76

# S T #

I

D

I

s

e

r

a

t

e .

Schweizerische Nordostbahn.

Mit 1. Juni tritt ein I. Nachtrag zum Tarif für den directen Personenund Gepäkverkehr zwischen der Großh. Badischen Bahn und der Schweizer.

Nordostbahn in Kraft, welcher auf unsern Stationen zur Einsicht offen liegt.

Zürich, den 28. Mài 1877. > ',

Die Direction der Schweiz. Nordostbahn.

Schweizerische Nordostbahn.

Mit 15. "Juni, nächstkünftig tritt ein 19. Nachtrag «um schweizerischösterreichisch-ungarischen Gütertarif vom 1. Januar 1878 in Kraft. Derselbe enthält l) Ergänzung rar Waarenklassifikation, 2) einen Spezialfrachtsatz für Getreide ab Budweis nach Romanshorn.

Einzelne Exemplare dieses Tarifnachtrages können Lei ungern größern Stationen unentgeltlich "bezogen werden,

Z ü r i c h , den 29. Mai 1S77, Die Direction der Schweiz. Nordostbahn.

77

Schweizerische Nordostbahn.

Die in dem laut unserer Publikation vom 13. April auf 31. Mai 1877 gekündeten Getreidetarif Oesterreich-Ungarn-Elsaß-Lothringen vom 10. Oktober 1876 enthaltenen Frachtsätze ab Wien W e s t b a h n h o f nach elsäßischen Stationen verbleiben bis auf Weiteres noch, in Wirksamkeit.

Z ü r i c h , den 4. Juni 1877.

Die Direction der Schweiz. Nordostbahn.

Liquidation der Eisenbahngesellschaft Bern-Luzern.

Anleihen von Fr. 10,000,000 vom 22. September 1873.

Die Inhaber von Partialobligationen des Anleihens vom 22. September 1873 werden in Kenntniß gesetzt,, daß die Masseverwaltung die Bezugsbetreffnisse ausbezahlen wird wie folgte ' < Fr. 400 per Partialobligation ani 30. Juni 1877, ,, 250 ,, ,, ,, 31. August 1877.

Den noch festzustellenden Restbetrag auf einen nodi zu bestimmenden Zeitpunkt, worüber Näheres ' durch die öffentlichen Blätter seiuer Zeit bekannt gemacht werden wird.

Die drei Bezugsanweisungen der Masseverwaltung, für vorerwähnte RataZahlungen ausgestellt und auf den Inhaber lautend, sin vom 15. Juni dieses Jahres an bei der Kantonalbank von Bern (Hauptbank in Bern) gegen Auslieferung der Partialobligationen und der Couponbogen in Empfang zu nehmen.

Obligationen, denen nicht sämmtliche Coupons von einschließlich Nr. 5 .an beiliegen, werden vorläufig nicht umgetauscht, sondern sind bei der M asseVerwaltung zu besonderer Behandlung anzumelden.

Vereinzelte Zinscoupons werden einstweilen nicht eingelöst, das noch festzustellende Betreffniß derselben wird erst ani Schlüsse der Liquidation ausgerichtet.

,

78 Die Partialobligationen sind, sofern deren Zahl drei übersteigt, mit einem vom Besitzer zu unterzeichnenden Nummern-Bordereau zu begleiten und in der Reihenfolge der Nummern abzuliefern.

B e r n , den 1. Juni 1877.

Der Masseverwalter der Bern-Luzern-Bahn : (H 661 Y) Ed. Russenberger.

Jura-Bern-Luzern-Bahn.

Publication.

o

In Folge Eröffnung der Strecke C o u r t - M ü n s t e r wird vom 3. Juni 1877 an die Ausgabe der Sonntagsbillets auf der Linie Bern-Biel-PruntrutBasel vermehrt und "verweisen Wir auf die in sämmtlichen Stationen aufliegende Nachtrags-Affiche.

Neben diesen Sonntagsbillets kommen aber noch fernere Rundfahrtsbillets mit mehrtägiger Gültigkeit, zur Ausgabe und zwar: a. Basel-delsber-Biel-Olten-Basel b.

