# S T #

Uebersicht der Verhandlungen der

-Schweizerischen

Bundesversammlung.

Ordentliche Sommer-Session.

(10. Session der XVII. Amtsperlode.)

Montag den 5. Juni bis Samstag den 1. Juli 1899.

Sitzungen des Nationalrates: Juni B., 6., 7., 8., 9., 10., 12, 13. (H), 14., 15., 16., 17., 20., 21. (II), 22., 23. (II), 24., 26,, 27., 28., 29., 30.; Juli L -- (26 Sitzungen.)

Sitzungen des Ständerates: Juni 5., 6., 7., 8., 9., 12., 13., 14., 15., 16., 17., 20., 21., 22., 23., 24., 27., 28., 29., 30.; Juli 1. -- (21 Sitzungen.)

Eine Sitzung der vereinigten Bundesversammlung: Donnerstag den 22. Juni (für Trakt. Nr. 12, 20, 21, 22, 23, 38 und 39).

Summarische Uebersicht.

Zeichen-Erklärung.

X X X X X X S

N = behandelt vom Nationalrat. S = behandelt vom Ständerat. X Erledigt.

» = Priorität beim Nationalrat. s = Priorität beim Ständerat.

  1. Wahlaktenprüfung.
  2. Bureau-Neubestellung.
  3. Wahl der Büdgetkommissionen pro 1900.

4 a. s Geschäftsbericht pro 1898.

b. «Staatsrechnung pro 1898.

5- n Gewerbezählung und Gewerbe-Enquete.

6. s Lebensmittelgesetz.

7. s Grabserbach-Korrektion.

8. s Simmy-Korrektion.

9. n Maggiabrücke bei Ascona.

10. n Sasso Rosso. Sicherungsarbeiten.

N 11. n Oberaufsicht über die Forstpolizei.

X12. Begnadigungsgesuch Koppel.

X13. S Rekurs Luginbühl.

X14. s Rekurs Lang.

X15. n Rekurs Dreifus.

16. s Schwyz, Verfassung.

X17. s Genf, Verfassung.

X18. s Zürich, Verfassung.

19. n Erleichterung der Ausübung des Stimmrechts.

X20. Begnadigungsgesuch Moser.

X21. Begnadigungsgesuch Chevrolet.

X22. Begnadigungsgesuch Weber.

X23. Begnadigungsgesuch Oberli.

X24. s Auslieferung. Gegenrechtserklärung gegenüber Liechtenstein.

X25. s Beschwerde Walther.

X26. «Beschwerde Rüegger.

X27. s Uebereinkunft mit Russland betr. Markenschutz.

N 28. s Militärpflichtersatz.

29. n Organisation des Militärdepartements.

30. s Filiale des Kavallerieremontendepôts im « Sand ».

X31. n Kriegsmaterialanschaffungen, Budget pro 1900.

X32. s Rekrutenausrüstungen pro 1900.

N 33. n Bankgesetz.

X34. s Nachtragskredite pro 1899. 1. Serie.

35. n Revision des Alkoholgesetzes.

S 36. s Alkoholzehntel pro 1897.

37. s Alkoholverwaltung. Geschäftsbericht und Rechnung pro 1898.

X38. Begnadigungsgesuch Rapine.

X39. Begnadigungsgesuch Stork.

4.0. a. Krankenversicherung.

b. Unfallversicherung.

c. Militärversicherung.

41. M Lohnzahlung; Arbeitszeit an Samstagen; internationaler Arbeiterschutz.

42. Lohn- und AnstellungsverhäLtnisse der eidg. Arbeiter.

X43. s Hengstendepôt in Avenches.

44. Kontrolle der Gold- u. Silberwaren. Revision des Bundesgesetzes.

45. Verkauf von Bijouteriewaren in der Schweiz.

46. s Eisenbahngeschäfte : X a. Aarau-Schöftland.

X b- Industriequartier-Strassenbahn Zürich III u. Zürich-Höngg.

X c. Nebikon-Botthal-Emmenbrücke.

Xd. Bremgarten-Dietikon.

X e. Reinach-Menziken-Münster.

X f. Aigle-Ollon-Villars.

Xg. Bern-Gürbethal-Thun.

Xh. Stans-Buochs.

X i. Lausanne-Calvaire.

Xk. Freiburg Stadthaus-St. Jean-Brücke. .

X 1. Sursee-Willisau.

m. Sépey-Saanen.

X n. Murten-Ins.

X o. Nyon-Gimel.

Xp. Port-Gare Neuchatel.

X q. Strassenbahn in Chaux-de-Fonda.

X r. Düdingen-Plaffeyen.

X s. Bern-Muri-Worb-Bahn.

X t. Fristverlängerungen.

u. Stalden-Saas-Fee.

X v. Ins-Erlach-Landeron.

Xw. Pont-Brassus.

x. Dent de Vaulion.

Xy. Kriens-Luzern.

X z. Palézieux-Châtel St. Denis.

X aa. Tramway Romont.

bb. Biasca-Acquarossa-Olivone.

X cc. Elektrische Strassenbahnen im Kanton Genf, X dd. Genfer Schmalspurbahnen, ee. Vevey-Blonay.

ff. Vevey-Châtel-St. Denis, gg. Leuk (J. S.)-Leukerbad.

S 47. s Nebenbahnengesetz.

48. n Arbeitszeit beim Betriebe der Transportanstalten.

49. nElektrische Anlagen.

50. s Rekurs der N. 0. B.

al. « Zeitungstransporttaxe.

X52. s Telephonremise in Zürich.

53. n Besoldungen der Bundesräte und des Kanzlers der Eidgenossenschaft.

54 a. n Geschäftsverkehr zwischen den eidg. Räten.

b. Nationalratsreglement.

c. Ständeratsreglement.

55. Motion Zschokke.

X56. Motion Gobat.

57. Motion Joos.

58. Motion Sourbeck. (Wasserkräfte.)

59. Motion Schmid "(Uri).

60. Motion Sourbeck. (Revision des Bundesgesetzes über die Bundesrechtspflege.)

61. Motion Richard.

X62. s Internationale Schiffahrts- u. Hafenordnung für dea Bodensee.

63. «Bauliche Anlagen für die ßallonkompagnie.

X6*. sGlarus, Verfassung.

X65. s Aargau, Verfassung.

X66. s Schweiz.-spanischer Vertragstarif.

67. «Beschwerde Germani.

68. s Post- und Telegraphengebäude in Bern.

69. «Ausweisung Jotti, Ciacchi und Speroni.

70. s Kander-Korrektion.

X71. w Erwerbung von Schweiz. Eisenbalmobligationen.

72. n St. Maurice, Tröcknereien etc.

S 73. s Seethalbahn. Bückkaufsterruin.

74. s Reorganisation der Telegraphenverwaltung.

75. Motion Decurtins.

76. Motion Muri.

X77. Vertagungsfrage.

78. Verschiedenes.

Xa. Eingabe Gebr. Graf.

Xb. Eingabe Fr. Lüthy.

n = Priorität beim Nationalrat; s = Priorität beim Ständerat. -- N = Kommission des Nationalrates; S = Kommission des Ständerates.

Die Zifiern in Parenthese bedeuten: Nummer des betr. Traktandums in der vorigen Session.

l. Wahlaktenprüfung.

Prüfung der Wahlakten neuer Mitglieder.

N Bühlmann, Brosi, Bühler (Graub.), Buser, Erni, Fonjallaz, Geilinger, Grand, Schmid (Uri).

Neue Mitglieder: Nationalrat.

Herr Blumer, Eduard, von und in Schwanden, an Stelle des verstorbenen Herrn Schindler (Glarus).

Ständerat.

Herr Meyer, Philipp, von und in Steinhausen, » Peterelli, Franz, von und in Savognin, » Ritzchel, Marc Eugène, von und in Genf, 2. Bureaux-Neubestellung.

an Stelle des zurückgetretenen Hrn. Keiser (Zug).

» » » » » Romedi (Graubänden), » » » verstorbenen Hrn. Gavard (Genf).

Wahl der Bureaux des Nationalrates und des Ständerates,

Sureau des Nationalrates (Wahl vom 5./6. Juni 1899):

Bureau des Ständerates (Wahl vom 5. Juni 1899):

Präsident: Herr Heller, Hermann von und in Luzern.

Präsident: Herr Simen, Rinaldo von Vice-iPräsident: Geilinger, Rudolf > > » Winterthur.

Vice-Präsident: » ^"bert, Arnold » Stimmenzähler: Abegg, Johann Jakob » » » Küsnach.

Stimmenzähler: » Ammann, Albert » Staub, Joa. Othmar » te» » Gossau.

» Dähler, Edmund » Paillard, Emil » S Croix, in Yverdon.

Zimmermann, Joh.

» Lyss, in Aarberg.

Keden des abtretenden Nationalratspräsidenten (Thélin) und des abtretenden Stäüderatäprlisidenten (Hildebrand), ratspräsidenten (Simen). [Bundesblatt 1899, III. 614.]

Bellinzona, in Minuaio.

und in La Chaux-de-fonds.

» » Schaffhausen.

» » Appenzell.

und Antrittsrede des Stände-

3. Wahl der Budget-Kommissionen des Nationalrates und des Ständerates für das Budget pro 1900 (Priorität beim Nationalrate).

N Wild, Bolla, Biihler (Bern), Bioley, Eisenhut, Iten, Jordan-Martin, Köchlin, Kündig, v. Planta, Schwander. (Gewählt durch das Bureau am 13. Juni 1899.)

S Hoffmann, Chappaz, Meyer, Ritschard, Ruchet, Stutz, Winiger. (Gewählt durch daa Bureau am 13. Juni 1899.)

4. Geschäftsbericht und Staatsrechnung für das Jahr 1898.

  1. S Geschäftsbericht pro 1898. Prüfung der Geschäftsführung des Bundesrates und des Bundesgerichtes im Jahre 1898. Bericht des Bundesrates vom 28. März 1899 (Bundesblatt I und II). -- Bericht des Bundesgerichts vom 16. März 1899 (Bundesblatt II.

