122

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Lieferung von Heu und Stroh.

Die unterzeichnete Amtsstelle eröffnet hiermit für sich, für die eidgenössische Pferderegieanstalt in Thun und das Centralremontendepot in Bern Konkurrenz über die Lieferungen von Heu und Stroh diesjähriger Ernte.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift: ,,Angebot für Fourage" bis zum 4. Oktober 1903 franko einzureichen an das

Eidg. Oberkriegskoimmissariat.

B e r n , den 1. September 1903.

Ausschreibung von Bearbeiten.

Über die Lieferung der Fenster und Fenstertüren (ohne Beschläge und ohne Verglasung) und der hölzernen Rollladen zum neuen Postgebäude in Bern wird hiermit Konkurrenz eröffnet.

Zeichnungen, Bedingungen und Angebotformulare sind vom 6. bis und mit 16. Oktober nächsthin jeweilen von 9 bis 12 und 2 bis 41/2 Uhr im Bureau der Bauleitung-im 1. Stock des neuen Postgebäudes in Bern zur Einsicht aufgelegt.

Übernahmsofferten sind verschlossen unter der Aufschrift : ,,Angebot für Postgebäude Bern" bis und mit dem 16. Oktober nächsthin franko an die unterzeichnete Verwaltung einzureichen.

B e r n , den 30. September 1903.

Die Direktion der eidg. Bauten.

123

Stellen-Ausschreibungen, Militärdepartement.

Amtsantritt :

Ein Ingenieur II. Klasse, eventuell III. Klasse der Abteilung für Landestopographie.

Technische Bildung; spezielle Kenntnisse und wenn möglich Erfahrungen in geodätischen Arbeiten.

Fr. 4000 bis 5500 für II. Klasse.

Fr. 3500 bis 4500 für' III. Klasse.

10. Oktober 1903.

Militärdepartement.

Nähere Auskunft von der Abteilung für Landestopographie.

So bald als möglich, gemäß Vereinbarung.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung : Anmeldungstermin : Anmeldung an:

Instruktor II. Klasse der Kavallerie.

Offizier der Schweiz. Armee.

Fr. 4000 bis 5000.

10. Oktober 1903. ' Militärdepartement.

Vakante Stelle: Erfordernisse: Besoldung: Anmeldungstermin: Anmeldung an: Bemerkungen:

Post-, Telegraphen- und Zollstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche schriftlich und f r a n k i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein ; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren Namen und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das Geburtsjahr deutlich angeben.

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Bureaudiener beim Hauptpostbureau Luzern. Anmeldung bis zum 13. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Luzern.
  2. Postcommis in Zürich. Anmeldung bis zum 13. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

124 3. Briefträger in Zürich. Anmeldung bis zum 13. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

4. Briefträger in Bazenheid (St. Gallen). Anmeldung bis zum 13. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

  1. Briefträger, Packer und Bote

2 in Chexbres.

»Ä~ j jÄsaswaaSt

3. Packer und Bureaudiener beim l Postbureau Vivis.

.

) 4. Postablagehalter, Briefträger und Bote in Courtemaiche (Bern). Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.

5. Postcommis in Basel. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6. Posk-ommis in Luzern. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Luzern.

·7. Postcommis in Zürich. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

8. Postcommis in Einsiedeln.

9. Briefträger in Speicher.

Ì Anmeldung bis zum 6. Okt.

!· 1903 bei der Kreispostdirektion J in gt. Gallen.

10. Briefträger, Bureaudiener und Packer in Mendrisio. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.

11. Telegraphist und Telephonist in Neuenegg (Bern). Jahresgehalt Fr. 200 nebst Depeschenprovision und Telephonentschädigung. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Bern.

12. Telegraphist in Genf. Anmeldung bis zum 6. Oktober 1903 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiffunternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz, Eidgenossenschaft.

Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndepartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

A'» 39.

Bern, den 30. September 1903.

I. Allgemeines.

707.

(39/03) Eröffnung

der Haltstelle Les Bayards.

Am 1. Oktober 1903 wird die Haltstelle ,,Les Bayards", zwischen den Stationen Boveresse und Les Verrières-Suisse an der Linie NeuchâtelLes Verrières gelegen, für die Beförderung von Personen, Gepäck, Expreßgut, Kleinvieh in Einzelsendungen und Eilstückgütern eröffnet.