Basel-Delsberg-Biel-Bern-Olten-Basel .

.

.

.

c. Basel-Delsberg-Biel-Bern-Langnau-Luzern-Olten-Basel d. Bern-Langnau-Luzern-Olten-Bern .

.

.

.

Als Ausgabestationen f Ur diese Billets sind bezeichnet : Ad a. Basel, Belsberg, Biel.

b, Basel, Delsberg, Biel, Bern.

0." Basel, Delsberg, Biel, Bern, Langnau, Luzern.

d. ' Born, Langnau und Luzern. " wir verweisen auch hiefür auf den Anschlagszettel.

Bern, den 1. Juni 1877. , ' ' ' '" ,

3 Tage.

3 5 ,,,, 3 ,,

' ss, die Drection der Jura-Bern-Luzern-Bahn.

*

'

Schweizerische Nationalbahn '

" '"

c

'

Vom 15. Juni nächstkünftig an bis Ende Oktober laufenden Jahres wird für die Strecke Winterthur-Etzweilen-Konstanz-(Singen-)Schaffhausen-Winterthur oder umgekehrt eine neue Serie. Rundfahrtbillete in II. Klasse zu

79 Fr. 8. 10, in III. Klasse zu Fr. 5. 35 mit zweitägiger Gültigkeit zur Ans gäbe gelangen und werden solche von unsern Einnehmereien in Winterthur, Singen und Konstanz, sowie von don NordostbahnstationenSchaffhausen,, Dachsen, Marthalen und Andelfingen abgegeben werden.

winterthur, den 4. Juni 1877.

Die Direction der Schweiz Nationalbahn.,

Schweizerisches Postverwaltung.

Ausschreibung.

Behufs Uniformirung der schweizerischen Postbediensteten für 1878 wird Lierait über die Lieferung nachbezeichneten Materials freie Konkurrenz eröffnet.

Breite Gewicht Liefertermin Bedarf.

innert den per ,070 Leisten. 20 Meter.

1878.

Meter.

Centim.

K ilo.

5000 blaumelirtes Uniformtuch .

. 130 13--13 1/2 15. Januar.

400 blaugrau Satin .

.

.

. 135 14 1/215 1. März.

4500 blaumelirtes Manteltuch ohneStrich 130 15 1/216 1. Mai.

500 ,, ,, mit Strich 135 15 1/2--16 1. Februar.

100 Scharlach 120 -- 1. Februar.

1200 grauer Barchent .

.

.

. 8 5 -- l, Mai.

1500 Blousen aus roher, genäßter Leinwand -- 1. Marx.

500 Gros ver schiedene Knüpfe, nach Muster .

.

.20. Januar.

Mnster für sämmtliche Artikel können bei dem Materialbüreau der Genoralpostdirektion in Bern eingesehen oder bezogen werden. Es sind somit den bezüglichen Eingaben keinerleiMuster beizulegen.

lias Postdepartement behält sich vor, die Lieferung der oben bezeichneten Quantität Tücher und Blouson ungetheilt oder theilweise zu übertrafen und gewärtigt bezügliche Preisofferten.

Sämmtliche Eingaben sind vereinzelt und mit der Aufschrift : ,,Eingabe für Post-Bekleidungs-Material" bis 1. Juli nächsthin franko an das unterzeichnete Departement einzusenden.

, ./ B e r n , den 30. Mai 1877.

Schweiz. Post- und Telegraphen-Departement.

Welti. .. , .

80 Ausschreibung von erledigten Stellen.

(Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und p o r t o f r e i zu geschehen haben, gnte Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t deutlich angeben.)

Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesezt. Nähere Auskunft ertheilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Postpaker in Vivis. Anmeldung bis zum 22. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Briefträger und Bote in St. Aubin (Neuenburg). Anmeldung bis zum 22. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Neuenburg.
  3. Postkommis in Basel. Anmeldung bis zum 22. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  4. Postpaker in Winterthur.

Anmeldung bis zum 22. Juni 1877 5) Posthalter in Wipkingen (Zürich). bei der Kreispostdirektion in Zürich.

