ST

Schweizerisches Bundesblatt.

Inserate.

Nro.

8.

Samstag, den 18. Februar 1854...

['] ffiekanutmachung.

Es ijl in leztrt Zeit öfter der Fall vorgekommen, daf die unter dem Namen E a m p h i n e im Handel erscheinenden S.erpentiuöl.-Pxäpaxate bei den schweiz. Zoßjiätteu einfach unt« det Benennung T e x p e u t i n ö l zux Einfuhx deïlarirt wurden, und somit für diefelben der Zoflsa} der Klasse C. II. 4, 75 Sent, per Zentner beansprucht wexdeu wollte. Jn Folge dessen bringt die unterzeichnete Stelle, zux Warnung der Zoll--» .Pflichtigen, hiermit zur Kenntuiß, daß sowoî voUfomrneu ge* reinigtes, durch chemischen Prozeß von seineu Harztheileu befxeites Terpentinöl, als auch xektifizirtes, mit Alkohol vexsezteä oder mit Weingeist und Oelsäure gemischtes Terpentinöl, kurj alle derartigen im Handel vorkommenden Terpentinöl»Ptäparate untex die ,, c h e m i s c h e n P r o d u f t e " dex Klasse C. U. 7, ju Fx. 3. 50 per Zentner gehören und demgemäß dellaxirt jvetden sollen, wohin fie übrigens auch durch das alphabetische Söaaxenverzeichnij} zum Zolltaxis verwiesen find.

Widerhandlungen unterliegen den Folgen dex Axt. 50 uufe 51 des Zoflgesezes.

-Sexn, den 16. Februar 1854.

Die Z e n t r a l z o l l ö e r w a l t u n g .

[2] · SJelanutmachuug.

Ein im fijnigl. rieapolitanischen Militärdienste vexfiox...eneï SRichaet Seiler, angeblich von T x i b o l t i u g e u , Kanton« ...thuxgau, hat ein Massagufhabeu von Duf. 9. 22. 6 (cixeft, ·gx. 41) hinterlassen.

Da nun der Genannte in T r i b o l t i n g e n nicht bekannt ist, so ladet die unterzeichnete Kanzlei die Tit. Staatsfanzlei, fo wie die Gemeinds- und Polizeibehörden des Kantons, welche ïeu gedachten Michael Seiler als ihren Angehörige.!'et* ïenueu sollten, hiermit ein, ihx davon gefällige Anzeige mache» ju wollen.

Seru, den 18. Febxuax 1854.

Die schweizerische ..SuudesïanîltU Qnnde«blatt. Jahrg. VI. Bd. I.

43

534 [3] A u s s c h r e i b u n g einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Postfommis auf dem Haupt.postbi.reat...

Zürich, mit einem Jahresgehalt von Fr. 1200.

-Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zur« T» März 1854 der Kreispostdirektion Zürich einzureichen.

33 er u, am 11. Februar 1854.

Die schweizerische -.Bundesf-aujlei.

|*|

A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben s

Die Stelle eines Postkommis bei dem Hau.ptpostbüreai.i .-Basel, mit einem Jahresgehalt von Fr. 900.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7«.

März 1854 der Kreisposldixektion Bafel einzureichen.

-Bern, am 11. Februar 1854.

Dit schweizerische Buntcskanzlel-, [Sì A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Z« freier Bewerbung wird hiermit ausgefchrieben: Die Stelle eines Postkommis auf dem Postbu'reau Watt* w.)l, Kts. St. Gallen , mit einem Jahresgehalt von Fr. 800..

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7«.

März 1854 der Kreispoftdirektiou St. Gallen einzureichen.

B e r n , am 11. Februar 1854.

Die schweizerische -Bundeskanzlei.

l6] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschriebeu s Die Stelle eines Postkommis auf dem Postbureau Schaf* hausen, mit einem Jahresgehalt von Fr. 6OO.

Bewerber haben ihre Anmeldungen" franko bis zum 7..

Wläti 1854 der Kreispoltdirektion Zürich einzureichen.