Bern, den 28. September 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

III, Personen- und Gepäckverkehr, A. Schweizerischer Verkehr.

39/03)

708. ( Teil I und II des internen Personen- und Gepäcktarifs der SB B, vom 1. Mai 1903. Nachträge III.

Mit dem Tage der Betriebseröffnung der Station ,,Les Bayards" tritt zum obgenannten Tarif, Teil I und II, je ein Nachtrag III in Kraft, enthaltend Distanzen und Taxen für den Verkehr mit der zwischen Boveresse und Les Verrières-Suisse gelegenen neuen Station ,,Les Bayards".

Bern, den 29. September 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

391

709.

(3%3) Interner Personen- nnd Gepäcktarif der scìiweiseriscìien Bundesbahnen, vom 1. Mai 1903.

Aenderung.

Mit sofortiger Gültigkeit wird die Taxe III. Klasse einfacher Fahrt Walknstadt -- Zizers und umgekehrt von Fr. 1. 65 auf Fr. 1. 60 ermäßigt.

Bern, den 24. September 1903.

Generaldirektioii der Schweiz. Bnudcsbalmeii.

710.

(39/os)

Interner Personen-, Gepäck- nnd Expressgnttarif der Sihltalbahn, vom #. Mai 1901.

Kündigung von Abonnementstaxen.

Die Taxen der Abonnementsbillets zu 90, 180 und 360 Hin- und Rückfahrten werden hiermit auf 31. Dezember 1903 gekündet. ' Zürich, den 22. September 1903.

Direktion der Sihltalbahn.

(39/o3j Tarif für die Beförderung von Personen, Gepäck nnd Expressgut im internen Verkehr der Montreux-Berner Oberland-Bahn, vom 17. Dezember 1901.

Neuaiisgabe.

Vom Tage der Betriebseröffnung der Strecke Les Avants-Montbovon an tritt für die Linie Montreux-Montbovon ein neuer Tarif für die Beförderung on Personen, Gepäck und Expreßgut im internen Verkehr in Kraft. Soweit durch den neuen Tarif die Taxen des bestehenden Tarifes erhöht -werden, treten diese erhöhten Taxen erst mit 11. November 1903 in Kraft. Dieser Tarif kann bei der unterzeichneten Direktion erhoben werden.

Montreux, den 26. September 1903.

Direktion der Montreux-Berner Oberland-Bahn.

711.

(89/oa) Personentarif der Lausanne?' Tramwag, vom 11. Janaar 1899.

Nenansgabe.

Mit 24. September 1903 ist infolge Eröffnung der neuen Linien St. François -- Renens gare, St. François -- Montoie und St. François -- Ouchy ein neuer Personentarif in Kraft getreten, welcher bei uns bezogen werden kann.

Lausanne, den 24. September 1903.

Direktion der Lausaimcr Tramways, 712.

392

713.

(39/o8) Sonntagsbillets auf der Pont-Brassns-Bahn.

Wälu-end des Winters 1903/1904, vom 1. Oktober 1903 bis 30. April 1904, sind die gewöhnlichen Billets für einfache Fahrt an den Sonntagen, am Weihnachtstag, am Neujahrstag und am 2. und 4. Januar, sowie am Karfreitag gültig zur Hin- und Rückfahrt.

Sentier, den 26. September 1903.

Direktion der Pont-Brassns-Bahn.

714.

(89/os) Tarif und Distansenzeiger für die Beförderung von Personen und Gepäck JN und PS C -- SB B (vorher JS), BR, R V T, B AM und AL, V Z, FM, PB, B PB und Y Sie C, vom 1. Oktober 1901.

Tarif für die Beförderung von Personen und Gepäck JN -- B N, vom L Juli 1901.

Distanzenzeiger für die Beförderimg von Personen und Gepäck B N und G T B -- Zentral- und Westschweis, vom 1. Juli 1901.

Distansenseiger für die Beförderung von Personen und Gepäck Zentral- und Westschweis -- Berner Oberland, vom 1. Januar 1897.

Distanzenseiger für die Beförderung von Personen und Gepäck Westschweis --- Zentralschweiz, vom 1. Desember 1896.

Tarif und Distanzemeiger für die Beförderung von Personen und Gepäck JN-- SBB (vorher N OB, Bötzberg und V S B), 8 OB, STB, LEB, HWB und G B, vorn 1. August 1901.

