600

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

Kriegsmateriallieferung.

Die unterzeichnete Verwaltung eröffnet hiermit Konkurrenz über die Lieferung nachverzeichneten Materials.

Lieferanten, welche Angebote zu machen wünschen, werden ersucht, die erforderlichen Formulare von der technischen Abteilung der eidg. Kriegsmaterialverwaltung zu verlangen, unter gleichzeitiger Bezeichnung der Gruppe, für welche sie Eingaben zu machen gedenken.

Ohne gestelltes Verlangen werden von der Verwaltung nur au die gegenwärtig mit der technischen Abteilung im Vertragsverhältnis stehenden Lieferanten Formulare gesandt.

Die Angebote sind uns verschlossen und mit der Aufschrift ,, A n g e b o t für K r i e g s m a t e r i a l " franko bis zum 1. September 1907 einzusenden.

Mitteilungen oder Anfragen, welche der Beantwortung bedürfen, sind der Verwaltung getrennt vom Angebot zu übermachen.

Alle Preise sind franko P a c k u n g und f r e i von a l l e n S p e s e n auf die dem Lieferanten nächstgelegene s c h w e i z e r i s c h e B i s e n b a h n s t a t i o n zu stellen.

Rücksendungen von Packmaterial, sowie von Ausschußwaren, fallen zu Lasten des Lieferanten.

Muster können auf unserer Verwaltung und in den Zeughäusern ein.gesehen werden.

Zeichnungen und Beschreibungen der mit * bezeichneten Artikel werden von unserer Verwaltung abgegeben.

Die Lieferanten erhalten alle von der Verwaltung zu verabfolgenden Gegenstände (Garnituren, Sattelbäume, Strickwerk etc.) gratis und franko auf die zunächst gelegene Eisenbahnstation geliefert.

Das Nähere besagen die Angebotbogen.

Gruppe

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonn Zeichnung oder «öde,.

I.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,

11,000 14,500 10,000 3,700 -- -- -- 22,000

Gewehrriemen.

Leibgurte.

Bajonettscheidtaschen.

Faschinenmessertaschen, Doppelte Scheidentaschen.

Bajonettscheiden mit Schlaufen.

Bajonettscheiden ohne Schlaufen.

Patrontaschen für Gewehrtragende.

M./98. * ,, * ,, * ,, * ,, * M./75. * ,, * M./98. *

801 Cruppe

I.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, .,, j, .,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, .,, ,, ,, II.

,, ,, ,,

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell M./96. * .

M./98. *

900 Karabinerriemen.

900 Patronenbandelier für Kavallerie.

700 Säbelkoppel mit Schlagband für Kavallerie.

M./96/98. * 200 Schlagbänder.

n 1,100 Säbelkoppel mit Schlagband für Fahrer.

Ordonnanz 1875. * 100 Feldgürtel für höhere, berittene Unteroffiziere.

M./06. * 150 Trommelkoppel.

M./98. * 450 Musiktaschen.

» ff* -- Tragriemen für Musikinstrumente.

-- Tragriemen für Trommeln.

200 Taschen für unberittene Fouriere.

-- Taschen für berittene Fouriere.

-- Lederstulpen für Radfahrer.

-- Rahmentaschen für Radfahrer.

M./99. * 950 Gabeltragriemen.

M./OO. * 450 Revolverfutterale für die Mannschaft.

M./99. * 255 Ledergamaschen (Paar) für das Remontendepot.

130 Ledergamaschen (Paar) für die Regieanstalt.

-- Feldstecherfutterale für Unteroffiziere der Artillerie.

Modell 1905.

1,240 Feldstecherfutterale für Unteroffiziere der Infanterie u. Kavallerie.

350 Pistolenfutterale für berittene Unteroffiziere.

450 Revolverpatrontäschchen.

Modell vom Dezember 1905.

30 Schustertaschen aus Segeltuch.

30 Schneidertascheu aus Segeltuch.

30 Sattlertaschen aus Segeltuch.

Ordonnanz 1900.

280 Offiziers-Reitzeuge.

600 Vollständige Kavallerie-Reitzeuge mit Zäumung und Vorderzeug.

Ordonnanz von 1906.

850 Trainsättel von braunem Zeugleder mit Packtasche, neues Modell.

Modell 1907.

2,480 Englische Kummete mit KummetOrdonnanz 1874 und Modell 1903.

160 Paar Kummetgeschirre aus braunem Ordonnanz 1874/94.

Zeugleder für Reiter.

1,080 Paar Kummetgeschirre (zum Fahren Ordonnanz 1907.

vom Bock aus) 100 Paar Rückhaltriemen für KummtOrdonnanz 1874/94.

geschirre.

802 Gruppe

Bedarf

n.

230 500 306 600 300

600

7,200 160 250 200

1,000 1,000 300

m.

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell

Paar Brustblattgeschirre (zum Fahren vom Bock aus) aus braunem Zeugleder.

Ordonnanz 1876/89.

Bastgeschirre aus brauqem Zeugleder für Pferde und Maultiere.

Modell 1906.

Zugriemen für Kummetgeschirre.