Die schweizerische B u n d e s k a n z l e t « ·

k

l/j A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freiet ..Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben; Die Stelle eines Kommis auf dem Hauptpostbüreau ©enfj, mit einem Jahresgehalt von Fr. 804.

535

.-Bewerbet haben ihre Anmeldungen franko .Ms zum 6.

·äMx} 1854 der KxeispofidirefKon Genf einzureichen.

..Bexu, am 11. Februar 1854.

Di« s c h w e i z e r i s c h e SBundeskaujlei.

[»] Ausschreibung einer Poststelle.

Zu frei« Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben ; Die Stelle eines Pofthaltexs in Brodhänfi bei Wimmi«, ·Ris. Bern, mit einem JahresgehaU von Fx. 320.

.-Bewerber haben ihre Anmeldungen franto bis zum 7.

März 1854 de* Kxeispojldirektton Bern einzureichen.

..Bexu, am 11. Februax 1854.

Die schweizerische Bundeskanzlei.

[9] A u s s c h r e i b u n g e i u e x Poststelle.

Zu stet« Bewerbung wixd hiermit ausgeschxiebeu ; Die Stelle eines Pojthaltexs in Münslngen, Kts. Beru, ·mit einem Jahresgehalt von Fr. 3OO.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7.

Mäxz 1854 der Kreispojldirektion Bern einzureichen.

-.Bern, am 11. Februar 1854.

Die fch>eizerifche B u n d e s k a n z U i .

[·O] Ausschreibung einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben., Die Stelle eines Pofthaltexs in Sengnau, Kts. -.Bern, .mit einem Jahresgehalt von Fr. 280.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7.

SÖiäxz 1854 der Kreispostdixeltion Neuenburg einzureichen.

...Sexu, am 11. Februax 1854.

Die schweizerische -.Suudeskanzlei.

p-]

Ausschreibung e i n e r Poststelle.

Zur freien Bewerbung wixd hiemit ausgefchxiebeu :

Die Stelle eines PosthaUexs in Birsselden, Kts, Bafel-.« Sandschaft, mit einem Jahxesgehalt von Fx, 200.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7..

März 1854 dex Kxeispoftdixektion Basel einzureichen.

B e r n , am 11. Febxuax 1854.

Die fchweizexische -Bundeskauzlei«.

536 [«·»] A u s s c h r e i b u n g einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters iu Riehen, Kts. SB&fcl* ©tadt, mit einem Jahresgehalt von Fr. 160.

.Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7.

2Mrz 1854 der Kxeispostdixektiou Basel einzureichen.

33erji, am 11. Februar 1854.

D i e schweizerische B u n d e s k a n z l e ' . , [i-] Ausschreibung e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben s Die Stelle eines Posthalters in Attisweil, Kts. ..8er«.

.mit einem Jahresgehalt von Fr. 120.

..Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7, SRärz 1854 der Kreispostdirektion Basel einzureichen.

·Ber«, am 11. Februar 1854.

Die fchweizeitische Suudesïanjlt..

[14] A u s s c h r e i b u n g einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters in Schweizerhalle, Kt«.

Sasel'-Landschaft, mit einem Jahrcsgehalt von Fr. 1OO.

«er«, am 11. Februar 1854.

D i e s c h w e i z e r i s c h e -.Suudesïanzlei.

[15] A u s s c h r e i b u n g einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters in Selzach, Kts. Solottjurr.., mit einem Jahresgehalt von Fr, 80.

-Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7<.

Snärz 1854 der Kreispostdirektiou Basel einzureichen. .

S e tu, am 11. Fehruar 1854.

Die schweizerische B n u d e s f a u z l e i » l1«] A u s s c h r e i b u n g e i n e t Poststelle» Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Postfommis aus dem Hauptpostböre...« 33afel, mit einem Jahresgehalt von Fr. 864,

537 ..Sewerte... haben ihre Anmeldungen franko bis zum T.

5Jiärz 1854 der Kxcispojldixektion Basel einzureichen, S B e x n , am 12. Febxuar 1854.