156). -- Bericht der Kommission des Ständerates vom 23. Mai 1899 (Bundesblatt III. 900).

N Thélin, Fellmann, Hirter, Loretan, Meyer, Odier, Stadier, Wild, Zsohokke.

S Hildebrand, Geel, Kelleraberger, Zweifel, Ruchet, Chappaz, Winiger.

1899, 12. Juni. Ständeratsbeschluss : Der Geschäftsbericht wird genehmigt.

» 30. » Nationalrat :· Zustimmung.

1899, 28. Juni. Postulat von Hrn. Nationalrat Rössel und Mitunterzeichnern, zu Abteilung Justizdepartement : Der Bundesrat wird eingeladen, die notwendigen Massnahmen zu treffen, um die strikte Ausführung des Art. 35 der Bundesverfassung (Verbot der Spielbanken) zu sichern.

Die Behandlung dieses Postulates wird vom Nationalrat auf später verschoben.

1899, 29. Juni. Postulat von Hrn. Nationalrat Forrer, zu Abteilung Militärdepartement : Der Bundesrat wird eingeladen, in Zukunft mit Bezug auf Personen, welche vor den bernischen Gerichten klagend gegen den eidg. Fiskus auftreten und in der Schweiz wohnhaft sind, auf das Begehren der Leistung einer Ausländerkaution zu verzichten.

Der anwesende Vertreter des Bundesrates erklärt, dass diese Behörde keinen Grund habe, sich der Berücksichtigung dieses Postulates für die Zukunft zu widersetzen; dasselbe wird somit stillschweigend vom Rate angenommen.

b. n Staatsrechnung pro 1898, nebst Bericht des Bundesrates über dieselbe vom 28. April 1899 (Bundesblatt II. 697).

N Heller, S Simen, 1899, 17. Juni.

» 30. »

Amsler, Dinkelmann, Joos, Lagier, Martin, Nietlispach, Pioda, Eebmann, Schubiger, Sonderegger (Appenzell).

Ammann, ßerthoud, Geel, Kümin, Lusser, Python.

Nationalratsbeschlnss : Genehmigung der Anträge des Bnndesrates.

Ständerat: Zustimmung.

5(39). n Gewerbezählung und Gewerbe-Enquete. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. November 1898 (Bundesblatt V.

267), betr. eine Gewerbezählung und eine Gewerbe-Enquete.

N Berchtold, Decurtins, Eisenhut, Paillard, Steiger, Tissot, Tobler.

S Leumann,. Lusser, Ruchet, Stössel, Winiger.

1898, 21, Dezember. Nationalratsbeschlnsa, nach BR. Entwurf.

1899, 13. Juni.

Ständeratsbeschluss: Nichteintreten.

» 30. » Nationalrat: Zustimmung.

6 (48). s Lebensmittelgesetz. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 28. Februar 1899 (Bundesblatt I. 610), betr. den Verkehr mit Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen.

N Steiger, Curti, Foniallaz, Kern, Martin, Ming, Sonderegger (Heiden), Ursprung, Vincent.

S Scherb, Golaz, Hohl, Muheim, Munzinger, Python, Wyrech.

1899, 27. Juni. Ständeratsbeschluas, mit Abänderungen am BR. Entwurf.

(Stenographisches Bulletin.)

7. 8 Grabserbach. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt HL 779), betr. Bewilligung einer Subvention an den Kanton St. Gallen für die Verbauung und Korrektion des Grabserbaches.

N Buser, Cavat, Erni, Moser (Bern), Rusconi.

S Kellersberger, Battaglini, Chappaz, Raschein, Winiger.

8. S Simmy-Korrektion. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 766), betr. Bewilligung einer Subvention an den Kanton St. Gallen für die Korrektion der Simmy bei Garns.

N Buser, Cavat, Erni, Moser (Bern), Rusconi.

S Kellersberger, Battaglini, Chappaz, Raschein, Winiger.

9. n Maggiabrücke bei Ascona. Botschaft und-Beschlusses-Entwurf vom 81. Mai 1899 (Bundesblatt III. 214), betr. Bewilligung einer Nachsubvention an den Kanton Tessin für den Bau der Maggiabrttcke bei Ascona.

N Meister, Buser, Ceresole, Hidber, Müller, Sonderegger (Heiden), Vincent.

S Kellersberger, Berthoud, Dähler, Hohl, Lusser.

10. n Sasso BOSSO oberhalb Airolo. Botschaft und Beschlasses-Entwnrf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 199), betr. Bewilligung einer Subvention an den Kanton Tessin für Sicherungsarbeiten gegen Nachstürze des Sasso Eosso oberhalb des Dorfes Airolo.

N Zschokke, Bossy, Delarageaz, Iselin, Keel, Neuhaus, Sonderegger (Herisau), Steinemann, Wullschleger.

S Cardinaux, Dähler, Isler, Reichlin, Ritschard, Buchet, Zweifel.

11 (7). n Bundesgesetz betr. die eidg. Oberaufsicht über die Fprstpolizei. Botschaft und Gesetzesentwurf vom 1. Juni 1898 (Bundesblatt III. 545), betr. die eidgenössische Oberaufsicht über die Forstpolizei. -- Bericht des Bundesrates vom 26. Miai 1899 (Bundesblatt III. 101) an die nationalrätliche Kommission für Prüfung dieses Gesetzes-Entwurfes, sowie an die Bundesversammlung, mit neuem Gesetzes-Entwurf.

N Baidinger, Curti, Fellmann, Jordan-Martin, Meister, Péteut, Risch, Schwander, Vigier, Bühler (Graub.), Schubigcr.

S Müller, Cardinaux, Dähler,
Golaz, Kümin, Simen, Stutz.

1899, 30. Juni. Nationalratsbeschluss, mit Abänderungen am HE. Entwurf.

(Stenographisches Bulletin.)

12. Begnadigungsgesuch Koppel. Bericht des Bundesrates vom 12. Mai 1899 (Bundesblatt III. 32), betr. das Begnadigungsgesuch des Karl Albert Koppel von Biel-Benken, Kanton Baselland, Bahnarbeiter in Wynau. (Uebertretung des Fischereigesetzos.)

N Iten, Amsler, Boinay; -- S Berthoud, Peterelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung: Die Busse wird von Fr. 500 auf Fr. 250 herabgesetzt.

13 (9). S Rekurs Luginbühl. Bericht des Bundesrates vom 31. Oktober 1898 (Bundesblatt V. 120) über den Rekurs der Regierung des Kantons Bern gegen den Bundesratsbeschluss vom 27. Mai 1898 (Bundesblatt III. 673), i/S. des Wirtschaftsrekurses des Christian Luginbühl in Gysenstein (Bern).

N Vogelsanger, Alberimi, Défayes, Schmid (Luzern), Vigier., _ .....

S-TsTeTTG^lf^îïtzrdrPrëux-Trusser.

.----...-...-,, 1898, 13. Dezember. Ständeratsbeschluss, nach Antrag des Bundesrates: Der Rekurs wird ala unbegründet abgewiesen.

1899, 20. Juni. Nationalratsbeschluss, abweichend : Der Rekurs wird als begründet erklärt.

» 27. » Ständeratsbeschlnss : Festhalten an seinem frühern Beschlüsse vom 13. Dezember 1898, und zwar definitiv.

» 1. Juli. Nationalratsbeschluss: Nachdem der Ständerat mit Sohlussnahmen vom 13. und 27. Juni 1899 auf seinen von den Beschlüssen des Nationalrates vorn 22. Dezember 1898 und vom 20. Juni 1899 abweichenden Entscheiden betr. die Wirtschaftsrekurse Damian Lang und Christian Luginbühl definitiv zu beharren beschlossen hat; in Betracht, dass dadurch eine weitere materielle Behandlung der beiden Rekurse im Nationalrat zwecklos geworden ist, weil, ob der letztere dem Ständerat zustimmt oder an seinen abweichenden Beschlüssen festhält, in jedem Fall nach bisheriger anerkannter Praxis die betreffenden Rekursentscheide des Bundesrates vom 21. und 31. Oktober 1898 Vollziehungskraft erhalten -- beschliesst der Nationalrat : Von den Beschlüssen des Ständerates in Sachen Damian Lang und Christian Luginbühl wird Vormerk genommen und werden beide Geschäfte damit als erledigt erklärt.

14(11). S Rekurs Lang. Bericht des Bundesrates vom 21. Oktober 1898 (Bundesblatt IV. 572) über den Rekurs des Regierungsrates des Kantons Aargau gegen den Bundesratsbeschluss vom 14. Juli 1898 in Sachen Damian: Lang in Baden betr. Wirtschaftspatent.

N Vogelsanger, Albertini, Défayes, Schmid (Luzern), Vigier.

S Ritschard, Battaglini, Blumer (Glarus), Lusser, Wyrsch.

1898, 9. Dezember. Ständeratsbeschluss, nach Antrag des Bundesrates: Der Rekurs der Aargauer Regierung wird als unbegründet abgewiesen.

» 22.

> Nationalratsbeschluss, abweichend : Die Bundesversammlung der schweizerischen Eidgenossenschaft, in Erwägung : dass die Kantone das Recht haben, die Erteilung von Wirtschaftspatenten von dem Vorhandensein genügender Lokalitäten zum Betriebe einer Wirtschaft abhängig zu machen, dass die für eine Speisewirtschaft im Bahnhof Baden in Aussicht genommene Lokalität wegen des Mangels notwendiger Nebenräume (Küche, Keller etc.) den sanitarischen Anforderungen nicht genügt, beschliesst: Der Rekurs des aargauischen Regierungsrates gegen den Bundesratsbeschluss in Sachen Lang betr. Verweigerung eines Wirtschaftspatentes wird begründet erklärt.

1899, 13. Juni. Ständeratsbeschluss : Definitiv auf dem frühern Beschlüsse beharren.

» 1. Juli. Nationalratsbeschluss, wie bei Nr. 13.