Rückhaltriemen für Bastsättel.

Paar Packtaschen zu Bastgeschirren (176 frühere Ordonnanz).

Riemen-Sortimente für Packschienen.

Kochgeschirrfutteralefür Kavallerie. Ordonnanz 1906.

Das M o n t i e r e n von: OffizierskoffernmitEinsatz, inklusive Lieferung Behäutleinwand etc.

Ordonnanz 1889.

Offizierskoffern ohne Einsatz.

Karabin erholftern.

Ordonnanz 1906.

Stallhalftern.

Ordonnanz 1895.

Stallgurten (das Montieren).

Peitschen für Fahrer.

Ordonnanz vom 24. April 1874 und Modell.

Ordonnanz 1874 und Unterkummete.

Modell 1903.

Lederhalftern.

Zeichnung vom April 1894.

Muster.

Riemen zu Laternenkörben.

Futterale zu Wurfschaufeln für Sappeure.

Pickelfutterale für Sappeure.

Axtfutterale für Sappeure.

Handbeilfutterale für Sappeure.

Spatenfutterale für Infanterie.

Pickelfutterale für Infanterie.

Beilfutterale für Infanterie, Putzzeugtaschen für Offiziers-Ordonnanzen.

Modell.

Sanitätstornister.

280 Schwarze wollene Offizierspferdedecken.

Muster und Vorschrift.

-- Lazarettdecken grau-braun meliert.

-- Graubraunmelierte wollene Decken für Festungsartillerie.

500 Braunmelierte wolleneBiwakdecken.

3,600 Pferdedecken für Artillerie 600 Pferdedecken für Kavallerie.

2,100 Staublappen für Kavallerie, als Taschen eingerichtet.

Ordonnanz vom 2. Dezember 1895.

4,000 Kofsäcke aus Segeltuch für Kavallerie.

Ordonnanz 1906.

600 Futtersäcke für Kavallerie.

803 ·Gruppe

Bedarf

in.

250 250 -- 500 3,000 -- 821 2,000 2,600 2,600 2,700 2,400 300 1,680 640 1,080

8,000 -- 5,000 -- 500 -- -- -- 12.000 -- -- -- -- -- -- -- -- 2,100 -- 2,600 IV.

500 40 -- 1,800 200

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Futtersäcke für Offiziersreitzeuge. Ordonnanz 1900.

Manteldecken für Offiziersreitzeuge.

» . Transportsäcke (Zwilchsäcke).

Muster.

Brotsäcke.

Sandsäcke.

Kaffee- und Salzsäcke.

Blachen für Requisitionsfuhrwerke.

Tränkeimer aus wasserdichtem Segeltuch.

Paar Zugstrangen.

Ordonnanz 1894.

Paar Anstösse.

Ordonnanz 1906.

Fouragierstricke.

Hänfene Schnür-Gurtstücke zu Kavallerie- und Artillerie-Sattelgurten.

Scnuürgurtstücke für Offiziers-ReitOrdonnanz 1900.

zeuge.

Gurtstücke zu Packgurten.

Modell 1907.

Leitseil-Handstücke.

n Ordonnanz vom 27. März Lange Peitschen für Fahrer.

1876, Zeichnung vom Dezember 1880 und Muster.

Zeichnung vom April Halfterstricke.

1894.

Bindestricke für Fourgons, 4m. lang.

Muster.

Bindestricke für Fourgons, 6 m. lang.

Zugseile für Drahtwagen.

Modell.

Stricke für Biwakdecken.

Muster.

Strickhalftern.

Bandhalftern.

Meter Gurten zu Stallhalftern.

Meter Gurten zu Stallgurten.

Küchenschürzen.

Kranzseile.

Vorschrift.

Ankertaue.

Spanntaue.

·n Schnürleinen.

Muster.

Kampierseile.

n Hänfene Gletscherseile.

:i Heuseile mit Trügel.

Modell 1901.

Zeltbahnen.

Bodentücher für Zelte.

Zelttaschen.

Zeichnung vom SepOffizierssäbel mit Scheiden.

tember 1899.

Scheiden für Offizierssäbel.

Säbelklingen, extra.

Zeichnung vom Juli 1896.

Säbel für Kavallerie.

Scheiden für Kavalleriesäbet.

Gegenstand

804 Gruppe

IV.

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Ordonnanz und Modell-

600 Scheiden für Trainsäbel.

Klingen für Trainsäbel.

2,500 Faschinenmesser.

1,000 Scheiden zu Faschinenmessern.

Pioniersäbel.

Scheiden zu Pioniersäbeln.

450 Säbel für Infanterie-Feldweibel, Modell 1883 mit Scheide.

200 Scheiden zu Infanterie-Feldweibelsäbeln.

Scheiden zu Unteroffizierssäbeln.

20,500 Soldatenmesser, Modell 1890.

Ordonnanz und Zeichnung vom Januar 1891.

Bankmesser für Metzger.

Muster.

Stechmesser für Metzger.

Grosse Ausmachmesser für Metzger.

Kleine Ausmachmesser für Metzger.

Fleischmesser für Kochgeschirrkisten.

