87

1,58

43208

6373

10508

427

22

5404

2 534 607

64582115

1 780 978

17032

1482

16

110

135

24

93

913

26

49

629

704

508

37580

6415

10278

240

24

4848

2 283 197

61094487

1692277

17 128

1134

18

128

181

27

93

673

30

36

576

642

') Inkl. Bulle-Komont, Regional Val-de-Travers, Thu nerseebabn, BSdelibah i, Spiez-Erl enbach, Fr iiburg-Mnrtiin und Pon -Brassas.

*) ,, Bötzbergbahn mit Koblenz-Stein.

') ,, Aarg. Südbahn, Wohlen-Bremgarten and Ba sler Verbind ungsbahn.

4 ) ,, Wald-Rüti nnd Toggenburgerbahn.

1,61

2

512

1 ·

4340 5766 6696 10544 3900 4650 5826 8455 5363 5270 4340 4564 10505 10642 5683

4 293 4 540 1 269 1 312 2585 6861 1 304 2222 2711 1338 2655 1 779 2788 4130 10993 9922 1 160 5418 1 771 2394 2892

0,18

1,58

264 233

Beilage zu Hr. 82 des'Bundesblattes, Jahrg. 1899.

<=8"=3=eostgtüsE==>-

L -Sociétés suisses de Menfsuisaic© en 0avs' étrangère. -· Portene sociale a l'ouverture do

·N»

Siège de la société.

Hon de la société.

Siti dei- Gesellschaft.

flâne der Gesellschaft.

. Vermögen anfangs

Fr.

1 Alexandrie (Egypte) .

2 Al»ei.3 Amsterdam . . . ' 4 Ancona (Italia) 5 Anvers (Belgique) 6 Asuncion (Paraguay) .

7 Athènes S 9 Bahia (Brésil) . . . .

10 Barcelona (Espagne) .

11 Barletta (Italia) 12 Berlin . .'

. . .

. -,

. . .

. . .

Schweizer -Verein .'· Schweizer-Unterstutzungsverband i m Anslande . . . .

13 Berlin 14 Berlin 15 Besançon, (France) . . .

16 Béziers, (France) 17 Birmingham (England) . .

18 19 Bordeaux (France) . . .

20 Boston, Mass. (U. S. A.) .

21 Bratta (Roumanie) 22 Bremen 23 24 Bucarest (Roumanie) . .

25 Bucarest (Roumanie) . .

26 Budapest 27 Buenos Aires . .'

28 Buenos Aires . . . . .

29 Caire (le) (Egypte) 30 Cannes (France) 31 Capstadt (Afrika) . . . .

32 Chicago, III. (U. S. A.) .

33 Cincinnati, Ohio CU. S. A.)

34 Cognac (France) 36 36 Copenhagen (Danemark) .

37 Crefeld (Preußen) 38 Darmstadt 39 4U 41 Dresden . . . . . . .

42 Duisburg (Preußen) 43 Elberfeld-Barmen (W.-Pr.)

44 Firenze (Italia) 45 Frankfurt a/M 46 47 48 G-alate (Roumanie) . . .

49 Gebweiler (Ober-Elsaß) .

50 51 Göppingen (Württemberg) 52 53 54 Havre (le) .

55 Heidelberg (Baden) 56 Karlsruhe (Baden) 57 Kaufbeurén (Bayern) . - .

58 Kharkoff (Russie) 59 60 Kiel (Preußen) . . . .

-·62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

.

Schweizerische WohlthiUigiteitsgesellschaft . .

Schweizerischer Hüliflverein . .

. .

. .

. .

-. .

. .

Schweizer-Uoterstutzungsverein i n Dänemark . . . .

Schweizer-Verein Schweizer-Unterstutzaugsverein Helvetia Société suisse do la COte-d'Or

. .

Allgemeiner Schweizerverein Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia

. ,

. .

. .

. .

Schweizer-Untürslützuiigsvereiü Helvetia

. .

.- .

SohweiEer-CeseHsohuft" ;· . :

. .

Madrid ' . .

. . .

. . '.

. . .

. . .

Montevideo (Uruguay) . . . .

Montpellier (France) . . . .

Montreal (Canada) . . . - . .

Mortemi (Doubs, France) . . .

Moscou (Russie)

85 86 87 88 - 89 90 91

Miilhuusea (Elsaß) Mülheim a/Rh. . . ' . . . ' .

Napoli (Italia) New Orleans, La. (U. S. A.) . .

New York, N. Y. (U. S. A.) . .

loi

102 103 104, 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123124 ÜB 126 127 128 129 130 131

-.

Société suisse de bienfaisance . . . . . . . . .

Société suisse de bienfaisance Helvetia Société suisse de bienfaisance Swiss Relief Committee Società elvetica di beneficenza Fonds de secours pour les Suisses pauvres Swiss charity society Sehweizer-Unterstutzuugsverein Helvetia Société suisse de secours Sociedad suiza de beneficenti»

Hulfsgcsellschaft Helvetia

Salzburg (Österreich) . . . .

San Francisco, Cal. (U. S. A.) .

Schweizer -Verein .Helvetia. . . " .

Swiss relief society . . '

SSO Paulo (Brésil) Straßburg (Elsaß) Stuttgart Stuttgart Sydney, "N. S. W. (Australia) Touloa (France) Traiglieli (Chile) Trieste (Austria) Tunis

Sociedado suissa de benefieencia ,,Helvetìa"

.

3,281. 24 748. 87 833. 55 266. 30 151. SO 322. 13 »2,373. 45 875. -- 77. -- 258. 36 2,621. -- 225. 50 1,147. ·· · 1,355. -- 4,982. 35 8,149. 11 1,243. 15 »1,992. 55

73.

·Ì-983.

164.

