1139

# S T #

Botschaft des

Bundesrates an die Bundesversammlung, betreffend Übertragung der Konzession und Fristverlängerung für eine Drahtseilbahn von "Wabern auf die Höhe des Gurten.

(Vom 30. November 1897.)

Tit.

Durch Bundesbeschluß vom 22. Dezember 1893 (E. A. 8. XII, 647) wurde Herrn W. Berghoff, Direktor der Berner Tramwaygesellschaft, die Konzession für den Bau und Betrieb einer D r a h t s e i l b a h n von W a b e r n auf die Höhe des G u r t e n erteilt und durch Bundesratsbeschluß vom 10. Januar 1896 fE. A. S. XIV, 63) die in Art. 5 der Konzession festgesetzte Frist zur Einreichung der vorschriftsmäßigen technischen und finanziellen Vorlagen, sowie der Gesellschaftsstatuten, bis zum 22. Dezember 1897 verlängert.

Mittelst Eingabe vom 25. September 1897 stellte Herr Fritz M a r t i in Winterthur das Gesuch, es möchte jene Konzession auf ihn übertragen und- gleichzeitig die Frist um weitere zwei Jahre verlängert werden. Dem Gesuche war einschreiben des Konzessionärs, Herrn Berghoff, vom 14. August 1897 beigefügt, worin derselbe erklärte, daß er die Konzession Herrn Marti abtrete und sich dem Gesuche um Übertragung anschließe.

Der Regierungsrat des Kantons Bern erhebt laut Schreiben vom 6. Oktober 1897 keine Einwendungen ; auch wir haben keinen Grund, uns der Konzessionsübertragung und der Fristverlängerung zu widersetzen, weshalb M'ir Ihnen beantragen, dem nachfolgenden Beschlußentwurf Ihre Genehmigung zu erteilen.

1140 Wir benutzen auch diesen Anlaß, Sie, Tit., unserer vollkommenen Hochachtung zu versichern.

B e r n , den 30. November 1897.

[m Namen des Schweiz. Bundesrates, D e r B u n d e sp r ä s i d e n t :

Deucher Der I. Vizekanzler:

Schatzmann.

1141 (Entwurf.)

Bundesbeschluß betreffend

Übertragung der Konzession und Fristverlängerung für eine Drahtseilbahn von Wabern auf die Höhe des Gurten.

Die B u n d e s v e r s a m m l u n g der schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht 1. eines Gesuches des Herrn Fritz Marti in Winterthur vom 25. September 1897, sowie einer Erklärung des Herrn W. Berghoff in Bern vom 14. August 1897 ; 2. einer Botschaft des Bundesrates vom 30. November 1897, beschließt: 1. Die durch Bundesbeschluß vom 22. Dezember 1893 (E.

  1. S. XII, 647) dem Herrn W. Berghoff, Direktor der Berner Tramwaygesellsehaft, erteilte Konzession für eine Drahtseilbahn von Wabern auf die Höhe des Gurten wird unter den gleichen Bedingungen und unter Erstreckung der in Artikel 5 angesetzten Frist zur Einreichung der vorschriftsmäßigen technischen und finanziellen Vorlagen, sowie der Gesellschaftsstatuten, bis zum 22. Dezember 1899, auf Herrn Fritz Marti in Winterthur übertragen.
  2. Der Bundesrat ist mit der Vollziehung dieses Beschlüsse» beauftragt.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Botschaft des Bundesrates an die Bundesversammlung, betreffend Übertragung der Konzession und Fristverlängerung für eine Drahtseilbahn von Wabern auf die Höhe des Gurten. (Vom 30. November 1897.)

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1897

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

49

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

01.12.1897

Date Data Seite

1139-1141

Page Pagina Ref. No

10 018 094

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.