Amerikanische Beile.

Modell.

2,100 Striegel aus Stahlblech mit Hufräumer, für Kavallerie.

Ordonnanz vom 2. Dezember 1895 undModell.

Striegelhefte, extra.

,, 2,800 Pferdebürsten, Modell 1884 (Borsten versetzt, im Schnitt gewölbt). Zeichnung und Modell.

2,100 Hufsalbbürsten mit Futteral, für Kavallerie-Pferdeputzzeuge,neues Modell.

Modell 1902.

Modell.

500 Feine Kleiderbürsten.

400 Grobe Kleiderbürsten.

,, 600 Anstrichbürsten.

,, 300 Glanzbürsten.

,, 500 Putzbürsten.

,, 2,100 Hufsalbbüchsen.

Ordonnanz vom 2. Dezember 1895 und Modell.

12,100 Schwämme.

Muster.

300 Feldstecher, 1903, mit beweglicher Brücke und mit schwarzer Lederfassung (mittelst Auszug und Schraube verstellbar), ohne Kompass, Etui und Tragschnur, für Offiziere.

Modell.

1,230 Feldstecher, 1903, mit beweglicher Brücke und mit brauner Lederfassung (mittelst Auszug und Schraube verstellbar), für Unteroffiziere.

,, -- Sturmlaternen.

,, -- Stallschaufeln.

Muster.

805 Gruppe IV.

Bedarf --

200 -- 120 20 -- -- -- 45 -- -- -- 30 150 150 900 500 -- 1,350 250 4,000 8,100 -- 145 650 30 30 30

VI.

4,000 1,000

Gegenstand Hölzerne Stallgabeln.

Anrichtlöffel.

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Muster.

Ordonnanz vom 22. Fehruar 1884.

Suppenteller für Offizierskochgeschirrkisten.

Muster. .

Tassen mit Untertassen für Offizierskochgeschirrkisten.

Messer für Offizierskochgeschirrkisten.

Löffel für Offizierskochgeschirrkisten.

Gaheln für Offizierskochgeschirrkisten.

Militärfahrräder.

Modell.

Cornets Es (neues Modell).

Vorschrift vom 10. Dezember 1877 und Modell..

Cornets B.

,, Bügel B (langes Modell).

,, Basstrompeten Es (neues Modell).

,, B-Althorn.

,, Posaunen B (neues Modell).

,, Tenorhorn B (neues Modell).

,, Baryton B.

,, Baryton B (Helikon).

,, Tubas Es (bisher Baryton genannt).

,, Tubas B (neues Modell).

, ,, Trommelschäfte (Zargen).

M./84.

Sortimente Trommelreifen.

,, Trommelschrauben.

,, Paar Trommelschlägel aus schwarzem Ebenholz.

M./86.

Paar Trommelschlägel aus braunem Eisenholz.

.

,, Schlagfelle für Trommeln.

,, Qualitätsmuster.

Saitenfelle für Trommeln.

,, Signalpfeifen.

M./91/98.

Paar Gurthalterhaken aus Nickel.

M./96/98.

Paar Gurthalterhaken aus gelbem Knopfinetall.

,, Paar Sporen für Bereiter.

,, Emaillierte Feldflaschen.

Ordonnanz 1899.

Werkzeuge für 30 Schustertaschen. Modell vom Dezember Sortimente.

1905.

Werkzeuge für SOSchneidertaschen.

Sortimente.

,, Werkzeuge für Sattlertaschen.

Sortimente.

.

,, Meter weissmetallene Borden für Gradabzeichen, versilbert.

Ordonnanz 1898.

Meter weissmetallene Borden für Gradabzeichen, imitiert.

,,

·806 Gruppe

VT.

,, ,, a ,, .,, ,, ,, ,, ,, .,, .,, ,, ,, ,, ,, .,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, TIJ, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

Bedarf

Gegenstand

3,000 Meter metallene Borden für Gradabzeichen, im Feuer vergoldet.

500 Meter metallene Borden für Gradabzeichen, imitiert.

1,000 Meter wollene Borden für Gefreite.

-- Kokarden für Feldmützen der Radfahrer.

5,000 Stück Schützenabzeichen für Infanterie.

300 Stück Schützenabzeichen für Kavallerie.

600 Stück Schützenabzeicheu für Genie.

1,000 Stück Schützenabzeichen für Schützen.

-- Stück Abzeichen für Distanzenschätzer, versilbert.

-- Stück Abzeichen für Distanzenschätzer, vergoldet.

100 Stück Abzeichen für Meldereiter.

600 Stück Richterabzeichen für Waffenröcke.

500 Stück Richterabzeichen für Blusen.

-- Stück goldgestickte Anker für Fahrpontoniere I. Klasse.

-- Stück Abzeichen für Hufschmiede der Kavallerie.

-- Stück Abzeichen für Hufschmiede der Artillerie.

100,000 Paar Achselnummern.

4,000 Stück Signalpfeifenschnttre.

600 Stück Trompetenschnüre.

500 Stück Mundstückschnüre.

700 Quasten für Unteroffizierssäbel.

-- Erkennungszeichen aus Celluloïd oder Galalith.