54.'

65.

37.

53.

694.

66'; 46.

120

10 20 85 75 50 07 35 67 85 26 40

267. SO 964. 27 39.. 15 »302, 30

24,480. 30 5,035. -- 1,542. 92 «1,754. 77 9,949. 64 766. 47 435. 31 480. 60 11,331. 15 290. 08 780. 25 861. 39 7,752. 55 3,206. 74 726. 59269. 96 2,360. 30 1,049. 09 8,134. -- «37. '75 5,650. 04 129. 76 8,070. 15 401. 71 205. 17 796. 52 14,901. 27 7,921. 52 149. 20 27,461. 74 '

24,180. 45.

4,673. 701,682. 80 °1,S8S. 07 10,280. 77782. « 420. 73 1,056. 5» 11,!(28. 8S 8SS. 64 925. « 782. 32 7,887. 86 3,747. 88 ' 927. 90' 840. 37 2,668. 75 1,025. 08 7,870. 16 81. 65 5,897. 92 161. 13 7,788. 65 721. 44 284. 65 884. 15 16,329. 27 '8,980. 95 .'223. 28 28,817: 8»

3,531.

506.

346.

1,014.

1,011.

170.

237.

1,374.

1,459.

322.

483.

385.

1,302.

1,726.

1,179.

318.

431.

497.

2,735.

362.

3,562.

90.

1,528.

387.

»353.

262.

1,797.

1,420.

392.

1,627.

60 55 28 40 34 20.

57 45 17 03 54 46 70 40 30 57 46 07 10 25 21 49 35 90 62 -- 12 97 48 06

«3,398. 50 1,655. -- 841. -- 315. -- 104. ·283. -- 184. 75 199. 37 545.. 83 559. 03 95. 76 120. -- 208. 62 155. 07 696. 15 956. 50 818. 12 1,055. 87 80. 63 284. 38 127. 75 363. 45 181. 25 331. 25 509. 20 684. -- 839. -- 1,095. 62 245. -- . 896. -- 96. 01 227. 50 193. -- 285. -- 521. 10 370. 50 »2,820. 45 1,605. -- 160. -- 255. -- 3,123. 13 1,196. 25 60. 49 53. 75 1,771. 45 600. -- 327. 88 116. 87 «246. 62 «183. 62 160. 82 155. 80 1,291. -- 960. 25 284. 37 876. 05 111. 99 313. 80 ' 681. 12 '" «1,613. 74

4,726. 45 25,928. 60 9,970. 16

4,661.

27,112.

10,086.

1,045.

18,127.

18,216.

9,911.

2,156.

11,611.

10,885.

15,671.

»1,711.

2,509.

23,948.

8,780.

1,174.

842.

40.871.

5J094.

« 8»: IS 70 05 «0 53 75 92 31 85 46' 65 95 10 20 16 88, 10

695.

3,617.

860.

2,188.

1,236.

7,560.

2,114.

»671.

»3,702.

1,356.

1,965.

380.

798.

8,343.

1,028.

990.

204.

7,028.

661.

30 55 73 05 65 70 28 77 71 07 50 17 20 90 30 20 25 61 55

275.

2,868.

396.

2,180.

642.

5,488.

451.

»570.

2,718.

739.

1,124.

230.

527.

3,099.

393.

837.

174.

4,313.

»134.

50 -- 66 30 -- 30 50 75 20 -- 15 1750 -- 10 -- 25 -- --

651.

225.

451.

1,045.

604.

7,403.

827.

«457.

3,358.

1,211.

788.

242.

165.

»1,139.

«884.

51.

5,248.

673.

80 -- 47 70 55 35 13 37 10 -- 45 31 50 25 70 55 61 10 75

69. 85 2,208. 25 45. 86 126. -- 158. 30 632. 20 241. 50 «66. 62 228. 10 62. 55 .143. 80 50.:-- 379. '.56' 562.: 95 129. 65 55. 60 167. '.42 257. '90

2,274. 20' 1,117. -45 i 488. 99' »138,885. 20

2SO.

295.

1,224.

10,480.

38 55 75 44

144.

176.

962.

6,635.

-- 25 80 --

164.

45.

465.

f1l,l45.

80 -- 35 62

11,165.

1,847.

10,348.

16,531.

95,556.

16,420.

22,130.

10,068.

83 36 35 85 50 -- 95 84 59 15 05 50

ras. so

83 95 60 -- 50 -- -- -- -- 15 -- --

Fr. . . .

35 40 23 60 90 43 -- 87 76 07 -- 7S

...

12 19 50 05

57.

80.

170.

35.

104.

208.

36.

583.

197.

4,402.

1,352.

. 90.

461.

54 90 -- -- -- 22 50 20 14 -- 98 95 45

394. 15 285. -- 122. 30 459. 85 123. 59 58.' 26 43. 53 87. 40 131. 46 130. 38 199. 27 173, '64 74. 25 285. 72 .732. 99 152. 20 401 -- ' 178. 50 208. 35 201, 20 5. 37 55. 40 92. 24 «15. 50' 82: 78 99. 63 97. 17 206. 46 3761' 37

13,874.

1,409.

. 454.

48,018.

-,

. .

...

Swiss Society of Hew South "Wales Association des f i l s d o l'Helvétio . . . . . . . . .

Sociedad suiza de benefìcencia

Schweizerische WohUhütigkeitsgesellschaft Schweizerischer Unterstlitzungsverein in Österreich Schweizer-Unterstutzungsverein ,,Edelweiß"

. .

65 31 12 09

Fr.

600 300 100 50 200 100 400 250 200

200

600

SCO

1,300 1*00 "600 100 100

800 200

350 200

250 » Déficit de fr. 70. 21. t Premier subside.