Distansenzeiger für die Beförderung von Personen und Gepäck Ostschweis -- Zentral- und Westschweiz, vom 1. Juli 1897.

Kündigung.

Die für die Relationen J N und P S C -- SBB, B R, R V T , B A M und AL, VZ, R P B , PB, YSteC, F M A , B N, GTB, E B, BTB, L H B, HWB, OeBB, S T B , S 0 B, GB, T T B, UeBB, R H B, AB, A St und F W in obigen Tarifen und Distanzenzeigern enthaltenen Tarifdistanzen und Gepäcktaxen werden auf 31. Dezember 1903 gekündigt.

Die Ersetzung dieser Distanzen und Taxen wird durch spätere Publikation bekannt gegeben werden.

Neuenburg, den 22. September 1903.

Direktion der Nenenbnrger Jurabahn.

393

715. (39/o3J Personentarif T S B, Bödelibahn, S E B etc. -- B N, SB B (JS), B R, R VT, JN etc., vom 1. September 1899.

Kündigung von Taxen.

Die im obgenannten Tarif samt Nachträgen enthaltenen Taxen für den Verkehr nach den Stationen der GB werden hierdurch auf den 3 I.Dezember 1903 gekündigt. Über deren Ersetzung wird später besondere Bekanntmachung erfolgen.

Bern, den 28. Septemher 1903.

Direktion der Thunerseebahn.

716.

(39/os) Personentarif B N -- SB B (S C B, AS B und W B, N OB), E B etc., vom 1. Juli 1901. Kündigung.

Die im obgenannten Tarif noch gültigen Taxen-für den Verkehr zwischen den Stationen der B N einerseits und solchen der G B anderseits werden auf den 31. Dezember 1903 gekündigt. Über deren Ersetzung erfolgt seinerzeit besondere Bekanntmachung.

Bern, den 29. September 1903.

Direktion der Beru-Neuenburg-Bahn.

717.

(39/os) Personen- und Gepäcktarif G B -- L H B und H W B nebst Distansenseiger, vom 1. August 1898.

Kündigung.

Der vorstehend genannte Tarif und Distanzenzeiger mit Nachtrag I wird hiermit auf 31. Dezember 1903 gekündigt.

Luzern, den 22. September 1903.

Direktion der Gotthardbalm.

718.

(89/o3) Personen- und GepäcUarif OB -- STB nebst Distansenseiger, vom 1. Desember 1897. Kündigung.

Der vorstehend genannte Tarif und Distanzenzeiger mit den Nachträgen I und II wird hiermit auf 31. Dezember 1903 gekündigt.

Luzern, den 22. September 1903.

Direktion der Gotthardbauji.

719. (89/<w) Personen- und .Gepäcktarif elektrische Bahn Stansstad-Engelberg -- GB, vom 1. Juli 1899. Kündigung.

Der vorstehend genannte Tarif nebst Anhang wird hiermit auf 31. Dezember 1903 gekündigt.

Luzern, den 22. September 1903.

Direktion der Gotthardbalui.

394

B. Verkehr mit dem Auslande.

3

720. ( %3) Personen- and Gepäcktarif Oesterreich -- Schweiz, vom 1. Februar 1897. Aendernngen.

An Stelle der entsprechenden bisherigen, treten folgende ermäßigte Taxen in Kraft: Einfache Fahrt Fiume nach und von

Schnellzug

Personenzug

GültigkeitsGepäcktaxen dauer fUr je 10 kg.

der Billets

I

II

III

. . . .

Fr.

--

Fr.

--

Fr.

39.--

Tage 6

4.34

Laibach nach und von Basel S B B . . . .

--

--

32.90

6

3.71

Triest nach und von Basel S B B . . . .

Luzern (via Thalwil) Luzern (via S 0 B) . .

Zürich Hauptbahnhof .

108. 70 102.75 102. 75 99. 55

75.40 71.20 71.25 69.--


6 6 6 6

4. 34 4.06 4.06 3.90

Basel S B B

Fr.

Bern, den 26. September 1903.

Generaldirektion der schwel/. Bundesbahnen.

721. (B9/o3) Anhang sum Spezialtarif für die Beförderung englischer Reisegesellschaften, vom 1. Jnli 1903.

Teilweise Kündigung.

