158

ST

Bekanntmachungen von

Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

Verzeichnis der

vom Bundesrate zur Betreibung einer Auswanderungsagentur und zum geschäftsmässigen Verkauf von Passagebilleten patentierten Personen und Gesellschaften, sowie der Unteragenten derselben.

(Jährliche Zusammenstellung, in Gemäßheit von Art. 8 des -Bundesgesetzes vom 22. März 1888.)

A.

Auswanderungsagenturen.

I. Louis Kaiser in Basel.

(Firmainhaber : Louis Kaiser-Kilchsperger.)

(Angestellte des Hauptbureaus in Basel: Wilh. Funkhäuser, Louis Kaiser, Sohn.)

Unteragenten : Name.

Denzler, Karl Zollinger, Johannes Balmer, Friedr.

Ösch, Gottlieb Kühnen-Moor, Jakob Bohner, Gottfried Badertescher, Fritz

Wohnort.

Zürich Winterthur Bern Thun St Stephan Biel Lauperswyl

Kanton.

Zürich.

,, Bern.

,, ,, ,, ,,

159 Wohnort.

Name.

Studer, Peter Jenui, J. Fr.

Groß, Adolf Pfenniger, Albert Muther, Ernst Kälin, Eduard Marti, Konrad Kempter, Arthur Walter, Gottfried Tobler, Jakob Theiler, Job. Joseph Metzger-Keller, Job.

Müller, Josef Ochsner, K. J.

Barfuß, Salomon Neuweiler., Sirach Imsand-Gaillard, Ch.

Perroud, Louis-Raoul Chapalay, Louis

Wilderswyl Frutigen Pruntrut Luzern Altdorf Einsiedeln Matt Ölten Sohaffhausen Heiden Rorschach Goßau Uznach St, Gallen Chu r Kreuzungen Sitten Chaux- de- Fonds Plainpalais

Kantoo.

Bern.

·n

·n Luzern.

Uri.

Schwyz.

Glarus.

Solothuro.

Schaffhausen.

Appenzell A.-Rh.

St. Gallen.

ti ·n

·n Graubündeu.

Thurgau.

Wallis.

Neueuburg.

Geuf.

II. Rommel & Cie. in Basel.

(Firmainhaber : Philipp Bommel *, Leo Bommel.)

(Zur Geschäftsführung einzig bevollmächtigt: Leo Bommel.)

(Angestellte des Hauptbureaus in Basel : Emil Dändliker, Albert Blendinger.)

Name.

Hellstern, Karl Franz Stucki, Friedr.

Sterchi, Eduard Gamineter, Paul Gogniat, Simon Moor, Johann Abplanalp, Melchior Blanchard, Albert Weber, Gottfried Charmillot, Urbain Widmer, Hans

Unterageuteu : Wohnort.

Zürich Bern Interlaken Burgdorf Pruntrut Innertkirchen Brienz Mallerav Wangen Saignelégier Luzern

Kantoa.

Zürich.

Bern.

n Luzern.

160 Kanton.

Name.

Wohnort.

Uri.

Walker, Anton Altdorf Einsiedeln Gyr, Conrad Schwyz.

Gwerder, Frauz Anton Schwyz n Röthlin, Niclaus Samen Unterwaiden o.d.W.

Schwanden Glarus.

Tschudi, Jacques Iselin, Andreas Glarus TI Baselstadt.

Brodbeck, Jakob Basel Rüedi, Johannes Unterhallau Schaffhausen.

Bollinger, Emil Schaffhausen T) Appen/.ell A.-Rh.

Hohl, Eduard Wolflialden St. Gallen.

St. Gallen Hohl, Eduard Kappeier, Alois Wyl T) Luzi, Christian Graubünden.

Mavenfeld Allemann, Peter Klosters ·n Oswald, Simon Ilanz yi Näf, Johann Chur ÏI Bürchler, Hermann Aargau.