15 (13). n Rekurs Dreifus. Bericht des Bundesrates vom 2. Dezember 1898 (Bundesblatt V. 431) über den Rekurs der Gebr. Dreifus in Zürich gegen den Entscheid des Bundesrates vom 27. Juli 1898 betreffend Zutritt zur Börse.

N Ko'chlin, Ador, Hirter, Jäger, Loretan.

S Scherrer, Berthoud, Chappaz, Luaser, Ritschard.

1899, 12. Juni. Zurückgezogen.

16 (53). s Schwyz, Verfassung.

N Grieshaber, Germann, Jeanhenry, Lutz-Müller, v. Planta, Schmid (Uri), Zimmermann., S Hoffmann, Arnmann, Chappaz, Scherrer, Wirz.

17. 8 Genf, Verfassung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 24. Januar 1899 (Bundesblatt I. 129), betr. die eidg. Gewährleistung des Verfassungsgesetzes des Kantons Genf vom 29. Oktober 1898 (Abänderung der Organisation der öffentlichen Armenunterstützung).

N Jeanhenry, Bioley, Jäger, Sonderegger (Appenzell), Zurbuchen.

S Ritachard, Berthond, Chappaz, Kümin, Scherrer.

1899, 23. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

> 28. » Nationalrat: Zustimmung.

18. S Zürich, Verfassung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 23. Mai 1899 (Bundesblatt III. 69), betreffend die eidgenössische Gewährleistung des Verfassungsgesetzes des Kantons Zürich vom 5. Dezember 1898 (Organisation des Kegierungsrates und der kantonalen Verwaltung).

N Jeanhenry, Bioley, Jäger, Sonderegger (Appenzell), Zurbucben.

S Ritachard, Berthoud, Chappaz, Kümin, Scherrer.

1899, 23. Juni. Ständeratabeachluss, nach BR. Entwurf.

» 28. » Nationalrat : Zuatimmung.

19. n Bundesgesetz betr. Erleichterung der Ausübung des Stimmrechts. Botschaft des Bundesrates vom 18. Mai 1899 (Bundesblatt III. 53) über den Entwurf eines Bundesgesetzes betr. Erleichterung der Ausübung des Stimmrechts.

N Hess, Borella, Brosi, Fazy, Germann, Gottofrey, Lutz-Müller, Sourbeck, Ursprung.

S Ruchet, Battaglini, Munzinger, Python, Scherrer, Schumacher, Stöasel.

20(50). Begnadigungsgesuch Moser. Bericht des Bundesrates vom 19. Dezember 1898 (Bundesblatt V. 547), betr. das Begnadigungsgesuch des Bahnarbeiters Albert Moser in Ostermundigen.

N Iten, Amsler, Boinay; -- S Berthoud, Peterelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Die Gefängnisstrafe von l Tag wird erlassen.

21. Begnadigungsgesuch Chevrolet. Bericht des Bundesrates vom 14. Februar 1899 (Bundesblatt I. 301), betr. das Begnadigungsgesuch der Julie Chevrolet von Lugnez. (Uebertretung des Viehseuchengesetzes.)

N Iten, Arnsler, Boinay; -- S Berthoud, Peterelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Abweisung, wie Bundesrat.

22. Begnadigungsgesuch Weber. Bericht des Bundesrates vom 17. März 1899 (Bundesblatt I. 864), betr. das Begnadigungsgesuch des Karl Weber in Delsberg. (Eisenbahngefährdung.)

N Iten, Atnsler, Boinay; -- S Berthoud, Pelerelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Abweisung, wie Bundesrat.

23. Begnadigungsgesuch Oberli. Bericht des Brmdesrates vom 21. März 1899 (Bundesblatt I. 866), betr. das Begnadigungsgesuch des Jules Oberli, von Genf. (Eisenbahngefahrdung.)

N Iten, Amsler, Boinay; -- S Berthoud, Petorelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesvei-Nammlung : Abweisung, wie Bundesrat.

24. s Auslieferung. Gegenrechtserklärung gegenüber Liechtenstein. Gegenrechtserklärung gegenüber Liechtenstein betr.

Auslieferung wegen des Deliktes der Körperverletzung mit nachfolgender Arbeitsunfähigkeit von mehr als 20 Tagen (Fall Elkuch).

Schreiben des Bundesrates vom 28. April 1899.

N Zurbuchen, Défayes, Egloff, Gottofrey, Schäppi.

S Geel, Golaz, Hildebrand, Lusser, Schert».

1899, 9. Juni. Nationalratsbeschluss : Vom Schreiben des Bundesrates wird Vormerk genommen.

» 22. » Ständerat: Ebenso.

i 25. S Beschwerde Walther. Beschwerde des David Walther in Sennhof-Bussikon (Zürich) gegen die Wasserversorgungsgesellschaft Pfâffikon wegen Vornahme von Grabungen nach Quellwasser. Schreiben des Bundesrates vom 9. März 1899.

N Erni, Fazy, Gaudard, Rebmann, Schubiger.

l D 4. ·<.-·' n S Isler; Berthoud, Richard, Ritschard, Schumacher. } Pefationskomtmsswnen.

1899, 22. Juni. Stände'ratsbeschluss : Tagesordnung, wegen Inkompetenz.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

26. s Beschwerde Rüegger. Beschwerde des Fritz Rüegger in Lausanne gegen urteile des Bundesgerichts in Verlassonschaftssachen.

Schreiben des Bundesrates vom 17. Februar 1899.

N Erni. Fazy, Gaudard, Rebmann, Schubieer.

l D .... , - .

S Isler, Berthoud, Richard, Ritschard, Schumacher, j Petiüonskomnnseionen.

1899, 22. Juni. Ständeratsbeschluss : Tagesordnung, wegen Inkompetenz.

» 29. > Nationalrat : Zustimmung.

27. * Uebereinkunft mit Russland betr. gegenseitigen Schutz der Fabrik- und Handelsmarken. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 18. Mai 1899 (Bundesblatt III. 60), betr. Batifikation eines Uebereinkommens zwischen der Schweiz und Russland zum gegenseitigen Schutz der Fabrik- und Handelsmarken.

N Tobler, Bangerter, Benziger, Dinichert, Loretan.

S Schumacher, Blumer (Zürich), Hohl, Leumann, Ritzchel.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach B R. Entwurf.

» 24. » Nationalrat: Zustimmung.

28 (14). * Militärpflichtersatz. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 3. Juni 1898 (Bundesblatt III. 572), betr. die Ergänzung des Bundesgesetzes über den Militärpflichtersatz vom 28. Juni 1878.

N Schaller, Boiceau, Egloff, Freiburghaus, Hochstrasser, Kern, Wullschleger.

S Schumacher, Ammann, Berthoud, Bigler, Python, Reichlin, Buchet.

1898, 25. Oktober. Ständeratsbeschluss : Die Angelegenheit wird zur nochmaligen Prüfung an die Kommission zurückgewiesen.

» 14. Dezember. Ständeratsbeschluss, abweichend vom BR. Entwurf.

1899, 23. Juni. Nationalratsbeschluss, abweichend vom Ständeratsbeschluss.

(Stenographisches Bulletin.)

29 (15). n Organisation des Militärdepartements. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 25. November 1898 (Bundesblatt V. 206), betr. die Organisation des Militärdepartements.

N Ceresole, Berlinger, Gallati, Geilinger, Kuntschen, Meyer, Ming, Ursprung, Will.

S Hoffmann, Leumann, Müller, Golaz, Schumacher, ßlumer (Zürich), Cardinaux. (Militärkommission.)

30(52). s Kavallerieremontendepôt, Unterbringung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 18. Mai 1899 (Bundesblatt III, 45), betr. die Anlage einer Filiale des Kavallerieremontendepots im «Sand».

N Meister, Berlinger, Boiceau, Nietlispach, Riech, Schobinger, Suter.

S Hoffmann, Leumann, Müller, Golaz, Schumacher, Blumer (Zürich), Cardinaux. (Militärkommiasion.)

1899, 28. Juni. Ständeratabeschluss : Rückweisung an den Bundesrat zur Prüfung der Frage der Reduktion der Kosten.

31. n Kriegsmaterialanschaffungen, Budget pro 1900. ^Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31, Mai 1899 (Bundesblatt III. 171), betr. die Kredite für Kriegsmaterialanschaffungen für das Jahr 1900.

N Wild, Bolla, Bühler (Bern), Bioley, Eisenhut, Iten, Jordan-Martin, Köchlin, Kündig, v. Planta, Schwander.

S Hoffmann, Chappaz, Meyer, Ritschard, Ruchet, Stutz, Winiger.

1899, 24. Juni. Nationalratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 30. » Ständerat : Zustimmung.

32. s Entschädigung für die Rekrutenausrüstungen pro 1900.

Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 724), betr. die vom Bunde an die Kantone .für Bekleidung und Ausrüstung der Bekruten pro 1900, sowie für die ^B"e^èTvëfirzurleistëndeï~Entsëha3igungen.

/* N Erismann, Calame-Colin, Niederberger, Stadier, Steinhauer.

S Raschein, Bigler, Meyer, Müller, de Preux.

1899, 23. Juni. Ständeratsbeachluss, nach BR. Entwurf.

> 30. > Nationalrat : Zustimmung.

33(51). M, Bankgesetz. Botschaft vom 24. März 1899 (Bundesblatt II. 194), betr. den Erlass eines Ausführungsgesetzes zu Art. 39 der Bundesverfassung (Banknotenmonopol).

N Heller, Ador, Comtesse, Cramer-Frey, Fehr, Gallati, Gaudard, Hirter, Keel, Köchlin, Rusconi, Scherrer-Füllemann, Schwander, Théraulaz, Vigier.

S Isler, von Arx, Blumer (Zürich), Richard, Reichlin, Robert, Peterelli, Scherb, Schumacher.

1899, 23. Juni. Nationalratsbeschluss, mit Abänderungen am BR. Entwurf.

(Stenographisches Bulletin.)

34. * Nachtragskredite pro 1899. I. Serie. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 2. Juni 1899 (Bundesblatt III. 649), betr.

die Bewilligung von Nachtragskrediten für das Jahr 1899. I. Serie.