5CO " Y compris Ie(j3 de fr. 1000.

200

300 200 400 300 300

200 200 Données, ne concernant que la Section philanthropique.

400 300

-neo

äoo

A renonça & un subside au proât d'autres sociétés moins favorisées.

100 100 350 300 100 50

ioa

60 À renoncé a uu subside.

100 400 100 800 30 500

200 500 100 §00 30 «00

150 100 250 100 .50

150 ® Données ne se rapportant qu'a la Cuisse de secours.

100 260 100 . 60

260

800

100

100

Société fondée en 1979. Premier rapport reçu.

Société fondée en 1698.

100 1,300 150 100 600

100 1,500 Secours et pensions accordés de 1870 a 1899: fr. 146,765. 63.

150 100 0 Données ne se rapportant qu'à la Caisse de secours.

800 ° Dont fr. 290. 20 versement de l'Union helvétique de Lyon.

150

160

1,400 150 100 30

1,000 260 150 SO

50 100 "100

50 50 Ifl» ° Premier subside.

1,250 " Y compris fr. 7546. 40 Fonds d'asile, t Dont fr. 1462. 60 sub-

la Caisse mutuelle.

200 2,500 200

200 2,300 2CO

15,899.

1,676.

"408.

»52,311.

55'" 47 ; 15 37,

4,432.

324.

306.

3,623.

10 -- 05 87

1,675.

174.

248.

1,490.

-- -- 35 --

»2,554.

185.

.76.

tl,163.

45 90 25 77

552. .75 63. '45 341. .éÒ: 152. 62

250 100 50 100

200 100 60 100

36,856. 95 3,000. --

10,684. }0 «500. i-'

4,000 1,000

4,000 1,000

94. J81 32ft<10 141 .'»3 106': '7.8

100 750 150 100 100 30 50 200

«90,155. 20 18,117. 02

»86,46». 25 ; 17,493. 74 ;

1,290. -- 28,290. 05 1,461. 76 3,679. 27 880. 02 82. 15 569. 52 8,285. 51 102,550. 65 15,153. 85 1,334. 20 2,936. 42 10,268. -- 77,536. 32

1,468. 70" 457. 21 28,850. 70 3,358. 95 1,159. 21 1,784. 68 1,212. 71 4,255. 20 957. 58 273. 89 177. 97 261. 55 ·728. 51 461. 45 1,884. 47 8,847. .05 9,632. 28 106,122: 46 10,204.. 27 4,182. 11 1,876. -- 978. 52 3,289. 78 719. 01 1 0,17g. -- . 1,751. 50 ««,145.' 80 ' 12,536. 79

319.

1,638.

1,011.

573.

138.

104.

347.

992.

1,530.

1,963.

673.

508.

731.

5,557.

74 75 07 88 49 87 50 84 19 70 10 85 25 34

193.

2,970.

715.

533.

85.

. 32.

65.

«1,005.

3,718.

«2,986.

275.

»1,547.

° 9,427.

70 20 27 81 07 80 -- 41 14 05 60 63 -- 60

98 75 80 -- !

86 ; 60 50 -

206. 92 8,574. -- 1,116. 87 786. 03 1,982. 26 1,055. 62 1,456. 90

149.

5,858.

776.

686.

1,274.

695.

953.'

78 25 25 25 30 50 75

45.

3,526.

486.

471.

1,767.

389.

579.

21 -- 25 10 -- 82, 86

8l! 45 2,112. 25 352. 50 107. 70 162.. 65 793. 07' 712. 22

50 200 150 100 400 150 200

50 200 150 200 400 150 200

637.

2,468.

1,674.

359.

3,208.

1,149.

547.' -- 376. -- 791. 05 204. -- 1,828. 45 342. --

145.

312.

1,415.

247.

«2,669.

t863.

20 60 -- 85 20 28

128/05 106. 90 66. 45 · 76. 50 134. 70 183/60

400 ' 300 100 550 200

200 300 100 550 300

75 -- 94 50 47 04

»85. 53 "996. 50 247. 53 1,347. 15 3,970.' 79 43. '08

224: 96 89. 2.6 34. 43 76. "95 226. 12 110. Q7

100 300 '250 300 900 °30

164,630. 72

·213,860. 78

47,163. 01

' 35,740

18,852.

11,878.

3,735!

6,038.

28,725.

65.

83 52 62 -- 10 30

19,374.

12,144.

»2,403.

6,891.

29,049.

68.

16 16 25 70 93 06

1,484,592. 01

1,537,414, 34

: .'

1,632. -- 1,351. 40 699. 38 1,277. 80 4,651. 60 . 105. 91 308,213. 69

631.

462.

96.

472.

' 1,964.

57.

Y compris fr. 200 subsides' à des hôpitaux.

Dont fr. 200 subsides a deux hôpitaux.

8. 16 29.75: 345. .SO 208. kO

311. .55.

1,259. 70

.

4

A renoncé à tout subside en faveur de sociétés moins prospères.

508 100 .400

'.

0

tout subside en faveur de sociétés moins prospores.

tout subside eo faveur de sociétés moins prospères.

un inventaire de fr. 670. 44.

tout subside .eu faveur de sociétés moins prospères.

200 Données concernant la Caisse de bienfaisance. ° Versement par

500 100 400

-- 95 10 65 25 70

A renoncé a A renoncé à a Y compris A renoncé à

200

·293. &> 83.''68 230/10' 1,103. 72:

05 95 20 05 05 79

Dont fr. 300 à VKcole cuisse et fr. 250 û deux hôpitaiis.

Renonce ù tout subside en faveur de sociétés moins prospères.

0 Dont fr. 1006. 25 subside versé au Sckiceizcrhem (n° 134)

5363 18 -- 85 07 49

56«: »,147.

14,278.

820.

