# S T #

Obersicht der Kapitalbewegungen,

CD -3

-A-ktiven.

  1. Liegenschaften.
  2. Produktive.
  3. a. Waffenplatz Thuu b.

,, Herisau-St. Gallen . .

c.

,, Frauenfeld d.

,, Bière e.

,, Sand bei Schönbühl .

2. Papiermühlebesitzung in Worblaufen 3. Beamtenwohnungen in Andermatt 4. Schanzenboden und Verschiedenes 5. Pulververwaltun»O : Schwarzpulverfabrik in Lavaux . .

Schwarzpulverfabrik i n Chur . . .

Pulvermagazine . . . .

. . .

.

.

.

Stand 31. Dez. 1901, Fr.

1,317 000 446,000 320,000 .

40,000 100,000 85,000 104,000 100,000

.

.

.

Übertrag

+ Fr.


Mutationen.

·

-- Fr.


Stand 31. Dez. 1902.

Fr.

1,317,000 446,000 320,000 40,000 100,000 85.000 104,000 100,000

190,000 109,000 109,000

-- 4,000. --

70,000. --

190,000 109,000 43,000

2,920,000

4,000. --

70,000. --

2,854,000

-

Stand 31. Dez. 1901.

l. Produktive.

Fr.

Übertrag 6. Pferderegieanstalt, alte, in Thun . . . .

7. Konstruktionswerkstätte in Thun . . .

Kraft- und Lichtanlage

2,920,000 179,000

+

Mutationen --

Stand 31.Dez. 1902.

Fr.

Fr.

Fr.

4,000.-- ·'-70,000. -- -- --

.

290,000 200,000


. . .

874,000

81,400. --

9. Munitionsfabrik in Thun

639,200

39,600. --

--

678,800

10. Munitionsfabrik in Altdorf

130,000

63,000. --

--

193,000

11. Waffenfabrik in Bern

142,000

--

--

142,000

85,000

--

--

85,000

229,700. --

8. Kriegspulverfabrik in Worblaufen

12. Zoll- und Alkoholverwaltungsgebäude Va .


2,854,000 179,000

191,400. --

290,000 200,000 764,000

13. Zollgebäude

4,920,200

429,060. --

14. Posfcgebäude

17,986,700

531,000. --

--

18,517,700

256,000

--

--

256,000

67,000

--

--

67,000

, ., . .

192,000

--

--

192,000

Total der produktiven Liegenschaften

28,881,100

15. Telephongebäude in Zürich 16. Werkstattgebäude in Zürich und Thun . .

17. Münzgebäude in Bern

1,148,060. --

491,100. --

5,119,560

29,538,060

Jg

Stand 31. Dez. 1901.

II. Unproduktive.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

  1. Waffenplatz Thun b.

,, Herisau-St. Gallen . .

c.

,, Frauenfeld . . . .

d.

,, Bière e.

,, Sand bei Schönbühl .

f.

,, Andermatt . . . .

a.

_ Bruesr Festuügswerke und Schanzenboden . .

Pferderegieanstalt in Thun, neue . .

Konstruktionswerkstätte in Thun . .

Munitionsfabriken in Thun und Altdorf Waffenfabrik in Bern Zeughäuser Munitionsma°razine Munitionskontrollgebäude in Thun .

Ballonanlage bei Bern Lagerplätze in Ziegelbrücke und Bex .

Armeemagazin und Beamtenwohnhaus in Ostermundigen Proviant- und Fouragemagazine Sanitätsmao'azine Centralkleidermagazin in Bern . . .

Hengsten- und Fohlendepot in Avenches Übertrag

Fr.

3,000,000. -- 600,000. -- 648,000. -- 64,000. -- 180,000. -- 962,000. -- 492,000. -- 1,106,000. -- 662,000. -- 245,000. -- 680,000. 335,000. -- 2,210,400. -- 872,700. -- 130,000. -- 151,000. -- 1,200.--

Mutationen.

+ Fr.

Fr.

167,000. -- 635,000. -- -- 120,000. -- 8,300. -- 131,300. -- -- 12,800. -- -- 72,000. -- -- 192,400. -- -- 98,400. -- 12,000.-- 245,200.-- -- 132,400.-- -- 49,000. -- -- 136,000. -- -- 67,000. -- -- 442,080. -- -- 174,540.-- -- 26,000. -- 45800. -- 31,160. --

--

746,000. -- 450,000. -- 274,000. -- 254,000. -- 716,000. --

-- 353,600. -- -- -- 56,000.--

14,779,300. --

601,700. --

200. -- 149,200. -- 163,800. -- 54,800. -- ' 50,800.-- 154,400.-- .

3,138,480. --

Stand 31. Dez. 1902.

Fr.

2,532,000. -- 480,000. -- 525,000. 51,200. -- 108,000. -- 769,600. -- 393,600. -- 872,800. -- 529,600. -- 196,000. -- 544,000. -- 268,000. -- 1,768,320. -- 698,160. -- 104,000. -- 124,640.-- 1,000. -- 596,800. -- 639,800. -- 219,200. -- 203,200. -- 617,600. -- 12,242,520. --

<£> 13

II. Unproduktive.

Stand 31. Dez. 1901.

Fr.

Übertrag 14,779,300. -- 17. Remontendepot im Sand bei Schönbühl 435,000. -- 18. Baracke des Centralremontendepots in Bern 44,000. -- 19. Chemiegebäude in Zürich 1,340,000.-- 20. Physikgebäude in Zürich 1,053,000. -- 21. Mechanisch - technisches Laboratorium Zürich 770,000.-- 22. Landwirtschaftliche Schule des Polytechnikums 49,000. -- 23. Annexgebäude des Polytechnikums .

65,000. -- 24. Sternwarte in Zürich . . . . . .

142,000.-- 25. Meteorologische Station auf dem Säntis 36,100. -- 26. Anstalt zur Prüfung von Baumaterial 233,000. -- 27.- Landwirtschaftliche Versuchs-und Untersuchungsanstalt auf dem Liebefeld bei Bern 855,000. 28. Landwirtschaftliche Versuchs- und Untersuchungsanstalt in Lausanne . . . .

100,000. -- 29. Versuchsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau in Wädenswil -- 30. Bundeshaus Westbau . . . : . . 2,666,000.--

Übertrag 22,567,400.--

l

Mutationen.

Fr.

Stand 31. Dez. 1902.

Fr.

601,700. - 3,138,480.

150,000. -- 117,000.

-- 3,500.-- --

8,800.

268,700.

210,600.

Fr.

12,242,520. -- 468,000. -- 35,200. -- 1,074,800. -- 842,400. --

154,000. --

616,000. -

-- -- -- -- 10,000. --

9,800. -- 13,000. -- 28,400.-- 7,100. -- 48,600. -

39,200. -- 52,000. -- 113,600.-- 29,000. -- 194,400. --

25,000. --

176,000. --

704,000. --

20,000. --

80,000. --

100,000. -- --

-- 53ö,000. --

100,000. -- 2,130,000.--

890,200.--

4,736,480.--

--

18,721,120.-

CD

-5 CO

II. Unproduktive.

Stand 31. Dez. 1901.

Fr.

22,567,400. --

Mutationen.

Stand 30. Dez. 1902.

+ Fr.

-- Fr.

2,814,000. --

890,200. -- 3,500,000. -- --

4,736,480. -- -- 564,000. --

18,721,120. -- 3,500,000. -- 2,250,000. --

800,000. -- 1,180,000.--


160,000. -- 236,000. --

640,000. -- 944,000. --

17,000. -- 38,600. -- 226,000. -- 153,400. --

390,000. -- 1,260,000. -- 157,000.-- 46,000. -- 176,000. -- 18,000. --

-- -- -- -- 100,000. -- -- 620,000. -- -- -- 1,800.-- --

78,000. -- 376,000. -- 31,400. -- 9,200. -- 35,600.-- 3,600. --

68,000. -- 154,400. -- 904,000. -- 613,600. -- 100,000. -- 312,000. -- 1,504,000. -- 125,600. -- 36,800. -- 142,200. -- 14,400. --

Total der unproduktiven Liegenschaften 31,583,400.-- Total der produktiven Liegenschaften . 28,881,100. --

5,112,000. -- 1,148,060. --

6,665,280. -- 491,100. --

30,030,120. -- 29,538,060. --

60,464,500. --

6,260,060. --

7,156,380. --

59,568,180. --

Übertrag

31. Bundeshaus Mittelbau 32.

,, Ostbau 33. 7 Gebäude an der Amthaus- und Inselgasse nebst Umschwung 34. Bundesgerichtsgebäude in Lausanne 35. Zoll- und Alkoholverwaltungsgebäude in Bern, Bundesgasse 12 (Hälfte) .

36. Verwaltungsgebäude, Inselgasse 5 . .

37.

,, Speichergasse 6 .

38. Staatsarchiv- u. Landesbibliothekgebäude . . . .

39. Landestopographiegebäude 40. Postgebäude in Bern, altes, unprod. Teil 41. Post- und Telegraphengebäude in Bern 42. Telephonremise in Zürich 43. Werkstattgebäude in Zürich und Thun 44. Museum Vela i n Ligornetto . . . .

45. Konsulatsgebäude in Yokohama . .

85,000. -- 193,000. -- 1,130,000.-- 767,000. --

Fr.

«5 £

97.)

Zu den laut vorstehender Zusammenstellung auf den unproduktiven Liegenschaften vorgenommenen Abschreibungen gestatten wir uns folgendes zu bemerken.

Im detztjährigen Rechnungsbericht hatten wir im Hinblick auf die Einstellung der neuen Schätzungssummen der Liegenschaften den Antrag gestellt, daß in Aufhebung des Postulats Nr. 454 der Postulatesammlung inskünftig die periodischen Neuschätzungen der eidgenössischen Liegenschaften fallen zu lassen seien und an deren Stelle auf dem Liegenschaftsinventar successive und je nach dem Ergebnis der Kapitalrechnung Abschreibungen zu treten hätten, bis der Betrag der produktiven Liegenschaften auf 70 %, derjenige der unproduktiven auf 50 % der gegenwärtigen Schätzung reduziert sein werde. Bei der am 27. Juni 1902 erfolgten Genehmigung der Staatsrechnung hat die Bundesversammlung in Würdigung der von uns vorgebrachten Begründung diesen Antrag zum Beschluß erhoben (A. S. n. F.

XIX, 110).

Der günstige Abschluß der Kapitalrechnung, herbeigeführt namentlich durch den Umstand, daß auf dem Liegenschaftskonto das neue Bundeshaus-Mittelbau einzustellen war, gestattete uns, schon dieses Jahr dem obigen Beschlüsse nachzuleben. Es entstand nun die Frage, ob man gleichzeitig auf den produktiven und unproduktiven Liegenschaften, oder vorerst nur auf einer dieser Kategorien Abschreibungen vornehmen wolle. Wir entschieden uns für das letztere, weil bei diesem Modus die Amortisation auf einem einzelnen Objekt eine größere sein kann und deshalb auch schneller bis zur obigen Limite durchgeführt sein wird und weil die Skripturen im Liegenschaftsinventar sich viel einfacher gestalten, wenn z. B. auf einer Kategorie 20 °/o abgeschrieben werden können, als wenn 10 °/o auf allen Liegenschaften in Abzug gebracht werden müssen. Materiell kommt es natürlich aufs gleiche heraus.