N Cramer-Frey, Germann, Grand Jenny, Kinkelin, Mûri, Paillard, Staub, Vincent. ) Büdgetkommissionen pro 1899.

S Leumann, Reichlin, Ammann, Cardinaux, Scherrer, de Preux, Richard.

J 1899. 14. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf; nur ist beim Militärdepartement in A, II, J, 7. Versuche für Neubewaffnung der Artillerie, 300,000 Fr. zu setzen statt 310,000 Fr.

» 24. » Nationalratsbeschluss, abweichend vom Ständerat : Nach BR. Entwurf; also Wiederherstellung des Postens von Fr. 310,000 beim Militärdepartement A, II, J. 7.

» 30. » Ständerat: Zustimmung.

35 (22). n Revision des Alkoholgesetzes.

weise Revision des eidg. Alkoholgesetzes.

Botschaft und Gesetzes-Ëntwurf vom 6. Juni 1898 (Bundesblatt III. 619), betr. die teil-

N Abegg, Bühler (Graub.), Gisi, Jenny, Martin, Schaller, Schwander, Sonderegger (Heiden), Thélin. (Alkoholkommission.)

S von Arx, Bigler, Leumann, Reichlin, Ritzchel, Wirz, Zweifel.

36 (23). S Alkoholzehntel pro 1897. Berichte der Kantone über die Verwendung der zur Bekämpfung des Alkoholismus bestimmten 10 Prozent ihrer Einnahmen aus dem Reinertrage des eidgenössischen Alkoholmonopols pro 1897. Achte Vorlage des Bundesrates an die Bundesversammlung vom 31. Oktober 1898 (Bundesblatt V. 45), gemäss Art. 13 des Bundesgesetzes betreffend gebrannte Wasser vom 23. Dezember 1886.

N Boiceau, Calame-Colin, Egloff, Eisenhut, Ming, Schubiger, Zimmermann.

S Hohl, Berthoud, Bigler, Chappaz, Scherb, Stutz, Winiger.

1898, 5. Dezember. Ständeratsbeschluss : Von dem Berichte des ßundesrates d. d. 31. Oktober 1898 wird in zustimmendem Sinne Vormerk . genommen.

37. s Alkoholverwaltung. Geschäftsführung und Rechnung pro 1898. Bericht des .Bundesrates vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt IV. ... ), betr. die Geschäftsführung und Rechnung der Alkoholverwaltung pro 1898.

N Abegg, Biihler (Graub.), Gisi, Jenny, Martin, Schaller, Schwander, Sonderegger (Heiden), Thélin. > AIV.!..^«TMTM^«^««.« S von Arx, Hohl, Wirz, Bigler, Eeichlin, Robert, Scherb.

} Alkonolkommissionen.

38. Begnadigungsgesuch Rapine. Bericht des Bundesrates vom 14. April 1899 (Bundesblatt II. 582), betr. das Begnadigungsgesuch der Witwe Angoline Rapine von Pruntrut, wohnhaft in Courgenay. (Uebertretung des Bundesgesetzes betr. Patenttaxen der Handelsreisenden.)

N Iten, Amsler, Boinay; -- S Berthoud, Peterelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Erlass der Geldbusse von Fr. 75, nach Bundesrat.

39. Begnadigungsgesuch Stork. Bericht des Bundesrates vom 5. Mai 1899 (Bundesblatt II. 939), betr. das Begnadigungsgesuch der Witwe Elisabeth Stork, geb. Kniel, von Iggelsheim bei Ludwigshafen, wohnhaft in Bern. (Uebertretung des Bundesgesetzes betr.

die Patenttaxen der Handelsreisenden.)

N Iten, Amsler, Boinay; -- S Berthoud, Peterelli.

1899, 22. Juni. Beschluss der Vereinigten Bundesversammlung : Erlass des Restes der Geldbusse von Fr. 30, nach Bundesrat.

40 (25). a. Krankenversicherung.

b. Unfallversicherung.

c. Militärversicherung.

Botschaft vom 26. Mai 1899 (Bundesblatt III. 293), betr. die Finanzlage des Bundes, nebst besonderer Beilage : Zusammenstellung der Departementalberichte (III. 401).

N Comtesse, Bähler, Benziger, Boiceau, Favon, Forrer, Gisi, Kinkelin, Meyer, Pioda, Schmid (Uri), Steiger, Vogelsanger, Wild, Wunderly.

S Stössel, Muheim, Wirz, Blumer (Glarus), Golaz, Simen, Chappaz, Hoffmann, Scherrer, Robert, Kitschard.

1898, 21. Dezember. Die Kommission des Nationalrates stellt den Antrag, die Angelegenheit an den Bundesrat zurückzuweisen, mit der Ein,ladung, in einer ausserordentlichen, auf den 4. April 1899 anzuberaumenden Frühjahrssession über die Finanzierung der Versicherung Bericht zu erstatten, und in der Meinung, dass das Traktandum dort endgültig erledigt werde.

Gemäss Beschluss der Räte vom 21./22. Dez. ist indessen von der Abhaltung einer Frühjahrsessiou Umgang genommen und der Bucdesrat auf die Junisession zur Vorlegung eines Berichtes über die allgemeine Finanzlage des Bundes eingeladen worden.

1899, 23. Juni. Die Räte beschliessen, eine Herbstsesnion auf 25. September Ì899 anzuberaumen, in welcher unter anderm die Finanzlage der Eidgenossenschaft als besonderes Traktandum beraten werden soll; hiefür werden besondere Kommissionen bestellt.

N Gallati, Amsler, Bühler (Graubünden), Bühlmann, Fazy, Iselin, Kurz, Loretan, Rusconi, Scherrer-Füllemann, Schobinger. (Durch das Bureau gewählt am 26. Juni 1899.)

S Leumann, Blumer (Glarus), Hildebrand, Hoffmann, Munzinger, Reichlin, Richard, Robert, Schumacher, Simen, Stössel. (Durch das Bureau gewählt am 27. Juni 1899.)

' (Stenographisches BuMetin.)

41 (26). n Lohnzahlung ; Arbeitszeit an Samstagen ; internationaler Arbeiterschutz. Bericht des Bundesrates vom 16. Januar 1897 (Bundesblatt I. 69), betr. das Postulat Nr. 517 (Lohnzahlung, Arbeitszeit an Samstagen, internationaler Arbeiterschutz). Protokoll der nationalrätlichen Kommission (Bundesblatt 1897, III. 846).

N Grieshaber, Decurtins, Degen. Favon, Sourbeck, Théraulaz, Tissot, Wild, Wunderly.

S Hoffmann, Blumer (Glarus), Dähler, Ritzchel, Leumann, Scherrer, Wyrsch.

1897, 10. Juni. Nationalratsbeschluss : Die Angelegenheit wird bis nach Erledigung der Frage der Kranken- u. Unfallversicherung verschoben.

42. Lohn- und Anstellungsverhältnisse der eidg. Arbeiter. Bericht des Bundesrates vom 23. April 1899 (Bundesblatt II. 621), betr. das Postulat Wullschleger (Lohn- und Anstellungsyerhältnisse der im Dienste der Bundesverwaltung stehenden Arbeiter) vom 15. Oktober 1897.

': N Jordan-Martin, Abegg, Bioley, Iten, Ming, Schaller, Sonderegger (Herisau), Will, Wullschleger.

S Stössel, Golaz, Ritzchel, Leumann, Kümin, Winiger, Zweifel.

43 (27). * Hengstendepôt in Avenches. Botschaft und Befechlusses-Entwurf vom 18. April 1899 (Bundesblatt II. 578), betr. dio Bewilligung des Kredites für die Erstellung des schweizerischen Hengstendepôts in Avenches.

N Degen, Bossy, Schwander, Sonderegger (Herisau), Steinetnann.

S Müller, Bigler, Python, Schumacher, Zweifel.

1899, 13. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 26. » Nationalratsbeachluas : Herabsetzung des Kredit* von Fr. 809,500 auf Fr. 620,000, gemiiss dem neuen Antrage des Bundesratea.

» 29. » Ständerat: Zustimmung.

44. Kontrolle der Gold- und Silberwaren. Botschaft uild Beschlusses-Entwurf vom 1899 (Bundesblatt ), betr.

Abänderung des Bundesgesetzes vom 23. Dezember 1880 über Kontrollierung und Garantie des Feingehaltes der Gold- und Silberwaren.

Schreiben des Bundesrates vom 31. Mai 1899: Gelangt in dieser Session nicht zur Vorlage.

45. Verkauf von Bijouteriewaren in der Schweiz. Botschaft und Gesetx.es-Entwurf vom

1899 (Bundesblatt

),

betr. den Verkauf von Bijouterie-, Juwelier- und Goldschmiedewaren in der Schweiz.

(Wie bei Nr. 44.)

46 (28). s Eisenbalingescliäfte.

N Geilinger, Comtesse, Grand, Hirter, Jordan-Martin (proyis.), Lüthy, von Planta. (Gewählt durch das Bureau am 5. Juni 1896.)

S Munzinger, Stössel, Zweifel, Golaz, Winiger, Python, Wii-z, Kellersberger, Ritschard. (Gewählt durch den Rat am 14. Juni 1890.)

  1. Aarau-Schöftland. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 11. Juni 1898 (Bundesblatt III. 717), betr. Aendorung der Konzession einer Strassenbahn von Aarau nach Schöftland.

1898, 20. Dezember. Ständeratsbeschluss. Die Vorlage wiiA an die Kommission zurückgewiesen, in der Meinung, dass eine Verständigung der verschiedenen Interessenten zu erzielen gesucht werde.

» 22.

» Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 23.

T> Nationalratsbeschluss : Zustimmung, jedofch unter Aufnahme nachstehenden Zusatzes nach Ziff. I, 3: Für das Teilstück Entt'elden-Schöftland tritt die Aenderung der Konzession in Kraft, wenn für Erstellung der normalspurigen Bahn SurseeAarau die technischen und finanziellen Ausweise bis am 29. Dezember 1899 nicht geleistet sind.