»10,218.

0

Société fondée en 1895. Premici' rapport reçu. '

275.

1,231.

43: 531.

11,994.

2,182.

30 95 40 75 70 97

100 ti Dont fr. 389. 37 valeur du mobilier.

100 50 ICO 200 ICO . »60 Société fondée en 1890. ù Premier subside.

100 160 300 SO«

100 100 50 70 200 50

98 94 57 19 45 -- 20

265.

1,589.

13,839.

746.

15,073.

10,110.

Renonce à uu subside en faveur de sociétés moins prospères.

100 0 Point de rapport reçu pour 1897.

300 ° Dout fr. 1675 subsides à cinq établissements de charité.

250

300 200

3,312.

233.

742.

545.

258.

5,018.

3,229.

288.

44,950.

"»,«56.

4,688.

8,072.

1,282.

8,838.

0

Renonce à tout subside en faveur de sociétés moins prospères.

59 70 43 27 45 25 18

56 85 50 88 65 53 94

Société fondée en 1897.

0 Y compris subvention âe fr. 100 a trois établissements de charité.

600 100 100

3,962.

352.

1,471.

1,290.

458.

13,338.

3,069.

172.

41,936.

9,489.

4,255.

. 8,019.

1,067.

2,929.

A renoncé à tout subside eu faveur de sociétés moins prospères.

0 Y compris fr. 280- 77, doo û 1' ,,Infirmerie évangëllque".

A renoncé a un subside su faveur d'autres sociétés moins favorisées.

Ces données ne concernent que la Caisse de secours. & Le3 frais d'administration sont à la charge de la Caisse cedrale.

0 Dont fr. 301. 19 contribution du Schweizer-Klub Berlin.

1,300 2CO 600 " Premier subside. Société créée en 1807.

100 0 Dont fr. 250 pour indemnitó locntive.

100' Ces douuées ne concernent que )u S.ectitm philanllirû pique.

54 70 44' 94 49' 88 '· 28 .'

21,148. 40 943. 05

Bemerkungen.

Fr.

600 800 " Y compris fr. 180 pour mobilier, f Dont fr. 618 pour loyer du locnl.

100 BÖ ° Données ne se rapportant qu'a de3 Suisses.

2CO 100 250 250

"4,570.

928.

7,345.

1,539.

4,091.

S4.38S.

"24,538.

44,247. 25 2,862. 62

Observations.

1889.

; . .

Société suisse de bienfaisance .. .\ Società elvetica di . beneficenza .

Victoria (Chile) . . . . . .

Washington, D. C. (U. S. A.) .

Wien Würzburg (Bayern) . . . . .

224. 82

2,590.

1,353.

1,501.

»45.

839.

101.

462.

538.

133.

»451.

103.

672.

«11,595. 53 1,915. -- 12,578. 2» ·· 16,838. 7« 99,671. 72" 17,827. 25' 23,460. 55 10,089. 25

2,423.

13,287.

11,217.

2,290.

Schweizerischer Unterstützungsverein Schweizerverein ,,AlpenrÇsli'1 Société suisse de secours1 mutuels et de bienfaisance . .

Société helvétique de bienfaisance ' . . .

St. Louis, Mo. (U. S. A.) . . .

St-Pétersbourg

50 50 75 80 77 28 65 67 40 53

»2,813.

1,318.

326.

569.

151.

792.

987.

540.

292.

142.

1,597.

50.

2,071.

760.

10,553.

6,324.

1,152.

1,958.

'4,599. 77 935/30 7,073. 63 1,396. 39 4,048. 52 33,354. 20 "23,615. 48

Swiss benevolent society:.

2,450.

1,321.

141.

»55.

770.

289.

351.

902.

179.

551.

03 94 90 -- 50 31 -- 20 50 15 60 -- 05 -- 19 60 75 75

Société nationale suisse Société .suisse de bienfaisance .

Schweizer-Hillisyerein'.. ': . . . :

Schweizer-Gesellschaft .'

Schweizerische Wohlthätigkeitsgesellsehaft Schweizerische Htilfsgesellschaft Schweizer-Unterstützungsverein für Böhmen Sohweizer-Unterstutzungsverein Helvetia Schweizer-Verein Helvätia Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia Schweizer-Verein . . . , . ' Société philanthropique ' suisse . · . . . . ; Société helvétique de bienfaisance .'

Société suisse de bienfaisance

Rostofl sur-Don (Russie) . . .

580. SO ICO. -- 3,143. 28 12,917. 32 11,188. 25 2,778. S5

Fr.

Fr.

4,275. -- 2,360. 40 1,612. 86 787. 30 1,118. 91 907. 99 800. CO 1,286. 93 945. 90 1,078. 49 351. 08 882. 88

im Âuslande.

Subsides aoEmels de lo Confédération et des cantons en Jahresbeiträge des Sundes und der Kontore pro 1888.

1SSS.

4,491.

1,631.

996.

674.

251.

1,099.

2,082.

635.

487.

292.

2,294.

330.

2,749.

1,186.

15,071.

11,005.

2,729.

2,454.

77 75 40 30

Pforzheim (Baden) Philadelphia, Pa. (U- S. A.)

Portlaod, Oregon (U. S. A,) Prag Ravonsburg (Württemberg) Regensburg (Bayern) . .

Reutlingen (Württemberg) Riga (Russie) . . . - . .

Rio de Janeiro (Brésil) .

. .

. .

454. 90

1888.

1888.

Fr.

8» 85 70 ÄO 28 :··15 §0 15 84 87 08

lä,3'87. 78 2,514. 77

2,196.

908.

70.

137,408.

Société de bienfaisance suisse Swiss society of Victoria"

Fr.

20,787.

"9,5114.

28,831.

5,288.

1,049.

