49 ST

.

.

.

.

.

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und literarische Anzeigen, Ausschreibung.

Für die Militärschulen und Kurse werden hiermit pro 1900 folgende Lieferungen ausgeschrieben: Auf dem Waffenplatze Bière: Heu und Stroh.

Die Lieferungsvorschrift können bei unterzeichneter Amtsstelle bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift: ,,Angebot für Heu oder Stroh" bis zum 7. November 1899 franko einzureichen an das Eidg. Oberkriegskommssariat.

B e r n , den 24. Oktober 1899.

Zu verkaufen.

Das alte Zollgebäude in Durstgraben nebst dem dazugehörigen Land. Für Besichtigun und Auskunft wende man sich an den Zolleinnehmer in DurstAngebote nimmt bis und mit 11. November 1899 entgegen die Direktion der eidg. Bauten.

' B er n ', den 20. Oktober 1899.

Stellen-Ausschreibungen.

Bundeskanzlei.

Vakante Stellen:

Übersetzer ins Französische beim Nationalrat und beim Ständerat.

50 Erfordernisse:

Gründliche Kenntnis der beiden Hauptlandessprachen, vorab der französischen.

Taggeld von Fr. 30 für in Bern und nächster Besoldung : Umgebung, von Fr. 36 nebst Reiseentschädigung für auswärts Wohnende.

Anmeldungstermin : 15. November 1899.

Bundeskanzlei.

Anmeldung an: Beide Stellen werden laut Instruktion des BundesBemerkungen : rates vom 24. März 1899 für die Dauer der am 4. Dezember 1899 beginnenden XVEL Amtsperiode besetzt.

Finanz- und Zolldepartement.

Alkoholverwaltung.

Vakante Stelle: Erfordernisse :

Verwalter des Alkoholdepots in Delsberg.

Tüchtige allgemeine und kommerzielle Bildung ; Kenntnis der deutschen und namentlich Beherrschung der französischen Sprache.

Fr. 4000 bis 5000.

Besoldung : Anmeldungstermin 26. Oktober 1899.

Finanzdepartement.

Anmeldung an:

Militärdepartement.

Vakante Stelle:

KontrollgehüJfe der eidgenössischen Munitionskontrolle in Thun.

Kenntnis der Artilleriemunition und VertrautErfordernisse : heit mit der Wartung und Bedienung von Maschinen.

Fr. 1200 bis 3500.

Besoldung : Anmeldungstermin: 4. November 1899.

Militärdepartement.

Anmeldung an:

51

Post- und Eisenbahndepartement.

Eisenbahnabteilung.

Vakante Stelle: Erfordernisse :

II. Tarifbeamter der administrativen Abteilung.

Längere praktische Bethätigung auf Eisenbahntarifbureaux, gründliche Kenntnis des internationalen Grütertarifwesens, Vertrautheit mit der deutschen und französischen Sprache.

Besoldung : Fr. 3500 bis Fr. 4500: Anmeldungstermin 31. Oktober 1899.

Post- und Eisenbahndepartement (EisenbahnAnmeldung an: abteilung).

Die Anmeldungen sollen eine gedrängte DarBemerkungen : stellung des Lebenslaufes, namentlich der Vorbildung und der bisherigen Thätigkeit, unter Beilage von Zeugnissen, enthalten.

Post-, Telegraphen- und Zollstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o frei zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Paketträger in Genf. Anmeldung bis zum 7. November 1899 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Paketträger in Basel. Anmeldung bis zum 7. November 1899 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  3. Briefträgerchefgehülfe in Zürich. Ì Anmeldung bis zum 7. No} vember 1899 bei der Kreispost4) Pakettrager in Schaffhausen.

J direktion in Zürich.

5) Posthalter in Neßlau (St. GallenJ. Anmeldung bis zum 7. November 1899 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

52 1) Postablagehalter, Briefträger und Anmeldung bis zum 3 I.Oktober Bote in Kröschenbrunn (Bern), l 1899 bei der Kreispostdirektion 2) Postcommis in Burgdorf.

j ta Bern3) Drei Postcomm in Basel. Anmeldung bis zum 31. Oktober 1899 bei der Kreispostdirektion in Basel.

4) Bureaudiener beim Hauptpostbureau Luzern. Anmeldung bis zum 31. Oktober 1899 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

5) 6) 7) 8)

Postcommis in Wetzikon.

