607

# S T #

Bekanntmachungen von

Departementen und andern Verwaltungsstellen deBundes.s.

Sterbefälle infolge der nachgenannten Infektionskrankheiten in den Städten Zürich, Genf, Basel, Bern, Lausanne, Chaux-de-Fonds, St. Gallen, Luzern, Neuenburg, Winterthur, Biel, Schaffhausen, Freiburg, Herisau und Lode, gemeldet vom 13. bis 49. März 4887.

(Bei Zürich sind immer auch die Fälle der nenn Ausgemeinden bei Genf diejenigen von Plainpalais und Eaux-Vives mitbegriffen Pocken. -- Masern. Bern 4.

Scharlach. -- Diphteriti und Croup. Zürich 2, Genf l, Basel l, Bern l, Chauxde-Fonds l, Luzern l, Schaffhausen l, Herisau 2.

Keuchhusten. Basel 1.

Rothlauf. Zürich 1.

Typhus. Genf 1.

Infektiöse Kindbettkrankheiten. Zürich 1, Biel 1. Herisau 1.

Eidg. statistisches BUreau.

608

Bulletin Nr. 5 über die

ansteckenden Krankheiten der Hausthiere in der

Schweiz vom 1. bis 15. März 1887.

Vorkommende Abkürzungen: St = Ställe; W = Weiden; P = Pferde; R = Rindvieh; Schw = Schweine ; Z = Ziegen: Schf = Schafe; H = Hunde.

Die in Klammern (*) aufgeführten Fälle sind neu seit letztem Bulletin.

Ansteckende Lungenseuche.

Zürich. Bez. Zürich, Wytikon, l St (l R*) abgethan, 13 R abgesperrt; nach der Abschlachtung anläßlich der Fleischschau konstatirt; das betreffende Thier gelaugte aus dem Kanton Aargau zur Einfuhr; weitere Untersuchung und gesetzliche Maßnahmen angeordnet.

Aargau. Das in Zürich lungenseuchekrank befundene Thier stammt aus Gränichen ; Sperre des betreffenden Stalles und thierärztliche Untersuchung des darin befindlichen Viehes; bis anhin keine Symptome wahrgenommen.

Gesammttotal 1 Fall.

Rauschbrand.

Luzern. Bez. Luzern, Meyerskappel, abgesperrt; Ursprung unermittelt.

l R abgethan, 21 R

Gesammttotal 1 Fall.

Milzbrand.

Zürich. Bez. Zürich, Wytikon, l R umgestanden.

Bern. Bez. Burgdorf, Wynigen, l R umgestanden.

(50

Schwyz. Fiez. Schwyz, Muotathal, 1 R umgestanden, 11 R abgesperrt.

Solothurn. Bez. Lebern, Bettlach, l R; Bez. Gau, Neuendorf, l R -- Total 2 R umgestanden.

Appenzell A. Rh. Bez Hinterland, Urnäsch, l R umgestanden, 15 R abgesperrt; Ursprung unermittelt -- sporadisch.

Waadt. Bez. Aigle, Yvorne, \ R umgestanden.

Gesammttotal 7 Fälle.

Maul- und Klauenseuche.

Waadt. Bez. Echallens, St-Barthelemy, l 8t, l R; Fall, der bereits in Bulletin Nr. 3 unter Cossonay verzeichnet ist; Bez.

Lausanne, Lausanne, l St (6 Schw), wovon 3 umgestanden; Stallbann. -- Total 2 St, 1 R (6 Schw).

Gesammttotal

2 Ställe, 7 StUck Vieh.

Verminderung seit 28. Februar

--

4

,,

,,

Wuth.

Tessin. Bez. Mendrisio, Chiasso, l H italienischer Herkunft abgethan -- Hundebann.

Gesammttotal 1 Fall.

Rotz und Hautwurm.

Genf. Bez. Linkes Ufer, Eaux-vives, 4 P, Bez. Rechtes Ufer, Paquis, 5 P -- Total 9 P als verdächtig unter thierärztlicher Aufsicht.

Gesammttotal 9 Verdachtsfälle.

Rothlauf der Schweine.

St. Gallen. Bez. WH, Wil, 2 Schw verdächtig, Bronschhofen, 2 Schw umgestanden, 30 Schw verdächtig; Bez. Gossau, Straubenzell, l Schw umgestanden, l Schw verdächtig -- Total 3 Schw umgestanden.

Waadt. Bez. Lavaux, Riez, 4 Schw verdächtig; Epesses, i Schw umgestanden -- Total 1 Schw umgestanden.

Gesammttotal 4 Fälle.

