^ ST

Ans den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

(Vom 16. Dezember 1854.)

Der schweiz. Nationalrath hat die von ihm als erheblich erklärte Motion des Herrn Nationalrathes . S t o c k m a r , betreffend die Errichtung einer eidg.

Wassenfabrik nach gemischtem System, bei welchem der S t a a t und die Unternehmer fich verhältnismäßig betheiligen würden, dem Bundesrathe zur Prüfung und Berichterstattung überwiesen.

(Vom 18. Dezember 1854.)

Der Bundesrath hat beschlossen, die von der Regierung von Waadt eingesandte Konzesfion für eine Eisenbahn von Iougne nach Mas songer den beiden gesezgebenden Räthen der Eidgenossenschaft zur Genehmigung vorzulegen.

Mit Zuschrift vom 13. dieß übermittelt die Regierung von Waadt das Gesuch der Westbahngesellschaft um Fristverlängerung für den Beginn der Erdarbeiten aus der Eisenbahnlinie M o r s e e - G e n f und YverdonBern bis zum 30. Juni 1855, welches Gesuch der Bundesrath der h. Bundesversammlung empfehlend vorzulegen beschloß.

Zum Behuf der Genehmigung durch die beiden gesezgebenden Räthe hat die Regierung von Bern einen mit d.em Direktorium der Zentralbahngesellschast am 21. Oktober abbin in Basel abgeschlossenen Vertrag für theilweise

603 Abänderung der Konzession für die Erbauung der Zentraleifenbahn im Kanton Bern dem Bundesrathe eingesandt ; eben so übermachte die Regierung von Luzern einen am

^. August d. I. mit gedachter Eisenbahngesellschaft abgeflossenen Vertrag, betreffend einige Abänderungen in der Konzesfion für die Erbauung der Eifenbahn von Z o f i n g e n ^nach Luzern.

Dem Wunfche der beiden genannten Regierungen gemäß, hat der Bundesrath die erwähnten Verträge der beiden gesezgebenden Räthe empfehlend vorzulegen beschlossen..

Die von Seite der Eidgenossenschaft an die Jndustrieausstellung in München abgeordneten Herren eidg. Oberst S t eh li n in Bafel und Alt -Nationalrath P e y e r im Hof in Schaffhaufen haben dem Bundesrathe den Bericht über ihre Abordnung nebst bezüglichen Beilagen übermacht.

.

(Vom 2l. Dezember 1854.)

Der Bundesrath hat den Stellvertreter des Kanzlers der Eidgenossenschaft, Herrn J. K e r n - G e r m a n n von Bülach, den eidg. Archivar, Herrn J. J. Meyer von Kloten, und den eidg. Registrator, Herrn Joh.

Nobler von Heiden in ihren bisher bekleideten Stellen aus 3 Jahre wieder bestätigt.

..^em Gefuche vieler. Gemeinden und Ortschaften im Kanton Thurgau entsprechend, hat der Bundesrath sein Post- und Baudepartement ermächtigt, mit dem Beginn der Eröffnung der regelmäßigen Eisenbahnfahrten ^wischen Romanshorn und Winterthur resp. Zürich von

604 W^l über W e i n s e l d e n bis nach K o n s t a n z einen zweispännigen Posters zu erstellen, im Anschlusse an die bereits bestehende Postverbindung Rapperfchwyl-

Wyl.

kahlen des Bundesrathes.

Postbeamte : 18. Dezember, Herr Ioh. Iakob G r o ß , Gastwi.rth in Reterschen, Kts. Zürich, zum Posthalter daselbst. Iahresbesoldung Fr. 380.

-

,,

Herr Iean R o n j e o n , Postablagehalter in Versoi.r, Kts. Genf, zum nunmehrigen Posthalter daselbst. Iahresbesol^ dung Fr. 360.

-

,,

Herr Iean ^r....^ois Maréchal, Bote in A.re-la-ville, zum Posthalter in dort.

Iahresbesoldung ^r. 300.

20.

,,

Herr Ioseph Alpiger, Gafiwirth in Gams, zum Pofihalter in dort. Iah-

resbesoldung Fr. 120.

.^ ^ .

.

^ ^ .

.

.

^ ^ ^ ^ ^ .

.

^ ^ .

.

.

.

^ .

^ .-

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1854

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

58

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.12.1854

Date Data Seite

602-604

Page Pagina Ref. No

10 001 558

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.