Baden Wirth, Franz Aarau n Ruffieux, Emile 1 Lausanne und \ Waadt.

Ruchonnet,ßob.-Franc.- Henri/ Montreux / Rouge, Henri Lausanne n Brindlen, Robert Sitten Wallis.

0 Hauser, Raphaël Brieg m Neuenburg.

Muller, Andr.-Valentin Neuenburg Clerc, Louis-Arnold Chaux-de-Fonds n Bruel, Alb.

Genf.

Genf

IN. Conrad Schneebeli in Basel.

(Firmainiiaber : C. Schneebeli-Gentner.} (Angestellter des Hauptbureaus -in Basel: Euycn Imlio/f.)

Name.

Heß, Arnold Müller, August Grünfelder, Heinrich Bäschlin, Konrad Pola, Erminio Ursprung, Vinzenz Boo-Kappeier, Jos.

Guscetti, Leone Gaillard, Maurice

Unteragciiten: Wohnort.

Samen Näfels . Haslen SchafFhausen Foschia vo Herznach Zurzach Faido Sitten

Kanton.

Unterwaiden o.d.W.

Glarus.

·n Scliaffhausen.

Graubünden.

Aargau.

i>

Tessi n.

Wallis.

161 IV. I. Leuenberger & Cie. in Biel.

(Firmainhaber: Margaritha Leuenberger, geb. Hölzer, und Isaak Leuenberger.)

(Zur Geschäftsführung einsig bevollmächtigt: J. Leuenberger.)

(Angestellte des Hàupibureaus in Biel: Fri. Emilie Leuenberger.)

Name.

Borie, Fr. Emil Schär, J. Andreas Nägeli, Johannes Schmidlin, August Leuenberger, Hans Wüthrich, Jakob von Grünigen, Robert Dieffenbacher, Otto Kühni, Karl Hans Rob.

Jeanneret, Charles Stucky, Jean

Duteragenten : Wohnort. * Bern Langenthal Innertkirchen Tavannes Thun Erlenbach Blankenburg Interlaken Basel Neuenburg Chaux-de-Fonds

Kanton.

Bern.

Basel-Stadt.

Neuenburg.

V. Corecco & Brivio in Bodio.

(Firmainhaber: Carlo Corecco und Aquilino Brivio.)

Name.

Äbersold, Joh.

Örtli, Heinrich Stoehli-Simon, E. A.

Slähli, Karl Eduard Scheller, Karl Balduin Winterhalter, Eduard Bühler, Kaspar Sonderegger, Joh.

Nadig, Cristiano Chiesa, Leonzio Molo, Bvarislo Nessi, Antonio Torrani, Guglielmo Brivio, Maddalena Brivio, Carlo Holliger, Carl Friedr.

Petazzi, Edoardo

Unterageuten: Wohnort.

Oberdießbach Ënnenda Basel n Schaffhausen St. Fiden Schiers Chur Chiasso T>_ Bellinzona Locamo Prato Lugano ï> Bodio T)

Kanton.

Bern.

Glarus.

Basel-Stadt.

n Sehaffhausen.

St. Gallen.

Graubünden.

n Tessin.

T)

n ·n ·R

·n ·n ·n ·n

162 Name.

Jauch, Salvatore Riimelli, Carlo Moretti, Simone Tomasini, Vincenzo Weissen, Medard

Wohnort.

Giubiasco Airolo Cevio Someo Visp

Kanton.

Tessin.

Wallis.

Vi. Zwiichenbart, -schweizerische Aktiengesellschaft flir Auswanderung, in Basel.

(Bevollmächtigte Geschäftsführer: Johann Imobersteg und Ernst Alb. Ludw. Klaiber.)

(Angestellte des Hauptbureaus in Basel: Fritz Müller,' Oswald Keller, August Ungerer.)

Unterageiiteii : Name.

Schallenberg, Christian Abplanalp, Hans Nägeli, Kaspar Held, Johann Hermann, Théophile Hildtbrand, Johann Poster, Samuel Beuret, François Jaussi, ~Joh. Rud.