3,016.

«01.

8,13«.

18,235.

10,741.

598.

2,074.

1883.

12,381. 73 2,545. 63

Schweizer-Verein Helvetia Società svizzera di beneficenza Sooiedad suiza de socorros mutuos y caja de benefìcencia

Schweizer-UnterstützungsvereiB Helvetia

Société helvétique do bienfaisance

. .

. .

35 65 91 50 77 12 92 58 50 69 99 93

25 45 88 43 « 79 60 75 77 55 15 15 50 87 20

Paris. (10 Rue Herold) . . .

Paris (8 Cour des PetiteS:Bciiries) . .

. .

.18,996.

"8,449.

26,274.

5,019.

835.

2,557.

425.

3,001.

12,958.

10,110.

470.

1,893.

12,653.

18,716.

8,865.

1,986.

11,495.

10,802.

14,638.

. 1,343.

2,181.

20,940.

7,021.

1,124.

637.

39,148.

5,106.

Société helvétique de secours Société suisse Helvetia ' . · . . ' . Schweizer-Uaterstutzungsyerein Helvetia

92 93 94 95

98 99 100

Società svizzera di beneficenza Schweizer-Gesellschaft Sehweizer-Unterstützuligsverein Helvetia Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia Schweizer -Verein ., Schweizer -Verein Helvetia Società elvetica di beneficenza Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia Schweizerische Unterstützungskasse Schweizer-Verein Helvetia . . ·.

Caisse suisse de secours

. .

81 82 83 84

96 97

Swiss benevolont society.."

Schweizer-Verein Braila.

Schweizerischer Hulfeverein ,,Rutli" Société philhelvétique Fonds de bienfaisance helvétique Société suisse de Bucarest Schweizer-Unterstützungsvoroin in Ungarn .

Sociedad filantròpica suiza Sociedad suiza d e bèneficencia . . . . . . . . .

Société suisse de secours du Caire Société suisse de secoure

. .

. . Schweizerische Wohlthfìtigkeitsg-eseUscbaft , . Schweizerische Wohlthatigkeitsgesellsehaft

Livorno (Italia) LouisvÜle, Ky. (U. S. A.) Ludwigshafen a/Rb

Société suisse de bienfaisance ,,La Philhelvëtifiuo14 . .

Société helvétique de bienfaisance

. .

Lisbonne (Portugal)

Mannheim Marienburg (W.-Pr.) .

Mai-seule Melbourne (Australia) .

Menton (Trance) . . . ' M.-Gladbach (Rh.-Pr.) .

Société suisse de secours Société helvétique' de bienfaisance Schweizerische ' Unteretutzungskasso Sehweiz.-deutseher Untoretutzungsvereia . . . . . .

Société suisse d'Anvers ! . . . .

Sociedad suiza de beneftcencia Société suisse de bienfaisance Schweizer-Unterstützungsverein Helvetia

Frale; . " Cotisations et Recettes totales en souscriptions en Secours alloués eu d'administration et Dutreö «n · Unterstützungen Gesamteinnahmen Beiträge v.nä VerwaHungs-.'und pro pro Bamjtüungen pro andere Kosten. pro

1889.

.1888.

Schweiz&rische Mülfsgesettschaften

111.: 47

132,:95 237.: 46 270, 24 270;' 52 145;. 64 121. 87 158/07.

279.' U 499..:01

1,000 «200 100 450 . 900

'

0

ventions à cinq institutions de bienfaisance.

Dont fr. 1350 Ïïehctia-Stiftuna.

Renonce ù un subside.

0 Lefl frais d'administration coni û la charge de lu Caisse mutuelle.

0

Dont inventaire de fr. 3640 et sépulcre pour fr. 6200.

Voir Svnss Home à New York (n° 186), établissement appartenant a cette société.

" Dont subvention de fr. 500 a trois asiles.

15

Y compris un inventaire de fr.'162. 50.

Dont fr. 01,104. 57 capital inaliénable, retenu pour la fondation d'un Asile suisse, t Y compris fr. 250 subside au Home d'Odessa.

4 Dont fr. 36,156 fonds inaliénables et non réalisables.

Données se rapportant uniquement a la Caisse âe bienfaisance.

° Part du loyer. (Cinquantenaire de la fondation aa ta sociéta.} 15

100 750 160 100 60 30 50 200 * Dont fr. 270. 29 subside au Some misse des gouvernantes.

1,000 150 100 460 t--

Société réorganisée.

Dont fr. 150 subside a l'Hôpital allemand.

Premier subside.

0

0

0

Dont fr. 226 subsides à trois hôpitaux.

» Dont fr. 1098. 98 nu Some Kàsse et fr. 266. 66 a un bônitol.

t Suppression du subside, en vue d'un très considérable legs en 1809.

0

Dont fr. 625 valeur d'une caisse forte.

Société fondée le 22 septembre 1898.

ßenonce u tout subside.

0 0

Dont fr. 300 subsides u trois, hôpitaux.

Y compris fr. 1980. 60 valeur d'un caveau de cimetière, t Dont fr. 32. 88 subside a l'Orphelinat Providcneia a Traiguen.

100 300 * Dont fr. 20 don aus Asiles de nuit.

250 ° Dont fr. 1850 créance sur la maison d'école.

300 900 80 * Premier subside.

36,770

·· .

IL' Homes 'suisses -en pays étrangers. ---

. '·.

' isso.

tamcubiss.

Sfa tfer anstatt.

po(jjllep ; Mobilia '· \ ' '·'. '

Geb&ulich-.

faiten.

'

Forfora tota 1

Fonds.

Gesamt'vermögen

·Kapitalien,

Miete.

Heizung, Wasser etc.).

32

Budapest

133

Hamburg

134

Leipzig .