-- Schnurschlaufen zu Erkennungsmarken.

10,280 Meter Exerzierwestentuch, ohne Strich.

--

Meter Westentuch für militärischen Vorunterricht.

1,064 Meter dunkelmeliertes Hosentuch.

-- ,, Waffenrocktuch, dunkelblau.

320 ,, Kaputtuch.

60 ,, Westentuch, dunkelgrünmeliert.

-- Meter Reithosentuch.

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell

Ordonnanz 1898.

Ordonnanz 1881/98.

Ordonnanz 1894/98.

n

Ordonnanz 1907.

Ordonnanz 1894/98.

n n

Ordonnanz 1896/98.

H

11

Ordonnanz 1898.

Ordonnanz 1875/98.

Ordonnanz 1891/98.

Modell 1875.

Modell" 1883.

Ordonnanz 1902.

Normalmuster und Vorschrift.

Kormalmuster.

807

Gruppe

Bedarf

Gegenstand

VII.

--

,,

--

,, ,,

6,800 100

,,

.100

,,

800

,,

80

,,

200

,,

100

,,

100

,,

100

,,

20

,,

14,225

,, ,,

685 438

,,

--

,, ,, ,, ,,

262 100 5,300 --

,,

2,750

,,

--

Meter Hosentuch für Velofahrer (Diagonal).

Meter Tuch für Schneestrümpfe der Fortwächter.

Meter grünmelierter Lodenstoff1.

Meter Aufschlagtuch, Scharlach, extra fein.

Meter Aufschlagtuch, scharlach, mit Stridi.

Meter Aufschlagtuch, scharlach, ohne Strich.

Meter · Aufschlagtuch, karmoisiu, extra fein.

Meter Aufschlagtuch, karmoisin, ohne Strich.

Meter Aufschlagtuch, schwarz, mit Strich.

Meter Aufschlagtuch, blau, mit Strich.

Meter Aufschlagtuch, grün, mit Strich.

Meter Aufschlagtuch, weiss, mit Strich.

Meter grauen, baumwollenen Futterstoff, croisé.

Meter rohe Futterleinwand.

Meter schwarzes Glanzfutter (Lustrine).

Meter grauen Futterstoff für Bereiterblusen.

Meter Steif leinwand.

Meter Taschendrilch, 160 cm. breit.

Meter Leinengurten, IVa cm. breit Meter Futterstoff für Mäntel der Fortwachen.

Meter Stoff für Arbeitskleider der Mannschaft.

Meter brauner Stoff für Arbeitskleider der Mannschaft.

Meter Stoff für Überkleider der Festungsoffiziere.

Meter Drilch für Bereiterwesten.

Meter Drilch für Sanitätstruppen.

Meter Passement (schwarz).

Meter rohe Leinwandbändel.

Spulen schwarzen Faden.

Gros Steinnussknöpfe, 16 mm.

Gros Beinknöpfe, 19 mm.

Gros schwarze Beinknöpfe, 18 mm.

Gros schwarze Beinknöpfe, 16 mm.

Gros weisse Beinknöpie.

,,

30

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

180 230 21,820 650 4,040 402 160 96 161 12

Bundeablatt. 59. Jahrg. Bd. IV.

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Normalmuster.

Normalmuster 1898.

Normalmuster 1907.

Normalmuster 1898.

Normalmuster 1907.

Qualitätsmuster.

54

808 Gruppe

VII.

vni.

,,

IX.

Bedarf

Gegenstand

Nach Ordonnanz, Zeichnung oder Modell Normalmuster 1898.

23,400 Stück grosse Nickelknöpfe.

8,000 Stück kleine Nickelknöpfe.

8,000 Stück kleine, flache Nickelknöpfe.

Stück grosse Knöpfe für Artillerie und Genie.

Stück kleine Knöpfe für Artillerie und Genie.

52 kg. Haften und Eingli.

4 Gros Hosenschnallen.

Gros Hosenhaften.

20,000 Gamaschenkettchen.

M./98.

6,000 Aufhängkettchen für Blusen.

Stück Feldmützen für Radfahrer.

Ordonnanz 1898.

190 Stück Mützen für Bereiter.

Modell.

351 Stück Mützen für Pferdewärter.

3,560 Paar Wadenbinden.

Modelf 1906.

490 Stallblusen.

Modell 1898.

816 Stallschürzen.

Ordonnanz 1898.

4,700 Paar Handschuhe aus Baumwolle.

16,730 Paar Filzhandschuhe.

M./98.

8,000 Patronenschtaufen aus Stoff für die Infanterie.

8,000 Gewehrputzzeugtäschchen.

M./89.

400 Zwilchene Transportsäcke.

Modell.

500 Zwilchene Transportsäcke für Win terausrüstung.

600 Zwilchene Transportsäcke für Schuhe.

7,630 Maschinengestrickte Ohrenkappen. Nach Modell XII/05.

12,100 Lismer.

1,000 Paar Schäfte für Kavalleriestiefel. Ordonnanz 1893/98.

70,000 Büchsen Schuhfett.