Den Anfang beschlossen wir mit den unproduktiven Liegenschaften zu machen. Es ist wohl richtiger und entspricht gewiß besser den Grundsätzen eines gesunden Finanzhaushalts, wenn vor allem diejenigen Liegenschaften amortisiert werden, die keinen Ertrag abwerfen. Eine Ausnahme wurde dieses Mal gemacht für die Kriegspulverfabrik in Worblaufen, die unter den produktiven Liegenschaften figuriert. Dort wurde ebenfalls eine Amortisation vorgenommen in . Anbetracht der etwas hohen Sehätzung der Liegenschaften und um das Budget dieser Verwaltung etwelchermaßen zu erleichtern.

976 Bezüglich der Höhe der Amortisation entschieden wir uns für eine Quote von 20 °/o- Infolgedessen beträgt die gesamte Amortisation auf den Liegenschaften Fr. 6,870,283. 62, nämlich Fr. 191,400 für die produktiven (Kriegspulverfabrik) und Fr. 6,678,883. 62 für die unproduktiven Liegenschaften. Dabei ist aber zu bemerken, daß die Amortisation in Tat und Wahrheit eine noch viel höhere ist, da das neue Bundeshaus-Mittelbau bloß zu dem Betrag von Fr. 3,500,000 in die Aktiven (unproduktiven Liegenschaften) eingestellt worden ist. Dessen Herstellungskosten betragen rund 7 Millionen Franken ; indem wir aber dieses Gebäude bloß zum obigen Betrage in den Liegenschaftskonto aufnahmen, ist dasselbe bereits konform dem obzitierten Bundesbeschlusse vom 27. Juni 1902 auf 50 °/o amortisiert worden. Dieses Verfahren ist unseres Erachtens wohl gerechtfertigt; denn es wäre kaum zweckmäßig gewesen, dieses Gebäude jetzt zu seinem vollen Werte einzustellen, um dann in den nächsten Jahren Abschreibungen auf demselben vorzunehmen. Zählt man zu dem obigen Betrage von Fr. 6,870,283. 62 die auf dem Parlamentsgebäude bereits abgeschriebenen ,, 3,500,000. -- hinzu, so gelangt man zu einer Gesamtamortisation von

Fr. 10,370,283. 62

Trotzdem weist die Kapitalrechnung (S. 69 der Staatsrechriung) noch einen Vorschlag von Fr. 1,861,248. 38 auf.

B. Angelegte Kapitalien.

  1. Wertschriften.

W CL

ttt

. . . . F r . 21,908,996. 15 820,498. 40 ·n

~ Stand zu Ende 1901 f Konversionen und neue Anlagen Ol O*

Fr. 22,729,494. 55 2,897,548. 75 ·n

^< Zuweisungen an Specialfonds, Konversionen und Rückzahlungen

. . . . F r . 19,831,945. 80

<5 Stand auf Ende 1902 g' M

r

"

Inventar der eidgeilössisohen Wertschriften auf 31. Dezember 1902.

Zinsfuß.

,,, ,

if».

38/i 4 4 4 4 4 4 Va --

. , , .. ,. , i. Inländische Titel.

Thurgauische Hypothekenbank Kanton Baselstadt . . . .

Kanton Neuenburg . . . .

Ri"ibahn (Vitznau-) . . . .

Schweizerische Zentralbahn Kanton Zürich Kanton Neuenburg Titel aus der Liquidation der Walliserbank . . .

Nominalwert.

Ì r.

23,000. -- 524,000. -- 192,000. -- 20,000. -- 507 500 -- 1,000. -- 35000. -- 5,830. --

100 100 100 100 100 100 100 --

Inventar.

Fr.

23,000.

524,000.

192,000.

20.000.

507^500.

1,000.

35,000.

5,830.


1,308,330. --

977

1,308,330. --

Kurs.

Zinsfuß.

Nominalwert.

Fr.

Kurs.

Inventar.

Fr.

3,530,800. --

3

Französische Rente

1,425,000. --

3

Tunisische Staatsanleihe

3»/2

Badische Staatsanleihe, M. 757,000

934,895. --

3 Va 3%

Bayerische Staatsanleihe, M. 638,000

787,930. --

Bremische Staatsanleihe, M. 300,000

370,500. --

94 97 97 96 95 95 94 94 97 90 94 94 94 85 97 94

3,318,952. --

3

Englische Konsuls, £ 140,000 Belgische Rente

% 28/4

2. Ausländische Titel.

300,000. -- ·

3V2 Dänische Rente, Kr. 200,000 3 Va 3 Va

280,000. --

Deutsche Reichsanleihe, M. 1,377,700

3 Va

Finnländische Staatsanleihe Hamburgische Staatsanleihe, M . 717,000 . . . .

3 Va

Hessische Staatsanleihe, M. 400,000

3 Va 3 Va

Mecklenburg-Schwerinsche Staatsanleihe, M. 350,000 Österreichische Staatsrente, Kr. 554,000 . . . .

3 Va

Preußische Konsols, M. 1,124,000

3 Va Schwedische Staatsanleihe, M . 564,500

781,000. --

. . . .

1,701,459. 50 536,770. -- 885,495. -- 494,000. -- 432,250. -- 570,620. -- 1,388,140. -- 697,157. 50

Übertrag 15,116,017. --

291,000. -- 1,382,250. -- 749,760. -- 888,150. 25 748,533. 50 348,270. -- 263,200. -- 1,650,415. 70 483,093. -- 832,365. 30 464,360. -- 406,315. -- 485,027. -- 1,346,495. 80 655,328. 05 14,313,515. 60

Jg oo

Zinsfuß.

%

3*/2

2. 4wsiändiscÄe Titeî.

Ungarische Staatsrente, Kr. 80,000

Nominalwert.

Fr.

Übertrag- 15,116,017. -- 82,400. --

3 /2

Württembergische Staatsanleihe, M. 361,100

4

Böhmische Westbahn, Kr. 500,000

4 4 4 4

Österreichische Goldrente

J

Inventar.

Fr.

82

14,313,515. 60 67 568

445,958. 50 515,000. --

95

423,660. 60

97

499,550. --

1,600,000. --

1,568,000. --

632,420. --

98 94 98 98

19,459,295. 50

--

18,523,615. 80

Total 20,767,625. 50

--

19,831,945. '80

. .

. .

Russische Konsols Ungarische Goldrente . . . . . . .

Ungarische Staatsrente, Kr. 614,000

Kurs.

365,000. -- . . .

702,500. --

343,100. -- 688,450. -- 619,771. 60

979

980

2. Bankdepositen.

Stand zu Ende 1901 Neue Depositen

Fr. 3,798,107. 15 ,, 12,893,803. 91

Rückbezüge

Fr. 16,691,911. oe ,, 14,338,406. 86

Stand zu Ende 1902

Fr.

2,353,504. 20

Stand des Portefeuilles zu Ende 1901 . . Fr.

Ankäufe ,,

--. -- 2,747,416. 60

Verkäufe, Rückzahlungen und Abtretungen

Fr.

,,

2,747,41(5. 60 1,037,234. --

Stand zu Ende 1902

Fr.

1,710,182. 60

3. Wechsel.

Rekapitulation.

  1. Wertschriften 2. Bankdepositen 3. Wechsel Gegenüber dem Vorjahre mit beträgt die Verminderung

Fr. 19,831,945. 80 ,, 2,353,504. 20 ,, 1,710,182. 60 . . .

Fr. 23,895,632. 60 ,, 25,707,103. 30 Fr.

1,811,470. 70

C. Verzinsliche Betriebskapitalien.

Stand zu Ende 1901 2

,, ,,

», ^o

Vermehrung

Fr. 35,528,952. 41 36 77 89

..'L,. :! ! .!:^!

Fr.

948,944. 66

Das Nähere ist' aus nachstehender Tabelle ersichtlich.

[Stand 31. Dezember 1901.

Fr.

1.

261,235. 38

Pulververwaltung

2. Pferderegieanstalt 3. Konstruktionswerkstätte

724,485. 70 . .

342,737.

b. Altdorf

6.

7.

8.

9.

10.

Waffenfabrik Liegenschaftsverwaltung in Thun

31. Dezember 1902.

Fr.

Fr.

Fr.

-- 148,734. 70

--

235,752. 43

25,482. 95

--

873,220. 40

.

337,649. 25

5,087. 75

3,446. --

--

103,446.

124,881. 92

--

976,297. 91

\ 1,312,473. 20

231,462. 15

108,403. 51

-- 650. --

Kraft- u n d Lichtanlage . . . .

.

--

-- 100,000.

-- 851,415. 99

4. Kriegspulverfabrik 5. Munitionsfabriken : a. Thun

Stand

Mutationen

+

Ì

3,740.

--

f 1,303,552. 60

--

' \

1,194. 42

--

\

240,382. 75 107,209. 09 4,390. --

-- 115,826. 74 4,681,072. 88

207,379. -

--

4,888,451. 88

  1. Betriebskapital

10,127,750. 55

262,407. 30

--

10,390,157. 85

b. Baukonto

16,899,811. 46

2,551,039. --

2,534,971. 70

16,915,878. 76

35,528,952. 41

3,530,000. 07

2,081,055. 41

36,477,897. 07

Münzverwaltung Postverwaltung

--

14,318. 59

101,508. 15

Telegraphenverwaltung :

982

D. Unverzinsliche Bestände.

Stand auf 31. Dez. 1901.

  1. Barvorrat im Gewölbe .
  2. Dez. 1902.

Fr.

. . 11,503,000. -- 11,365,500. --

2. Konstruktionswerkstätte

.

Fr.

.

" 3. Munitionsdepot 4. Waffenfabrik 5. Liegenschaftsverwaltung Thun

40,000. --

40,000. --

2,281,833. 30

2,056,735. 70

672,188.63

780,826.20

26,231.20

23,878.55

6. Getreide

2,042,924. 39

2,379,994. 21

7. Hafer

1,241,498.22

1,180,586.14

8. Fleischkonserven

1,200,696. 59

1,314,012, 27

188,344.22

182,411.02

10. Heu

126,551.36

190,092.98

11. Stroh

99,062.71

100,287.24

. .

217,645.79

179,662.47

13. Festungsvevproviantierung . .

14. Achselnummern und Aufschlagtücher

289,029.39

329,587.10

29,337.09

29,854.34

15. Schuhwerk

631,573.94

703,255.24

9. Zwieback

12. Armeeverproviantierung

20,589,916.83 20,856,683.46 20,589,916.83 Vermehrung

266,766.63

Allgemeine Bemerkungen ad 6--13.

Im nachstehenden wird über jeden einzelnen Konto nur ein kurzer Auszug aus der Jahresrechnung pro 1902 gegeben; die eigentliche Abrechnung mit dem genauen Ausweis über den Kassaund Warenverkehr, unter Angabe aller wünschbaren Details, liegt beim Belegband des betreffenden Kontos.