1899, 29. Juni. Ständerat : Zustimmung.

b. Industriequartier-Strassenbahn Zürich III ufcd Strassenbahn Zürich-Höngg. Botschaft und BesohlussesEntwurf vom 10. Februar 1899 (Bundesblatt I. 193), betr. den einheitlichen Betrieb der Industriequartier-Strassenbahn Zürich III und der Strassenbahn Zürich-Höngg.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 24. » Nationalrat : Zustimmung.

c. Nebikon--Rotthal--Emmenbrücke. Botschaft mici Beschlusses-Entwurf vom 11. April 1899 (Bundesblatt II. 516), betr.

Konzession einer Eisenbahn von Nebikon durch das Rotthal nach Emmenbrücke.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BB. Entwurf.

» 24. » Nationalrat: Zustimmung.

d. Bremgarten--Dietikon. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 13. April 1899 (Bundesblatt IL 549), betr. Konzession einer elektrischen Strassenbahn von Bremgarten nach Dietikon.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 24. » Nationalrat: Zustimmung.

"~ ~ -

e. Reinacli--Menziken--Münster. Botschaft und JJeseWusses-Entvvurf vom 14.^ApriM.899^(Bandesblatt, IL 562), betr. Kon^ ^ggiojj- einer Eisenbahn von Keinach-Menziken nach Münster.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwarf.

» 24. » Nationalrat : Zustimmung.

f. Aigle--Ollon--Villars. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 21. April 1899 (Bundesblatt II. 605), betr. Erneuerung der Konzession einer elektrischen Strassenbahn von Aigle über Ollon nach Villars.

1899, 17. Juni. Ständeratabeschluss, nach BE. Entwurf.

» 24. » Nationalrat: Zustimmung.

g. Bern--Gürbethal--Thuu. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 717), betr. Aenderung der Konzession für eine Eisenbahn von Bern durch das Gürbethal nach Thun.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE. Entwarf.

> 24. » Nationalrat: Zustimmung.

h. Stans--Buochs. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 220), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Stans nach Buochs.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE. Entwurf.

» 24. » Nationalrat : Zustimmung.

i. Lausanne--Calvaire. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 260), betr. Kon/.ession 'einer Drahtseilbahn von Lausanne nach dem Calvaire.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE. Entwurf.

> 24. » Nationalrat: Zustimmung.

k. Freiburg Stadthaus--St Jean-Brücke. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 268), betr. Konzession einer Drahtseilbahn von der St. Jean-Brücke nach dem Stadthaus in Freiburg.

1899, 17. Juni. Ständeratsbeschluss, nach Bß. Entwurf.

» 24. » Nationalrat : Zustimmung.

  1. Sursee--Willisau. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1809 (Bundesblatt III. 244), betr. Konzession einer Eisenbahn von Sursee nach Willisau.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE.. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

m. Sépey--Saanen. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 233), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Sépey nach Saanen.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

n. Murten--Ins. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 31. Mai 1899 (Bundesblatt III. 256), betr. Konzessionsiibertragung und Fristverlängerung für die normalspurige Sekundärbahn von Murten über Sugiez nach Ins.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

o. Nyon--Gimel. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 2. Juni 1899 (Bundesblatt III. 636), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Nyon nach Gimel, mit Abzweigung von Arzier nach St-Cergue.

1899, 27. Juni. Ständeratabeachluss, nach BR. Entwurf.

» 29. > Nationalrat: Zustimmung.

p. Port--Gare Neuchâtel. Botschaft und Beschlnsses-Entwnrf vom 2. Juni 1899- (Bundesblatt III. 633), betr. Uebernahme des Betriebs der Strecke Port-Gare Neuchâtel der Kegionalbahn Neuchâtel-Cortaillod-ßoudry durch die Neuenburger-Jurabahn.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

q. Strassenbahn in Chaux-de-Fonds. Botschaft und Beschlusses-Entwurf Konzession der schmalspurigen Strassenbahn in Chaux-de-Fonds.

1899, 24. Juoi. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. > Nationalrat: Zustimmung.

vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 699), betr.

r. Düdingen--Plaffeyen. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 707), betr. Konzession einer Eisenbahn von Düdingen nach Plaffeyen.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE. Entwurf.

> 29. » Nationalrat: Zustimmung.

s. Bern--Muri--Worb-Bahn. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 717), betr. Betriebsübernahme der Bern-Muri-Gümligen-Worb-Bahn durch die Berner Tramway-Gesellschaft.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

t. Fristverlängerungen. Schreiben des Bundesrates vom 30. Mai 1899, mit dem üblichen Gesuch um Ermächtigung zur Verlängerung der in Eisenbahnkonzessionen angesetzten Fristen.

1899,7. Juni. Sgndenrt:^ j

Die

nachgesuchte Ermächtigung wird erteilt.

u. Stalden-Saas-Fee. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 729), betr. Konzession einer Schmalspurbahn (streckenweise Zahnradbahn) von Stalden nach Saas-Fee.

v. Ins--Erlach--Landeron. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 757), betr. Konzession einer norrnalspurigen Sekundärbahn von Ins über Erlach nach Landeron (eventuell Neuenstadt).

1899, 24. Juni. Stäuderatabeachluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

w. Pont--Bras SUS. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 749), betr. Aenderung der Konzession einer Eisenbahn von Pont nach Brassus.

1899, 29. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 1. Juli. Nationalrat: Zustimmung.

x. Dent de Vaulion. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 740), betr. Konzession einer elektrischen Zahnradbahn auf die Dent de Vaulion.

y. Kriens--Luzern. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 753), betr. Aenderung der Konzession einer normalspurigen Strassenbahn von Kriens nach Luzern.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 29. » Nationalrat: Zustimmung.

z. Palézieux--Châtel St. Denis. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 20. Jnni 1899 (Bundesblatt III. 1075), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Palézieux nach Châtel St. Denis.

1899, 24. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BE. Entwarf.

» 29. » Nationalrat : Zustimmung.

aa. Tramway Romont. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 22. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 35), betr. Konzession eines elektrischen Tramways in Komont.

1899, 29. Juni. Ständeratabeachluss, nach BE. Entwurf.

» L.Juli. Nationalrat: Zustimmung.

t>b. Biasca--Acquarossa--Olivone. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom- 26.. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 43), betr. Konzession einer Schmalspurbahn von Biasca nach Acquarossa und Olivone.

cc. Elektrische Strassenbahnen im Kauton .Genf. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 28. Juni 1.899 (Bundesblatt IV. 73), betr. Erweiterung der Konzession elektrischer Strassenbahnen im Kanton Genf.

1899, 30. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 1. Juli. Nationalrat: Zustimmung.

-

dd. Genfer Schmalspurbahnen. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 28. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 69), betr. Abänderung der Konzessionen für die Genfer Schmalspurbahnen.

1899, 30. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 1. Juli. Nationalrat : Zustimmung.

ee. Vevey--Blonay. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 101), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Vevey nach Blonay und zum Anschluss an die Linie Montreux-Montbovon.

ff. Vevey--Chatel-St-Denis. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 79), betr. Konzession einer elektrischen Eisenbahn von Vevey nach Chatel-St-Denis (Kantonsgrenze).

gg. Leuk (J.-S.)--Leukerbad. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 89), betr. Konzession einer elektrischen Schmalspurbahn von Leuk (Station der J.-S.-Bahn) nach Leukerbad.

47 (29). s Nebenbahnengesetz. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 5. März 1897 (Bundesblatt I. 754) über Bau und Betrieb der schweizerischen Nebenbahnen. -- Bericht des Bundesrates an die Kommission des Ständerates für das Bundesgesetz über Bau und Betrieb der schweizerischen Nebenbahnen, vom 24. Mai 1898 (Bundesblatt III. 401). -- Zuschrift des Schweiz. Post- und Eisenbahndepartementes (Postabteilung) an die nationalrätliche Kommission für das Nebenbahnengesetz, vom 21. Februar 1899 (Bundesblatt II.

422). -- Bericht des Bundesrates an die Kommission des Nationalrates für das Nebenbahnengesetz zu Art. 12 (Art. 10 des Beschlusses des Ständerates) betreffend Verrechnung der Subventionen für Nebenbahnen, vom 4. April 1899 (Bundesblatt II. 433).

N Fehr, Amsler, Baidinger, Bolla, Brosi, Bühler (Graubünden), Delarageaz, Dinkelmann, Fellmann, Grand, Iten, Scherrer-Füllemann, Sonderegger (Heiden).

S Kellersberger, Munzinger, Reichlin, Richard, Ritschard, Robert, Ruchet, Stutz, Zweifel.

» 15. Oktober. Die Schlussabstimmung wird auf die Zeit verschoben, wo über das Rückkaufgesetz entschieden sein wird.

1898, 13, April. Die abschliessliche Beratung des. Gesetzesentwurfes wird verschoben, bis der Bundesrat über einen zu Artikel 9bis gestellten Antrag, sowie über seither eingegangene Petitionen Bericht erstattet haben wird, worauf der Entwarf einer zweiten Beratung unterstellt werden soll.

1898, 28. Oktober. Ständeratsbeschluss, mit Abänderungen am BR. Entwurf.

(Stenographisches Bulletin.)

48 (30). n Arbeitszeit beim Betriebe der Transportanstalten. Botschaft und Gesetzes-Entwurf vom 11. März 1898 (Bundesblatt I. 829), betr. die Petition des Verbandes des Personals schweizerischer Transportanstalten über die Revision des Bundesgesetzes vom 27. Juni 1890 betr. die Arbeitszeit beim Betriebe der Transportanstalten. -- Bericht des Bundesrates vom 9. Mai 1899 (Bundesblatt III. 1), an die nationalrätliche Kommission.

N Wild, Abegg, Fazy, Jäger, Kuntschen, von Planta, Sourbeck.

S Lusser, von Arx Meyer, Müller, Buchet, Scherb, Zweifel.

(Stenographisches Bulletin.)

49. n Elektrische Anlagen. Botschaft vom 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 786) elektrischen Schwach- und Starkstromanlagen.

