65 einmal für die Bevölkerung französischer oder italienischer Zunge.

Bei der Répartition der Zahl der von jedem Kanton, resp. Kantonstheil, zu wählenden Geschwornen ist die eidgenössische Volkszählung von 1880 zur Grundlage zu nehmen.

Hinsichtlich der Frage, ob Jemand fähig oder verpflichtet sei, sich auf die eidgenössischen Geschworenenlisten setzen zu lassen, und bezüglich des Entscheides hierüber in zweifelhaften Fällen sind die Artikel 41, 42 und 43 des erwähnten Bundesgesetzes maßgebend.

Betreffend das Stimmrecht der Bürger dagegen und das formelle Verfahren bei den Wahlen sind Artikel 74 der Bundesverfassung und die Artikel l bis 11 und Artikel 40 des Bundesgesetzes betreffend die eidgenössischen Wahlen und Abstimmungen, von 1872, zu beobachten (Amtl. Samml., Bd. X, S. 915).

Wir benutzen den Anlaß, Sie, getreue, liebe sammt uns in Gottes Machtschutz zu empfehlen.

Eidgenossen,

B e r n , den 27. September 1887.

Im Namen des Schweiz. Bundesrathes, Der B u n d e s p r ä s i d e n t :

Droz.

Der Kanzler der Eidgenossenschaft: Ringier.

ST

Aus den Verhandlungen des Schweiz. Bundesrathes.

(Vom 27. September 1887.)

Der Bundesrath hat dem schweizerischen Vizekonsul in Hamburg, Hrn. Max R ö t h li s b e r g e r , von Burgdorf, die nachgesuchte Entlassung von seinem seit 1883 bekleideten Konsulatsposten unter Verdankung der geleisteten guten Dienste ertheilt.

66

(Vom 30. September 1887.)

Herr C. P. E t i e n n e , in Genf, welcher von der Regierung der Republik C o l u m b i a unterm 3. August abbin zum dortseitigen Konsul in Genf ernannt wurde, hat in dieser Eigenschaft das Exequatur vom Bundesrathe erhalten.

Herr Oberstlieutenant Camille F a v r e , in Genf, ist vom Bundesrath zum Oberst befördert und demselben das Kommando der I. Infanterie-Brigade übertragen worden.

Der bisherige Kommandant dieser Brigade ist auf sein Ansuchen, im Sinne von Artikel 58 der Militärorganisation, zur Disposition gestellt worden.

Der Bundesrath hat gewählt: (am 27. September 1887) zum Instruktor ÎI. Klasse der Artillerie: Hrn. flauptmann Eduard Dietler, von Aarberg (Bern); ,, Posthalter in Rarogne: ,, Henri Roten, Notar, von und in Rarogne (Wallis);' ,, Postkommis in Neuenburg : ,, Christian Vonmoos, von Malans (Graubünden), derzeit Postkommis in Pruntrut; ,, ,, y, Zürich : ,, Fortunat Busch, Postaspirant, von Mayeufeld (Graubünden), in Locamo ; (am 30. September 1887) zum Postkommis in Neuenburg: Hrn. Wilhelm Zundel, von Oeschgen (Aargau), derzeit Postkommis in Locle.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweiz. Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1887

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

43

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.10.1887

Date Data Seite

65-66

Page Pagina Ref. No

10 013 682

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.