1020 # S T #

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

(Vom 6. September 1904.)

,, Es werden folgende Bundesbeiträge zugesichert: 1. Dem Kanton O b w a l d e n an die Kosten für die Verbauung : a. des Blattibaches bei Samen (Voranschlag Fr. 35,000), 50 °/o, im Maximum Fr. 17,500 ; b. des Mehlbaches bei Engelberg (Voranschlag Fr. 40,000), 50 %, im Maximum Fr. 20,000.

2. Dem Kanton G l a r u s an die Kosten für die Erstellung eines Holzabfuhrweges vom Schulhaus Schwändi bis Tschudiweid (Gemeinde Schwändi), (Voranschlag Fr. 13,000), 20 %, im Maximum Fr. 2600.

3. Dem Kanton St. Gallen an die Kosten für Entwässerungsund Aufforstungsarbeiten in Labrie, Gemeinde Wartau: a. an die Kosten für Aufforstung, Entwässerung,. Fuß- und Schlittwege etc. (Voranschlag Fr. 39,610), 80 %, im Maximum Fr. 31,688; ö. an die Kosten für Abfriedung und Erstellung einer Schutzhütte (Voranschlag Fr. 5800), 50 %, im Maximum Fr. 2900 ; c. an die Kosten für Erstellung des Viehtriebweges (Voranschlag Fr. 3190), 20 %, im Maximum Fr. 638 ; d. für den Weideverlust den fünfmaligen Wert der Jahresnutzung (Fr. 1080) Fr. 5400.

(Vom 7. September 1904.)

Zur Beurteilung der Konkurrenzentwürfe für ein Post- und Telegraphengebäude in La Chaux-de-Fonds ist ein Preisgericht von 5 Mitgliedern bestellt, bestehend aus den Herren: C a m o l e t t i , Architekt, in Genf, B o n j o u r , Architekt, in Lausanne, F u c h s li n, Architekt, in Zürich, F l ü k i g e r , Direktor der eidg. Bauten, in Bern, L u t z , Oberpostdirektor, in Bern.

1021 (Vom 16. September 1904.)

Dem Kanton G r a u b ü n d e n wird an die Kosten für die Verbauung der Val Gianduns, Gemeinden Zuoz und Scanfs (Voranschlag Fr. 25,000), ein Bundesbeifcrag bewilligt von 40°/o, im Maximum Fr. 10,000.

(Vom 19. September 1904.)

Der Bundesrat, in der Absicht, die Handelsbeziehungen zwischen der Schweiz und Österreich-Ungarn auf neuer Grundlage zu regeln, hat den zwischen der Schweiz und ÖsterreichUngarn am 10. Dezember 1891 abgeschlossenen Handelsvertrag durch Vermittlung des schweizerischen Geschäftsträgers in Wien heute, den 19. September 1904, gekündigt. Demnach wird dieser Vertrag am 19. September 1905 außer Wirksamkeit treten.

Der Bundesrat hat den Wunsch ausgesprochen, mit Österreich-Ungarn behufs Abschlusses eines neuen Handelsvertrages in Unterhandlungen zu treten.

(Vom 20. September 1904.)

Hauptmann Jacques Cal p i ni in Sitten wird zum Kommandanten des Füsilierbataillons 104, Landwehr, II. Aufgebot ernannt, unter Beförderung zum Major der Infanterie.

Die Eröffnung des regelmäßigen Betriebes der Strecke B u l l e - L a T o u r de T r ê m e der elektrischen Schmalspurbahn Châtel St. Denis-Bulle-Montbovon einschließlich des provisorischen Bahnhofes Bulle wird auf Mittwoch den 21. September gestattet

1022

"Wahlen.

(Vom 20. September 1904.)

Finanz- und Zolldepartement, Zollverwaltung.

Kontrollgehülfe beim Zollamt Pruntrut: Walter Ming, von Lungern, bisher Gehülfe I. Klasse beim Zollamt Pruntrut.

Post- und Eisenbahndepartement.

Postverwaltung.

Postcommis in Rolle (Waadt) : Ludwig Eindiguer, von St. Pre.x (Waadt), Postcommis in Payerne.

Postcommis in Bern : Fritz Schneider, von Buren z. Hof (Bern), Postaspirant in Bern.

EmilWeibel, von Schupfen (Bern), Postaspirant in Brig (Wallis).

Postcommis in Basel : Isidor Brosy, von Mümliswil (Solothurn), Postaspirant in Basel.

Fritz Landolt, von Neuenstadt (Bern), Postaspirant in Basel.

Posthalter in Muhen : Emma Keppler, Postgehülfin, von und in Muhen.

Unterbureauchef in Chur : Christian Batänjer, von Haldenstein (Graubünden), Postcommis in Chur.

Telegraphenverwaltung.

Telegraphist in Aarau: Robert Hagenbuch, von Aarau, Telegraphist in Ölten.

Telegraphist und Telephonist in Gesehenen : Leo Püntener, von Erstfeld, Posthalter in Göschenen.

pixxag*

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des Bundesrates.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1904

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

38

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.09.1904

Date Data Seite

1020-1022

Page Pagina Ref. No

10 021 126

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.