über den Erlass eines Bundesgesetzes betr. die

N Albertim, Blumer, Bühler (Schwyz), Dinichert, Dinkelmann, Grieshaber, Köchlin, Martin, Paillard, Pestalozzi, Schobinger.

S Blumer (Zürich), Blumer (Glarus), Cardinaux, Kellersberger, Leumann, Muheini, Richard, Robert, Wyrsch.

50 (46). s Rekurs der N. 0. B. Eekurs der N. 0. B. gegen den Bundesratsbeschluss vom 4. Oktober 1898 betr. Errichtung von Reparaturwerkstätten. -- Bericht des Bundesrates vom 20. Juni 1899 (Bundesblatt III. 1085), über die Beschwerde der N. 0. B.-Direktion in Sachen der Erstellung neuer Werkstätten in Dietikon.

N Geilinger, Jordan-Martin, Comtesse, Grand, Hirter, Lüthy, von Planta. (Eisenbahnkommission.)

S Munzinger, Golaz, Hoffmann, Winiger, Wirz.

51(37). n Zeitungstransporttaxe. Bericht des Bundesrates vom 25. November 1898 (Bundesblatt V. 284) über das Postulat betr.

die Zeitungstransporttaxe vom 23./24. März 1897.

N Curti, Albertini, Benziger, Ceresole, Fazy, Moser (Bern), Sonderegger (Heiden) S Munzinger, Battaglini, Kümin, Richard, Wirz.

52 (40).( S Telephonremise in Zürich. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 29. November 1898 (Bundesblatt V. 276), betr. die Erstellung einer Telephonremise in Zürich.

N Fonjallaz, Bürgi, Calame-Colin, Egloff, Perrig.

S Schumacher, Cardinaux, Hohl, Kellersberger, Raschein, 1899, 5. Juni. Ständeratsbeschluss, nach B.R. Entwurf.

» "10. » Nationalrat: Zustimmung.

58. n Besoldungen des Buudesrates und des Kanzlers der Eidgenossenschaft.

N Bühlmann, Erismann, Favon, Fehr, Gaudard, Jpos, Lutz-Müller, Pestalozzi, Theraulazj S Richard, von Arx, Bluiner (Glarus), Reichlin, Wirz.

1898, 20. Dezember. Nationalratsbeschluss : Der Nationalrat, in Erwägung : a. dass seit dem Jahre 1872, in welchem die Gehalte der Mitglieder des Bundesrates und des Kanzlers der Eidgenossenschaft festgesetzt worden sind, die in Betracht fallenden Verhältnisse eine tiefgehende Veränderung erfahren haben; 6. dass aus ähnlichen Gründen durch das Besoldungsgesetz vom Jahre 1897 die Gehalte aller übrigen Beamten der Bundesverwaltuog aufgebessert wurden, beschliesst : Es wird aus der Mitte des Rates eine Kommission bestellt mit dem Auftrage, beförderlich Bericht und Antrag über die Erhöhung der durch Bundesbeschluss vom 20. Juli 1872 festgesetzten Gehalte der Mitglieder des Bundesrates und des Kanzlers der Eidgenossenschaft einzubringen.

54. Geschäftsverkehr zwischen den eidg. Räten. Réglemente des Nationalrates und des Ständerates.

  1. n Geschäftsverkehr zwischen den eidg. Räten. Botschaft vom 30. März 1899 (Bundesblatt II. 469), betr. Revision des Gesetzes über den Geschäftsverkehr zwischen dem Nationalrat und Ständerat, sowie über die Form der Erlassung und Bekanntmachung von Gesetzen und Beschlüssen, vom 22. Dezember 1849.

N Comtesse, Ador, ßühler (Bern), Ctirti, Fehr, Forrer, Heller, Keel, Kuntschen.

S Hildebrand, Berthoud, Ruchet, Munzinger, Raschein, Stutz, Wirz.

b. Revision des Geschäftsreglements des Nationalrates.

N Comtesse, Ador, Bühler (Bern), Curti, Fehr, Forrer, Heller, Keel, Kuntschen.

1896, 23. März. Verschoben. -- Die Kommission hat sich mit der Kommission des Stäaderates für Trakt. 54 e dahin geeinigt, den Bandesrat zu ersuchen, einen revidierten Gesetzes-Entwurf betreffend den Geschäftsverkehr zwischen den eidgenössischen Räten vorzulegen. Die Revision des Geschäftsreglements soll alsdann gleichzeitig mit diesem Entwurf behandelt werden.

c. Revision des Geschäftsreglements des Ständerates.

S Hildebrand, Berthoud, Ruchet, Munzinger, Raschein, Stutz, Wirz.

1896, 20. März. Verschoben. -- (Vergi. Bemerkung zu Trakt. 54&.)

55 (34). Motion von Hrn. Nationalrat Zschokke, vom 29. Juni 1898.

Der Nationalrat,

in Erwägung : 1. der stets zunehmenden Ausnützung der Wasserkräfte der öffentlichen Gewässer, bezüglich deren die Kantone'keine odeif unzureichende Vorschriften besitzen, 2. der dringenden Notwendigkeit, die Stauverhältnisse an Seen und Gewässern, welche mehrere Kantone durchfliessen, zu ordnen, 3. der Pflicht, im öffentlichen Interesse und namentlich zur Sicherung der am gleichen Wasserlaufe liegenden Anlagen die Ausführung der Wasserwerke zu überwachen, beschliesst : der Bundesrat wird eingeladen, die Frage zu prüfen und über dieselbe Bericht und Antrag einzubringen, ob es nicht angemessen sei, ein schweizerisches Gesetz über die Anlage von Wasserwerken und über die damit im Zusammenhang stehende Flusspolizei zu erlassen und die Handhabung derselben dem Bunde zu übertragen.

56 (36). Motion von Hrn. Nationalrat Gobat, vom 24. Oktober 1898.

Der Bundesrat wird eingeladen, zu untersuchen, ob nicht der am 22. Juli 1868 zwischen 'der Schweiz und Italien abgeschlossene Niederlassungsvertrag aufzukünden sei, damit im neu abzuschliessenden Vertrag die Klausel aufgenommen werden könne, dass es den Italienern nicht gestattet sei, sich in der Schweiz aufzuhalten oder niederzulassen, ohne sich durch amtliche, gehörig beglaubigte Bescheinigungen über ihre Identität, über unbescholtenen Leumund, sowie darüber, dass sie nie wegen eines gemeinen Vergehens oder Verbrechens bestraft worden seien, ausgewiesen zu haben.

1899, 9. Juni. Nationalratsbeschluss : Die Motion wird in folgender, vom Bundesrate angenommenen Fassung erheblich erklärt : Der Bundesrat wird eingeladen, zu prüfen, ob nicht durch ein Zusatzabkommen zu dem zwischen der Schweiz und Italien abgeschlossenen Niederlassungsvertrag vom 22. Juli 1868 oder eventuell durch eine anzubahnende Revision dieses Vertrages diejenigen Ausweisschrifteu näher vereinbart werden sollen, welche zur Erteilung der Aufenthalts- und Niederlassungsbewilligung an die Angehörigen der beiden Vertragsstaaten erforderlich sind.

57 (45). Motion von Hrn. Nationalrat Joos, vom 13. Dezember 1898.

Der Bundesrat ist eingeladen, die Frage zu prüfen und darüber Bericht zu erstatten, ob nicht das Tabakmonopol einzuführen sei, und zwar in dem Sinne, dass dessen Erträgnisse ausschliesslich der Unfall- und Krankenversicherung und eventuell der Volksschule zukommen sollen.

58 (47). Motion von Hrn. Nationalrat Sóurbeck, vom 15. Dezember 1898.

Der Bundesrat ist eingeladen, zu prüfen und Bericht zu erstatten, ob nicht rechtzeitig günstig gelegene, konstante Wasserkräfte zum Betriebe der Staatsbahnen für den Bund zu sichern seien.

i

59 (49). Motion von Hrn. Nationalrat Schmid (Uri) und Mitunterzeichnern, vom 20. Dezember 1898.

Der Bundesrat wird eingeladen, zu prüfen und beförderlichst darüber Bericht zu erstatten, ob es nicht angezeigt erscheine, die Teilentwürfe des schweizerischen Civilgesetzbuches in erster Linie der Bundesversammlung zur Beratung vorzulegen.

U n t e r z e i c h n e r : Schmid (Ori), Bioley, Boiceau, Borella, Curti, Fazy, Gobat, Gottofrey, Hilty, Hirter, Köchlin, Lutz-Müller, Odier, von Planta, Rössel, Zschokke.

60 (54). Motion von Hrn. Nationalrat Sourbeck, vom 23. Dezember 1898.

Der Bundesrat ist eingeladen, die Frage zu prüfen und darüber Bericht zu erstatten, ob nicht durch eine Partialrevision des Bundesgesetzes über die Organisation der Bnndesrechtspflege Beschwerden, welche sich auf Art. 31 der Bundesverfassung stützen, dem Bundesgericht zur Beurteilung überwiesen werden sollen.

61 (55). Motion von Hrn, Ständerat Richard und Mitunterzeichnern, vom 23. Dezember 1898.

Der Bundesrat wird eingeladen, der Bundesversammlung zu berichten, wie er bei der Ausführung der Rechtseinheit vorzugehen gedenke.

U n t e r z e i c h n e r : Eichard, Ammann, Berthoud, Geel, Golaz, Isler, Python, Robert, Ruchet, Schumacher.

02. * Internationale Schiffahrts- und Hafenordnung für den Bodensee. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 26. Mai 1899 (Bundesblatt III. 131), betr. die Eevision des Vertrages zwischen den Bodenseeuferstaaten, betr. eine internationale Schiffahrtsund Hafenordnung für den Bodensee.

N Kuntschen, Lüthi, Merkle, Ruchti, Scbubiger.

S Hoffmann, Ammann, Python, Scherb, Winiger.

1899, 22. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

> 30. » Nationalrat : Zustimmung.