Anmeldungbis zum 31. Oktober Paketträger in Zürich.

> 1899 bei der Kreispostdirektion Briefträger in Arbon (Thurgau). J in Zürich Postverwalter in Glarus. Anmeldung bis zum 81. Oktober 1899 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

9) Telegraphist in Steffisburg (Bern). Jahresgehalt Fr. 240 nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 31. Oktober 1899 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

10) Telephongehülf I. Klasse, eventuell II. Klasse in Zürich. Anmeldung bis zum 28. Oktober 1899 beim Telephonchef in Zürich.

11) Telegraphist in Ollon (Waadt). Jahresgehalt Fr. 200 nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 28. Oktober 1899 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

Anzeige.

Bei der Unterzeichneten ist seinerzeit erschienen und kann gegen Nachnahme oder Frankoeinsendung des Betrages in deutscher oder französisch Ausgabe bezogen werden:

Handbuch für die schweizerischen Civilstandsbeamten.

Herausgegeben vom Schweiz. Departement des Innern.

Preis broschiert: Fr. 4. -- Solid gebunden: Fr. 5.

Buchdruckerei Stämpfli & Cie. in Bern.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom schweiz. Eiser.bahndepartement Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnemen Fr. 1.

N 43.

Bern, den 25. Oktober 1899.

III, Personen- and Gepäckverkehr B. Verkehr mit dem Auslande.

(48/99) Personen- und Gepacktarif zwischen Stationen der großen englischen Osteisenbahngesellschaft, der London-Chatham und Dover Eisenbahngesellschaft und den niederländischen Staatseisenbahnen einerseits und den schweizerischen Eisenbahnen anderseits über Köln, vom 15. Juli-1898. Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 15. November 1899 treten die nachstehenden Taxen in KraftEntfernungen

782.

Amsterdam Weesperpoort oder Centralbahnhof von

Wegebezeichiiung

Ciarens .

Montreux Territet .

Vevey .

29.

29 29.

29.

Einfache Fahrt 03

I.

Klasse Fr.

Fr.

104.-- 104. 10 104. 30 103. 50

75.70 75.75 75.90 75. 35

Km.

974 975 977 969

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

24.

'24.

24.

24.

5 5 5 5

II.

Klasse

M

7 7 7 7

Gepäcktaxe pro 100kg. tvir die Strecken a \ ohne mit Freig epàck Fr

Fr

30.55 30.60 30.70 30.30

20.90 20.90 20.90 20.90

Basel, den 24. Oktober 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn 349

IV. Güterverkehr.

B. Verkehr mit dem Auslande.

783. (48/99) Norddeutsch-schweizerischerGüterverkehr Ostschweiz. Abfertigung nach Köln.

mit der

unter Bezugnahme auf unsere Publikation unter Ziffer 599 in Nr. 31 des Publikationsorgans, vom 2. August 1899, bringen wir zur Kenntnis, daß am 4. November abends der Bahnhof Köln-Deutz auch für den Eilgutverkehr und damit für den öffentlichen Verkehr überhaupt geschlossen wird. Dafür wird am 5. November der Bahnhof Köln-Deutz B M auch für den Eilgutverkehr eröffnet und dafür in das Heft l, erste Abteilung, der norddeutschschweizerischen Gütertarife, vom 1. Juli 1899, anf Seite 11 eine Anschlußtaxe von 19 Cts. für 100 kg. an Kaischeuren eingestellt.

Zürich, den 21. Oktober 1899.

Namens der Verbandsverwaltungen Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

784. (48/99) Teil II, Heft i, zweite Abteilung, der norddeutschschweizerischen Gütertarife, vom i. Juli 1893. Aenderung.

Am 4. November 1899 wird der Bahnhof Köln-Deutz auch für den Eilgutverkehr geschlossen und auf den gleichen Zeitpunkt der Bahnhof KölnDentz B M für diesen Verkehr geöffnet. Für den Verkehr mit Köln-Deutz B M kommt bis anf weiteres die für Mülheim a. Rh. bestehende Taxe für Eilgut zur Anwendung.

Basel, den 20. Oktober 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

785. ( 48 /99> Reexpeditionstarif Basel badischer Bahnhof) transit -- Westschweiz, vom 15. Oktober 1896. Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 15. November 1899 werden in die anf Seite 19 des obgenannten Tarifs vorgesehene Klasse 10 für Eisen und Stahl des Specialtanfs II folgende Ausnahmetaxen neu einbezogen: Basel (bad. Bahnhof) Wagenladungen von

transit

. von und nach

Stückgut

5000 kg

10000 kg

Taxen pro lOOO kg. in Pranken

Saxon . . . . .