Bundesblatt. 39. Jahrg. Bd. I.

42

610

Schafräude.

Zürich. Bez. Winterthur, Elgg, (9 Schf) verseucht, (22 Schf) der Ansteckung verdächtig; sämmtliche stehen unter Bann .und thierärztlich Aufsicht.

Gesammttotal 9 Fälle.

Konstatirte Gesetzesverletzungen.

Zürich. Vier Bußen (Anstände betreffend Gesundheitsscheine).

Bern. Eine Buße von Fr. 40 Gerichtskosten und grundsätzliche Schadenersatzpflicht (Verheimlichung der Maul- und Klauenseuche).

Uri. Eine Buße von Fr. 100 und Gerichtskosten (Fälschung von Gesundheitsscheinen).

Zug. Eine Buße von Fr. o (Umgehung des Hundebannes).

Basel-Stadt. Neun Bußen von je Fr. 5 (Benutzung abgelaufener Gesundheitsscheine).

Basel-Landschaft. Zwei Bußen von je Fr. 10 (Mangel von Gesundheitsscheinen).

Schaffhausen. Eine Buße von Fr. 30 (gesetzwidriges Hausiren mit Rindvieh); je eine Buße von Fr. 10 und Fr. 5 (Umgehung der grenzthierärztlichen Untersuchung).

Thurgau. Drei Bußen von jo Fr. 5 (Anstände betreffend Gesundheitsscheine); eine Buße von Fr. 5 (Benutzung gesundheitsschädlichen Pferdefleisches).

Waadt. Fünf Bußen à Fr. 5 (Anstände betreffend Gesundheitsscheine) eine Buße von Fr. 50 (Aufführung eines von der Maul- und Klauenseuche infizirten Thieres auf den Viehmarktplatz) ; eine Buße Fr. 30 (Transport von Schweinen zu Fuß); eine Buße von Fr. 50 (Fälschung eines Gesundheitsscheines).

NB. Die Berichte von Unterwaiden n. d. W. und Neuenburg sind ausgeblieben.

As s l a n <1.

Elsaß - Lothringen. Monat Januar: Milzbrand, 3 Fälle; Maul- und Klauenseuche, l Stall mit 10 Stück Rindvieh (wieder

611 erloschen); Wuth, mehrere Fälle infolge Einschleppung aus Frankreich; Rothlauf, l Fall.

Baden. 1.--15. Februar: Milzbrand, 9 Fälle; Rauschbrand, 2 Fälle.

Oesterreieh-Ungarn. 14. März: Lungenseuche.

Bezirke.

Galizien....

Mähren . . . .

Böhmen....

Nieder-Oesterreich Tyrol . . . .

Schlesien . . .

Ober-Oesterreich .

Ungarn (8. März)

-- 10 15 5 -- 3 2 5

Maul- und Rotz und MilzKlauenHautbrand.

seuche.

wurm.

Bezirke.

Bezirke.

Bezirke.

-*-- -- -- l -- -- 2

l -- -- -- -- -- -- 3

-- -- -- -- -- -- -- 15

Rauschbrand.

Bezirke.


Rothlauf, Bezirke.


Oesterreich-Ungarn war am 14. März frei von der Rinderpest.

Italien. 14.--20. Februar: Rausch- und Milzbrand, 13 Fälle; Rotz, 4 Fälle; Lungenseuche, 24 Fälle (Piemont); Maul- und Klauenseuche, 3 Fälle.

B e r n , den 15. März 1887.

Schweiz. Landwirthschaftsdepartement.

Bekanntmachung.

Samstag den 2. April nächsthin, des N a c h m i t t a g s von 3 U h r a n , findet im Konferenzsaale des Nationalrathes die Ausloosung der am 30. Juni 1887 zur Rückzahlung gelangenden Obligationen des eidg. Anleihens von 1880 im Betrage von Fr. 601,000 statt, was hiermit bekannt gemacht wird.

B e r n , den 12. März 1887.

Eidg. Finanzdepartement.

612

Bekanntmachung.

Die Auswanderungsagentur W. Breuckmann jr. in Basel hat unterm 31. Juli 1886 auf das ihr vom Bundesruth ertheilte Patent verzichtet und es wird ihr deßhalb zu Ende des Monats Juli nächsthin die hinterlegte Kaution von Fr. 40,000 zurückgestellt werden, sofern das unterzeichnete Departement bis zu jenem Zeitpunkt keine Kenntniß von Ansprüchen erhält, welche nach Maßgabe des Bundesgesetzes betreffend den Geschäftsbetrieb von Auswanderungsagenture von Behörden, Auswanderern oder den Rechtsnachfolgern von solchen gegen die genannte Agentur geltend gemacht werden wollen.

