384

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Konkurrenzausschreibung.

Die unterzeichnete Verwaltung eröffnet hiermit Konkurrenz über die Lieferung von: 25,000 Paar Quartierschuhen, Ordonnanz 1900, aus Kalbleder, und 25,000 Paar Lacets aus Eisengarn, 65 cm. lang mit Ferrets.

Endtermin für die Angebote : 8, November 1903.

Angebote, mit Lieferungsmuster begleitet, sind der unterzeichneten Verwaltung einzureichen. Letztere gibt hierzu die nötigen Formulare und Vorschriften ab. Muster und Normalien können bei der Verwaltung eingesehen oder von derselben zur Einsichtnahme bezogen werden.

Diese Arbeit eignet sich nur für Fabriken, welche mit mechanischen Einrichtungen u. a. mit ,,Standard-Schraubenmaschinen" versehen sind.

B e r n , den 21. Oktober 1903.

Techn. Abtl. der Kriegsmaterialverwaltung: Ausrüstungsabteilung.

Verkauf ausrangierter Exerzierblusen.

Die Ausrüstungsabteilung der technischen Abteilung der eidg. Kriegsmaterialverwaltung verkauft diesen Herbst auf dem Konkurrenzwege eine größere Anzahl ausrangierte Exerzierblusen. Zirka 7000 Stück sind besser erhalten und können noch getragen werden ; zirka 2000 Stück eignen sich zum Zerschneiden als Flick- oder Putzlappen, zum Garnieren von Polierscheiben etc.

Der Verkauf findet gegen Barbezahlung, nicht unter 100 Stück, ab eidg. Bekleidungsmagazin ßeundenl'eld statt, ohne besondere Auswahl und Gewähr. Qualitätsmuster können per Postnachnahme von Fr. l für erstere

385 und BÖ Cts. für letztere Qualität einzeln bezogen und die Blusen bis Ende dies im eidg. Bekleidungsmagazin, Beundenfeld, Bern, besichtigt werden.

Kaufsofferten für den ganzen Vorrat oder einen Teil desselben sind bis zum 8. November nächsthin schriftlich an unterzeichnete Verwaltung einzusenden.

B e r n , den 21. Oktober 1903.

Eidg. Kriegsmaterialverwaltung.

Technische Abteilung.

Lieferung von Heu und Stroh in Bière.

Für die pro 1904 auf dem Waffenplatze Bière stattfindenden Militärschulen .und Kurse werden hiermit die Lieferungen von Heu und Stroh zur Konkurrenz ausgeschrieben.

Die Lieferungsvorschriften können bei unterzeichneter Amtsstelle bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift: ,,Angebot für Fourage" bis zum 28. Oktober 1903 franko einzureichen an das Eidg. Oberkriegskommissariat.

B e r n , den 10. Oktober 1903.

Stellen-Ausschreibungen.

Departement des Innern.

Eidgenössisches Polytechnikum in Zürich.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung:

Anmeldungstermin

Professur für Geodäsie und Topographie.

\ Auskunft über Erfordernisse, Gehalt etc. er/ teilt die unterzeichnete Amtsstelle.

15. November 1903.

Anmeldung an den Präsidenten des Schulrates der eidgenössischen polytechnischen Schule, sig. H. Bleuler.

386

Justiz- und Folizeidepartement.

Vakante Stelle: Erfordernisse: Besoldung: Anmeldungstermin: Anmeldung an: Bemerkungen:

Sekretär für das Zivilstandswesen.

Juristische Bildung; praktische Kenntnis des Zivilstandswesens erwünscht.

Fr. 4000 bis 5500.

28. Oktober 1903.

Justiz- und Polizeidepartement.

Verlangte Sprachkenntnisse : die drei Landessprachen.

Militärdepartemeut.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung: Anmeldungstermin : Anmeldung an: Bemerkungen :

Chef der Versuchsstation fUr Geschütze und Handfeuerwaffen in Thun.

Offizier der schweizerischen Armee. Wissenschaftliche mathematisch-physikalische Bildung. Sprachkenntnisse.

Fr. 5000 bis 6500.

31. Oktober 1903.

Militärdepartement.