135 36

New York . .

Paris. . . .

137

Paris

. .

138

St-Pétersbourg .

139

Traiguen(Chiie)

140

Varsovie

141

Vienne .

: .

Home suisse -- SckweùserJiei'fft fur E>'ûiekerÎKn&i u?j& Sonnen (Fabrikengasse 8) .

Home suisse -- Sëkutâserfiem. fur ~Efatelierixnen (G ntheratraße 88, Hohenfelde) . . .

Home, suisse -- SßJaoewcrkeim für Eraiéherinnen etc. (III, Bayer. Straße 81)

-

;

--

6jOOQ. . T-

-- .

3,000. j r-

-

' 2,199. 04 .

' -- · ·

.1IL'

Fr.

2,240. -- 1,762. 86

8,890. 18

E5,838. (M

16,64?. «2

.674. 3 1 '·' 221. 13

2,888. 21

'4,846. 21

ä,898. 08

1,312. 13

302. 9S

«1,077: 60

1,006. .25

2 J-.

_

Fr.

.Fr.

Sfi&ìdoc sntìUclG ' do la ConKdäralira

Subsitloa ' op^clom (fa canteo.

Fr.

3,047. SO 10,730,. 82

Observations.

Bemepkungea.

Jahresbeiträge des Bundes «n<Z der Kantone pro

Besondere 'Beiträge . von · Kantonen.

. ' ti. ·

-

'1

833. 30

1898.

1 839.

Fr.

Fr.

--

'.860

600. --

SOT

8SO.

1,668. 69

t» " Subvention de la Schvei-

2,858. tö

367.

--

4,834. 08 5,798. ',--'1,302. 80 34,163. 40

46,088. 28

84,998. !5S 23,031. 06

m '--

4,436. 74 3,337. --' 1,606. 99 28,699. 42

3@,0ga 15

84,399. S0, .1,932. -- 2S,14Q.;.60

2,500. --

8,500 * Dont uße'partie pour l'a-

12,999. --

Iij871. §6

'\?;S7*:-3S

2,000. --

g,W

14,583. 19. 4,120. T- ,8,615'.. 73

' 1,300. --

30 192,724.

227.

(8,278. t&) 3,108. 45

45

77 181,853. 48

753. 20

78

(8,160. Î8) . -

85

. 1,876. 85 .1,253. 34

14. 1S8,1».' 68

794. 45 2,280. -

6,816. 30

/ 144. 93 10,244. 11 . 16,852. 88

3,443. 95

2,714. 40 3,240. -- 1,248. . 21 7,206. 88 · --

i

' '

196. 3 >

16,052. 26

1,337. 75

23. 73

g,928. 83

797. SO

14,980. 4 0

grandissement de l'asile.

. ' ' ·.

3,6^1. .36

1,830. --

1,800

-8,768. S 1 .2,222.. 62 · 1,Ò46..65

500. --

680

8,476. 33

c'ergesetlschaß (0° 6l)f 'Premier subaide.

580

500. --

2,361. 30 1,932. 5 3 1,208. 20 28,782. ; 73 48,510. 8 4ê,0» 6 fr 5,896. 40 ·27,2jSÌ: 67 1,666. 65 1,800. -- 1,800 ' t .

-. · ' · ' ' : · . · · .

' . 11,880. -- 10,660

--

768,411. 01

'

Fr.

Gesamtausgaben.

·

88 287,410. 67

.(·'

.

:

Cepansca total os.

-' i ' . PelfcW Cctlcattons, Is3 souscriptions^ pay&?par.

.

Kalos.

FOÄ'äe» Beiträge der ' ' *»/·- :".

Gesaint- ' flfìtglieder, gmoüxnienen Schenkungen eìnnahmen ·'.teijihlte und Sammlungen, Pensioììsgeìder.

Fr.

Fr.

Fr.

3,195. 30 . 6,195. 80 1,062. 70

134,833. 35 10,487.; 44 ,87,609.

Swiss Home (10 8 Second Avenue) Asile suisse de s Vieillards (Avenue 175,000.-- 1,000.; -- . « 17,724.

de 8nml>Man( é 25) Home suiese (Ru e Descombes 25, Paris2,273.

lea-Temes) Maison suisse -- Sekweizerheiin (WassÎUOstroff, 16° h gne n° 17) . . ./,.. ,61,295. 79 9,326'., 93 ' 51,030.

Orphelinat .(Wa sen- und Schulanstalt) '..'.

2,150.

,,Provid oncia" Home BUÎSSÔ -~ Maâdumhem, (Eue.

Zielna..l9, lof 91 -- '1,500. S-- .' ' 376.

Fr.

28,614. 12 2,440.

.17,614. 12

159.Ì$

.'

Fr. .

'Er; ' .

. Fr. i

.

"ÏA-';

Frate Ò'enh-Gìlon (y coaprìs la csfvlcomóaical ol loi : cccoçre ollcafe Eigentliche VcrpflegungsIcostetì (araitiene SU! fé inbegriffen) ' und TJnterPorti etc.). stüizungen.

Enìrotlen Frais (7cddo l'iraiïisiiHo . KlnistraHcn . («ciairaso, Traitements (y compris cl -gaßso chauflaso, »ala eau, etc.). u psicotici · d'lmprc^cn, . parts, atc.).

ßeltalte Instandhaltung des und LäkiU Yerwallungs kosten Gebäudes des (Beletschtvng, Persatiala. (a$epriffex Drudaictien

Loyof.

Dépenses en l'ïamée ausgaben im JahrQ 1888.

Fortune è Fouverfcure.de l'année VdpmSgon anfangs doo Jahrss

Siège de Nom «t adresse de î'^tabiisasmoat.

l'établissement.

fJaias and /li/resse der Anstalt.