63. n Bauliche Anlagen für die Ballonkompagnie. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 81. Mai 1899 (Bundesblatt III. 193), bezüglich der erforderlichen baulichen Anlagen zur Unterbringung des Materials der Ballonkompagnie.

N Perrig, Deglon, Degen, Muri, Will.

S Hoffmann, Leumann, Müller, Golaz, Schumacher, Blumer (Zürich), Cardinaux. (Militärkommission.)

64. * Qlarus, Verfassung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 23. Mai 1899 (Bundesblatt III. 77), betr. die eidgenössische Gewährleistung der Abänderung des Art. 58 der Verfassung des Kantons Glarus vom 22. Mai 1887 (Organisation des Kriminal- und Polizeigerichtes).

N Rössel, Hochstrasser, Hofmann, Iselin, Merkle.

S Ritschard, Berthoud, Chappaz, Kümin, Scherrer.

1899, 23. Juni. .Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 27. » Nationalrat : Zustimmung.

65. S Aargau, Verfassung. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 23. Mai 1899 (Bundesblatt III. 73), betr. die eidgenössische Gewährleistung der Abänderung des Art. 65, Abs. l, der Verfassung des Kantons Aargau vom 23. April 1885 (Mindestbesoldung der Volksschullehrer).

N Rössel, Hochstrasser, Hofmann, Iselin, Merkle.

S Ritschard,
Berthoud, Chappaz, Kümin, Scherrer.

1899, 23. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

> 27. » Nationalrat: Zustimmung.

66. S Schweiz.-spanischer Vertragstarif. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vorn 5. Juni 1899 (Bundesblatt III. 696), betr.

den Verzicht auf eine Position des,jjehweiz.-spanischen Vertragstarifs.

..

.

N Wunderly, Berger, Bossy, Favon, Risch.

S Blumer (Zürich), Blumer (Glarus), Hohl, Hoffmann, Müller, Robert, Python, Munzinger, Scherrer, Schumacher, Richard, Kümin, Isler.

(Zolltarifkommission.)

1899, 21. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

» 24. » Nationalratsbeschluss : Zustimmung.

07. n Beschwerde Germani.

Bericht vom 8. Juni 1899 (Bundesblatt III. 996), betr. die Beschwerde des Ferdinand Germani.

N Kurz, Amsler, Boiceau, Bühlmann, Decurtins, Défayes, Germann, Hilty, Schmid (Uri), Sonderegger (Appenzell), Wullschleger.

S Isler, Berthoud, Richard, Ritschard, Schumacher. (Petitionskommission.)

58. s Post- und Telegraphengebäude in Bern. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 12. Juni 1899 (Bundesblatt III. 891), betr. Bewilligung des Kredites für die Erstellung eines Post- und Telegraphengebäudes in Bern.

N Pestalozzi, Déglon, Hofmann, Perrig, Sonderegger (Herisau), Suter, Zschokke.

S Zweifel, von Arx, Hohl, Meyer, Peterelli, Ruchet, de Preux.

1899, 30. Juni. Ständeratsbeschluss : Die Vorlage wird an den Bundesrat zurückgewiesen.

69. n Ausweisung Jptti, Ciacchi und Speroni. Bericht vom 12. Juni 1899 (Bundesblatt III. 1002) auf die Eingabe des Herrn Prof. Zürcher, betr. die Ausweisung des Ettore Jotti, Eugen Ciacchi und Francesco Speroni.

N Kurz, Amsler, Boiceau, Bühlmann, Decurtins, Défayes, Germann, Hilty, Schmid (Uri), Sonderegger (Appenzell), Wullschleger.

S Isler, Berthoud, Richard, Ritschard, Schumacher. (Petitionskommisaion.)

70. * Kander-Korrektion. Schreiben des Bundesrates vom 12. Jnni 1899, betr. Kanderkorrektion zwischen Reichenbach und der Wimmisbrücke, für Bestimmung der Priorität und Bestellung der Kommissionen.

N Forrer, Calame-Colin, Dinichert, Jordan-Martin, Muri, Niederberger, Schmid (Luzern).

S Scherrer, ßlumer (Glarus), Geel, Lusser, Ritzchel, Robert, Wyrsch.

71. ** Erwerbung von Schweiz. Eisenbahnobligationen. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1899 (Bundesblatt III. 1057), betr. Erwerbung von Schweiz. Eisenbahnobligationen und Aufnahme eines Staatsanleihens zum Zwecke der Eisenbahnverstaatlichung.

N Ador, ßossy, Cramer-Frey, Gaudard, Hirter, Keel, Köchlin, Kurz, Vigier.

S von Arx, Blumer (Zürich), Hoffmann, Isler, Python, Reichlin, Richard.

1899, 26. Juni. Nationalratsbeschluss, nach BR. Entwurf, jedoch mit Streichung der Worte «im gleichen Nominalwerte» im zweiten Alinea von Art. 1.

» 28, » Ständerat: Zustimmung.

72. n St. Maurice, Tröcknereien etc. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1899 (Bundesblatt III. 1071), betr. die Bewilligung eines Nachtragskredites für die Erstellung von Gebäuden für Tröcknereien, Bäder und Esslokale in den Befestigungswerken von St. Maurice.

N Buser, Germann, Bühler (Graub.), Gobat, Staub.

S Leumann, Battagliai, Cardinaux, Müller, Schumacher.

73. S Seethalbahn, Rückkaufstermin. Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 15. Juni 1899 (Bundesblatt III. 1064), betr. Festsetzung eines einheitlichen Rückkaufstermins für die Schweizer. Seethalbahn.

N Jeanhenry, Berlinger, Berchtold, Freiburghaus, Gottofrey.

S Munzinger, Stössel, Zweifel, Golaz, Winiger, Python, Wirz, Kellersberger, Ritsohard.

1899, 29. Juni. Ständeratsbeschluss, nach BR. Entwurf.

74. 8 Reorganisation der, Telegraphenverwaltung.

betr. die Reorganisation der Telegraphenverwaltung.

Botschaft und Beschlusses-Entwurf vom 20. Juni 1899 (Bundesblatt IV. 1),

N Zurbuchen, Défayes, Egloff, Erismann, Gottofrey, Hochstrasser, Schäppi, Suter, Tobler.

S Munzinger, Hildebrand, Kümin, Robert, Simeu, Stössel, Wirz.

75. Motion von Hrn. Nationalrat Decurtins und Mitunterzeichnern, vom 29. Juni 1899.

Der Bundesrat wird eingeladen, zu prüfen und zu berichten, ob nicht die Bestimmungen des Obligationenrechts über, die Dienstmiete (XI. Titel) in der Weise zu ergänzen seien, dasa dem Dienstberechtigten zur ausdrücklichen und besondern Pflicht gemacht wird, den Dienstpflichtigen gegen Gefahren für Leben, Gesundheit und Sittlichkeit möglichst zu sichern und denselben in der Ausübung der bürgerlichen und religiösen Pflichten und Rechte nicht zu beeinträchtigen.

U n t e r z e i c h n e r : Decurtins, Schmid (Uri), Ming.

76. Motion von Hrn. Nationalrat Muri, vom 30. Juni 1899.

--

Der Bundearat wird eingeladen, die Frage zu prüfen und darüber Bericht zu erstatten, ob nicht aus Rücksichten auf das öffentliche Wohl in Ausführung des Art. 35, Absatz 3, der Bundesverfassung ein Bundesgesetz betreffend den Vertrieb von Lotterie- und Prämienlosen zu erlassen sei.

" ·

77. Vertagungsfrage.

1899, 23. Juni. Nationalratsbeschluss : 1. Es findet eine Herbstsession der eidgen. Räte statt. Dieselbe beginnt am 25. September 1899.

2. Die Schlussberatung und Schlussabstimmung über die mit Bezug auf die Redaktion bereinigte Vorlage betreffend Kranken-, Unfall- und Militärversicherung wird auf diese Herbstsession verschoben.

3. Die Botschaft des Bundesrates über die Finanzlage der Eidgenossenschaft wird an eine durch das Bureau zu bestellende Kommission von 11 Mitgliedern gewiesen und derselben der Auftrag erteilt, dem Nationalrat über den Gegenstand in der Herbstsession Bericht und Antrag zu hinterbringen und insbesondere einen Vorschlag über den Zeitpunkt des Inkrafttretens des oben bezeichneten Gesetzes zu unterbreiten.

4. Die Priorität für die Behandlung der bezeichneten Botschaft wird für den Nationalrat beansprucht.

1899, 23. Juni. Ständerat: Zustimmung.

78. Verschiedenes.

  1. Eingabe der Gebr. Graf in Bockten betr. Verletzung von Privatrechten beim Bahnbau Sissach-Gelterkinden.

1899, 6. Juni. Nationalratsbeschluss : Tagesordnung.

» 7. » Ständerat: Zustimmung.

b. Gesuch des Fritz LUthy, Sattler, in Aarau, um Nachlass einer Busse.

1899, 6. Juni. Nationalratsbeschluss : Tagesordnung wegen Inkompetenz.

» 7. » Ständerat: Zustimmung.

Allgemeine oder ständige Kommissionen.

  1. Geschäftsprüfungskommissionen.

(Geschäftsbericht für 1898, Priorität beim Ständeratej : N ThélJn, Fellmann, Hirter, Loretan, Meyer, Odier, Stadier, Wild, Zschokke. (Durch das Bureau bestellt, 20. Dezember 1898.)

S Hildebrand, Geel, Kellersberger, Zweifel, Ruchet, Chappaz, Winiger. (Gewählt durch den Rat, 9. Dezember 1898.)

2. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1899.

(Priorität beim Ständerate) : N Cramer-Frey, Germann, Grand, Jenny, Kinkelin, Mûri, Paillard, Staub, Vincent. (Durch das Bureau bestellt, 11. Juni 1898.)

S Leumann; Reichlin, Ammann, Cardinaux, Scherrer, de Preux, Richard. (Gewählt durch den Rat, 13. Juni 1898.)