Qualitätsmuster.

50,000 Büchsen Riemenwichse.

,, 480 Paar fertige Holzschuhe.

Nach Modell.

Paar fertige Schäfte aus Kalbleder für Militärschuhe, naturfarben. Muster und Vorschrift.

Paar fertige Schäfte für Bergschuhe, gefüttert.

,, Sortimente Bodenleder.

,, Paar Schnürriemen (Lacets) aus Fischleder, imitiert, mit Drahtspitze.

Qualitätsmuster.

Paar Militärschuhe aus Kalbleder. Muster und Vorschrift.

Paar Bergschuhe genagelt.

,, 100,000 Stück Nägel für Bergschuhe (assortiert).

Nach Muster.

-- Diverse Garnituren, bestehend aus Knöpfen, Schnallen, Ringen, Nieten, Rondellen etc., nach besonderm Gruppenformular.

,,

809 Gruppe X.

,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

Bedarf Gegenstand ZeEng^trTode,, 650 Säbelgürtel für Offiziere.

Modell 1899. * 450 Säbelriemen für Offiziere.

,, * 1,200 Schlagbänder für Offiziere.

,, * 500 Feldgürtel für Offiziere.

,, * 800 Gabeltragriemen für Offiziere.

,, * -- Revolverfutterale für Offiziere.

,, * -- Futterale für Selbstladepistolen für Offiziere.

Modell 1900. * 350 Feldstecherfutterale für Offiziere.

Modell 1899. * 170 Futterale für Zeissfeldstecher.

Modell 1905. * 20 Begeoschutzdeckel zu obigen.

,, 500 Tornister für Offiziere.

Modell 1899. * 350 Schriftentaschen für Offiziere.

,,

(3...)

Eidg. Kriegsmaterialverwaltung, Technische Abteilung.

ZFostTol-u-sen.

Die schweizerische Postverwaltung eröffnet hiermit Konkurrenz über Lieferung von 8800 fertigen Postblusen aus roher, genäßter Leinwand, lieferbar Mitte April 1908.

Muster können beim Materialbureau (Abteilung Bekleidungswesen) der Oberpostdirektion in Bern eingesehen oder bezogen werden.

Offerten ausländischer Fabrikanten oder Lieferanten können nicht berücksichtigt werden.

Die Postverwaltung behält sich vor, die Lieferung geteilt oder ungeteilt zu übertragen.

Die Preise verstehen sich franko nächste Eisenbahnstation.

Die Offerten, unter Beischluß eines für die Leinwand maßgebenden Garnmusters, müssen frankiert, verschlossen und mit der Aufschrift ,,Eingabe für Postblusen" ver&ehen bis zum 25. August 1907, abends, in den Händen-der Oberpostdirektion sein.

B e r n , den S.August 1907.

(2..)

Schweiz. Oberpostdirektion.

810

Stellen-Ausschreibungen.

Justiz- und Polizeidepartement.

Amt für geistiges Eigentum.

Kanzlist II. Klasse.

Kenntnis der deutschen und französischen Sprache; schöne, geläufige Handschrift; einige Übung im Maschinenschreiben.

Besoldung: Fr. 2000 bis 3500.

Anmeldungstermin: 31. August 1907.

(2.).

Anmeldung an: Bidg. Amt für geistiges Eigentum, Bern..

Bemerkung: Dienstantritt sofort.

Vakante Stelle: Erfordernisse:

Militärdepartement.

Kanzlist II. Klasse, eventuell I. Klasse der Generalstabsabteilung.

Allgemeine Bildung, schöne Handschrift, Erfordernisse: Kenntnis der zwei Hauptlandessprachen.

Fr. 2000 bis 3500, event. Fr. 3000 bis 4000.

Besoldung : (2.).

Anmeldungstermin: 31. August 1907.

Schweiz. Militärdepartement.

Anmeldung an: Vakante Stelle:

Finanz» and Zolldeparteinent.

Zollverwaltung, Vakante Stelle: Besoldung : Anmeldungstermin : Anmeldung an:

Oberzollinspektor, Chef der II. Abteilung der Oberzolldirektion.

Bis Fr. 7000.

31. August 1907.

(20Oberzolldirektion in Bern.

811 Schweizerische Bundesbahnen.

Generaldirektion.

Vakante Stelle: Erfordernisse:

Bureaugehülfe II. Klasse beim Rechtsbureau.

Kenntnis der französischen und der deutschen Sprache; langjährige Erfahrung im Expeditionsdienst.

Fr. 2100 bis 3300.

Besoldung: (1.)

Anmeldungstermin: 28. August 1907.

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen Anmeldung an: in Bern.

Dienstantritt sobald als möglich. Kenntnis Bemerkungen : des Französischen als Muttersprache.

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung: Anmeldungstermin: Anmeldung an:

Vakante Stelle: Erfordernisse : Besoldung : Anmeldungstermin : Anmeldung an: Bemerkung :

Gehülfe III. Klasse bei der Ausgabenkontrolle.

Kenntnis der deutschen und der französischen Sprache, Gewandtheit im Ausgaben-Rechnungswesen.