6) Briefträger in Lütisburg (St. Gallen). Anmeldung bis zum 22. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.

7) Telegraphist in Wipkingen. Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenrovision. Anmeldung bis zum 25. Juni 1877 bei der Telegraphennspektion in Zürich.

8) Zwei Aasläufer auf dem Telegraphenbüreau Bern. Jahresbesoldung Fr. 480, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 21. Juni 1877 bei dem Chef des Telegraphenbüreau in Bern.

p

  1. Postkommis in Vivis. Anmeldung bis zum 15. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  2. Postkommis in Bern. Anmeldung bis zum 15. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  3. Oberbriefträger in Basel. Anmeldung bis zum 15. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in Basel.
  4. Posthalter in Bauma (Zürich). Anmeldung bis zum 15. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion iu Zürich.
  5. Post-Büreaudiener und Paker in Wyl (St. Gallen). Anmeldung bis zum 15. Juni 1877 bei der Kreispostdirektion in St. Gallen.
  6. Telegraphist in Basel. Jahresbesoldung nach Maßgabe des Bundesgesezes vom 2. August 1873. Anmeldung bis zum 19. Juni 1877 bei der Telegraphen-Inspektion in Olten.
  7. Telegraphist in Bauma (Zürich). Jahresbesoldung Fr. 200, nebst Depeschenprovision. Anmeldung bis zum 19. Juni 1877 bei der Telegraphen-Inspektion in Zürich.

Nachweisung der im Monat April 1877 au den schweizerischen Eisenbahnen beförderten Züge and deren Verspä tungen lind

Kilometer.

Yereinlgte Schweizerbahnen *) 2

Schweizerische Nordostbahn ) Tössthalbahn

.

.

.

.

Schweizerische Nationalbahn .

3

Schweizerische Centralbahn )

--

1718

518

76

40

-

339

96

5

Emmen thalbahn

--

Jura-Bem-Liizern-Bahn .

323

-

Suisse Occidentale')

650

48

9

--

Gotthardbahn

.

.

.

.

.

.

.

.

67

--

7

4

3382

1396

543

1

39

150

'180

-

-

-

480

1620

54

1

4

990

600

5

1

4

4

3

--

1860

1510

150

10

106

1710

1320

630

4

262

--

-

210 360

Ï20

-


82

6

--

15

-

--

Totale und Durchschnittszahlen

2405

220

2,810

Im Monat April 1877

2053

220

2,819

·<

1

49

9,589

8

13

2

231,463 6,692,826 196,365 4,740,557

41

992 12,921

23

13

5

36

500

-

--

12,030

164,884

12,030 24,330

164,884 392,814

37

149,948 4,740,378 123,840 3,579,966

47

26,206

461,600

1265

4,122

Min.

6,155

14

15

-- 4

13,983

14

15

4

145 10,572

2

16

595

1372

f m

o·s

Min.

Min.

28

30

a*

S

ca

S ab

Min.

Min.

3

20

38

65

14

20

-

-

1

15

62

165

1

32

45

8


17 26


/ 4

--

5,156

62,754

4,991

59,064

·8

99

4,184

6412

2067

64

510

895,400 4,189,196 778,546 8,427,616

42

991

5277

2739

61

798

887,047 6,005,096 727,987 8,550,337

40

1025

forjahrès zeritaaz..

16)5 -- -- 15,840 230,110 25,7

~

'-

--

--

1

-

-

0,,,

--

4

--

1,6.

0,38

3

-

3

0,so

0)5

1,664

19,688

251

12

33

1,M

1,33

3,102

73,417

241

11

4

1,33

-

3,021

76,971 25.Î

-

20

17,3

--

-

--

1,783 42,099 26,«

-

-

598

4,«

--

15

926

3,r.o

25

-- 34

29

15,,

Ì

-- 4

6

40,021 22,s

106

13

5,283

1,995

-

8

1,080

22

v

100

-- 75

5,558

24,5 1,B1

2 .