B e r n , den 18. März 1887.

Schweizerisches Handels- und Landwirthschaftsdepartement : Abtheilung Auswanderungswesen.

Bekanntmachung.

Es wird in Erinnerung gebracht, daß zur Wiederausfuhr von ausländischem Vieh, das auf schweizerische Märkte getrieben wird, eine Frist von vier Tagen eingeräumt ist, wogegen für Vieh, welches zur Sommerung oder Winterung eingeführt wird, eine Frist bis auf acht Monate gestattet werden kann (Art. 89 der Vollziehungsverordnung zum Zollgesetz).

Freipässe für Sömmerungs- oder Winterungsvieh werden jedoch nur solchen Herdenführern verabfolgt, welche sich durch einen von der ausländischen Zollbehörde ausgestellten Freipaß darüber ausweisen können, daß die betreffenden Stücke daselbst wirklich zur Sommerung, bezw. Winterung angemeldet und demgemäß abgefertigt worden sind.

B e r n , den 2. März 1887.

Eidg. Oberzolldirektion.

613 Eidgenössisches Polytechnikum in Zürich.

In Anwendung von Art. 8 des Reglements für die Diplomprüfungen wird hiemit bekannt gemacht, daß in Würdigung der Ergebnisse der oestandenen Prüfungen der schweizerische Schulrath nachfolgenden, in alphabetischer ^Reihenfolge aufgeführten Schülern des Polytechnikums Diplome ertheilt hat.

  1. Diplom als Architekt.
  2. Herrn Fraisse, Alexander, von Freiburg.
  3. ,, Stamm, Georg, von Basel.
  4. Diplom als Ingenieur.
  5. Herrn Brandenberger, Wilhelm, von Töss, Zürich.
  6. ,, Casimir, Gregor, von Roman, Rumänien.
  7. n Perrazizni, Pietro, von Lugano.
  8. ,, Ignatu, Vasile, von Bacau, Rumänien.
  9. ,, Koechlin, René, von Bühl, Elsaß.
  10. ,, v. Loenen, Martinet, J. J. W., von Heenoliet, Holland.
  11. ,, Michna, Alois, von Frankstadt, Mähren.
  12. ,, Mikonios, Demetrius, von Patras, Griechenland.
  13. ,, Wälder, Josef, von Groß-Beeskerek, Ungarn.
  14. ,, Wünscher, Friedrich, von Budapest.
  15. ,, Zschokke, Richard, von Aarau.
  16. Diplom als Landwirth.
  17. Herrn Engeler, Ludwig, von Güntershausen, Aadorf.
  18. ,, Fluck, J. J., von Oberwinterthnr.

Z ü r i c h , den 18. März 1887.

Der Präsident des Schweiz. Schulrathes: Dr. C. Rappeler.

Eidgenössisches Polytechnikum in Zürich.

Das Sommersemester 1887 beginnt den 12. April. Anmeldungen sind bis spätestens den 4. April einzureichen.

Programm und Aufnahmeregulativ können auf dem Direktionsbüreau bezogen werden.

Z ü r i c h , den 18. März 1887.

Der Direktor des Polytechnikums: C. F. Geiser.

614

Bekanntmachung.

Da Druckschriften, welche zur Verkeilung an die Mitglieder der Bundesversammlung bestimmt sind, meistens in ungenügender Anzahl eingesandt werden, indem Nachforderungen, sowie der Bedarf des Archivs etc. unberücksichtig gelassen werden, so wird wiederholt daran erinnert, daß für solche Schriften eine Auflage von mindestens 260 Exemplaren erforderlich (wo der deutsche und französische Text existirt, 250 deutsche und 150 französische), und daß bei direkter Vertheilung, d. h. ohne die Vermittlung unseres Sekretariate für Drucksachen, ein etwelcher Reservevorrath an letzteres eingesandt werden sollte. Besser ist jedoch die Vermittlung durch genanntes Sekretariat.

B e r n , den 22. Dezember 1881.

Die Schweiz. Bundeskanzler Reproduzirt im März 1887.

Bekanntmachung.

Hr. Joseph Schmid in Baden hat als Unteragent der Auswanderungsagentur Wirth-Herzog in Aarau zu fungiren aufgehört.

B e r n , den 25. März 1887.

Schweiz. Handels- und Landwirthschaftsdepartement : II. Abtheilung: Auswanderungswesen.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1887

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

12

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.03.1887

Date Data Seite

607-614

Page Pagina Ref. No

10 013 434

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.