Fr. 1500 bis 2400.

31. August 1907.

.

(1.)

Generaldirektion der Schweiz. Bundesbahnen in Bern.

Kreisdirektion II Basel.

WerkfUhrergehülfe für die Lokomotivreparatur der Werkstätte Ölten.

Wenn möglich Technikumsbildung; gründliche Erfahrung im Lokomotivbau und womöglich auch Kenntnis des Fahrdienstes.

Fr. 2100 bis 3600.

14. September 1907.

(2,).

Kreisdirektion II der Schweiz. Bundesbahnen in Basel.

Diensteintritt sobald als möglich.

812 Ereisdirektien IV St. Gallen.

Vakante Stelle: Erfordernisse: Besoldung : Anmeldungstermin: Anmeldung an:

Bemerkung

Bureaugehlllfe III. eventuell II. Klasse beim Rechnungsbureau.

Gewandtheit im Rechnungswesen und event.

im Kassadienst.

Fr. 1500 bis 2400 eventuell Fr. 2100 bis 3300.

14. September 1907.

(2.).

Kreisdirektion IV der Schweiz. Bundesbahnen in St. Gallen, unter Vorlegung von Zeugnissen über bisherige Tätigkeit.

Dienstantritt 1. Oktober 1907.

Post-, Telegraphen- und Telephonstellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, weiche schriftlich und frank i e r t einzureichen sind, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, dass sie ihren N a m e n und ausser dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

Postverwaltung.

  1. Bureaudiener in Aigle.

Anmeldung bis zum 31. Aug.

1907 bei der Kreispostdirektion 2. Briefträger und Bote in Renens in Lausanne.

(Waadt).

3. Postcommis in La Chaux-de-Fonds. Ì Anmeldung bis zum 31. Aug.

> 1907 bei der Kreispostdirektion 4. Briefträger in Fleuner.

J in Neuenburg.

5. Postcommis in Solothurn. Anmeldung bis zum 31. August 1907 bei der Kreispostdirektion in Basel.

6. Postcommis in Wohlen (Aargau). Anmeldung bis zum 31. August 1907 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

7. Postcommis in Winterthur.

Ì Anmeldung bis zum 31. Aug.

> 1907 bei der Kreispostdirektion 8. Briefträgerin Bülach.

l ^ Zürich.

813 9. Briefträger in Niederteufen (Appenzell A.-Eh.).

10. Postcommis in Rorschach.

11. Briefträger und Bote in Walzenhausen (Appenzell A.-Rh.).

12. Packer in Bellenz.

13. Briefträger und Bureaudieuer in Mendrisio.

Anmeldung bis zum 31. Aug.

1907 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

Anmeldung bis zum 31. Aug.

1907 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.

  1. Briefträger in Genf. Anmeldung bis zum 24. August 1907 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Posthalter und Briefträger in Thierrens (Waadt). Anmeldung bis zum 24. August 1907 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Postcommis in Liestal (Baselland). } Anmeldung bis zum 24. Aug.

> 1907 bei der Kreispostdirektion 4. Postcommis in Sissach (Baselland). J -m Basel.

5. Ablagehalter und Briefträger in Anmeldung bis zum 24. Aug.

Remetschwil (Aargau).

1907 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

6. Postcommis in Turgi (Aargau).

7. Zwei Dienstchefs in Luzern.

Anmeldung bis zum 24. Aug.

1907 bei der Kreispostdirektion 8. Postcommis in Luzern.

in Luzern.

9. Zwei Bureaudiener in Luzern.

Paketträger in Zürich.

Anmeldung bis zum 24. Aug.

Postcommis in Amriswil (Thurgau). 1907 bei der Kreispostdirektion in Zürich.

Postcommis in Oerlikon (Zürich).

Briefträger und Bote in Lömmenswil (St. Gallen). Anmeldung bis zum 24. August 1907 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

14. Zwei Paketträger in Chur.

Ì Anmeldung bis zum 24. Aug.

15. Briefträger und Packer in Celerina } .19°7 bei der Kreispostdirektion (Graubünden).

J m Chur16. Postcommia in Chiasso (Tessin). Anmeldung bis zum 24. August 1907 bei der Kreispostdirektion in Bellinzona.

10 11.

12.

13.

Telegraphenverwaltung.

  1. Telegraphist in Genf. Anmeldung bis zum 31. August 1907 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.
  2. Ausläufer beim Telegraphenbureau Bern. Anmeldung bis zum 31. August 1907 beim Chef des Telegraphenbureaus Bern.
  3. Telegraphist in Zürich. Anmeldung bis zum 31. August 1907 bei der Telegrapheninspektion in Zürich.
  4. Telegraphist in St. Gallen. Anmeldung bis zum 31. August 1907 bei der Telegrapheninspektion in St. Gallen.

814 1. Telegraphist in Thierrens (Waadt). Anmeldung bis zum 24. August 1907 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

Lehrlinge auf Telegraphenbureaux I. und II. Klasse.