983 Ad 6.

Getreide.

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902

Fr. 2,042,924. 39 ,, 397,891. 99

Einnahmen pro 1902

Fr. 2,440,816. 38 ,, 60,822. 17

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 2,379,994. 21

W e r t der V o r r ä t e p r o 31. D e z e m b e r

1902.

11,297,684 kg. Rußweizen à Fr. 21 per 100 kg. Fr. 2,372,513. 64 125,550 Stück Weizensäcke à 30 Cts. . . ,, 37,665. -- Fr. 2,410,178. 64

Das Guthaben dei1 Finanzverwaltung pro 31. Dezember 1902 beträgt

,, 2,379,994. 21

Mehrwert der Vorräte

Fr.

30,184. 43

Details der Ausgaben.

1.

2.

3.

4.

Ankauf von 1,709,397 kg. Rußweizen . . Fr. 355,900.

Transportkosten . ,' ,, 14,567.

Magazinspesen . , ,, 24,706.

U m tauschkosten, Inserationskosten . . . ,, . 2,718.

Totalausgaben

14 15 35 35

Fr. 397,891. 99

Details der Einnahmen.

  1. Verkauf von 23,539 kg. Abfallweizen .

Vergütung von 4 Weizensäcken ,, ,, 2937 Mehlsäcken . . .

2. Fraehtrückerstattungeri . . . . . .

3. Vergütung vom Konto Hafer für Inventar 4. Rückerstattung der Verwaltungsspesen .

Totaleinnahmen

.

Fr. 4,416. 10 ,, 4. -- . ,, 1,469. -- . ., 19,355. 47 . ,, 577. 60 . T 35,000. -- Fr. 60,822. 17

984

W a r e n v e r k e h r pro

1902.

ßußweizen, kg.

Weizensacke.

Stück.

Mehlsacke.

Stück.

Vorrat pro 31. Dezember 1901 . 9,573,529 Ankäufe pro 1902 1,709,397 Ausfallmuster 810 Überschuß infolge Gewichtsvermehrung 37,544

125,851 -- --

6458 -- --

--

--

Vermehrung

125,851

6458

4

11,321,280

Verkauft pro 1902 Decalo beim Putzen . . . .

An Konto Armeeproviaat übertragen Unbrauchbar geworden . . .

23,539 57

--

2937 --


-- 297

3500 21

Verminderung

23,596

301

6458

Vorrat pro 31. Dezember 1902 . 11,297,684

125,550

Ad 7.

--

Hafer.

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902

Fr. 1,241,498. 22 ,, 776,257. 24

Einnahmen pro 1902

Fr. 2,017,755. 46 ,, 837,169. 32

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 1,180,586. 14

W e r t der V o r r ä t e pro 31. D e z e m b e r 1902.

6,166,208 kg. Hafer à Fr. 18. 50 per 100 kg. Fr. 1,140,748. 48 124,924 Stück Hafersäcke à 50 Cts. . . . ,, 62,462. -- Magazininventar ,, 26,402. 51 Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt .

Fr. 1,229,612. 99 ,, 1,180,586. 14

Mehrwert der Vorräte

Fr.

49,026. 85

985

Details der Ausgaben.

. . . Fr. 648,074.

. . . ,, 14,752.

,, 34,086.

. . . ,, 66,673.

3,184.

für die 9,486.

  1. Ankauf von 3,454,169 kg. Hafer .

,, ,, 19,002 Hafersäcken 2. Transportkosten 3. Magazinspesen und Versicherungen 4. Inventaranschaffungen 5. Verschiedenes (inklusive Vorschüsse Magazinverwalter)

70 -- -- 73 11 70

Fr. 776,257. 24

Totalausgaben Details der Einnahmen.

1 . Verkauf von 3,855,629,5 kg. Hafer . .

,, ,, Haferabfällen 2. Düngererlös 3. Vergütung von 815 Hafersäcken . . .

4. Rückvergütung von Frachten, Zoll etc. .

,, ,, Löhnungen . . .

,, ,, Vorschüssen . . .

. Fr. 771,115. 48 ,, 247. 65 ,, 17,227. 98 .

790. 9,288. 21 . ,, . ,, 31,000. -- . ,, 7,500. Fr. 837,169. 32

W a r e n v e r k e h r pro

1902.

Hafer in kg.

Hafersäcke.

Vorräte pro 31. Dezember 1901 . . 6,574,700 Ankäufe pro 1902 3,454,169 Gewichtsüberschüsse und Musterhafer .

16,426

114,533 19,002 --

Vermehrung

133,535

10,045,295

Verkäufe pro 1902 Abfälle u n d Gewichtsverlust . . . .

Unbrauchbar geworden

3,855,629,5 23,457,5 --

Verminderung

3,879,087

1,111

. . 6,166,208

132,424

Vorräte pro 31. Dezember 1902

815 -- 296

VOD den 132,424 Hafersäcken sind 7500 Stück pro 1898 und 1899 aus Kredit K. I. angeschafft worden und im bezüglichen Wertinventar ausgewiesen.

986 Ad 8. FleischJconserven.

Saldo prò 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902 Einnahmen pro 1902 Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 1,200,696. 59 ,, 369,395. 93 Fr. 1,570,092. 52 ,, 256,080. 25 Fr. 1,314,012. 27

W e r t d e r V o r r ä t e p r o 3 1 . D e z e m b e r 1902.

1,717,982 Portionen Fleischkonserven à 85 Cts. Fr. 1,460,284. 70 Inventar ,, 27. 60 Fr. 1,460,312. 30 Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt . r 1,314,012. 27 Mehrwert der Vorräte Fr. 146,300. 03 Details der Ausgaben.

  1. Ankauf von 412,850 Portionen Fleischkonserven 2. Transportkosten 3. Magazinspesen 4. Verschiedenes Totalausgaben

Fr. 361,520. -- ,, 1,696. 53 .,, 5,415. 45 ,, 763. 95 Fr. 369,395. 93

D e t a i l s der E i n n a h m e n .

Verkauf von 269,375 Portionen Fleischkonserven Vergütung von Fracht und Spesen Totaleinnahmen

Fr. 255,889. 25 ,, 191. -- Fr. 256,080. 25

W a r e n v e r k e h r p r o 1902.

Stand der Vorräte pro 31. Dezember 1901 1,574,597 Portionen.

Ankäufe pro 1902 412,850 ,, Von den Truppen zurück 65 ,, Vermehrung 1,987,512 Portionen.

Verkäufe pro 1902 269,375 Portionen.

Zu Versuchszwecken, Stichproben . . . .

155 ,, Verminderung 269,530 Portionen.

Vorrat pro 31. Dezember 1902 . . . . l,117,982 Portionen.

987

Ad 9. Zwieback.

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902 Einnahmen pro 1902 Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 188,344.

,, 60,365.

Fr. 248,709.

,, 66,298.

. . " . . . . Fr. 182,411.

22 20 42 40 02

W e r t d e r V o r r ä t e p r o 3 1 . D e z e m b e r 1902 776,556 Portionen Zwieback in Kartonschachteln und Kisten à 25 Cts Fr. 194,139. -- Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt . . ,, 182,411. 02 Mehrwert der Vorräte Fr. 11,727. 98 D e t a i l s der A u s g a b e n .

  1. Ankauf von 224,000 Portionen Zwieback ,, ,, 224,000 Zwiebackschachteln ,, ,, 2,240 Zwiebackkisten . .

Für das Rationieren und Zeichnen . . .

2. Transportkosten 3. Magazinspesen Totalausgaben

. Fr. 43,560. -- . ., 7,840. -- . ',, 2,800. -- . ,, 896. -- Fr. 55,096. -- ,, 982. 90 ,, 4,286. 30 Fr. 60,365. 20

Details der Einnahmen.

Verkauf von 220,918 Portionen Zwieback . . . Fr. 66,298. 40 Totaleinnahmen .

Fr. 66,298. 40 W a r e n v e r k e h r p r o 1902.

Stand der Vorräte pro 31. Dezember 1901 . 772,926 Ankäufe pro 1902 224,000 Von den Truppen zurück 888 Vermehrung 997,814 Verkäufe pro 1902 220,918 Abschreibung verdorbene 340 Verminderung 221,258 Vorräte pro 31. Dezember 1902 776,556

Portionen.

,, ,, Portionen.

Portionen.

,, Portionen.

Portionen.

988 Ad Ì0. Heu.

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902 . .

Fr. 126,551. 36 ,, 310,802. 59

Einnahmen pro 1902

Fr. 437,353. 95 ,, 247.,26(). 97

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 190,002. 98

W e r t d e r V o r r ä t e a u f 3 1 . D e z e m b e r 1902.

2,608,410 kg. Heu, offen und in Ballen, à Fr. 9 Fr. 234,756. 90 20,000 Stück Heuballendrähte mit Schloß à 5 Cts ,, 1,000. -- Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt.

.

Mehrwert der Vorräte

1.

2.

3.

4.

Fr. 235,756. 90 ,, 190,092. 98 Fr. 45,663. 92

Details der Ausgaben.

Ankauf von 3,098,825 kg. Heu . . . . Fr. 275,331. 64 Transportkosten ,, 22,451. 98 Magazinspesen ,, 10,083. 15 Verschiedenes (Eisendraht etc.) . . . . ,, 2,935. 82

Totalausgaben

Fr. 310,802. 59

Details der Einnahmen.

  1. Verkauf von 2,200,149 kg. Heu . . . . Fr. 242,016.-38 2. Erlös für Heuabfälle ,, 578. 85 3. ,, ,, Bindedrähte ,, 2,427. 95 4. Frachtrückerstattungen ,, 2,237. 79 Totaleinnahmen

Fr. 247,260. 97 W a r e n v e r k e h r p r o 1902.

Heu in kg.

Bindedrähte.

Stand der Vorräte auf 31. Dezember 1901 Ankäufe pro 1902

1,757,798 3,098,825

25,000 --

Übertrag

4,856,623

25,000

989 Übertrag Ertrag der Kasernenanlagen in Thun .

Ertrag der Magazinanlagen in Ostermundigen Vermehrung .

Verkäufe pro 1902 Abfälle u n d Gewichtsverlust . . . .

Unbrauchbar geworden Verminderung Vorräte pro 31. Dezember 1902 . . .

Heu in kg. Bindedrähte.

4,856,6.23 25,000 3,118 -- 6,400 4,866,141 2,200,149 57,582 -- 2,257,731 2,608,410

-- 25,000 H~ -- 5,000 5,000 20,000

Saldo pro 3,1. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902 Einnahmen pro 1902 Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 99,062. 71 ,, 111,871. 97 .

Fr. 210,934. 68 T 110,647. 44 Fr. 100,287. 24

W e r t d e r V o r r ä t e p r o 3 1 . D e z e m b e r 1902.

1,804,470 kg. Stroh, offen und in Ballen, à Fr. 6.50 Fr. 117,290. 55 Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt . . ,, 100,287. 24 Mehrwert der Vorräte Fr. 17,003. 31 Details der Ausgaben.