P rader, August Cuttat, Louis Studer, Adolf Kehrli, Kaspar Hodel, Johann Hu ber, Andreas Waldis, Caspar Lienert, Emil Öthiker, Franz Pfluger-Berger, Karl Kupli, Hans Meyer, Jakob Funk, Heinrich Thiemeyer, August Jung, Karl Jüh.

Maggi, Moria Jösler, Hans

Wohnort.

Zürich Bern Meiringen Huttwyl St. Immer Zweisimmen Delsberg Saignelégier Thuu Biel Pruntrut Interhiken Innertkirchen Kottwyl Altdorf Schwyz Einsiedeln Lachen Solothuru Basel Schaffhausen St. Gallen Altstätten Chur Ilaiu Jenaz

Kanton.

Zürich.

Bern.

TI

·n r>

11 ·n n ·n ·n ·n ·n T)

Luzern.

Uri.

Schwyz.

Solothurn.

Basel-Stadt.

Schaff hausen.

St. Gallen.

n Graubüadeu.

·n n

163 Name.

Wohnort.

Schmid, Viktor Meyer, Ulrich Bonetti, Giuliano Ludwig, F.

Fraschina, Domenico Cuénoud, Edouard Veuillet, Gabriel Bürcher, Eroeste Haller, Emile Ambülil, Jean Gmehlin, Frédéric

.

Baden Kreuzungen Locamo Chiasso Lugano Lausanne St-Maurice Brieg Neuenburg Chaux-de-Fonds Genf

Kanton.

Aargau.

Thurgau.

Tessin.

,, ,, Wnadt.

Wallis.

,, Neuenburg.

,, Genf.

VII. Berta & Ândreazzi in Giubiasco.

(Firmainhdber : Francesco Berta und Achille Andreazzi.)

(Angestellte des Hauptbureaus in Giubiasco: Griovannina Berta.)

Unteragenten : Name.

Wohnort.

Bernasconi, Gaetano Stoppa, Adolfo Codaghengo, Giovanni Consolascio, Valentine Boscacci, Natale Solari, Agostino Roggero, Francesco

Lugano Chiasso Biasca Cugnasco Signora Faido Locamo

Kanton.

Tessili.

,, ^ ,, ,, ,, ,,

Vili. 0. Schenker & Cie. in Chiasso.

(Firmainhaber: Oskar und Euyen SehenJter.)

IX. H. Weiß in Zürich.

Unterageut : Name.

Bocquin, Antoine

Wohnort.

Genf

Kauton.

Genf.

164

B. Passagebillet-Verkäufer.

Danzas & Cie. in Basel.

{Firmainhdber : Jules Danzas in Paris und Laurent Werzinger in Basel.)

{Zur Geschäftsführung in der Schweiz einzig bevollmächtigt : L. Werzinger.)

Zweiggeschäfte : Zürich: Vorsteher: Ammann, Gustav, in Enge.

St. G a l l e n : ,, Hausmann, Christian, in St. Gallen.

B e r n , den 21. Januar 1896.

Schweiz. Departement des Innern, Abteilung Auswanderungswesen.

Eidgenössische Maturitätsprüfungen für Kandidaten der Tierarzneikunde.

Während des Jahres 1896 finden die nachfolgenden Veterinärmaturitätsprüfungen statt: A. An der T i e r a r z n e i s c h u l e Z ü r i c h : Am 16. und 17. April.

Am 15. und 16. Oktober.

B. An der Tier a r z n e i s c h u l e Bern: Am 17. und 18. April.

Am 16. und 17. Oktober.

Die Anmeldungen für die Frllhjahrssessicm sind spätestens bis zum 31. März, diejenigen für die Herbstsession bis spätestens zum 30. September an den Direktor der betreffenden Tierarzneischule zu richten. Das Prüfungsreglement kann bei der Kanzlei des Departements des Innern, das Anmeldeformular bei dem Unterzeichneten bezogen werden.