Die Serie 31 des obgenannten Anhangs wird hiermit auf 31. Dezember 1903 gekündet.

Bern, den 26. September 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

395

lY, Güterverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. (8Vos) Tarife für die Beförderung von Gütern im internen Verkehr der SB B (frühem J'S), B B und R VT etc., vom 1. Juli 1901, Nachtrag IV.

Am Tage der Eröffnung der Haltstelle Les Bayards tritt zum obgenannten Tarif ein Nachtrag IV in Kraft, enthaltend Distanzen und Taxen für den Eilstückgüterverkehr mit dieser Haltstelle.

Bern, dea 29. September 1903.

öeneraldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

723. (39/<>3) Tarif für die Beförderung von Gütern im internen Verkehr der J N, vom 15. Juni 1898.

Distansenseiger im internen Verkehr der J N, vom 1. Mai 1903.

Tarif für die Beförderung von Gütern P8C-- J N, vom 1. November 1899.

Kündigung.

Vorerwähnte Tarife und Distanzenzeiger, sowie ihre Nachträge, werden auf 31. Dezember 1903 gekündigt. Ihre Ersetzung wird durch spätere Publikation bekannt gemacht werden.

Neuenburg, den 22. September 1903.

Direktion der Neuenburger Jurabahn.

724.

(S6/03) Interner Gütertarif der Bern-Nenenburg-Bahn (direkte Linie), vom 1. Juli 1901.

Gütertarif B N -- SB B (ehemalige 8 C B), 8 T B, E B, B TB etc., vom 1. Juli 1901.

Gütertarif T8B, 8EB und EZB -- Zentral- und Westsc/iweis, vom 21. Juli 1899.

Gütertarif 8FB -- SB B (ehemalige 8 C B), 8 T B, E B etc., vom 25. Juli 1901.

Gütertarif G TB -- SB B (ehemalige S C B), 8 T B, E B etc., vom 1. November 1902.

Kündigung.

Infolge der auf 1. Januar 1904 in Aussicht genommenen Erhöhung der Gütertaxen auf der Bern-Neuenburg-Bahn (direkte Linie) werden auf jenen Zeitpunkt die obgenannten Gütertarife und Ausnahmetarife samt Nachträgen gekündigt.

396

Die Kündigung betrifft die drei letztgenannten Tarife nur hinsichtlich der darin für den Verkehr mit der B N und für den Transit über letztereenthaltenen Taxen.

Über die Einführung der neuen Tarife erfolgt seinerzeit besondere Bekanntmachung.

Bern, den 14. September 1903.

Direktion der Bern-Neuenburg-Bahn.

Direktion der Thnnerseebalin.

725. (89/o3) Gütertarif B N -- SB B (JS), B B und B V T, vom 1. Juli 1901.

Gütertarif B N -- SB B (N OB, Bötsbergbahn, V S B), T TB etc., vom 1. Juli 1901.

Gütertarif B N -- OB, vom 1. Mai 1899.

Gütertarif F M A -- Zentral- und Westschweis, vom 1. Oktober 1898.

Gütertarif T8 B, 8EB und EZB -- SB B (JS), B R und B VT, vom 1. Juli 1901.

Gütertarif SFB -- SB B (JS), B B und R VT, vom 25. Juli 1901.

Gütertarif G TB -- SB B (JS), B B und B V T, vom 19. November 1902.

Gütertarif Pont-Brassus-Bahn -- J N, SB B (S C B), STB etc., vom 15. Februar 1900.

Gütertarif Pruntrut-Bonfol-Bahn -- J N, B N, SB B (S C B) etc., vom 15. Juli 1901.

Gütertarif Basel S B B und Basel St. Johann -- Zentralund. Westschweis, vom 1. Januar 1899.

Gütertarif SBB(SCB) -- SBB (J S), B B und B V T, vom 1. Mai 1900.

Gütertarif SB B (JS), B B und B VT --- S B B (NO B), vom 1. Juni 1897.

Gütertarif SBB (JS), B B und B V T -- J N, vom 1. April 1899.

Gütertarif JN -- SBB (SCB), STB, E B etc., vom L Mars 1899.

Gütertarif SO B -- SBB (J S), B B und B V T, vom 1. September 1898.

397

Ausnahmetarif für Steine etc. GB -- Zentral- und Westschweis, vom 1. Februar 1898.