  1. Ankauf von 1,304,006 kg. S t r o h . . . . . Fr. 90,350. 31 2 . Transportkosten . . . . ' . . . . . ,, 14,490. 2 1 3. Magazinspesen ,, 7,000. -- 4. Verschiedenes ,, 31. 45 Totalausgaben . . Fr. 111,871. 97 Details der Einnahmen.
  2. Verkauf von 1,152,704 kg. Stroh . . . Fr. 103,743.
  3. Erlös für Strohabfälle ,, 68.
  4. Frachtruckerstattungen ,, 6,835.

Totaleinnahmen Fr. 110,647.

39 50 55 44

990

W a r e n v e r k e h r p r o 1902.

Stand der Vorräte pro 31. Dezember 1901 . . . 1,603,930 kg.

Ankäufe pro 1902 1,304,006 ,, Vermehrung

2,967,936 kg

Verkäufe pro 1902 Abfälle und Gewichtsverlust

1,152,704 kg.

10,762 ,,

Verminderung

1,163,466 kg.

Vorräte pro 31. Dezember 1902

1,804,470 kg.

Ad 12. Armeeverproviantierung.

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902

Fr. 217,645. 79 ,, 187,118. 25

Einnahmen pro 1902

Fr. 404,764. 04 ,, 225,101. 57

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 179,662. 47

W e r t der V o r r ä t e pro 31. D e z e m b e r 1902.

Warenvorräte aller Art in den Armeemagazinen Gesehenen, Ostermundigen, Thun, Schwyz, Winterthur und Freiburg Inventargegenstände in Gesehenen

Fr. 245,378. 35 ,, 15.916. 58

Das Guthaben der Finanzverwaltuag beträgt

Fr. 261,294. 93 ,, 179,662. 47

Mehrwert der Vorräte

.

Fr.

81,632. 46

D e t a i l s der A u s g a b e n .

1.

2.

3.

4.

5.

Ankäufe von Lebensrnitteln aller Art . . . Fr. 166,296. 71 Transportkosten ,, 6,539. -- Magazinspesen ,, 7,684. 35 Inventaranschaffungen ,, 1,422. 34 Verschiedenes: Backlöhne, Expertenkosten etc. ,, 5,175. 85

Totalausgaben

Fr. 187,118. 25

991

Details der Einnahmen.

  1. Warenverkäufe Fr. 223,702. 07 2. Fracht-, Zoll- und Spesen Vergütungen . . ,, 1,399. 50 Totaleinnahmen

Fr. 225,101. 57

W a r e n v e r k e h r p r o 1902.

betreifend inländisches Getreide, Mehl un'd Brot.

Weizen.

kg.

Mehl.

kg.

Brot.

Portionen,

Vorrat auf 31. Dezember 1901 . . 73,500 23,785 -- Ankäufe pro 1902 10,000 130,8ö4 -- Überschüsse und Muster 599 446 -- Ergebnis der Vermahlung . ·. .

-- 60,551 -- ,, ,, Verbackung . . . .

-- -- 143,873 84,099 215,646 143,873 Vermählen pro 1902 Verbacken pro 1902 Verkäufe pro 1902 Decalo und Abfall

84,099 -- -- --

-- -- 78,804 -- 86,041 143,873 = 1 2 1 --

84,099 164,966 143,87a Vorrat pro 31. Dezember 1902

. .

--

Die 84,099 kg. inländisches Getreide ergaben 72% oder

50,680

--

60,551 kg. Mehl

Das Backergebnia betrug 135, 136 und 138 kg. Brot aus je 100 kg. Mehl, im ganzen von 78,804 kg. Mehl 143,873 Portionen Brot Ad 13. Festungsverproviantierurig.

  1. St. G o t t h a r d .

Saldo pro 31. Dezember 1901 Fr. 115,421. 43 Ausgaben pro 1902 ,, 110,786. 77 Einnahmen pro 1902

Fr. 226,208. 20 ,, 113,169. 62

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 113,038. 58

992

W e r t der V o r r ä t e pro 31. D e z e m b e r 1902.

Lebensmittelvorräte aller Art, nebst Inventargegenständen in den verschiedenen Magazinen der Festungen, gemäß Spezialverzeichnissen, im Werte von Fr. 122,813. 57 Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt. . ,, 113,038. 58 Mehrwert der Vorräte

1.

2.

3.

4.

Fr.

Details der Ausgaben.

Warenankäufe Transporte Inventaranschaffungen Verschiedenes

Totalausgaben

9,774, 99

Fr. 106,435. 22 ,, 3,565. 15 ,, 24. 75 ,, 761. 65 Fr. 110,786. 77

Details der Einnahmen.

  1. Warenverkäufe Fr. 112,596. 92 2. Rückvergütungen ,, 572. 70 Totaleinnahmen

Fr. 113,169. 62 b. St. M a u r i c e .

Saldo pro 31. Dezember 1901 Ausgaben pro 1902

~Fr. 173,607. 96 ,, 164,620. 07

Einnahmen pro 1902

Fr. 338,228. 03 ,, 121,679. 51

Saldo pro 31. Dezember 1902

Fr. 216,548. 52

W e r t der V o r r ä t e pro 31. D e z e m b e r 1902.

Lebensmittelvorräte aller Art, nebst Inventargegenständen in den verschiedenen Magazinen der Festungen, gemäß Speziai Verzeichnissen, im Werte von Fr. 226,892. 27 Das Guthaben der Finanzverwaltung beträgt. . ,, 216,548. 52 Mehrwert der Vorräte

Fr.

10,343. 75

993 Details der Ausgaben.

1.

2.

3.

4.

5.

Warenankäufe Transporte Magazinspesen Inventaranschaffungen Verschiedenes . . . "

Fr. 145,294. 97 ,, 8,415. 61 ,, 7,755. 52 ,, 2,995. 32 ,, 158. 6 5

Totalausgaben

Fr. 164,620. 07 Details der Einnahmen.

  1. Warenverkäufe 2. Rückvergütungen .

Fr. 121,070. 96 ,,° 608. 55

Totaleinnahmen Ad 14.

Fr. 121,679. 51 Achselnummern und Aufschlagtiiclier.

Saldo alter Rechnung Anweisungen im Jahre 1902

Fr. 29,337. 09 ,, 20,684. 80

Rückvergütungen im Jahr 1902

Total

Fr. 50,021. 89 ,, 20,167. 55

Saldo auf neue Rechnung

Fr. 29,854. 34

Als Gegenwert dieses Vorschusses sind vorhanden: 290,05 m. Scharlachtuch 26,20 ,, ,, 201,oo ,, ., 194,» ,, ,, 410,90 ,, ,, 350,« ,, ,, 21,70 ,, ,, 42,80 ., Carmoisintuch 25,« i, ,, 91,75 ,, » 80,90 .', Blautuch 15,60 i, ,,

extra ,, mit Strich .

,, ,, .

ohne ,, .

,, ,, ..

,, ,, .

extra . .

,, . .

ohne Strich

Bundesblatt. 65. Jahrg. Bd. II.

.

.

.

.

.

.

.

.

à Fr.

Fr.

11. 75 11. 60 10. -- 10. 15 7. 60 7. 50 8. 60 12. 50 12. 25 9. 60 9. 50 15. --

3,408. 10 303. 90 2,010. -- 1,970. 60 3,122. 85 2,626. 50 186. 60 535. -- 311. 15 880. 80 768. 55 232. 50

Übertrag

16,356. 55 65

.

.

.

.

.

.

.

.

994

137,65 m. Grilntuch 20,80 ,, Schwarztuch 118,034 Paar Achselnummern 5,356 ,, Kragenlitzen 2,334 ,, Granaten 118 ,, Ärmelpatten 140,90 m. Trainlitzen

à Fr.

Fr.

Übertrag 16,356. 55 8. 40 1,155. 40 7. 80 162. 25 . . . . -- . 12 14,164. 10 --.12 642. 70 --.05 116. 70 1. 05 123. 90 --.25 j^-_2?

Ausstehende Guthaben: 0,20 m. Schwarztuch . . à Fr. 7. 80 450 Paar Kragenlitzen . à ., --. 12 100 ,, Granaten . . h 'T --. 05

32,756. 80 Fr. 1. 55 ,, 54. -- ., 5. -- 60. 55

Total 32,817. 35 Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufspreisen . 2,963. 01 Saldo wie oben

29,854. 34 Ad 15.

Saldo alter Rechnung Anweisungen im Jahr 1902 Rückvergütungen im Jahr 1902 Saldo auf neue Rechnung

SclmhwerJc.

,,

631,573. 94 543,896. 85

Total Fr. 1,175,470. 79 . . . . ,, 472,215. 55 Fr.

703,255. 24

Als Gegenwert dieses Vorschusses sind v o r h a n d e n : 32,658 Paar Marschschuhe . . à Fr. 17. 50 Fr. 571,515. -- 12,818 ,, Quartierschuhe . ,, ,, 11. -- ,, 140,998. -- 1,218 ,, Leisten . . . . ,, ,, 2. -- ,, 2,436. 8,819 ,, Riemen . . . . ,, ,, --. 15 ,, 1,322. 85 Ausstehende Guthaben : 2,660 Paar Schäfte . . . . ,, ,, 6. 60 ,, 17,556. -- Total Fr. 733,827. 85 Differenz zwischen Ankaufs-und Verkaufspreisen ,, 30,572. 61 Saldo wie oben

Fr. 703,255. 24

995 E. Verschiedene Guthaben.

Bestand 1901.

Fr.

1902.

Fr.

  1. Internationales Postbureau . . . . 138,199.44 145,865.97 2.

,, Telegraphenbureau . 113,348.45 114,398.12 3.

,, Eisenbahnbureau . . 55,162.19 54,254.31 4.

Bureau zum Schutze n des literarischen und künstlerischen Eigentums 48,119.02 55,003.44 5. Betreibungsfoi-mularien 9,780.12 9,279.67 6. Vorschuß an die Baurechnung Bundeshaus Mittelbau, zahlbar durch die Gemeinde Bern *) 200,000. -- *)200,000. -- 564,609. 22 578,801. 5l 564,609. 22 Vermehrung

14,192.29 F. Inventarrechnnng.

Stand zu Ende 1901 Stand zu Ende 1902

Fr. 40,294,095. -- ,, 42,159,158. --

Vermehrung

Fr.

1,865,063. --

Das Nähere ist aus folgender Tabelle ersichllich:

*) Vide Bemerkung im Bericht zur Staatsrechnung für das Jahr 1901, Seite 276 unten.

Bestand auf 31. Dezember 1901.

Fr.

Zuwachs.

Abgang.

Bestand auf 31. Dez. 1902.

Fr.

Fr.

Fr.

  1. Militärverwaltung.
  2. I n v e n t a r , W e r t u n g z u 30 °/o d e r Selbstkosten: 1. Korpsmaterial der kantonalen und eidg.