Auskunft über die Stelle erteilt der Chef der technischen Abteilung der eidg. Kriegsmaterialverwaltung in Bern.

Post-, Telegraphen- and Zollstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und f r a n k i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein ; ferner wird von ihnen gefordert,, daß sie ihren Namen und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das Geburtsjahr deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

387

  1. Poslablagehalter, Briefträger u. Bote in Le Col-des-Roches (Neuenburg).

Anmeldung bis zum 3. Nov.

2. Posthalter in Courtetelle (Bern).

1903 bei der Kreispostdirektion in Neueuburg.

3. Zwei Packer beim Postbureau Pruntrut.

4. Briefträger in Pratteln. Anmeldung bis zum 3. November 1903' bei der Kreispostdirektion in Basel.

5. Unterbureauchef beim Hauptpostbureau Luzern.

Anmeldung bis zum 3. Nov.

1903 bei der Kreispostdirektion 6. Postcommis in Luzern.

in Luzern.

7. Briefträger in Luzern.

8. Postcommis in Küßnacht (Zürich). Anmeldung bis zum 3. November 1903 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

9. Postcommis in St. Gallen. Anmeldung bis zum 3. November 1903 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

  1. Bureaudiener mit Fahrdienst beim Postbureau Genf. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Postcommis in Lausanne.
  3. Posthalter, Briefträger und Bote in Anmeldung bis zum 27. Okt.

Marnand (Waadt).

1903 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

4. Bureaudiener und Packer beim Postbureau Payerne.

5. Sechs Postcommis in Bern. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Bern.

6. Packer beim Postbureau Goldau. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

7. Bureaudiener beim Hauptpostbureau Zürich.

8. Packer und Briefkastenleerer beim Anmeldung bis zum 27. Okt.

Hauptpostbureau Zürich.

1903 bei der Kreispostdirektion 9. Postcommis in Winterthur.

in Zürich.

10. Posthaltiü- in Güttingen (Thurgau).

11. Briefträger in Meilen (Zürich).

12. Postcommis in Arosa (Graubünden). Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Chur.

13. Bureaudiener und Packer beim Hauptpostbureau Bellenz. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Bellenz.

14. Chef des Telegraphen- und Telephonbureaus in Aigle. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

338 15. Chef des Telegraphen- und Telephonbureaiis in Payerne. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

16. Telegraphist und Telephonist in Leysin (Waadt). Jahresgehalt Fr. 500 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädigung. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

17. Zwei Telegraphisten in Bern. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

18. Telegraphist in Güttingen (Thurgau). Jahresgehalt Fr. 200 nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 27. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektiou in St. Gallen.

19. Telegraphist in St. Fiden (St. Gallen). Jahresgehalt Fr. 360 nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 24. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

Todeserklärung.

Das Obergericht des Kantons Zürich hat durch Beschluß vom 1. Oktober 1903 den Andreas Schifali, Heichels, von Otelflngen, geb. am 7. April 1822, als tot erklärt und dessen mutmaßlichen Todestag auf den 31. Dezember 1892 festgesetzt.

D i e l s d o r f , den 14. Oktober 1903.

OF 4638

Namens des Bezirksgerichtes, Der G e r i c h t s s c h r e i b e r : Hess.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiffunternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

., JYs 42.

Bern, den 21. Oktober 1903.

L Allgemeines.

42

773. ( /o3) Umrechnung der deutschen Mark- in Frankenwährung.

Das Wertverhältnis der deutschen Markwährung zur Frankenwährung ist vom 18. Oktober 1903 an wie folgt festgesetzt worden : Für die deutsch-schweizerischen Grenzstationen, für Petershausen, für die auf Schweizergebiet gelegenen badischen Stationen, sowie für den gesamten badisch-schweizerischen Güterverkehr : l Franken = 80,9 Pfennig.

l Mark = 1,2361 Franken.

Für allen übrigen Verkehr der großherzoglich badischen Bahnen: l Franken = 81,0 Pfennig, l Mark = 1,2346 Franken. **

423

II, Keglemente und Tarifvorschriften.