Anhang snm Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide ab Bonveret transit, Vattorbe transit, Genève loco und transit, Les Verrières transit, Lode transit und Delle transit, vom 1. Oktober 1899.

Anhang snm Aasnahmetarif Nr. 6 für Getreide ab Basel S B B und Basel St. Johann, vom 21. Juli 1899.

Anhang zum Ausnahmetarif Nr. 6 für Getreide ab Bomanshorn loco und transit, vom 15. Juli 1897.

Anhang snm Ansnahmetarif Nr. 6 für Getreide ab Eorschach, vom 15. Jnli 1897.

Anhang snm Ansnahmetarif Nr. 6 für Getreide ab St. Märgrethen und Buchs, vom 1. Oktober 1900.

Kündigung von Taxen.

Die in den obgenannten Tarifen enthaltenen Taxen für den Verkehr mit den Stationen der B N und im Transit über Strecken derselben werden hiermit auf den 31. Dezember 1903 gekündigt.

Über deren Ersetzung erfolgt später besondere Publikation.

Bern, den 28. September 1903.

Direktion der Bern-Neuenburg-Bahu.

726.

(39/o3) Camionnagetarif der elektrischen Gregerzerbahnen für die Ueberführnng der Güter von Vuadens nach Bulle, von Bulle nach La Tonr-de-Treme und von Vuadens nach La Tonr-de-Treme und umgekehrt.

Stückgüter

Wagenladungen

Gewöhn- 5 Tonnen 10 Tonnen Eilgut liches Gut Taxen in Centimes per 100 kg.

Bulle -- Vuadens und umgekehrt 40 17 20 30 Bulle --La Tour-dé -Trême und umgekehrt 20 17 20 15 Vuadens -- La Tour -de -Trême und umgekehrt 50 40 25 22 Die Minimaltaxe beträgt 20 l Jentime 9.

Bulle, den 26. September 1903.

Verwaltung der elektrischen Greyerzerbahnen.

398

B. Verkehr mit dem Auslande.

M

727. ( /o3) Gütertarif Basel badischer Bahnhof loco -- Zentralnnd Westschweis, vom 1. Januar 1899.

" Gütertarif Basel badischer Bahnhof transit -- Zentral- und . «' Westschweis, vom 1. Januar 1899.

Gütertarif Waldshut, Schaffhausen und Singen -- Zentralund Westschweis, vom 1. Norember 1901.

Kündigung von Taxen.

Die in den obgenannten Tarifen enthaltenen Taxen für den Verkehr mit den Stationen der B N oder im Transit über Strecken derselben werden auf den 31. Dezember 1903 gekündet.

Über deren Ersetzung erfolgt später besondere Publikation.

Bern, den 28. September 1903.

Direktion der Bern-Nenenbnrg-Bahn.

728. ("/os) Teil II, Heft 3, der österreichisch-ungarisch-schweizerischen Gütertarife, vom ·!. April 1901. Ergänzung.

Mit 15. Oktober 1903 treten für die Beförderung von Oelkuchen und Oelkuchenmehl, wie in Position 0--8 des Verbandstarifeâ Teil I, Abteilung B, aufgeführt, in Wagenladungen von 10 000 kg. von Schreckenstein - Schichtwerke in Böhmen nach schweizerischen Stationen folgende Frachtsätze in Kraft: Von Schreckenstein-Schichtiverke nach Cts. für 100 kg.

Romanshorn ' 206 Schaffhausen '209 Zürich Hauptbahnhof 253 Bern, den 26. September 1903.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

729.

C3%3)

Saarkohlentarif Nr. 12, vom 10. Juni 1897.

Nachtrag III.

Saarkohlentarif Nr. 14, vom 1. April 1899. Nachtrag IV.

Mit 1. November 1903 gelangen obbezeichnete Nachträge zur Ausgabe.

Bern, den 28. September 1903.

Gteneraldirektion der Schweiz. Bundesbahnen.

399

C. Transitverkehr.

730.

C39/os) Ansnahmetarif Nr. l für metallurgische Produkte von Deutschland nach Italien, vom 1. Dezember 1898.

Ergänzung.

Auf den 15. Oktober 1903 wird in den vorstehend genannternVusnahmetarif die Station Kappel i. Sachsen der sächsischen Staatsbahnen mit den fttr Chemnitz bestehenden Entfernungen und Frachtsätzen einbezogen.