7,347,818. -- Truppen und der Stäbe 2. Handfeuerwaffen 11,929,997.85 3. Kontingentsmunition in eidgenössischen Depots und kantonalen Zeughäusern . 4,559,703. 50 903,252. 65 4. Instruktionsmaterial 5. Uneingeteiltes Material, Kriegsreserven 3,609,354. 95

157,921. 90 396,672. 05

125,043. 25 7,380,696. 65 -- 12,326,669. 90

181,453. <& 61,986. 30 462,302. 30

90,674. 45 4,650,482. 75 942,589. -- 22,649. 95 393,129. 85 3,678,527. 40

b. I n v e n t a r , einer j ä h r l i c h e n Abs c h r e i b u n g von 5 °/o u n t e r w o r f e n : 1. Kasernen- und Depotmaterial, Maschinen, Werkzeuge 1,905,258. 76 2. Inventar des eidg. topogr. Bureaus . 1,147,388.15 3. Gebäude auf fremdem Grund und Boden 152,349. --

239,736. 71 14,708. 45 8,187. --

61,976. 05 -- 8,295. --

2,083,019. 42 1,162,096. 60 152,241. --

c. I n v e n t a r zum v o l l e n W e r t e : 159,437. 55 1. Fertiges Material zum Verkaufe . .

318,600. 62 2. Rohmaterial 2,521,889. 58 3. Rohgeschoßdepot 1,125,600. -- 4. Remontenpferde

33,440. 49 78,950. 42 43,442. 60 135,600. --

-- 20,325. 72 30,775. 50 --

192,878. 04 377,225. 32 2,534,556. 68 1,261,200. --

Total Militärverwaltung 35,680,650.61 1,814,401.92

752,869.77 36,742,182.76

05

Der Inventarbestand des Militärdepartementes ist derjenige des vorhergehenden Jahres (1901); dieses ausnahmsweise Verfahren ist deshalb geboten, weil es unmöglich geworden ist, die umfangreichen Militärkontrollen frühzeitig genug zu bereinigen, um das Resultat schon in den allgemeinen Vermögens-Etat des betreffenden Jahres aufzunehmen. Übrigens verursacht dieses Verfahren keinerlei Störung.

Zu bemerken ist ferner, daß in obiger Tabelle der Brutto-Zuwachs und -Abgang des Inventars der Militärverwaltung erscheint, während in der Staatsrechnung, wie übrigens auch in der nachstehenden Aufstellung, jeweilen nur der Netto-Zuwachs oder -Abgang verzeigt wird. Infolgedessen wird auch das Ergebnis der vorstehenden Inventarrechnung der Militärverwaltung entsprechend der Staatsrechnung hiernach abgerundet übertragen.

Bestand auf 31. Dezember 1901.

Fr.

Zuwachs.

Fr.

1,814,402. -- 869.--

Abgerundeter Übertrag 2. Bundeskanzlei, Schreibmaterial . .

3. Kanzleien, Mobiliar 4. Bundesgericht; Mobiliar 5. Münzen und Medaillen 6. Zentralbibliothek, pro memoria . .

7. Landesbibliothek, ,, ,, . .

8. Landesmuseum, ,, ,, . .

9. Museum Vela, ,, ,, . . .

1 0 . Polytechnikum i n Zürich . . . .

11. Physikalisches Institut in Zürich . .

12. Chemische Laboratorien in Zürich .

35,680,650. -- 16,005. -- 927,878. -- 76,800. -- 8,232. --

280,785. -- 148,000. -- 145,640. --

12,294. -- 306,173. -- 22,209. --

Übertrag

37,283,990. --

2,155,947. --

Abgang.

Fr.

752,870. -- 17,887. -- · 3,094. -- 313.--

--

774,164. --

Bestand auf 31. Dez. 1902.

Fr.

36,742,182.-^ 16,874. -- 909,991.-- 73,706. -- 7,919. --

293,079. -- 454,173. 167,849. -- 38,665,773. --

Bestand auf Zuwachs.

31. Dezember 1901.

Fr.

Fr.

2,155,947. -- Übertrag 37,283,990. -- 13. Maschinenlaboratorium der mecha238,422. -- 200,000. -- nisch-technischen Abteilung . . .

16,814. -- 186.-- 14. Forstliche Zentralanstalt in Zürich .

1 5. Anstalt zur Prüfung von Baumaterialien 119,740. -- 623.-- 16. Sternwarte in Zürich 58,523. -- 14,306. -- 17. Meteorolog. Zentralanstalt in Zürich 7,106. -- 18. Meteorologische Station auf dem'Säntis 1^431. _ 30,742. -- 19. Eichstätte in Bern 1 440. _ 20. Oberbauinspektorat 13,010. -- 21 . Limnigraphenstationen 7,810. -- 3,970. -- 22. Flügelprüfungsanstalt in Worblaufen 23. Liegenschaftsverwaltung in Thun 7,560. 24. Liegenschaftsverwaltung in Herisau .

200. 297,231. -- 25. Zollverwaltung 6,029. -- 26. Fabrikinspektorate 6,500. -- 400.-- 27. Landw. Versuchs- und Untersuchungs133,122. -- anstalten 12,695. -- 28. Versuchsanstalt in Wädenswil 30,927. -- 596,450. -- 29. Hengsten- und Fohlendepot Avenches 33,866. -- 30. Telegraphenverwaltung, Linieninventar 1,497,021. -- 160,677. -- Total

40,294,095. -

2,642,643. --

»k ,, Abgang.

Fr.

774,164. -- ·-- -- -- 2,113. -- 39. -- 337. -- -- -- 410.-- 170. -- 347. -- -- -- -- -- -- -- -- 777,580 --

Bestand auf

3, Dez ]go2

Fr.

38,665,773. --

438,422. 17,000. -- 120,363. -- 56,410 -- 14,267. -- 6,769. -- 32,173. -- 14,450. 7,400 -- 3,800. 7,213. -- 200. 303,260 -- 6,900. 145,817. -- 30,927. -- 630,316. -- 1,657,698. -- 42,159,158. --

gjg

999

G. Alkoholverwaltung.

Guthaben der Staatskasse auf Ende 1901 . . Fr. 1,934,183. 79 Auszahlungen der Staatskasse im Rechnungsjahre ,, 11,350,228.60 Fr. 13,284,412. 39 Einzahlungen der Alkoholverwaltung im Rechnungsjahre

,, 11,487,967.60

Guthaben der Staatskasse auf Ende 1902 . . Fr. 1,796,444. 79

H. Staatskasse.

Kassensaldo zu Ende 1901 * ,, 1902

Fr. 2,193,879. 90 ,, 6,314,944. 77

Vermehrung

Fr. 4,121,064. 87

Rekapitulation der Aktiven.

A.

B.

C.

D.

E.

F.

G.

H.

Liegenschaften Angelegte Kapitalien . .'

Verzinsliche Betriebskapitalien Unverzinsliche Bestände Verschiedene Guthaben Inventarrechnung Alkohol Verwaltung Staatskasse

Fr.

,, . . . . ,, ,, ,, ,, ,, ,,

59,568,180.-- 23,895,632.60 36,477,897.07 20,856,683.46 578,801. 51 42,159,158. -- 1,796,444.79 6,314,944.77

Fr. 191,647,742. 20

1000

IPassiven.

  1. Staatsanleihen.

Stand zu Ende 1901 Fr. 67,592,000. -- Rückzahlung der X. Quote auf dem 1889er Anleihen ,, 875,000. -- Stand zu Ende 1902 Fr. 66,717,000. --

B. Uneingelöste Obligationen und Coupons.

Stand zu Ende 1901 * ,, ,, 1902 Verminderung

Fr.

,, Fr.

498,157. 50 494,707. 50 3,450. --

C. Auleihens-Amortisationsfonds.

Stand zu Ende 1901 Sechste Einlage Stand zu Ende 1902

Fr. 5,000,000. -- ,, 1,000,000. -- Fr. 6,000,000. --

O. Münzreservefonds.

Stand zu Ende 1901 Prägungsgewinn

Fr. 8,911,433. 70 ,, 267,304. 93 Fr. 9,178,738. 63

EinschmelzuDgsverluste u. Spesen Fr. 22,793. 50 Erwerbung von Bauterrain . . ,, 92,464. 40 ,, Stand zu Ende 1902

115,257. 90

Fr. 9,063,480. 73

E. Spezialfonds.

Guthaben derselben zu Ende 1901 ,, ,, 1902 Vermehrung

. . . . Fr. 1,504,055. 04 . . . . ,, 1,851,128. 22 Fr. 347,073. 18

F. Eisenbahnfonds.

Guthaben auf der Staatskasse zu Ende 1901 . Fr. 225,708. 29 Guthaben auf der Staatskasse zu Ende 1902 . ,, 1,859,369. 99 Vermehrung Fr. 1,633,661. 70

0. Verschiedenes.

Stand

Mutationen

31. Dez. 1901.

--

+

Stand 31. Dez. 1902.

Fr.

Fr.

Fr.

Fr.

40,112.44

!) 6,872. 50

46,501. 99

911,178. 43

482. 95 143,532. 18

61,078. 70

828,724. 95

9,895. 86

39,262.36

41,636.65

12,270. 15

. .

15,932.49

52,006. 76

52,058. 52

15,984. 25

der Fabrik- und Handelsmarken .

23,882. 21

37,536. 59

39,798. 20

26,143. 82

225,391. 84

63,710. 82

97,238. 90

258,919. 92

9,595. 62

9,595. 62

84,537. 97

22,086. 49

-- 7,692. 70

70,144. 18

Bündner Schmalspurbahnen . . . .

1,500,000. --

2,500,000. --

1,250,000.--

250,000. --

Simplop-Subventionskonto

1,764,000. --

--

900,000. --

2,664,000. --

4,584,526. 86

2,868,213. 77

2,456,376.17

4,172,689. 26

Erlös a u s Winterartikeln ,,

,,

. . . .

alten Waffen und Munition

Überdruckkasse Internationales Bureau zum Schutze: des gewerblichen Eigentums Banknotenanfertigung Banknotenanfertigung, Hinterlage .

Bundeshaus Mittelbau, Kontokorrent .

Diverse Depots

') Vide folgende Seite.

. . . .

--.

1002 Die Einnahmen aus Winterartikeln im Jahr 1902 setzen sich aus folgenden Posten zusammen: 5624 Paar Socken 1394 ,, Handschuhe . . .

1456 Stück Leibbinden . . . , (Ausschuß) 14 ,, 126 Paar Tuchgamaschen . .

4 ,, 14 ,, &

T)

150

,,

à Fr. 1.

,, ,, --.

, ,, -- .

,, ,, --.

.,, in 2.

n

·

2.

·

2.

-n

(Ausschuß) ,, ,, -- .

-- Fr. 5,624. 30 ,, 418. 20 30 ,, 436. 80 05 ,, -- . 70 25 ,, 283. 50 50 ,, 18. 95 ,, 41. 30 50 ,, 20. -- 20 ,, 30. -- Fr.

6,872. 50

Rekapitulation der Passiven.

  1. Staatsanleihen .

Fr.

B. Uneingelöste Obligationen und Coupons . ,, C. Anleihens-Amortisatiionsfonds .

,, ,, D. Münzreservefonds E. Spezialfonds ,.7) ,,.

F. Eisenbahnfonds Gr. Verschiedenes .

fl ^

66,717,000.

494,707.

6,000,000.

9,063,480.

1,851,128.

t i 1,859,369.