B. Verkehr mit dem Auslande.

774. (42/os) Teil I, Abteilung B, der belgisch-deutschen Gütertarife, vom 1. Februar 1902. Nachtrag H.

Mit 1. November 1903 tritt zum obgenannten Tarif der Nachtrag II in Kraft. Derselbe euthält Änderungen und Ergänzungen der allgemeinen Tarifvorschriften und der Güterklassifikation etc.

Bern, den 19. Oktober 1903.

Generaldirektiou der Schweiz. Bundesbahnen.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

775. (42/os) Teil I, Abteilung B, der dentsch-fransösischen Verbandsgttter'tarife, vom 1. Mai 1903 (Verkehr mit und über Elsass-Lothringen).

Nachtrag L Am schriften Der bezogen

  1. November 1903 tritt der Nachtrag I zum Teil I B (Tarifvornebst Güterklassifikation) in Kraft.

Nachtrag kann von unserer Drucksachenverwaltung unentgeltlich werden.

Strasslurg, den IB. Oktober 1903.

Die geschäftsführende Verwaltimg: öeneraldirektion der Eisenbahnen in EIsass-Lothringen.

III, Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. C*2/«3) Tarif für die Beförderung von Personen, Gepäck Gütern and lebenden Tieren im internen Verkehr der Orbe-Chavornag-Bahn, vom 17. April 1894. Neaansgabe.

Mit 1. November 1903 tritt eine Neuausgabe des obgenannten Tarifs in Kraft.

Orbe, den 14. Oktober 1903.

Gesellschaft les ,,Usines de l'Orbe«.

424

B. Verkehr mit dem Auslande.

<2

777. ( /os) Personen- und Gepäcktarif PL M--Schweiß, vom 1. Juni 1900. Aenderungen.

Auf 1. November 1903 werden die Taxen der gewöhnlichen Retourbittets von den Stationen Chambésy-Lausanne einerseits nach den Stationen VernierMeyrin-Bellegarde anderseits durch die nachstehenden aufgehoben und ersetzt: Von nachgenaiinten Veriiier-Meyrin nach nebenstehenden Stationen I.

und umgekehrt II. III.

Chambésy . . .

Genthod-Bellevue Versoix . . . .

Coppet . . . .

Céligny . . . .

Eolle .

Allaman.

Morges .

Lausanne

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Fr. Fr. Fr.

1.65 1.15 -.75 1.95 1.35 -.85 2.40 1.65 1.05 3.20 2.15 1.40 3.65 2.45 1.55 4.45 2.95 1.9Û 6.30 4.15 2.70 7.10 4.65 3. 8.50 5.55 3.60 10.55 6.85 1.45

Satigiiy I.

La Plaine

11. III.

I.

Fr. Fr. Fr. Fr.

2.35 1.60 1.10 3.15 2.65 1.80 1.20 3.45 3.10 2.10 1.40 3.90 3.90 2.60 1.75 4.70 4.35 i. 9U 1.90 5.15 5.15 3.40 2.25 5.95 7.-- 4.60 3.05 ' 7. 80 7. SO 5. 10 3.35 8.60 9.20 6.-- 3.95 10.

11.25 7.30 4.80 12.05

II.

III.

Fr. Fr.

2.20 1.50 2.40 1.60 2.70 1.80 3.20 2.15 3.50 2.30 4. - 2.65 5.20 3.45 5.70 3.75 6.60 4.35 7.90 5.20

Pongnf-Chancy I.

II. III.

Fr. Fr. Fr.

4 2.80 1.90 4.30 3.-- 2. 4.75 3.30 2.20 5.55 3. 8u 2.5^ 6. - 4.10 2.70 6.80 4.60 3.05 8.65 5.80 3.85 9.45 6.30 4.15 10.85 7.20 4.75 12.90 8.50 5.60

Bellegarde

I.

n. t in.

Fr.

6.35 6.65 7. 10 7.90 8.35 9.15 U.-- 11.80 13.20 15.25

Fr. Fr 4.50 3. 4.70 3.10 5.-- 3.30 5.50 3.65 5.80 3.80 6.30 4.15 7.50 4. 95 8. -- 5.25 8.90 5.85 10.20 6.70

Bern, den 20. Oktober 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

IV, Güterverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

778. ("/o») Tarif für die Beförderung von Gütern und lebenden Tieren im internen Verkehr der Strassenbahn St. GallenSpeicher-Troff en, Obiger Tarif tritt mit dem Tage der Eröffnung der Linie für den Güterdienst in Kraft und kann auf den Stationen bezogen werden.