Luzern, den 29. September 1903.

Direktion der Gotthardbahu.

731. (89/os) Ansnahmetarif Nr. 2 für Wein etc. sivischen Deutschland und Italien, vom 1. Februar 1898. Ergänzung.

Mit Wirkung vom 15. Oktober 1903 an wird die Station Hausach der badischen Staatsbahnen mit folgenden Entfernungen und Frachtsätzen in den vorstehend genannten Ausnahmetarif aufgenommen : a b c Km.

Franken für 100 kg.

446 l Hausach ! Pino · · · · 3- 83 2. 95 2. 54 491 j musacn \ Chiasso . . . 4. 20 3. 22 2. 78 Luzern, den 29. September 1903.

Direktion der Gotthardbahn.

D. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

732. (S9/os) Norddeutsch - hessisch - südwes tdeutscher Ergänsnng.

Gütertarif,

Mit Gültigkeit vom 20. September 1903 erhält das Warenverzeichnis des Ausnahmetarifs 9 (Eisen und Stahl nach den Seehäfen und den Küsten- etc. Stationen) in Klasse II & unter I a und des Ausnahmetarifs 9 c (Eisen und Stahl u. s. w. zur überseeischen Ausfuhr nach außereuropäischen Ländern) in Klasse Ila hiuter ,,Springfedern" folgenden Zusatz: ,,sowie folgende Pochicerkteüe: Pochschuhe, Pochsohlen, Pochhämmer mit Unterlagen, Hebedaumen, Hebeköpfe und Beschwerer, sämtlich von weniger als 100 kg. Einzelgewicht.

Karlsruhe, den 24. September 1903.

Generaldirektion der grosslierzoglicli badischen Staatseisenbahnen.

400

733.

(39/03)

Heft l der norddeutsch-hessisch-südwestdeutschen Verbandsgüter tarife.

Nachtrag 8 a.

Zum norddeutsch-hessisch-südwestdeutschen Verbandsgütertarif, Heft l, wird mit Gültigkeit vom 20. September 1903 der Nachtrag 8 a herausgegeben, welcher Ausnahmesätze für Kalidüngemittel (Kalitarif) im Verkehre zwischen Bleicherode (Station des Direktionsbezirks Cassel) und dem Tarife sonst nicht angehörigen Stationen der badischen Staatshahn und der Kaiserstuhlbahn enthält.

Nähere Auskunft erteilen die Tarifstationen, von denen auch der Nachtrag käuflich bezogen werden kann.

Karlsruhe, den 19. September 1903,Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

734.

(39/03) Tarif für die Beförderung lebender Tiere im nord» deutsch-hessisch-südwestdeutschen Eisenbahnverband.

Nachtrag 3.

Zu dem Tarif für die Beförderung von lebenden Tieren im norddeutschhessisch-südwestdeutschen Eisenbahnverbande ist Nachtrag 3, gültig vom 1. Oktober 1903, ausgegeben worden. Preis 0,05 M.

Strassburg, den 22. September 1903.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

735. (39/03) Tarif für die Beförderung von lebenden Tieren im ost-mittel-südwestdeutschen Eisenbahnverband, Teil II vom 1. Februar 1900.

Nachtrag IV.

Mit Gültigkeit vom 1. Oktober 1903 ab ist ein Nachtrag IV in Kraft getreten. Derselbe enthält u. a. Frachtsätze für die neu einbezogenen Stationen Basel St. Johann, Berlin Magerviehhof und Posen (Gerberdamm).

Nähere Auskunft erteilt das Tarifbureau und die beteiligten Abfertigungsstellen.

Strassburg, den 24. September 1903.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

401

(3%8) Gütertarif Heft 8 (Baden -- Pf als) des südwestdentschen Verbandes, vom 1. Februar 1896. Ergänzung.

Mit sofortiger Gültigkeit wird im Ausnahmetarif 7 für Petroleum und Naphtha folgender Ausnahmefrachtsatz eingeführt: 736.