4,172,689.

UJWUVJ-^W«

-- 50 -- 73 22 99 26 .v

Fr. 90,158,375. 70

1003

Bilanz.

Die Aktiven betragen Die Passiven betragen

Fr. 191,647,742. 20 ,, 90,158,375.70

Überschuß der Aktiven zu Ende 1902 Derselbe betrug zu Ende 1901

. . Fr. 101,489,366. 50 ,, 98,961,359. 06

Vermehrung im Jahre 1902

Fr.

2,528,007.44

rSTaolrweis.

Der EinnahmenUberschuß der Verwaltungsrechnung beträgt Der Vorschlag der Kapitalrechnung beläuft sich auf Total-Vermehrung wie oben

Fr.

666,759.06

,, 1,861,248.38 Fr. 2,528,007. 44

1004

JEisenbah.nfond.s-IÎ-ech.nii.ïig'.

Einnahmen : Mutmaßliche Dividende pro 1902 ab 77,151 Jura-Simplon-Prioritätsaktien à Fr. 22. 50 Fr. 1,735,897. 50 Nettoertrag d e r übrigen Aktiven . . . . ,, 573,911.55 Fr. 2,309,809.05 Ausgaben : Verzinsung des Rentenanleihens pro 1902 Fr. 69,333,000 à 3 % Fr. 2,079,990. -- Kommission und Spesen auf eingelösten Coupons ,, 16,566. -- fl

Einnahmen-Überschuß

Fr.

2,096,556.-- 213,253.05

Die Amortisationsreserve beträgt: Einnahmenüberschüsse von 1694 bis 1901 . Fr. 1,353,260.44 Überschuß pro 1902 ,, 213,253.05 Fr. 1,566,513.49 Unter Einstellung einer vollen Dividende von 4^2 °/o auf den. Jura - Simplon - Prioritätsaktien ergibt die Eisenbahnfondsrechnung einen Überschuß der Einnahmen von Fr. 213,253. 05, womit die Amortisationsreserve auf Fr. 1,566,513. 49 ansteigt.

Wertschriften des Eisenbahnfonds auf Ende 1902.

Zinstuss.

' %

3 V«.

3Vs 3y2 3'/2 4 4

Jura-Simplon-Bahn Schweizerische Centralbahn Schweizerische Nordostbahn Gotthardbahn Schweizerische Nordostbahn, Winterthur-Singen Schweizerische Nordostbahn 1889 . . . .

Marehzinse

Nominalwert.

Kurs.

Fr.

°/o

2,502,000.-- 4,490,000.-- 3,741,000. -- 2,452,000.-- 297,000. -- 398,000. --

98,20 98,20 98,20 98,20 100 100

Inventar.

Fr.

2,456,964.

4,409,180.

3,673,662.

2,407,864.

297,000.

398,000.

109,216.

13,751,886.

Hierzu : Jura-Simplon-Prioritätsaktien : 72,302 Stück à Fr. 600 4,788 ,, à ,, 573 61 ., à .. 500 .

-. .

. Fr. 43,381,200. -- ,, 2,743,410.-- ,, 30.500.-- 46,155,110. -- 59,906,996. --

1006

Übrige Spezialfonds auf Ende 1902, A. Eigentum des Bandes.

  1. Invalidenfonds.

Zinsfuß.

%

Vk 2 Va 3V* 3'/4 3 Va 3 Va 3 Va 3,6

38/4 38/4 38/4 38/4 38/4 38/4

4 4 4 4 4 4 4 4

Nominalwert. Kurs.

Inventar.

Fr.

Fr.

1,241,818.41 100 1,241,818.41 620,909. 20 620,909. 20 100 94 324,770. -345,500. -- 191,100.-- 98 195,000. -- 96 90,240. -- 94,000. -- 96 946,560. -- 986,000. --

Kanton Aargau . . .

Kanton Zürich . . .

Crédit foncier vaudois .

Kanton St. Galleu .

Kanton Freiburg . .

Kanton Neuenburg .

Neuenburger Kantonalbank 339,000. -- Neueuburger Kantonal179,000. -- bank Hypothekenbank in Basel 400,000. -- 81,000. Kanton Basellandschaft Aktiengesellschaft Leu & Cie. in Zürich 500,000. -- Kanton St. Gallen . .

71,000. -- Kanton Zürich . . .

230,000. -- 967,000. -- Hypothekartitel (3) Basellatidschaftliche Kantonalbank 100,000. -- Basler Kantonalbank . 1,300,000. -- Hypothekarkasse des Kantons Bern.

61,000. Hypothekarbank in 70,000. -- Winterthur . . .

Solothurner Kantonalbank 200,000. -- Thurgauische Kantonalbank 300,000. -- Thurgauische Hypothekenbank . . .

300,000. -- Hypothekartitel (8) .

451,411. 60

96

325,440.

-- 3

97 100 100

173,630. -- 400,000. -- 81,000. --

100 100 100 100

500,000. -- 71,000. 230,000. -- 967,000. -

100,000. -- 100 100 1,300,000. -

100

61,000. --

100

70,000. --

100

200,000. --

100

300,000. --

100 100

300,000. -- 451,411.60

Übertrag 8,945,879.21

1007

. . . .

Inventar.

Fr.

8,945,879. 21 153,551.--' 19,439. 88

Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . . . .

9,118,870. 09 8,309,239. 40

Übertrag Ma.rp.Vizinsfi

.

.

.

.

Guthaben b e i d e r Bundeskasse

Somit VermehruDg .

809,630. 69

Nachweis : Dotation des Bundes Bußenanteile .

Zinsertrag . . . .

Kursgewinn

500,000. -- 13.-- 307,447.69 2,170. --

Wie, ohftn . . . .

809,630. 69

2. Grenus-lnvalidenfonds.

Nominalwert.

Fr.

129,500. -- 3V* Crédit foncier vaudois .

3'/4 Kanton Luzern . .

85,000. -- 197,000. -- 31/* Kanton St. Gallen . .

3 Va Kanton Freiburg .

1,212,000. -- 160,000. -- 3 Va Kanton Luzern .

497,000. -- 3 Va Kanton Solothurn .

100,000. -- 3 Va Kanton St. Gallen . .

3 Va Thurgauische Kantonal200,000. -- bank Neuenburger Kantonal3,6 138,000. -- bank 3 /4 Basellandschaftliche Hypothekenbank .

500,000. -- 500,000. -- 4 Aargauische Bank .

4 Kanton Basellandschaft 230,000. -- 4 Basellandschaftliche Hypothekenbank . . .

300,000. --

Zinsfuß.

»/o

Kurs.

Inventar.

94 94 98 96 96 96 99

121,730. 79,900. 193,060. -- 1,163,520. -- 153,600. -- 477,120.-- 99,000. --

100

200,000. --

97

133,860. --

100 100 100

500,000. -- 500,000. 230,000. --

100

300,000. -

Übertrag

4,151,790. --

Fr.

3

1008 Zinsfuß.

Nominalwert.

Fr.

°/0

4 4 4 4 4 4 4

Übertrag Hypothekarbank in Winterthur. . . .

760,000. -- St. Gallische Kantonalbank 1,000,000.-- Thurgauische Kantonalbank 400,000.-- Kanton Zürich . . .

300,000. -- Zürcher Kantonalbank .

310,000. -- Thurgauische Hypothekenbank . . .

400,000.-- Hypothekartitel (9) . .

520,294. 47 Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse .

Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe .

Kurs.

Inventar.

Fr.

4,151,790. --

100

760,000. --

100

1,000,000 --

100

400,000. -- 300,000. -- 310,000. --

100 100 100 100

.

.

7,964,847. 48 7,671,522. 68 293,324. 80

Somit Vermehrung Nachweis : Zinsertrag Kursgewinn

400,000. -- 520,294. 47 77,653. 20 45,109. 81

. . . .

291,925. 85 5,396. 80

. . .

297,322. 65 Abzüglich : Beitrag an die Herstellungskosten Grenus-Denkmales in Genf . .

des 3,997. 85 293,324. 80

Wie oben

3. Winkelriedstiftung.

Zinsfuß.

·/· 3 Va Kanton Preiburg . . .

3V« Kanton Luzern . . .

3,6

38/4 3«/4

Neuenb urger Kantonalbank Kanton Aargau . . .

Aargauische Bank . .

Nominalwert.

Fr.

36,000. -- 11,000. --

96 96

Inventar.

Fr.

34,560. -- 10,560. --

97 100 100

16,490. -- 56,000. -- 500.--

Übertrag

118,110.--

17,000. -- 56,000. -- 500. --

Kurs.

1009 Zinsfuß.

Nominalwert.

°/o

Fr.

Kurs.

Inventar.

98 100

118,110.-- 225,400. -- 8,40i>. --

100 100 100

500,000. -- 100,000.-- 27,000. --

100 100

60,000. -- 100,000. --

100

14,000. -

Fr.

Übertrag 38/4 Crédit foncier vaudois . 230,000. -- 33/4 Franco suisse . . .

8,400. -- 38/4 Aktiengesellschaft Leu & Cie 500,000. -- 38/4 Kanton Luzern . . . 100,000.-- 33/4 Kanton Neuenburg . .

27,000. -- 38/4 Thurgauische Hypothekenbank . . . 60,000. -- 4 Kanton Luzern . . . 100,000. -- 4 Schweizerische Nordostbahn 1887 . . . .

14,000. -- 4 Thurgauische Kantonalbank 100,000. -- 4 Waadtländer Kautonalbank 200,000.-- 4 Hypothekartitel (l ) . .

7,000. -- Marchainse Guthaben bei der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . .

100 100 100

200,000.-- 7,000. -- 13,518.50 42,524. 52 . . 1,515,953.02 . . 1,438,452.11

Somit Vermehrung Nachweis : Zuwendungen Out Geschäftsbericht) . .

Zinsertrag Kursgewinn Abzüglich : Ausgerichtete Renten Dr. Schnyder Wie oben

aus

100,000. --

77,500. 91 18,617.41 57,951.05 3,732.45 80,300. 91

dem Legat 2,800. -- 77,500 91

4. Deckungsfonds der Militärversicherung.

Einzahlungen pro 1902 Fr. 232,175. 80 Abzüglich : Rentenzahlungen pro 1902 ,, 3,742. 25 Guthaben bei der Bundeskasse auf 31. Dez. 1902 Bundesblatt. 55. Jahrg. Bd. II.

Fr. 228,433. 55 66

1010 5. Schulfonds.

Zinsfuß.

»/o

Nominalwert.

Fr.

Kurs.

Inventar.

Er.