27. 35 16. 12 15. 22 Bern, den 24. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

350

786. (48/99) Reexpeditinstarif Basel S CB transit und Delle transit -- Westschweiz für den Verkehr mit Belgien und Holland, vom 1. September 1896. Ergänzung.

Auf Seite 18 des obgenannten Tarifs werden mit Gültigkeit vom 15. November 1899 an in die Klasse 10 für Eisen und Stahl des Specialtarifs II folgende Ausnahmetaxen neu aufgenommen: Basel (Centralbahnhof) transit > und Wagenladungen von Delle transit Stückgut 5000 kg.

10000 kg.

von und nach

Taxen pro lOOO kg. in Franken

Saxon 27. 35 16. 12 15. 22 Bern, den 24. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn

787. (43/99) Gütertarif Genf transit, Verrières transit, Bouveret transit, Vallorbe transit und Lode transit -- Central- und Westschweiz, vom i. September 1891. Verlängerung der Gültigkeitsdauer.

Der obgenannte, im Publikationsorgan Nr. 30/99 sub Position 578 auf 31. Oktober 1899 gekündete Gütertarif bleibt noch bis und mit 31. Dezember 1899 in Kraft.

Bern, den 17. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

788. ( 43 /99) Tarif special commun d'exportation (P. V.) Nr. 314 für Eisen und Stahl etc. ab Villerupt-Michevill und MontSt. Martin .nach schweizerischen Stationen.

Verlängerung der Gültigkeitsdauer.

Der obgenannte Tarif, welcher mit Publikationsorgan Nr. 33, Ziffer 639, vom 16. August 1899, auf 15. November 1899 gekündet wurde, bleibt noch bis 31. Dezember 1899 in Kraft.

Bern, den 18. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

789. (48/99") Tarif spécial commun d'exportation [P. V.] Nr. 485 für Eisen und Stahl etc. ab Pompey nach schweizerischen Stationen.

Verlängerung der Gültigkeitsdauer.

Der obgenannte Tarif, welcher mit Publikationsorgan Nr. 33, Ziffer 640, vom 16. August 1899, auf 15. November 1899 gekündet wurde, bleibt noch bis 31. Dezember 1899 in Kraft.

Bern, dea 18. Oktober 3899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

351

790. (.43/99) Gütertarif Basel S C B -- badische Bahnen, Bodenseeuferstationen und Station Friedrichsfel der Main-NeckarBahn, vom 15. August 1895. Nachtrag V.

Am 15. November 1899 tritt zum obenbezeichneten Tarif ein Nachtrag V in Kraft. Derselbe enthält Änderungen und Ergänzungen zum Haupttarif und dessen Nachträgen 1--IV.

Basel, den 23. Oktober 1899.

Direktorium der Schweiz. Centralbahn.

Rückvergütungen.

791. (,48/99) Rückvergütung auf Konserventransporten Saxon -- Basel è C B per Dieppe.

Vom 8. November 1899 an wird für die Beförderung in gewöhnlicher Fracht von Konserven ab Saxon nach Basel S C B mit Bestimmung nach Dieppe der nachstehende ermäßigte Frachtsatz auf dein Rückvergütungswege bewilligt: Wagenladungen von 10000 kg.

Taxen pro 1000 kg.

Saxon -- Basel S C B . . . .

Fr. 20. 57 Bern, den 24. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

( 43 /99) Ausnahmetaxen für Chokoladesendungen ab Vevey nach Basel S C B transit (per Dieppe).

Mit Gültigkeit vom 15. November 1899 an werden für Chokoladesendung in Wagenladungen von 5000 und 10000 kg. ab Vcvey nach Dieppe bezüglich der Strecke Vevey -- Basel S C B folgende Frachtsätz im Rückvergütungswege gewährt: W agenladungen von 5000 kg.

10000 kg.

792.

Taxen per Tonne in Fr.

Vevey -- Basel S C B transit Bern, den 2*. Oktober 1899.

17.10

13.37

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

C. Transitverkehr.

793. ( /99) Tarif spécial commun d'exportation (P. V.) Nr. 314bis für Eisen und Stahl etc. ab Villerupt-Micheville, Mont-St. Martin und Pont-à-Mousson nach Chiasso transit und Pino transit.