Von LudmgsW*» " Sh. «ach fQ]. ^IfMark Haltingen 0,84 Im weitem erhält der erste Absatz der f) Anmerkung zum gleichen Ausnahmetarif auf Seite 15 des Nachtrags III folgende Fassung: ,,Der Frachtsatz für Basel transit ist nur für solche Sendungen anzuwenden, welche in Lndwigshafen a. Rb. mit direkten Frachtbriefen nach den Stationen der Strecke Münchenstein-Soyhieres-Bellerive nebst Seitenlinien, ferner den Stationen au der Linie Delle-Delsberg-Biel-Bern-ThunBönigen und Günilingen-Euirueimiatt. sowie den westlich und südlich dieser Linie gelegenen schweizerischen Stationen aufgegeben und in Basel umkartiert werden."

Karlsruhe, den 27. September 1903.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbaluien.

737.

(89/os) Belgisch-südwestdentsche Gütertarife.

Ergänzimg.

Die Bestimmung, daß bei Verladung you Langholz des Spezialtarifs II (Ausnahmetarif 3) und von Langeisen (Schienen, Röhren, Konstruktionsteile u. s. w.) auf ein Paar Schemel- oder Kuppelwagen die Fracht bis auf weiteres nach dem Satze der zutreffenden Spezialtarife oder Ausnahmetarife für das wirkliche Gewicht der Senduug, mindestens jedoch für 10 000 kg. berechnet wird, kommt mit sofortiger Geltimg auch im direkten belgisch-südwestdeutschen Verkehr zur Anwendung.

Strassburg, den 18. September 1903.

Greneraldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

738. (38/os) Gütertarif für den deutsch Ostafrika - Verkehr über Hamburg. Ergänzung.

Mit Wirkung vom 15. September 1903 sind folgende Änderungen durchzuführen : a. In der Güierltlassifikation.

  1. Die Ziffer 8 der Position ,,Eisen und Stahl" erhält -- als besondere Abteilung -- folgenden Zusatz: ferner folgende Pochwerkteile : Pochschuhe, Pochsohlen, Pochhämmer mit Unterlagen, Hebedaumen, Hebeköpfe und Beschwerer, sämtlich von weniger als 100 kg. Einzelgewicht; in die Spalten ,,Tarifierungsldasse" ist daneben zu setzen : 2 bezw. A. T. 16 und II.

402

2. In Ziffer 15 der Position ,,Eisen und Stahl" sind die Worte ,,sowie folgende Teile von Stampfmühlen, Stampfschuhe und Kissen (Pochschuhe nnd Pochsohlen), Beschwerer und Hebeköpfe" zu streichen.

1). Im Warenverzeichnis des Ausnahmetarifs l.

Die Ziffer 4 der Klasse & erhält -- als besondere Abteilung -- folgenden Zusatz: ferner folgende Pochwerkteile : Pochschuhe, Pochsohlen, Pocbhämmer mit Unterlagen, Hebedaumen, Hebeköpfe und Beschwerer, sämtlich von weniger als 100 kg. Einzelgewicht.

Karlsruhe, den 21. September 1903.

Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

739.

Rückvergütungen.

( %3) Rückvergütungen für Transporte von Zucker im südwestdeutschen Eisenbahnverband.

3

Mit Gültigkeit vom 1. Oktober 1903 werden für Sendungen von Zucker (Rübenzucker) jeder Art in Wagenladungen von 10 000 kg. von Ludwigshafen a. Hb.. nach Basel, Konstanz, Schaffhausen, Singen und Waldshut mit der Bestimmung nach dem Zollauslande im Rückvergütungswege unter Beobachtung der Bestimmungen des § 14 der allgemeinen Tarifvorschriften des deutschen Eisenbahngütertarifs, Teil I, die Frachtsätze des Spezialtarifs III gewährt.

Die Frist der Einbringung des Erstattungsuntrages (Ziffer 9 der Kontrollvorschriften) wird für diesen Ausnahmetarif auf 12 Monate verlängert.

Karlsruhe, den 21. September 1903.

Namens der beteiligten Verwaltungen: Generaldirektion der grossherzoglich badischen Staatseisenbahnen.

Mitteilungen aus ausländischen Anzeigeblättern.

Frachtsätze Vom 1. Oktober werden für die zurückgehenden gewährt :

für Wein, Weinmaische, Weinmost und leere Fässer.

1903 bis auf Widerruf, längstens bis 31. Dezember 1904, Beförderung von Wein, Weinmost, Weinmaische und leer oder zur Füllung versandten Weinfässern folgende Taxen

Von nach bezw. umgekehrt

Wein etc.

Wagenladungen von 5000 kg.

10000 kg.