Speicher, den 17. Oktober 1903.

Betriebsdirektion der Strassenbahn St. tìallen-Speicher-Trogen.

425

B. Verkehr mit dem Auslande.

779. (42/os) Ansnahmetarif Nr. 8 für Eisen und Stahl im südwestdeutsch-schweiserischen Verkehr, vom 1. Januar 1903.

Ergänzimg.

Mit 5. Februar 1903 wird die Abteilung VI (Roheisen) in obbezeichnetem Tarif durch folgende weitere Taxen ergänzt: Von nach cts. pro 100 hg.

Mannheim bad. B .

\ Ardon . . . .

222 Mannheim Industriehafen > Lausanne . . .

181 Ludwigshafen J Vevey . . . .

190 Bern, den 20. Oktober 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bandesbahnen.

(42/os) Saarkohlentarife Nr. 12, vom 10. Juni 1897, und Nr. 14, vom 1. April 1899.

Streichung von Znieibrücken als Reexpeditionsstation.

In Ziffer 3 der Beförderungsbestimmungen der erwähnten Tarife wird die Station Zweibriicken als Reexpeditionsstation für Saarkohlenyerkehr auf 1. Januar 1904 gestrichen.

Bern, den 19. Oktober 1903.

780.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

781.

(*2/o3) Teil II, Abteilang B, der deutsch-französischen Verbandsgütertarife, vom 1. Februar 1902.

Nachtrag II.

Am 1. November 1903 tritt der Nachtrag II zum Teil IIB (französische Schnittsätze) in Kraft.

Derselbe kann von unserer Druckgachenverwaltung unentgeltlich bezogen werden.

Strassburg, den 15. Oktober 1903.

Die gescMftsführende Verwaltung: Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

426

Mitteilungen des Eisenbahndepartements.

  1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 20. Oktober 1903: 474. Entwurf zu einem Personentarif für die Station Ennetbürgen und zu einem Nachtrag II zum Tarif für die Beförderung von Gütern, Gepäck und Vieh im internen Verkehr der Dampfschiflgesellschaft des Vierwaldstättersees.

475. Ergänzung des Personen- und Gepäcktarifes für den Verkehr P L M -- Schweiz.

476. Ergänzung der Abteilung VI (Roheisen) des stidwestdeutschgchweizerischen Ausnahmetarifes Nr. 8, vom 1. Januar 1903, durch Aufnahme von Taxen zwischen Mannheim bad. Bahn, Mannheim Industriehafen und Ludwigshafen einerseits und Ardon, Vevey und Lausanne anderseits.

477. Entwurf II zu einem Distaozenzeiger zur Taxberechnung für die Beförderung von Gesellschaften, Schulen und Kranken und für die Abfertigung von Leichen, von Reisegepäck und Expreßgut im direkten Verkehr zwischen den Transportanstalten des Berner Oberlandes und den schweizerischen Bundesbahnen, mit Vorbehalten.

478. Vervollständigter Tarif für den Camionnagedienst der Stationen Speicher und Trogen der Straßenhahn St. Gallen-Speicher-Trogen.

2. Sonstige Mitteilungen.

Betrlebsschluss auf Saisonbahnen. Die diesjährige Einstellung des fahrplanmäßigen Betriebes hat auf nachstehend bezeichneten Saisonbahnen an den beigesetzten Tagen stattgefunden: Tramway Riffelalp, den 25. September; Waldhaus-Hotel Dolder, den 29. September; Wengernalpbahn, Strecke Grindelwald-Scheidegg, den 30. September; Gießbachbahn, den 30. September ; Gornergratbahn, den 30. September; Reichenbachfallbahn, den 30. September; Brienz-Rothorn-Bahn, den 5. Oktober.

427

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1903

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

42

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.10.1903

Date Data Seite

384-388

Page Pagina Ref. No

10 020 721

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.