Die schweizerische -.Bundesfauzlei.

[17] Ausschreibung einer PofifUlle.

Zu frei« Bewerbung wird ..tiexmü ausgeschrieben., Die Stelle eines Poftfornmis für Aushilfe im NachtdienjV auf dem Hauptpostbüreau Aaxau, mit einem Jahxesgehalt »o» gì.

480.

-Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 7»..Ularz 1854 der Kreispcjtdixektion Aaxau einzureict-ien.

S er«, am 12. Februar 1854.

Die schweizerifche Bundesfauzlei.

[«»] A u s s c h r e i b u n g einer PojifhUe.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben : Die Stelle eines Kommis auf dem Hauptpoftbüxeau ..Basel, mit einem Jahxfsgehalt von Fr. 1140.

Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 6.

aKärz 1854 der Kreispostdirektion Bafel einzureichen.

Bern, am 17. Februar 1854.

Die schweizerische B u n d e s k a u z l e i .

[-9] Ausschreibung e i n e r Poststelle.

Zu freier ^Bewerbung wird hiermit ausgeschtieben: Die Stelle eines Pojthalters in Aesch (Kant. .Basel-Saud.« fchast), mit einem Jahresgehalt vou Fr. 320.

Sewerbex haben ihre Anmeldungen franko bis zum 28, gebruat 1854 d« Kxeispojtditektion Basel einzureichen.

S3etu, am 7. Febxuar 1854.

Die schweizerische ..Suudesïanjlei.

[-O] A u s s c h r e i b u n g einet Poststelle.

Zu freiet -.Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die ©telle eines Sekretärs auf dem Kursbiireau der schweia» ©eneralpofldirektion, mit einem JahresgehaU von Fr. 23OO.

Sewerbex "haben ihre Anmclduugeu f.tan!o bis zum 28.

  1. SW. dem schweiz. PojU und Saudepartemeut einzuteilen.»S3eïu, am l O. Februar 1854.

Die schweizerische Buntesfaujtei.

Cnndesblatt. Jahrg. VI. Bd. I.

44

538 (S*] A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben,; Die Stelle eines Postkommis auf dem Hauptpostbii'«.....« SBer«, mit emem Jahresgehalt vo« Fr. 1080.

-Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 22.

Sebruar 1854 der Kreispostdixektion Bein einzureichen.

..Bern, am 10. Februar 1854.

Die schweizerische Bundesfanzlei.

[--] A u s s c h r e i b u n g e i u e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben?

Die Stelle eines Posthalters in Saviu (Kauton ©rau« liindeu, mit einem Jahresgehalt von Fr. 240.

..Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis Ende diese.} S.ouats der Kreispostdirektion Ehur einzureichen.

23 er n, am 1. Februar 1854.

Die schweizerische B u n d e s f a n z l e i .

[2-] Ausschreibung eiuer foststelle.

Zu freier -.Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben; Die Stelle eines Postverwalters bei dem Postbuxeau 2a GCaux-de-Fonbs, mit einem Jahresgehalt von Fr. 2400.

...Bewerber haben ihre Anmeldungen franko bis zum 20.

gebruar 1854 der Kreispostdirektiou Neueuburg einzureichen.

33 er u, am 2. Februar 1854.

Die schweizerische S u n d e s f a n j l e i .

l-*] A u s s c h r e i b u n f l einet PostfUIU.

Zu freier ..Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Postkommis auf.dem Hauptpostbüreau ·St. Gallen, mit einem Jahresgehalt von §r. 1020.

..Bewerber .haben ihre Anmeldungen franko bis zum 22.

Sebruar l. 3. der Kreispostdirektion St. Gallen einzureiche«.

-.Bern, am 4. Februar 1854.

Dir schweizerische Bundeskanzlei.

.-Dwtfn.-d Spedition derStimpflischeB Buchdrucferei (®..Cün«to...deO i» Ber....,

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1854

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

08

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

18.02.1854

Date Data Seite

533-538

Page Pagina Ref. No

10 001 353

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.