Verlängerung der Gültigkeitsdauer.

« Der obgenannte Tarif, welcher mit Publikationsorgan Nr. 33, Ziffer 645, vom 16. August 1899, auf 15. November 1899 gekündet wurde, bleibt noch bis 3l. Dezember 1899 in Kraft.

Bern, den 18. Oktober 1899.

Direktion der Jura-Simplon-Bahn.

43

352

Ausnahmetaxen.

794. (48/99) Ausnahmetaxe für Wolltransporte Mazamet -- Leipeig.

Fm den Transport von Wolle, gewaschene, in Wagenladungen von 5000 kg. oder Frachtzahlun hierfür ab Genf transit mit Eerknnft von Mazamet nach Leipzig I (Bayer. Bhf.), Leipzig II (Dresden. Bhf.), Leipzig Magdeburger und Thüringer Bahnhof tritt auf den 10. November 1899 eia Ausnahmefrachtsa von 462 Cts. für 100 kg. in Kraft.

Zürich, den 21. Oktober 1899.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

795. (43/99) Heft i des belgisch-südwestdeutschen Gütertarifes.

Nachtrag IV.

Zum Heft l des belgisch-südwestdeutschen Tarifs vom 1. Januar 1893 (besondere Bestimmungen für den Güterverkehr) tritt am 1. November 1899 ein Nachtrag IV in Geltung. Derselbe enthält Änderungen und Ergänzungen des Gleichstellungsverzeichnisses für die nicht mit direkten Sätzen versehenen belgischen Stationen.

Straßburg, den 11. Oktober 1899.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen

796. (48/99) Heft i, Teil IV (Ausnahmetarife für Holz) der süddeutsch-österreichisch-ungarischen Gütertarife. Nachtrag 1.

Zu dem ab 1. Oktober 1898 gültigen Ausnahmetarif für Holz und Binden, Teil IV, Tarif heft Nr. l, des süddeutsch-österreichisch-ungarischen Verbandes ist der Nachtrag I, gültig vom 1. November 1899, erschienen. Durch denselben werden u. a. weitere badische Stationen in den Ausnahmetarif aufgenommen.

Karlsruhe, den 17. Oktober 1899.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Mitteilungen des Eisenbahndepartements, 1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 19. Oktober 1899: 594. Ausnahmetaxen für den Transport von gewaschener "Wolle in Wagenladungen ab Genf transit (Mazamet, Station der französischen Südbahn) nach Leipzig.

353

Genehmigt am 23. Oktober 1899: 595. Nachtrag VIII zum Gütertarif Buchs transit und St. Margrethen transit -- Delle transit, Lode transit etc., enthaltend einen neuen Ausnahmetarif Nr. 35 für Holz etc.

Genehmigt am 24. Oktober 1899 : 596. Ansnahmetaxen für den Transport von Torf in Wagenladungen ab Säckingen und Murg, Stationen der badischen Bahn, nach Zürich H ß und Luzern.

597. Taxermäßigung für den Transport von Bruchsteinen in Wagenladungen ab Scherzligen nach Bümpliz.

598. Taxermäßignng für den Transport von Lehm in Wagenladungen ab Kafz nach Embrach-Rorbas und Pfnngen-Neftenbach.

599. Ausnahmetaxen für Eisen und Stahl des Specialtarifes II für den Verkehr Basel S C B transit und Delle transit (Antwerpen) -- Saxon.

600. Frachtermäßigung für den Transport von Konserven in Wagenladungen ab Saxon nach Basel transit mit Bestimmung nach Dieppe.

601. Prachtermäßigung für den Transport von Chokolade in Wagenladungen ab Vevey nach Basel SCB transit mit Bestimmung nach Dieppe.

602. Direkte Personen- und Gepäcktaxen für die Eelationen Amsterdam -- Ciarens, Montreux, Territet und Vevey via Köln-Basel.

2. Sonstige Mitteilungen.

Die Abänderung folgender Stationsnamen auf der Linie Pont-Brassus ist genehmigt worden: ,,Sentier" in ,,Sentier-Orient".

,,Gousse" in ,,SolUat-Golisse".

354

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und literarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1899

Année Anno Band

5

Volume Volume Heft

43

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

25.10.1899

Date Data Seite

49-52

Page Pagina Ref. No

10 018 953

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.