Eine Anzahl junger Leute, ausschließlich männlichen Geschlechts, soll, gemäß Verordnung des Bundesrates vom 29. Dezember 1894, zum Telegraphendienste herangebildet und zu diesem Zwecke als Lehrlinge auf Telegraphenbureaux I. und II. Klasse untergebracht werden.

Die Bewerber müssen sich über eine gute Schulbildung und über Kenntnis wenigstens zweier Landessprachen ausweisen. Sie dürfen nicht unter 16 und nicht über 22 Jahre alt sein und keine körperlichen Eigenschaften haben, die dem Telegraphendiehste hinderlich sein könnten, Anmeldungen, mit kurzer Lebensbeschreibung des Bewerbers, sind schriftlich und portofrei bis zum 7. September 1907 an eine der Telegrapheninspektionen in Lausanne, Bern, Ölten, Zürich, St. Gallen, Chur oder Bellenz zu richten; denselben sind beizufügen: 1. Schulzeugnisse; 2. Leumundszeugnisse; 3. Geburts- oder Heimatschein.

Die Bewerber haben in ihrer Anmeldung den Arzt zu uennen, bei welchem sie sich in gesundheitlicher Beziehung untersuchen zu lassen wünschen. Die Telegrapheninspektionen werden hierauf dem Arzte das amtliche Formular für das Arztzeugnis zustellen und sind bereit, den Bewerbern, auf mündliches oder frankiertes, schriftliches Gesuch, jede wünschbare Auskunft zu erteilen.

Die Bewerber haben sich später bei einer Amtsstelle, welche ihnen von der Telegrapheninspektion bezeichnet wird, persönlich vorzustellen.

B e r n , den 16. August 1907.

I>ie

Telegraphendirefction.

Beilage zu Nr. 3G des Bundesblattes, Jahrgang 1907.

Zusammenstellung der im Monat Juni 1907 auf den wichtigern schweizerischen Normalspurbahnen beförderten Züge und deren Verspätungen.

1

2

?,

4

'

5

|

6

1

7

|

8

|

9

11

10

12

14

13

Total der beförderten

Bezeichnung der Eisenbahuen

\ Durch- j schniitlichcj Lange de.- : " avon im Betrieb do l'l' oi hefiodlicue.,1 3 l lllri S Linien J Ì

!

im Fahrplan vorgesehenen regelnlässigen

1

15

|

16 1

17 |

IS

| 19

20

1

1

Au den Endpunkten der Fahrt trafen ein: Total der zurückgelegten

Fakultativ- und Exlra-

Güterzüge Güterzttge mit mit 3 P" TM'«»" Person«,- reinen Personen- Personen- reinen 21150 ; befdrde- Güterzüge züge beförde- Güterzttge

Zugs-

Achs-

Anf die regelmäßigen Personenzüge Güterzüge mit PersonenVon den mit 10 und mehr Minuten beförderung mit 15 und mehr Personenzüge AchsVerspätung Minuten Verspätung und Durch kilomctern Gttterzü<re VerDurchkommen Durchmit spätung schnitt- Größte schnitt- Größte auf 1 KiloPersonender VerVermeter liche liche beförderuug ApschluGVer- spätung Bahnlänge Anzahl Vei-- spätuug Anzahl entfallen : austalten spätung spätung Zugskilonieter

Kilometer

1

23

1

24

II

·2(i

25

27

durch infolge infolge den von von atmo- ttoll- StatiousVOQ uud Unfällen sphärischen materialEinflüssen Fahrdieust

j

28

29

30

Prozente

Aul der eigenen Linie

infolge

Miuuten

Miauteu

22

Ursache der Verspätungen

r un g

Kilometer

Total

der gemäß Kolouueo Anzahl im 23 und 24 der verspäteten gleichen Total versäumten Monat Züge im im Anschlüsse des gleichen Verhältnis Vorjahres zur Monat Gesamtzahl des Vorjahres der Züge

Bezeichnung

der Eisenbahnen

1

1 j!

  1. Hauptbahnen.

Schweiz. Bundesbahnen : Kreis I ,, " '1 ,, "I TÌ 1IV* Totale und Durchschnittszahlen Gotthardlmhn Bern-Neuenburg-Bahn

21

. . . .

| i

240G

33 593 . 3825

12 456

312

--

2084

2 395 965 72 604 906

1 810 576

30 177 : i

290

142

43

--

38

·Tura Neuchùtelois

4*7

2

2 760

;

540 , 1 006

528

1 214

1102

1loR

63

4 4 1 13

31 28 29 26

58 36 29 58

200 177 119 559

31 2 -- 50

34

12

24

52

50


9


13

--

19

qn Î7U

297 292 153 ~965

19 14 16 17

98 52 103 103

74

16

4

220174

43 226

16

14

30

--

439 549

23 220 24 076

8755

11 567

47

19

60

--

-- .,,

80



12

--

--

50

3

--

5

25 533

376 447

--

104

11

--

32

28 071

368 790 12 535 603

!