Schweizerische Asyle im Auslande.

Asiles et hôpitaux etran §ers ' fïubveritio Mes par- 1 a Confederata et les. cantoni" ' '.v . . '

Ausländische , Asyle uml Sfila1er, we lehe vom Bunde 'und d en Kantonen nrilerslülze werden. ;;· ' : '.

Siège do FétabUssemeiit.

Snlssas reçcus en ' Aufgenommene t''chweiser

Nom et ßdre ss» de l'éteWissément.

SHz ifsf Ânsta/t, '.

ïïame

1888.

an&l Adresse ilei- Anulali; :

\.

Ftonbro.

AncaM.

142 143 144

Alexandrie (Egy pte)

. . . .

Athènes (Grèce) Cannes (France)

Hôpital des diaconesses -- Diakonissen-Hospital

.

. .

Cannes (Franco)

Asile évangéliquo ,(Ro ite de Grasse) . . . .

146

Firenze (Italia)

Marieaheim -- Some mternaiional pour gouvernantes et bonnes (Via dei I erragli 110) .'·...'. . . .

Hôpital et dispensaire français (172 Shafleabury Aveaue, London W C ) OEuvre hospitalière -- Asile äe nuü pour les tzommcs (Rue des Phocéens 13) OEuvre de l'hospitalité pour les femmes (Rue Honnorat 1 ) Asilo evangelico per E mmalati (Via Monte Rosa 12) ·.

147 148

Marseille Marseille Milano (Italia)

151 152

Milano (Italia) . . . . . . · Home -- Slädckenheini (Viale Venezia 14)1 . . . .

Napoli (Italia). . . . . . . Home de Naples -- AsHe pour jeunes filies. étrangères (Arco Mirelli 30, Rione Nice (Alpes maritimes, Esanco) . Asile évangéuque' de Nice (Ruelle des -Prés, par la rue Lamartine) ; .

154

·

:......

149 150

153

Ï2-

Home international (I uè Kekropos 8 ) .·'.'.' . . . .

Maison hospitalière -- Mägde-Herberge (1, Rue fiaphael, Boulevard Carnot, 3mo étage)

145

. ..

. r .

. .

Odessa (Russie)

.

Parìa

156 157

San Remo (Itali 0 . . . .

158

Stockholm (S u ode)

. . . . . . . . .

1,01

271

%

.'1868.

1889.

·Fr.

Fr.

'so®' ·

';'·' 300

1,2

:

1

OföSOieyatiOMS... -- ,' Bemerkungen.

26

111

16

2DO

2CD

50,4

855

50

!.

200

SW)

21

21

1012

18,3

i : 300

800

16

16

245

17,4

:

14

7

1638

300

80»

»1921 · "162 949

.160 50

150 .

' 60 ' .SO»/

44

21

-. : 200

450

100

»641

200

-

'

.

Fonda fr. 7620. 65. Produit dos pensions perçues, fr. 2311. 90. Dépenses pour 1710 journées d'entretien fr. 3634. 90. Pris de revient d'une personne par jour fr. 1. 40. Don de la Société suisse de secours fr. 100.

Depuis la fondation de l'asile, en 1867, 676 Suisses internés (SUT un total de 2382) avec 26,903 journées d'entretien. Journée de malade à fr. 5. 26 (fr. 5. 20 en 1897)' et journée de ménage à fr. S. 08 (au Heu de fr. 8. 13 en 1897). Don de la Société suisse de secours fr. 300.

.'

Dépenses L. 3882. 23. Pensions payées L. 3965. 77.' Dette L. 476. 61. Complètement de l'Inventaire pris en vue.

' 100

11,7

,

Recettes fr. 80,137 (dont fr. 8280 cotisations et souscriptions). . Dépenses fr. 74,545. Les 1181 malades ont reçu 22,921 journées · de traitement. Suisses reçus gratuitement 2 avec 20 journées d'entretien.

Recettes fr. 2811 (dont'fr. 1827 donations et contributions). Dépenses fr. 2781.

.

. - ''

100

.74

71

Rue de Laghouat 13; Boulevard de Vaugirurd 14 . .

Asile pour femmes ( Boulevard de Charon'ne 122 . .

Maison hospitalière --- Asûe-Heimat ' pc-uï · domestiques , étrangères (Corso Garibaldi 21, Entrée 2, 2TM étage) Home international < es institutrices -- ìniermtìòìiella Lârarinnékem (Ku

' ·.

Honifiro. · Ansakî.

Sotolöes de la CocKderatton i .et äea ccntoBS era · Beitrüge '. des Bunèìes und der Kantone pro

65

382 | 31 ' .33 [

Home d'Odessa pour {gouvernantes, institutrices et bonnes (Rue Cher-son, m iison de l'Eglise réformée, 58)

155

%

Murn^QS d'eEb-etiou OQ as tzoJtOËiânÊ âe Snissea en dî!/" Schweizer entfallende Verpftegîingslage pro 1888.

^434 malades externes suisses ont en outre reçu 1605 consultations avec médicaments gratuits.

,

^ Les personnes secourues reçoivent encore selon, leurs besoins des vêtements, da linge, des chaussures, dea bains, -des soins / ' médicaux, etc. *. Nombre de nuits. . ' .

·· Dette L. 18,600. Dons et contributions L. 16,516. 75. Pensions payées par les malades L. 10,454. 20. Dépenses ordinaires L. 26,603. 19 (L. 23,681. 47 en 1897). Chaque' malade à coûté journellement L. 2. 70 (contre L. 2. 84' en 1897). Création d'une Fondation putir la vietasse (L. 13,500);'.

' ' Recettes L. 5234.. 11, dont L. 2211. 33 paiement . des pensionnaires. Dépensés L. 4573. 72. Fortune L. 1731. 88 (contre L. 537. 72 eu 1897).