3 V* Crédit foncier vaudois. 98,500.-- 3'/4 Kanton St. Gallen . . 18,000.-- 3Va Kanton Freiburg. . . 106,000. -- 3,6 Neuenburger Kantonalbank 23,000.-- 38/4 Crédit foncier vaudois . 355,000. -- 38/4 Thurgauische Hypothekenbank . . . 50,000.-- 4 Schweiz. Kreditanstalt . 25,000. 4 Hypothekarbank in Win-.

terthur . . ' . . . 40,000.-- 4 Zürcher Kantonalbank. 130,000.-- 4 Zuger Kantonalbank . 250,000. -- 4 Hypothekartitel (3). . 56,491.-- -- Aktien der Aktiengesellschaft Leu & Cie. in Zürich 10,000. Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse

94 98 96

92,590.-- 17,640.101,760. --

97 98

22,310.347,900. --

100 100

50,000.-- 25,000. --

100 100 100 100

40,000.-- 130,000.-- 250,000. -- 56,491.--

106

10,600. -- 12,810.60 27,031.20

Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . . 1,184,132.80 Auf Ende 1901 betrug dasselbe . . . . 1,120,487. 21 Somit Vermehrung Nachweis : Einschuß d e s Polytechnikums Zinsertrag

63,645. 59 . . . .

25,000.-- 42,759. 54 67,759. 54

Abzüglich : Kursverlust Fr. 1135. -- Beiträge für geologische Exkursionen ,, 204. -- Ankauf von Pflanzenkollektionen ,, 600. -- Stipendien an Polytechniker und Verschiedenes . . . ,, 2174. 95 4,113.95 Wie oben

.

63,645.59

1011

6. Châtelainfonds.

Zinsfuß.

>

3V« 3 V« 3,6

38/4

4

Kanton St. Gallen . .

Basler Kantonalbank Neuenburger Kantonalbank . . . .

Thurgauische Hypothekenbank . . . .

Kanton Basellandschaft .

Marchzinse . . . .

Nominalwert. Kurs.

Fr.

24,000. -- 98 60,000. -- '100

Inventar.

Fr.

23,520. -- 60,000. --

8,500. --

97

8,245. --

46,000. --

100 100

46,000. -- 100,000. -- 3,907. 70

100,000. --

241,672.70 Abzüglich : Guthaben der Bundeskasse .

3,446. 68

Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe .

238,226. 02 233,619. 77

Somit Vermehrung . .

Nachweis : Zinsertrag Kursgewinn . . . .

Schenkung von G. Gentil

4,606. 25 8,611.70 1,191.20

865. 85 10,668. 75

Abzüglich : Stipendien an Polytechtiliker .

6,062. 50

Wie oben

4,606. 25

7. Schochscher Schulfonds.

Zinsfuß.

°/o

3>/4

3V« 38/4 38/4

Kanton St. Gallen . .

Basler Kantonalbank Kanton Aargau Thurgauische Hypothekenbank . . . .

Nominalwert. Kurs.

Fr.

98 21,000. -- 40,000. -- 100 23,000. -- 100

Fr.

20,580. -- 40,000. -- 23,000. --

100

38,000. --

Übertrag

121,580. --

38,000. --

Inventar.

101 Inventar.

Übertrag Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse . .

Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe .

Somit Vermehrung Nachweis : Zinsertrag Kursgewinn

Fr.

121,580.-1,483. 75 5,382. 52 128,446.27 123,690. 24 4,756. 03

4,450. 03 306.-- 4,756. 03

Wie oben 8. Culmannfonds.

Zinsfuß.

Nominalwert.

»/o

Fr.

38/4 4

Thurgauische Hypothekenbank . . . . 13,000.-- Thurgauische Hypothekenbank . . . .

5,000.-- Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . .

Somit Vermehrung Durch Zinsertrag.

Kurs.

Inventar.

Fr.

100

13,000.--

100

5,000.-- 365.60 302 45 18,668.05 17^997. 05 671. --

. .

. .

9. Fr. Brunnersches Legat.

Zinsfuß.

Nominalwert. Kurs.

o/o Fr.

38/4 Thurgauisohe Hypothekenbank . . . . . . 15,000.-- 1 0 0 4 Zürcher Kantonalbank . 70,000. -- 100 Marchzinse Guthaben bei der ßundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . . . .

Somit Vermehrung Durch Zinsertrag.

Inventar.

Fr.

15,000.-- 70,000. -- 1,277.35 2,167.J97 88,445.32 85,137._82 3,307. 50

1013 10. Wildstiftung.

Zinsfuß.

Nominalwert.

°/o Fr.

3 Va Kanton Neuenburg. . .

9,000.-- 33/4 Thurgauische Hypothekenbank 2,000.-- Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . .

Somit Vermehrung Nachweis: Zinsertrag Kursgewinn Wie oben

Kurs.

96 100

. .

. .

'.

.

Inventar.

Fr.

8,640.---

2,000.-- 56.25 1,927.05 12,623.30 12,141. 30 482. -- 442. -- 40. -- 482.--

11. Wolfstiftung.

Zinsfuß.

Nominalwert.

»/o

Fr.

31/« 33/4 -- --

Stadt Zürich Thurgauische Hypothekenbank Aktien Neue Tonhallegesellschaft in Zürich . . .

Aktie Helvetia Feuerversichorungsgesellschaft in St. Gallen . . . .

Kurs.

Inventar.

11,000.--

94

10,340.-

56,000.--

100

56,000.--

1,000. --

30

300. --

1,000. -- 350

3,500. -- 70,140.--

Abzüglich : Guthaben der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe Somit Vermehrung Nachweis : Zinsertrag Kursgewinn

Fr.

. . . .

Abzüglich : Ausgaben für die Sternwarte in Zürich . .

Wie oben

1,256. 66 68,883.34 68,267.09 616.25 2,631.90 729. -- 3,360. 00 2,744. 65 616.25

1014 12. Edlibach-Fonds.

Vermögen auf 3 f. Dezember 1902 (Guthaben bei der Bundeskasse) Fr. 2348. 50 Auf Ende 1901 betrug dasselbe ,, 2266.15 Somit Vermehrung Fr. 82.35 Durch Zinseoertrag.

13. Allgemeiner Schutzbautenfonds.

Zinsfuß.

Nominalwert.

Kurs.

Inventar.

°/o Fr.

Fr.

383/4 Kanton Nouenburg . . . 17,000.-- 100 17,000.-- 3 /* Thurgauische Hypothekenbank 90,000.- 100 90,000.-- 4 Aktiengesellschaft Leu & Cie.

in Zürich 60,000.- 100 60,000.-- Marchzinse 3,432.50 Guthaben bei der Bundeskasse 17,034.16 Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . . . 187,466.66 Auf Ende 1901 betrug dasselbe 182,065. 46 Somit Vermehrung '5,401.20 Nachweis : Zinsertrag 7,497.75 Rück Vergütung von Zug 1,267. -- 8,764. 75 Abzüglich : Seesondieruugen u. a. im Absturzgebiet der Vorstadt Zug, an das topographische Bureau Fr. 1200.-- Verbauungen u. Verschiedenes ,, 2163.55 O OßO K K O.OUO. >JtJ

Wie oben

5,401.20 14. Gottfried Keller-Stiftung.

Zinsfuß.

Nominalwert.

%

Fr.

Kurs.

3V4 Crédit foncier vaudois . 415,500. -- 94 3»/4 Kanton St. Gallen . . 463,000.-- 98 3 Va Eidg. Anleihen 1889 . 36,000. -- 100 Übertrag

Inventar.

Fr.

390,570. -- 453,740.-- 36,000. -- 880,310. --

1015

Nominalwert.

Fr.

Zinsfuß.

«/o

Kurs.

Übertrag

31/* Kanton Solothurn . . . 121,000.-- 38/4 38/4

4 4 4 4»/4 4>/4

Inventar.

Fr.

880,310.-- 116,160. -- 553,700. -- 50,000. --

96 Crédit foncier vaudois . 565,000. -- 98 Kanton Aargau . . . 50,000. - 100 Aktiengesellschaft Leu & 240,000. Cie. in Zürich . . . 240,000. -- 100 300,000. -- Hypothekenbank in Basel 300,000.-- 100 135,514. 43 Hypothekartitel (8) . . 135,514.43 100 Thurgauische Hypo100,000. -- thekenbank . . . . 100.000.-- 1 0 0 Hypothekarbank in Win 200,000. -- terthur . . .

. 200,000. -- 100 Aktien der Aktiengesellschaft für Erstellung von Arbeiterwohnun5,000. -- gen in Zürich . . .

5,000. -- 100 Aktien der Schweizerischen 134,000.-- Kreditanstalt in Zürich 100,000.-- 134 36,941.10 Marchzinse 13,600. 80 Guthaben bei der Bundeskasse 2,765,226. 33 Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe . . . . 2,763,466. 33 1760. -- Somit Vermehrung Ausgewiesen durch Kursgewinn.

104,017. 93 Der Ertrag an Zinsen war Dagegen wurden verausgabt für: Erwerbung v. Kunstgegenständen Fr. 124,600. -- Gehalte und Taggelder . . ,, 4,373.-- Verwaltungskosten u. Spesen ,, 3,292.25 132,265. 25 Mehrausgabe

28,247. 32

Diese Mehrausgabe wurde gedeckt wie folgt: Restanz des Zinsenfonds auf 31. Dez. 1901 Vorschuß aus dem Zinsenertrag von 1903

22,708. 27 5,539. 05

15. Zinsenfonds der Gottfried Keller-Stiftung.

Das auf 31. Dezember 1901 bei der Bundeskasse bestandene Guthaben von Fr. 22,708. 27 hat im Berichtsjahre obige Verwendung gefunden.

1016 16. Schweizerischer Kunstfonds.

Vermögen auf Ende 1901 : Guthaben bei der Bundeskasse Fr. 75,077.14 Zinsertrag ,, 2,627.70 Fr. 77,704.84 Abzüglich : Expertisen, Stipendien etc ,, 9,979. 70 Vermögen auf 31. Dezember 1902 Fr. 67,725.14 17. Berset-MUller-Stiftung.

Zinsfuß.

Nominalwert.

°/o Fr.

"ilk Hypothekartitel (l). . . 40,000.-- 38/4 Thurgauische Hypothekenbank 60,000.-- 38/4 Hypothekartitel (1). . . 55,000.-- 4 Hypothekenbank in Basel 300,000.-- 4 Hypothekartitel (5). . . 152,000. -- 4VS Bay & Cie. in Belp . . 15,000.-- -- Aktien der KirchenfeldBaugesellschaft in Bern .

35,000. -- -- Titel der Indivisionsmasse, Anteil . .

Marchzinse Guthaben bei der Bundeskasse Liegenschaft im Melchenbühl bei Bern .

Vermögen auf 31. Dezember 1902 . .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe Somit Vermehrung Nachweis : Zinsertrag Miet- und Pachtzinse Landaustausch

Kurs.

100

Inventar.

Fr.

40,000.--

100 60,000.-- 100 55,000.-- 100 300,000.-- 100 152,000. -- 100 15,000.-- 100 . .

35,000. -- 2,575. -- 17,207.55 4,211. 74 . . 242,880. -- . . 923,874729 922,741. 89 1,132.40 24,789.10 3,800. -- 6,450. -- 35,039.10

Abzüglich : Fr.

Hierseitiger Rentenanteil . . 10,666.10 Instandstellung und Unterhalt d e r Liegenschaft . . . . 11,436.37 Verwaltungskosten . . . .

846.42 Haushaltungskosten . . . .

5,739.46 Mobiliar und Verschiedenes . 5,218. 35 Wie oben

33,906.70 1,132.40

1017

18. Legat Dr. A. Binet-Fendt.

Nominalwert. Kurs.