1io fi

223

II

i17 -


1fi 1U 4 11 5 30 1

1lo37 l 66 106

i!<l 11 O-i

30 ~Ü39

101 119 35 419

44»

35

36

43

>

0,93

i*

--


7

7

--


34

34

7 tt

25

13

--

3

34

50

·25

4 1lo'3

--

--

1

1

2

5

87 131 129 67 414

S. B. B.: j Kreis ! '· , ,,

«: III '

,, iv Total

1}09

i,«

17

G.B.

l,.»

1,29

3

B. N.

3,0;

0,34

6

J.N.

1,23

0,S3

16

T. S. B.

0,20

o,,,

8

S.T.B.

1 J.Ofi

D.

S . n\J .R

2. Nebenbahnen.

Thunerseebahn e)

115

Seetalbahu ')

2 949 .

50

322

9

--

107

67 452

1 049 581

59 690

9127

75

17

55

908 i

60

100

1

--

35

324271

29 011

5896

6

26

43

50

100

15

32 134 oc 077 AO f ' 1

OßQ ÄUO OXC öOO

26 638

5 379

1103

1 L£9

1 1 11

4

24 774

280 795

22 295

6104

8

14

20

2

19

51

246 256

5727 61.95

8

14

23

--

8

31

67

--


202 750

20 220 23 820 14040

5069

2

11

11

159 725

17 280

4840

14

13

19


--

--

Tößtalbahn )

46

--

1 603 i i 700

125

2

Emmontalbahn

43

--

960

--

175

10

Burgdorf-Thun-Bahn (elektrisch) .

41

600 i

--

125

7

Langenthal-Huttwil-Wolhusen-Bahn

40

--

450 '

270

Freiburg-Murten-Ins (elektrisch) .

33

--

490 .

50

UerikoD-Bauma

26

430 .

25

300 !

Südostbahn

. . .

4

Saignelégier-Glovelier

. . . .

Sihltalbahn

19

Bulle-Romont

18

Bern-Schwarzenhurg

17

Val-de-Travers

14

1 1 lò

Pont-Brassus

14

240

Sensetalb.ihn

12 |

390

Pi-untrut-Boufol

11

300 :

Vevej-Chexbres

8

Nvon-Oassier

6

--

560 : 250

--

--

:

250 ;

1

19

7

--

--

14

--

--

--

3

17 346

-

--

10

--

1

9930

53697

9800

2065

2

15

16

--

---

--

--

--

60

--

--

4

9 100

57 056

9 000

2282

7

14

2

17

17

2

6

--

10

10461

99 326

9480

5228

11 ...

--

--

--

--

--

-- _

...

4

5472

90006

5400

5000

4

17

19

1

15

15

3

--

--

5 454

50 042

5400

2944

2

67

92

--

--

--

2

7 740

7669

16

23

9

19

--

--

--

--

50

--

150

50

35

150

|i

50

--

60

60

-- 90

;

--

24 075 28 177 14 902

--

390 420

25

20

--

--

--

--

6

--

253 976

--

--

--

137

9014

107 362

4

--

--

3172

31 820

3 120

2273

1

--

4

5293

31 987

5 040

2666

12

14

20

--

-

1.

3 304

26 784

3 300

2435

1

13

13

--


--


26 --

3840

29270

3 840

3 659

1

14

14

2520

21 764

2 520

3 627

1

12

12




--

3

--

-- 5

--

2

--

--

7

--


-- 24 -- -- --


8

1

--

--

6

--

1

--


1

--

1

--

--

721

66

5

3370

li:il

5l 204

51.53

15 181

406

5

3620

3123756 89 341 929

2 355 680

26 511

1292

18

103

39

20

58

3328

(102

47 S7u

5872

13 524

554

9

3079

2881. 719 Sl 466 104

2 193 746

24 47!)

1.586 ! 14

153

50

22

44

3

3

1

1

--

1

--

-- _._

--

5

--

--

--

1

1

6

7

.>

--

2

2

:i

--

7

7

--

--

--

--

2

9

--

--

2

--

26

27

--

-- 6

1074

24

6

0,«

--

2

E.B.

--

S

B.T.B.

--

0,13

1.39

1,0,

0,46

0,96

1,94

-

T. T. B.

0 )Sl

0,10 --

--

0,00

--

F. M. 1.

1

üe. B. B.

0,27

--

R. S. G.

--

--

Sihl T. B.

B. R.

--

--

·i

H. ö. B.

1

R. V. T.

8

2,30

0,7-2

:t

--

1,2.

--

1,3H

o,-.»

3

1

-- 1 37 35

|

L. H. W.B.

1

i -- 1

_..

0,si

-- 1

--

--

1

--

0,23

502

610

--

U,».',

503

ö(i2

._

l

1


Im Monat Juni 1906

I

--

--

Totale und Durchschnittszahlen

') Inkl. Basier Verbindungsbahn.

') - Spicz-Erlenbach, Erlenbach-Zweisimmcn, Sptez-Frutigeo, Gürbetalbahn.

·) ,, llcinwil-Münstcr.

<) ,, Wald-RiUi.

7

499 --

58U

V. K.

Seuse T. B.

R. P. B.

V. Ch.

N. C.

;

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1907

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

36

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.08.1907

Date Data Seite

800-814

Page Pagina Ref. No

10 022 549

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.