3. Kommissionen für Budget, Staatsrechnung und Nachtragskredite vom Jahr 1900.

(Priorität beim Nationalrate) : N Wild, Bolla, Bühler (Bern), Bioley, Eisenhut, Iten, Jordan-Martiu, Köchlin, Kündig, v. Planta, Schwander. (Gewählt durch das Bureau am 13. Juni 1899.)

S Hoffmann, Chappaz, Meyer, Ritschard, Ruchet, Stutz, Winiger. (Gewählt durch das Bureau ani 13. Juni 1899.)

4. Alkoholkommissionen : N Abegg, Bühler (Graub.), Gisi, Jenny, Martin, Schaller, Schwander, Sonderegger (Heiden), Thélin. (Durch das Bureau bestellt, 9. Dez. 1893.)

S von Arx, Hohl, Wirz, Bigler, Reichlin, Robert, Scherb. (Gewählt durch den Rat, 14. Juni 1899.)

5.

Eisenbahnkommissionen (für Konzessionen) :

N Geilinger, Comtesse, Grand, Hirter, Jordan-Martin, Lüthy, von Planta. (Durch das Bureau bestellt, 6. Dezember 1893.)

S Munzinger, Stessei, Zweifel, Golaz, Winiger, Python, Wirz, Kellersberger, Ritschard. (Gewählt durch den Rat, 14. Juni 1899.)

6. Militärkommission des Ständerates: HH. Hoffmann, Leumann, Müller, Golaz, Schumacher, Blumer (Zürich), Cardinaux. (Gewählt durch den Rat, 14. Juni 1899.)

7. Petitionskommissionen : N Erni, Fazy, Gaudard, Rebmann, Schubiger. (Durch das Bureau bestellt, 7. Dezember 1893.)

S Isler, Berthoud, Richard, Ritschard, Schumacher. (Durch das Bureau bestellt, 15. Juni 1899.)

8. Wahlaktenprüfungskommission

des Nationalrates :

HH. Bühlmann, Brosi, ßühler (Graub.), Buser, Erni, Fonjallaz, Geilinger, Grand, Schmid (Uri). (Vom provisorischen Burenu bestellt, 7. Dezember 1896.)

9. Zolltarifkommissionen : N Cramer-Frey, Berger, Borella, Dinichert, Favon, Fehr, Fonjallaz, Gisi, Gobat, Iselin, Küazli, Martin, Risch, (Schindler), Sonderegger (Heiden), Tobler, Wunderly.

S Blumer (Zürich), Blumer (Glarus), Hohl, Hoffmann, Müller, Robert, Python, Munzinger, Scherrer, Schumacher, Richard, Kümin, Isler.

' (Gewählt durch den Rat, 14. Juni 1899.)

Alphabetische Uebersicht der Tractanden.

Die mit f btiticktten fltgtmtäade sind pendent.

Aargau, Verfassung, 65.

Alkoholgesetz, Revision, 35.

Alkoholverwaltung, Geschäftsbericht pro 1898, 87.

Alkoholzehntel pro 1897, 36.

Arbeiterschutz, Internationaler --, 41.

Arbeitszeit beim Betriebe der Transportanstalten, 48.

t Arbeitszeit an Samstagen, 41.

t Bankgesetz, 33.

t t t t f

Bauten, eidgenössische :

  1. Gebäude.

Avenches, Hengstendepot, 43.

t Bern, Postgebäude, 68.

t St. Maurice, Tröcknereien etc., 72.

b. Wasserbauten. .

t Grabserbach-Korrektion, 7.

t Kander-Korrektion, 70.

t Maggia-Brücke, 9.

t Simmi-Korrektion, 8.

Begnadigungsgesuch Chevrolet, 21.

Moser, 20.

Oberli, -23.

Rapine, 38.

Eroppel, 12.

Stork, 39.

Weber. 22.

t Besoldungen der Bundesräte und des Kanzlers der Eidgenossenschaft, 53.

t Bijouteriewaren, Verkauf, 45.

Bureau-Neubestellung, 2.

Eisenbahnkonzessionen :

Aarau-Schöftland. Konzessionsänderung, 46 a.

Aigle-Ollon-Villars. Konzessionserneuerung, 46/" Bern-Gürbethal-Thun. Konzessionsänderung, 46 g.

Bern-Muri-Worb-Bahn. Betriebsübernahme, 46s.

·(· Biasca-Acquarpssa-Olivone. Konzession, 46Z>&.

Bremgarten-Dietiken. Konzession, 46d.

t Dent de Vaulion. Konzession, 46«.

Düdingen-Plaffeyen. Konzession, 46 r.

Freiburg Stadthaus-St. Jean-Brücke. Konzession, 46 k.

Fristverlängerungen, 46t.

Genfer Schmalspurbahnen. Konzession, 46 da.

Genfer Strassenbahnen (elektrische). Konzession, 46 cc.

Industriequartier-Strassenbahn Zürich III und Zürich-Höngg. Gemeinsame Betriebsübernahme, 461).

Ins-Erlach-Landeron. Konzession, 46«.

(Eisenbahnkonzessionen) : Kriens-Luzern. Konzessionsänderung, 46y.

Lausanne-Calvaire. Konzession, 46 i.

t Leuk-Leukerbad. Konzession, 46gg.

Murten-Ins. Konzessionsübertragung, 46 n.

Nebikon-Eotthal-Emmenbrücke. Konzession, 46 c.

(Motion) : Gobat, betr. Kündigung des Niederlassungsvertrages mit Italien, 56.

t Joos, betr. Tabaksmonopol, 57.

t Muri, betr. Lotterielose, 76.

t Richard, betr. Reohtseinheit, 61.

t Schmid (Uri), betr. Vorlage der Civilgesetzbuch-Teilentwürfe, 59.

t Sourbeck, betr. Revision des Bundesgesetzes über ßundesrechtspflege, 60.

t Sourbeck, betr. Wasserkräfte für den Bahnbetrieb, 58.

t Zschokke, Anlage von Wasserwerken und Flusspolizei, 55.

Nachtragskredite pro'1899. I. Serie,'.34.

Nebenbahnengesetz, 47.

Nyon-Gimel. Konzession, 46 o.

Palézieux-Châtel St. Denis. Konzession, 46 z.

t Pont-Brassus. Konzessionsänderung, 46 w.

Port-GareNeuchâtel. Betriebsübernahme, 4ßp.

Reinach-Menziken-Münster. Konzession, 46«.

Sepey-Saanen. Konzession, 46m.

·f- Stalden-Saas-Fee. Konzession, 46 M.

Stans-ßuochs. Konzession, 46 A.

Strassenbahn in Chaux-de-Fonds. Konzessionsänderung, 46 g.

Rekurse, Beschwerden, Eingaben: Sursee-Willisau. Konzession, 46 Z.

Dreifus, Gebr. in Zürich, Zutritt zur Börse, 15.

Tramway Romont. Konzession, 46 aa.

t Germani, betr. Ausweisung, 67.

t Vevey-Blonay. Konzession, 46 ee.

Graf, Gebr., in Bockten, betr. Verletzung von t Vevey-Châtel St. Denis. Konzession, 46 ff.

Privatrechten, 78 o.

Eisenbahnobligationen, Erwerbung von schweiLang, in Baden, betr. Wirtschaftspatent, 14.

zerischen --, 71.

Luginbübl, in Gysenstein (Bern), betr. WirtElektrische Anlagen, 49 schaftspatent, 13.

Forstpolizei, Oberaufsicht über die --, 11.

Lüthy, Fritz, in Aaran, betr. Nachlass einer Geschäftsbericht pro 1898, 4 a.

Busse, 78 b.

Geschäftsverkehr zwischen den eidg. Räten, 54.

t N. 0. B., betr. Bau von Werkstätten, 50.

Genf, Verfassung, 17.

t Prof. Zürcher in Zürich, betr. Ausweisung von Gewerbezählung, 5.

3 Italienern, 69.

Glams, Verfassung, 64.

Rüegger, Beschwerde gegen bundesgerichtl.

Gold- und Silberwaren-Kontrolle, Revision des Urteile, 26.

Bundesgesetzes, 44.

Walther, Beschwerde wegen Grabungen nach Hengatendepôt in Avenches, 43.

Quellwasser, 25.

Kranken- und Unfallversicherung, 40.

t Sasso Rosso, Sicherungsarbeiten, 10.

Lebensmittelgesetz, 6.

Schifi'ahrts- und Hafenordnung für den ßodensee, Liechtenstein, Auslieferung, 24.

internationale, 62.

Lohn- und AnstellungsVerhältnisse der eidg. Art Schwyz, Verfassung, 16.

beiter, 42.

Lohnzahlung; Arbeitszeit an Samstagen; inter- Seethalbahn, Rückkaufstermin, 73.

Staatsrechnung pro 1898, 46.

nationaler Arbeiterschutz, 41.

Markenschütz, Uebereinkunft mit Eussland, 27. t Stimmrecht, Erleichterung der Ausübung desselben, 19.

Militärwesen: t St. Maurice, Tröcknereien etc., 72.

t Bauliche Anlagen für die Ballonkompagnie, t Telegraphenverwaltung, Reorganisation, 74.

Telephonremise in Zürich, 52.

68.

t Kavallerièremontendepôt, Unterbringung, 30. t Transportanstalten, Arbeitszeit beim Betriebe der --, 48.

Kriegsmaterial, Budget pro
1900, 31.

t Militärdepartement, Organisation des --, 29. t Unfall- und Krankenversicherung, 40.

Vertagungsfrage, 77.

t Militärpflichtersatz, 28.

Vertragstarif, schweiz.-spanischer, 66.

t Militärversicherung, 40.

Wahlaktenprüfung, 1.

ßekrutenausrüatungen pro 1900, 32.

Wahl der Büdgetkommissionen pro 1900, 3.

Motionen : t Zeitungstransporttaxe, 51.

t Deourtins, betr. Dienstmiete im Obligationen- Zürich, Verfassung, 18.

recht, 75.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Uebersicht der Verhandlungen der Schweizerischen Bundesversammlung.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1899

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

31

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

02.08.1899

Date Data Seite

272-272

Page Pagina Ref. No

10 018 861

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.