' · ' " .

0 Dont 21 journées non payées. Souscriptions et dons L. 2464. 10. Paiement des pensionnaires L. 4110. 30. Dépense ordinaires L. 7899. 43. Fortune L. 4156. 33- (contre L. 7132. 86 en 1897).

4 Dont 581 journées gratuites. Recettes fr- 23,820. 05. Kâpenoea fi. 19,543. 60. Sur lea 180 malades soignés, $8 ont et roç'ua gratuitement. 5412 journées d'entretien1 en .totcu, qui reviennent à fr. 3. 61. Dons de fr- 200 de la Société fai ïétique de secours & Nice et de fr. 160 de 'la Société helvétique & Menton. L'asile ne vit que de dons' et reçoit en parti majeure des indigents.

.

Recettes fr. 14,382. 50 (produit de pensions fr. 4823, 08). Dépences fr. 14,321. 38. Subside de fr. 250 de la Société suisse d bienfaisance. Pour tes 11 années depuis la fondation du Home (1888-- 1898): 3594 pensionnaires avec 39,732 jours d pension, dont 836 (23 °/o) Suisses, avec 8822 (22,2 °/o) de journées d'entretien, dont 232 journées gratuites.: Recettes ordinaires fr. 169,905. 09. Dépenses, fr, 223,673. 05. 751 Suisses abrités en 1898 (sur un total de- 75,870) ou 1% 19,342 Suisses, hommes et femmes, abrités de ;1878 à 1898 (sur un total de 1,416,466) ou 1,4 %.

10» 200

43

33

'"1529

28,2

100 '

·MTO.

83

18

957

18

.200

. 200

200

200

100

ITO :

Allocation donnant droit à un lit.

«100

100

100

100

Dons et souscriptions fr. 1353. 25. Pensions payées fr/ -1380. 40. Dépeoses fr. 2736. 75. B'ortune fr. 440. 90. Suisses reçue de 1892--1898: 176 (sur .un total de 365) 00/60%: * Premier subside.

2900 .

2900

751 .

1

41

48

557

4

5

321

7

.

"

·

'

·

\.

'

' Héscapita lation.

-

Zii sammetistdlung

\. .

goËsldes onncelQ da lu CoEféâérnMoD et âes cantons on Jahresbeiträge des Bundes Kxd der Kantone pro

'

Sociétés suisses de bienfaisance en pu;?s étrangers et -Haines subventionnés par la Confédération et les csntois. , Setiveizep/scfio Hülfsgesellscharten Im ßuslaiide und Asyle, welche trom Buntfc und den Kantonen, t/nfepstiftzi

vjerdofi;

1888.

Fr.

. . ;

I. Sociétés suisses de bienfaisance eii paye étrangers 1 Scliwe&crische WahWtatigloeitsgesellschaften m, Atislande ] II. Homes suisses en pays étrangers Sèhweiccrisclie Asyle im Atislande . III. Asiles et hôpitaux étrangers. subvontionnés par la Confédération et les cantons. , Avslanttiselïè Asyle und Spit&lcr, w eiche vom · Biaid wid den Kantonen ìiìiterst&tst 'tèeriffa,

l\

::

' ; "" . 1.

.··'..

·

2,900. --

.'i

Subsic les ea ntoriaiJX.

Cantons. --: Kantono.

1« 88.

. . . .

Zuri eh Bere Luct Uri Schi Uott r waldôD-le-hau t Unt< Glar Zou Frib Solo Baie Bau -campagne . .

8ch ìffhouse . . .

I'r.

3 500 5 000 1

ooo 150 400 120 120

,000

1 .

250 700 700 ,000

. | .. . .

000

' ! '

500

A reporter

14,940

y

' . . ! . · '

1

2,$SO

Fr.

Total """ "

»50,520. -- ·

Sanionale Beùmge, Sütetflra pour Beitragt ÎW.

Camtoms. --

ffanioas.

1888.

:

Report

160 .' ', 400 f 120'. .

120- ' '.

1,000: ;

W; : 700 TOO :.

1,000

eoo: , .

600

Fr.

. ,

1,000: ;

.

'.

'

Four la première fois paraissent sur la liste : les sociétés à Bombay, Drtîsdon (Allgemeiner Schmelzer rein), HeMeScrç, UEia,'Ùvcïpool es Syinsy.

10,850

..

OEȤer?a4iOE!0. -- fflemereungoR.

18»

'

/

:

;

. - Obsarvatlons. -- Bemerkungen.

·

88,770 '

1888.

Fr.

35,740. -- ' 11,880. --·

1

gafesidea paar Beitrage pro

' -

'·'

Appeo «ll-Hhodes exteri sures Appea^ëll-Rhodes intérie ures ·' .St-6al 1 Grisouö- . V . . ' .

Argo vi Thiirg Tessin Vaud Valais Neuch liei Genèv Total

MteraratiOM. -- Semer/tango«.

,>8S3..

'

Fr.

14,940 · li'9i® .

800 ' 80 '- §».

1,800 ' 1,8C« 1,200 1,280' 1,200 1.ÌOO .

1,000 · i',000 2,000 ' ·«,«» 1,700 -1,-ÎOO . ' 400 400 1,400 · 1:400 ·'. 1,000 1,000

··. g«o

27,520

87,620.

I4,«aO

Tous les cantons a" en sont remis au Conseil fédéral du so n de répwtir leurs subsides.* --- Se"'nlììche Kanjane haben die Verteilung ihrer Beitrage dem Bttxdesraie. asìlìeimge&telU. ·

. .j

.

'

;

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1899

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

52

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

27.12.1899

Date Data Seite

1093-1096

Page Pagina Ref. No

10 019 044

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.