Leere Fässer

Ceiitimes per 100 feg.

Pergine Bregenz transit 276 231 214 ,, .

Buchs transit 276 231 206 ,, St. Margretheu transit 282 236 216 Österr. Verordnungsbl. f. Eisenb. u. Schiffahrt, Nr. 108, v. 19. Sept. 1903.

403

Mitteilungen des Eisenbahndepartements.

  1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 25. September 1903: 451. Taxtabellen der Tarifs internationaux (G.V.) N u » 201/202 für die Beförderung von Personen und Gepäck im Verkehr Schweiz -- Italien via Genève-Moclane (Mont Cenis).

Genehmigt am 26. September 1903 : 452. Ergänzung des Teiles II, Heft 3, der österreichisch-ungarischschweizerischen Gütertarife durch Aufnahme von Frachtsätzen für Ölkuchen und Ölkuchenmehl.

453. Änderungen zum Personen- und G-epäcktarif Österreich -- Schweiz durch Einführung neuer Taxen im Verkehr mit Fiume, Laibach und Triest via Tarvis oder Marburg.

454. Ausgabe von Billets einfacher Fahrt zur Hin- und Rückfahrt an Sonn- und Festtagen, sowie am 2. und 4. Januar 1904, auf der PontBrassus-Bahn.

455. Neuer bereinigter Entwurf zu einem Personen- und Gepäcktarif für den internen Verkehr der Linie Montreux-Montbovon, mit Vorbehalten.

Genehmigt am 29. September 1903 : 456. Entwürfe von Nachträgen III zum internen Personen- und Gepäcktarif, Teile I und II, der schweizerischen Bundesbahnen.

457. Entwurf eines Nachtrages IV zum internen Gütertarif der S B B (frühern J S), B R und K VT etc., vom 1. Juli 1891, mit Vorbehalten.

458. Ergänzung des Ausnahmetarifs Nr. l für metallurgische Produkte Deutschland -- Italien durch Aufnahme der Station Kappel i. Sachsen.

459. Ergänzung des Ausnabmetarifs Nr. 2 für Wein etc. Italien -- Deutschland durch Aufnahme der Station Hausach der badischen Staatsbahnen.

2. Sonstige Mitteilungen.

Betriebseröffnung neuer Linien. Die Eröffnung des regelmäßigen Betriebes auf den neuen Linien Lausanne-Ouchy, Lausanne-Montoie und LausamieBenens der Tramways in Lausanne ist auf den 24. September 1903 gestattet worden. Auf der 2,os km. langen Linie Lausanne-Ouchy siud als Taxgrenzpunkte vorgesehen: Gare centrale, Epinettes, Closelet, Croix d'Ouchy, Jordils und Ouchy, auf der 1,05 km. laugen Linie Lausanne-Montoie die Taxgrenzpunkte : Gare centrale, Epinettes, Bellerive (bains) Cour und Montoie und auf der 3,86 km. langen Linie Lausanne-Renens die Taxgrenzpunkte : Chauderon, Avenue Recordon, Prélaz, Malley, Renens village und Renens gare. Für die neuen Linien gelten die nämlichen Verkehrseinrichtungeu wie für die übrigen Linien der Tramways in Lausanne.

404

Liste der dem internationalen Übereinkommen Über den Eisenbahnfrachtverkehr unterstellten Linien. Laut Mitteilung des Zentralamtes für den internationalen Eisenbahntransport vom 26. September 1903 ist die Liste der EisenbahnStrecken, auf welche das internationale Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr Anwendung findet, wie folgt abgeändert worden : Österreich und Ungarn.

II. Ungarn.

Sämtliche Linien, welche durch die nachbenannten Bahnverwaltungen und Gesellschaften mit dem Site in Ungarn oder in Österreich beirieben werden.

Ziffer 16 ist abzuändern wie folgt: ,,16. Die von der Kaiser Ferdinands-Nordbahn betriebenen Strecken: von Kuttli bis zur österreichischen Landesgrenze der im übrigen im Betriebe der kg. ungarischen Staatsbahnen stehenden ungarischen Nordwest-Lokalbahn, und von Holics Ms zur österreichischen Landesgrenze der Holics-Gödinger Lokalbahn."

405

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1903

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

39

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

30.09.1903

Date Data Seite

122-124

Page Pagina Ref. No

10 020 701

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.