Zinsfuß.

3V2

Inventar.

Fr.

Fr.

%

10,000. -- 3,149. 45 13,149. 45 12,435. 50 713. 95

Basler Kantonalbank . . 10,000. -- 100 Guthaben bei der Bundeskasse .

Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . .

A u f Ende 1901 betrug dasselbe . . . .

Somit Vertnehrufl0' .

Nachweis : Zinsenertrao1 Kursgewinn

407. 95 306.

713. 95

W^6 oben . . . .

19. Spezialfonds fUr Versicherungszweck e.

Zinsfuß.

Nominalwert.

»/o

Fr.

Kurs.

Inventar.

Fr.

3

Eidgenössische Anleihe 1897 3 Kanton Bern 3 Va Kanton Baselstadt .

3i/a Jura-Simplon Bahn 1898 Kanton Luzern .

3V2 3 Va Kanton Zürich . . .

Neuenburger Kantonal3,6 bank Hessische Rente 3 M. 500,000 . . .

Sächsische Rente 3 M. 300,000 . . .

3 Württembergische Staatsanleihe M. 100,000 .

3 österreichische Lokalbahnen Kr. 500,000 3 Va Deutsche Reichsanleihe M. 950,800 . . .

3 Va Preußische Konsols ' M. 218,000 . . .

Marchzinse

2,500,000 500,000 750,000 2,000,000 300,000 1,000,000

100 95 96 100 96 100

2,500,000. -,, 475,000. -- 720,000. -- 2,000,000. .-- 288,000. -- 1,000,000. --

500,000

100

500,000.

617,500

87

537,225. --

370,500

87

322,335. __

123,500

87

107,445. --

515,000

77

396,550. --

1,174,238

97

1,139,010. 85

269,230

97

261,153. 15 47,083. 70

Übertrag

10,293,802. 70

1018 Inventar.

Guthaben bei der Bundeskasse

Fr.

Übertrag 10,293,802.70 . . . .

741,480.62

Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe .

.

.

. 11,035,283.32 . 10,672,538.87

Somit Vermehrung Nachweis : Zinsertrag Kursgewinn Wie oben

.

.

362,744.45 362,344. 45 400.-- 362,744. 45

B. Depots.

  1. Schutzbautenfonds.

Vermögen auf 31. Dezember 1902: Guthaben bei der Bundeskasse Fr. 17,314.44 Auf Ende 1901 betrug dasselbe ,, 19,376.46 Somit Verminderung

Fr.

2,062.02

Durch Subventionen an St. Gallen, Wallis und Graubünden.

Der Zinsertrag im Betrage von Fr. 678.10 ist dem allgemeinen Schutzbautenfonds gutgeschrieben worden.

2. Unterstlitzungsfonds für die Beamten des internationalen Postbureaus.

Zinsfuß.

>

Kantou Bern Neuenburger Kantonalbank 38/4 Thurgauische Hypothekenbank Guthaben' bei der Bundeskasse .

3 3V«

Vermögen auf 31. Dezember 1902 Auf Ende 1901 betrug dasselbe .

Somit Vermehrung Durch Zinsertrag.

Fr.

30,000. 3,000. -- 25,000. -- 197.--

58,197. - 56,431.90 1,765. 10

1019 3. UnterstUtzungsfonds für die Beamten des internationalen Zinsfuß.

Telegraphenbureaus.

°/o

3 3J/2 38/4

Fr.

Kanton Bern Neuenburger Kantonalbank Thurgauische Hypothekenbank Guthaben bei der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . .

Auf Ende. 1901 betrug dasselbe . . . .

Somit Vermehrung Durch Zinsertrag.

31,000.-- 5,000. -- 22,000. -- 299. 25 58,299.25 56,572. 35 1,726. 90

4. Unterstützungsfonds für die Beamten des internationalen Zinsfuß.

Gewerbebureaus.

°/o

3 Va 3Va

Fr.

Jura-Bern-Luzern-Bahn 1889 Kanton Neuenburg Guthaben bei der Bundeskasse . . . . . .

Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . .

Auf Ende 1901 betrug dasselbe . . . .

Somit Vermehrung Durch Zinsertrag.

Zinsfuß.

25,000. 25,000.-- 3,334. 85 53,331.85 51,531.25 1,803. 60

5. Viehseuchenfonds.

°/o

Fr.

J

3 /2 Kanton Aargau 140,000. -- 3V2 Basier Kantonalbank 350,000. -- 38/4 Crédit foncier vaudois 100,000. -- 38/4 Luzerner Kantonalbank 400,000. -- 4 Basler Kantonalbank 200,000. -- 41/* Thurgauische Hypothekenbank 100,000. -- Guthaben bei der Bundeskasse 147,432. 65 Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . . 1,437,432.65 A u f Ende 1901 betrug dasselbe . . . . 1,281,643.28 Somit Vermehrung 155,789. 37 Nachweis : Zinsertrag 47,574.-- Überschuß der tierärztlichuu Uuiersucliungsgebühren 108,647.37 Abzüglich : Kursverlust Wie oben

, .

.

156,221.37 432. -- 155,789.37

1020 6. Legat Allemand!.

Zinsfuß.

"/o

3 Va

Fr.

Basler Kantonalbank Guthaben bei der Bundeskasse Vermögen auf 31. Dezember 1902

. . .

40,000. -- l ,304. 30 41,304.30

Die jährlichen Zinsen im Betrage von Fr. 1400 fanden die stiftungsgemäße Verwendung.

7. Herzogstiftung.

Zinsfuß.

3°/o

Fr.

Hypothekarkasse .des Kantons Freiburg . . . 20,000. -- Guthaben bei der Bundeskasse 1,131. 45 Vermögen auf 31. Dezember 1902 . . . . 21,131.45 Auf Ende 1901 betrug dasselbe 21,078. 20 Somit Vermehrung 53. 25 Nachweis : Zinsertrag 334. 25 Kursgewinn 119.-- 453.25 Abzüglich : Beitrag für artilleristische Beobachtungen in Amerika 400. -- Wie oben 53. 25

8. Denkmalfonds des Weltpostvereins.

Guthaben bei der ßundeskasse auf Ende 1901 . Fr.

Einschuß des internationalen Postbureaus und Zins ,, Fr.

Abzüglich : Ausgaben für das Preisgericht und Druckkosten ,, Vermögen auf Ende 1902 Fr.

65,533. 50 30,703. 79 96,237. 29 12,482. -- 83,755. 29

9. Depot fllr Einlösung alter Banknoten.

Guthaben bei der Bundeskasse auf Ende 1901 . Fr. 427,072. 97 Eingelöste Noten im Jahre 1902 ,, 47,880. -- Guthaben bei der Bundeskasse auf 31. Dezembei-1902 Fr. 379,192. 97

Rekapitulation der Spezialfonds.

Vermügensbestand auf Ende 1901.

Ende 1902.

Fr.

Fr.

  1. Invalidenfonds 8,309,239. 40 9,1 1 8,870. 09 2. Grenus-Invalidenfonds .

.

. .

7,671,522. 68 7,964,847. 48 1,438,452.11 1,515,953.02 3. Winkelriedstiftung 4. Deckungsfonds der Militärversicherung .

-- 228,433. 55 5. Schulfonds 1,120,487: 21 1,184,132. 80 6. Châtelainfonds 233,619. 77 238,226. 02 7. Schochscher Schulfonds .

123,690. 24 128,446. 27 8. Culmannfonds 17,997.05 18,668.05 9. Fr. Brunnersches Legat .

. . .

85,137.82 88,445.32 1 0 . Wildstiftun»' . .

. . .

12,141. 30 12,623. 30 11. Wolfstiftung .

68,267. 09 68,883. 34 12. Edlibachfonds 2,266. 15 2,348. 50 13. Allgemeiner Schutzbautenfonds . . .

182,065.46 187,466.66 14. Gottfried Keller-Stiftung 2,763,466. 33 2,765,226..33 15. Zinsenfonds der Gottfried Keller-Stiftung 22,708. 27 -- 16. Schweizerischer Kunstfonds 75,077.14 67,725.14 17. Berset-Müller-Stiftung 922,741.89 923,874.29 18. Legat Dr. A. Binet-Fendt 12,435.50 13,149.45 19, Speeialfonds für Versich erungsz wecke 10,672,538. 87 11,035,283. 32 A. Eigentum des Bundes.

33,733,854. 28

Vermehrung.

Verminderung.

Fr.

809,630. 69 293,324. 80 77,500. 91 228,433. 55 63,645. 59 4,606. 25 4,756. 03 671.-- 3,307. 50 482. -- 616.25 82.35 5,401. 20 1,760. -- -- -- 1,132. 40 713.95 362,744. 45

Fr.

-- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 22.708. 27 7,352. -- -- -- --

35,562,602. 93 1,858,808. 92

30,060. 27

1,828,748. 65

1021

Reine Vermehrung

Vermögensbestand auf Ende 1901.

Ende 1902.

Fr.

Fr.

B. Depots.

--

56,431.90

58,197.--

1,765.10

--

56,572. 35

58,299. 25

1,726. 90

--

51,531.25

53,334.85

1,803. 60

--

1,281,643.28

1,437,432.65

. . .

41,050.--

41,304.30

155,789. 37 254. 30


. .

21,078. 20 65,533. 50

21,131. 45 83,755. 29

53. 25

--

18,221. 79

--

427,072.97

379,192.97

--

47,880. --

2,020,289. 91

2,149,962. 20

179,614. 31

Reine Vermehrung

129,672. 29

4. Unterstützungsfonds für die Beamten des internationalen Gewerbebureaus . . . .

7. Herzogstiftung

.

. .

. . .

Fr.

17,314.44

2. Unterstützungsfonds für die Beamten des internationalen Postbureaus 3. Unterstützungsfonds für die Beamten des internationalen Telegraphenbureaus . .

.

Fr.

19,376.46

  1. Schutzbautenfonds
  2. Viehseuchenfonds 6. Legat Allemand! .

Vermehrung. Verminderung.

8. Denkmalfonds des Weltpostvereins . .

9. Depot für Einlösung alter Banknoten . .

Total Vermehrung 1,958,420. 94

2,062. 02

49,942. 02

1023 Wir sind am Schlüsse unseres Berichts über die eidgenössische Staatsrechnung für das Jahr 1902 angelangt und gestatten uns, der hohen Bundesversammlung den Antrag zu unterbreiten : Sie wolle der genannten Rechnung mit einem EinnahmenÜberschuß der Verwaltungsrechnung von Fr. 666,759. 06 und einem Vorschlag der Kapitalrechnung von Fr. 1,861,248. 38 die Genehmigung erteilen.

Genehmigen Sie, Tit., die erneute Versicherung unserer vollkommenen Hochachtung.

B e r n , den 8. Mai 1903.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates, Der Bundespräsident:

Deucher.

Der Kanzler der Eidgenossenschaft : Ringier.

-&KH&-

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Übersicht der Kapitalbewegungen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1903

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

19

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

13.05.1903

Date Data Seite

970-1023

Page Pagina Ref. No

10 020 539

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.