ST

Schweizerisches Bundesblatt.

58. Jahrgang. VI.

Nr. 52.

# S T #

2(5. Dezember 1906.

Kreisschreiben des

Bundesrates an sämtliche Kantonsregierungen, betreffend die Verteilung der Bundes- und kantonalen Beiträge an die schweizerischen Hülfsgesellschaften im Auslande.

(Vom 22. Dezember 1906.)

Getreue, liebe Eidgenossen !

Wir beehren uns, Ihnen eine Zusammenstellung *) zu übermitteln, der Sie entnehmen wollen, wie die den schweizerischen Hülfsgesellschaften im Auslande vom Bund und von den Kantonen gewährten Jahresbeiträge für das Jahr 1906 verteilt worden sind.

Diese nach dem vorjährigen Schema aufgestellte Tabelle gibt das Vermögen, die Einnahmen, die freiwilligen Beiträge, die gewährten Unterstützungen und die Verwaltungs- und sonstigen Kosten an. Die schweizerischen Asyle oder Homes und die vom Bunde und von den Kantonen unterstützten ausländischen Asyle und Spitäler, welche auch Schweizer aufnehmen und verpflegen, erscheinen getrennt aufgeführt.

Die von den Kantonen für 1906 gewährten Beiträge belaufen sich auf die Gesamtsumme · von Fr. 28,170, gegen Fr. 27,970 im Vorjahre und Fr. 27,950 pro 1904. Der Bundesbeitrag beträgt Fr. 30,000.

Siehe Beilage ,,Stand der schweizerischen Hülfsgesellschaften und Asyle im Auslande und Verteilungsliste der Beiträge pro 1906" zur heutigen Nummer des Bundesblattes.

Bundesblatt. 58. Jahrg. Bd. VI.

41

630

Als neu erscheinen zum erstenmal auf der Liste : Mexico: Société suisse de secours.

Ulm a. D. : Schweizer-Verein Helvetia.

Neapel: Deutsches Krankenhaus.

Aus der Liste fällt weg: Würzburg : Schweizer Unterstützungswesen ,,Edelweiss1'.

Auch dieses Jahr haben, wie früher, auf einen Beitrag zu gunsten finanziell weniger gut gestellter Gesellschaften verzichtet: Alexandrien: Société suisse de secours.

-Bäte : Société suisse de bienfaisance.

Barcelotia: Société suisse de bienfaisance.

Bombay: Schweizerischer Hülfsverein.

Braila (Rumänien) : Schweizer -Verein Braila.

Bucarest (Rumänien) : Société suisse de Bucarest.

Buenos Aires : Sociedad filantròpica suiza.

Buenos Aires : Sociedad suiza de beneficencia.

Cognac (France) : Société suisse de secours.

Galate (Rumänien) : Schweizerverein.

Karlsruhe : Schweizer-Hülfsverein Helvetia.

Leipzig : Schweizer-Gesellschaft.

Liverpool: Swiss Relief Committee.

Madrid: Société suisse de bienfaisance.

Manchester: Schweizerischer Hülfsverein.

Marienburg (Westpreussen) : Scliweizervereiu.

Mailand: Società svizzera di beneficenza.

Odessa: Société suisse de bienfaisance.

Fernambuco : Schweizerische Hülfsgesellschaft.

Portland, Oregon: Schweizerische Hülfsgesellschaft.

Rosario de Santa Fé: Société philantropique suisse.

Rostoff (Russie) : Société suisse de bienfaisance.

Auf einen Beitrag hat ebenfalls verzichtet: Lille: Société suisse de bienfaisance.

Im ganzen 143 13 25

enthält die diesjährige Tabelle: Hiilfsvereine (l mehr als im Vorjahr), schweizerische Asyle, ausländische Asyle und Spitäler (l mehr als im Vorjahr),

zusammen 181 Vereine und Anstalten (gegen 179 im Vorjahr).

631

Das G e s a n i t v e r m ö g e n d e r Hülfsvereine betrug Anfang des Jahres 1906 . . . . Fr. 2,425,579. 24 Das Vermögen der schweizerischen Asyle ,, 1,435,307.52 Total

Fr. 3,860,886.76

Die G e s a m t a u s g a b e n der Hülfsvereine für wohltätige Zwecke (mit Ausschluss der Verwaltungskosten) betragen pro 1905 . . . . Fr. 287,469. 03 und diejenigen der schweizerischen Asyle . . ,, 243,885. 80 Total

Fr. 531,354.83

Die vor zehn Jahren eingeführten Rechnungsformulare, die sich als zweckmässig erwiesen haben, werden beibehalten und den schweizerischen Hülfsgesellschaften, den Asylen oder Homes und den unterstützten ausländischen Anstalten zur Verfügung gestellt.

Indem wir Ihnen für alles, was Sie für unsere Hülfsgesellschaften und Asyle im Auslande tun, namens derselben bestens danken, bitten wir Sie, ihrer auch fernerhin hülfreich gedenken zu wollen.

Wir benutzen diesen Anlass, Sie, getreue, liebe Eidgenossen, samt uns in den Maehtschutz Gottes zu empfehlen.

B e r n , den 22. Dezember 1906.

Im Namen des Schweiz. Bundesrates, Der ßundespräsident: ' L. Forrer.

Der Kanzler der Eidgenossenschaft: Ringier.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Kreisschreiben des Bundesrates an sämtliche Kantonsregierungen, betreffend die Verteilung der Bundes- und kantonalen Beiträge an die schweizerischen Hülfsgesellschaften im Auslande. (Vom 22. Dezember 1906.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1906

Année Anno Band

6

Volume Volume Heft

52

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

26.12.1906

Date Data Seite

629-631

Page Pagina Ref. No

10 022 224

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.