K ü s n a c h t - Z ü r i c h , den 1. Januar 1896.

Der Präsident der eidg. Mi Maturitätskommission : Geiser.

165

Einnahmen der

Zollverwaltung in den Jahren 1894 und 1895.

1895.

1 Oft /t

1894.

Monate.

MM

Januar

Ai

. . .

Februar . . .

März . . . .

April . . .

Mai . . . .

Juni . .

Juli . .

August .

September Oktober .

November Dezember

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1895.

Fr.

Fr.

2,537,980. 28 2,964,380. 22 3,594,574. 80 3,462,302. 62

2,630,257. 56 2,858,713.88 3,700,520. 39 3,762,400. 43

3,403,418.31 3,367,873. 66 3,311,424. 5l 3,344,455. 96 3,448,679. 44 3,779,692. 56 3,674,332. 82 4,311,566.29

3,860,385. 57 3,609,614.05 3,440,855. -- 3,482,201.67 3,567,271. 75 4,116,422.97 3,656,014. 09 4,595,068. 58

Mehreinnahme.

Mindereinnahme.

Fr.

Fr.

92,277. 28

-- 105,945. 59 300,097. 81 456,967. 26 241,740. 39 129,430. 49 137,745.71 118,592. 31 336,730. 41

--

--

105,666. 34

-- -- -- -- -- -- -- -- 18,318. 73

283,502. 29

--

Total 41,200,681.47 43,279,725. 94 *2,079,044. 47

--

Verglichen mit dem Budget pro 1895 (Fr. 39,000,010) ergiebt sieh für das Jahr ]895 eine Mehreinnahme von Fr. 4,279,725. 94.

Bekanntmachung.

Das Publikum wird hiermit in Kenntnis gesetzt, daß demnächst eine auf 1. Januar 1896 bereinigte Auflage des französischen Textes des Gebrauchstarifs herausgegeben wird, enthaltend, außer dem Einfuhr- und Ausfuhrtarif, das a l p h a b e t i s c h e V e r z e i c h n i s zu demselben, umfassend :

166 a. sämtliche im Zolltarifgesetz verzeichneten Warengattungen; b. die infolge von Haudelsvertragsstipulationen eingetretenen Abänderungen, bezw. Ergänzungen des Zolltarifgesetzes; c. die Zusätze für handelsstatistische Zwecke; J. alle Tarifentscheidungen.

Über die Anlage dieses Verzeichnisses geben die Bemerkungen auf Seite 110 des Gebrauchstarifes den erforderlichen Aufschluß.

Diese neue Tarifauflage ist bei den Zolldirektionen in Basel, Lausanne und Genf zum Preise von 80 Rappen per Stück erhältlich.

Den Inhabern von Tarifexemplaren älterer Auflagen wird auf Ansuchen hin, gegen Einsendung ihres Tarifs, die eine der vorgenannten Zolldirektionen den neuen Tarif, zum Preise von 30 Rappen per Stück liefern.

Um die Stärke der neuen Auflage annähernd feststellen zu können, werden die Interessenten ersucht, baldmöglichst ihre Bestellungen bei einer der drei obengenannten Zollgebietsdirektionen einreichen zu wollen.

B e r n , den 27. Januar

1896.

Eidg. Oberzolldirektion.

Bekanntmachung betreffend

die Geleitschemabfertigung von Blei in aufgerollten Blechtafeln.

Nach Analogie von Blei in Barren, Blöcken, Platten und Bleiröhren kann von nun an auch B l e i in a u f g e r o l l t e n B l e c h t a f o l n bei einem Gewichtsrninimum von 500 kg. per Sendung mit Geleitschein von zwölf Monaten Frist nach Art. 57, c, l, der Vollziehungsverordnung zum Zollgesetz abgefertigt werden, sofern vom Deklaranten ein bezügliches Begehren gestellt wird. Wohlverstanden handelt es sich nicht etwa um Strinici, sondern um Bleiblech in Dimensionen von l m. bis cirka 1,50 m. Breite.

B e r n , den 14. Januar 1896.

Schweiz. Oberzolldirektion.

167

Eidgenössische Maturitätsprüfungen flir Kandidaten der Medizin (Ärzte, Zahnärzte und Apotheker).

Während des Jahres 1896 finden die nachfolgenden eidgenössischen Maturitätsprüfungen statt : A. Für die d e u t s c h e S c h w e i z : am 23.--25. März und ,, 21.--23. September.

B. Für die f r a n z ö s i s c h e Schweiz: am 19.--21. März und c ,, 17.--19. September.

Die Anmeldungen für die Frühjahrssession sind bis spätestens den 1. Februar, diejenigen für die Herbstprüfung bis spätestens den 1. August an den unterzeichneten Präsidenten zu richten. Das Prüfungsreglement kann bei der Kanzlei des eidgenössisehen Departements des lauern bezogen werden.

K ü s n a c h t - Z ü r i c h , den 1. Januar 1896.

Der Präsident der eidg. Maturitätskommission : Geiser.

Bekanntmachung.

Der Nachweiser zum Bundesblatt, d. h. das Register sämtlicher von 1848 bis und mit 1887 der Bundesversammlung erstatteten und im Bundesblatte abgedruckten Berichte, nebst Angaben über die Erledigungsweise der betreffenden Geschäfte, zusammen drei Bände, kann zum Preise von Fr. l per Band bezogen werden beim Drucksachenbureau der Schweiz. Bundeskanzlei.

B e r n , im Januar 1896.

168

Bekanntmachung.

Keproduziert.

Der Umstand, daß Deutsche, welche sich um das schweizerische Bürgerrecht bewerten, eine Urkunde über ihre definitive Entlassung aus dem deutschen Staatsverbande beibringen, hat für den Fall, daß deren Bewerbung ohne Erfolg ist, für die Betreffenden folgende Nachteile: Eine einfache Zurücknahme der Entlassungsurkunde von Seiten der deutschen Behörden ist gesetzlich nicht zulässig, vielmehr hat jeder aus dem deutschen Staatsverband entlassene Deutsche in Gemäßheit des deutschen Gesetzes über Erwerb und Verlust der Bundes- und Staatsangehörigkeit vom 1. Juni 1870, § 8, Ziff. 3 und 4, zum Behufe der Wiedererwerbung des ursprünglichen Indigenates nachzuweisen, daß er in Deutschland an dem Orte, wo er° sich niederlassen will, eine eigene Wohnung oder ein Unterkommen finde und an diesem Orte nach den daselbst bestehenden Verhältnissen sich nnd seine Angehörigen zu ernähren im stände sei.

Anderseits hat der Betreffende, weil er nicht mehr im Besitze von Ausweisschriften ist, die Ausweisung aus der Schweiz durch die betreffenden kantonalen Behörden zu gewärtigen.

Künftige Bewerber nm das schweizerische Bürgerrecht werden nun aufmerksam gemacht, daß der Bundesrat für die Erteilung der Bewilligung zum Erwerb eines schweizerischen Bürgerrechts nicht die Vorlage einer Urkunde über die Entlassung aus dem bisherigen Staatsverbande ( E n t l a s s u n g s u r k u n d e ) verlangt, sondern sich mit einer vorbehaltlosen Erklärung der zuständigen auswärtigen Behörde darüber, daß für den Fall der Erwerbung eines schweizerischen Bürgerrechts die Entlassung aus dem frühern Staatsverbande bewilligt werde (Entlassungs z n s i c h e r u n g ) s begnügt.

B e r n , den 29. Februar 1884.

Die Schweiz. Bundeskanzler

-^ä^fJi g-®*j©cE=; -

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1896

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

05

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

29.01.1896

Date Data Seite

158-168

Page Pagina Ref. No

10 017 316

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.