3

12

1,163

18,,

1

3

20

8

4,763 137,691 27,,

3

17

9

35

6

0,3,

2

--

115

109

-

19,3

26

--

274

44

--

23,107 28,,

1,431

1

-

15

2,740

19,i

v

-

43

14

163

12,030 164,884 22,9

·2,58

2

--

53

15

18,6

0,«

6

39

43

1473 10,338

40,534

16,j

5,035 121,553 28,,

0,,2

--

-

--

62

3,660

10,090 259,574 25,,

0,67

--

233,057 6,719,949 188,970 4,462,489

41,104

37

ü,,s

24

--

3,705

--

--

Kilometer.

67

n

--

2

11

's JS

·o B.

20

6

3

3

11

Prozent

AnMÌìl-

Kilometer kommen auf eine Verspätung auf eigener Bahn.

24

38

3,23ö

42

--

S

'S

.0

1 1

a a §1 ;2 so s g

i

2

27

216

2

S S nB

«1 2-2

§)S

Î

-

6

479

13

H

O Q t3

3o

a <o -- a

i?*

»1s Ils s5Ì

a o

2

13

12

29

O

H

·Sd 3 a J.S1 r=j M

2

55

38856

20

1 lì

1-3 S1» ·« § S

10

a.

11 s» £*..Ö>g

16

6,023

230,110

Min.

*$: S-" öS

g ·g »

1

726

2 160

S | "ö O

'S -8

--

36

15,840

SU ·M

13 |1

T3

ä «>" 3zs

4

85,770 1,720,904

38 856

bO S

30

2,884

230,110

Q

38

227

2,160

tO

-o. .

i . c,.i..--.:i :,;. :: : Folgende -,-_ Dürefi4hui(t'·'·-· 'A.ntaÜ · v: ÄrK^PRfir Stunde Gesammtfabrzeit S <£ incl. Aufent·C ffl o halt zuruk: <

-

18

15,840

§·

a!

>o s

ti!

. Anèenlàssë -"'l "Wurden ; j 6 E versäumt: S &e

36

68,150

2,204

ff S

*'-

3 *_

"'sC "..'Ml:

-

5,280

78

i

tb a 3 S S2

«k,

:'''36. '

--

69,224

7

Ursache der Verspätungen.

;37.-; T&: ;

'35.:

-- 2

5,343

16,360

' 32.M;j: '3ÌC j"34.

29. ] 30.

19

5

1,440

28.

15

52330

19,832

27.

17

1,800

1,768

26.

-

52860

91,580 1,945,574

25.

Gemischte Züge mit Verep itnng von: 15--30 Minuten. über 30 Minuten.

1 840

--

') incl. Wald-Rttti und Toggenburgerbahn.

')J , Bötebergbahn, Sulgen-Goßau und Effretikon-Hiaweil.

6 " ° ' 3 ) v Aarg. Südbuhn, Wohlen-Bremgarten und die Gäubahn.

*) ,, Jougne-Eelepens, Simplon, Bulle-Romont und Broyethalbahn.

3*

110,990 2,855,315

114,141 2,943,68

24«

,'

1

1 ·< > §

Kilometer.

3,434

-

mit Versp ìtnng von: 10--20 Minuten. über 20 Minuten

Kilometer.

Kilometer.

24.

18

1

1

--

Gemischte Zuge.

i

N

à £

oe

23.

Schnell- un 'ersonenzüg

1

ob

22.

Prozents»» der epütoten Schnei Z«ge im Tori

"2·H 1

21.

schiedeno l

i s:

20.

Schnell- und Personenzüge

S 0 0 .-

g"?

19.

An den Endpunkten der Fahrt trafen ein:

S 6P

i

18.

| |

33

180 -- 180

Appenzellerbahn

180

150

150

--

.

Züge.

90

15

Rorschach-Heiden

ja §

.540

12

Lausanne-Echalleus .

1 §

360

24

Brünigbahn

13

Zöge.

307

75

=

17.

ehädigung ( tive, Achse Warmlaufe

1

·o

dieser Züge,

16.

tgleisungen aammenst

> o

Trifft im Durchschnitt

15.

Durehschn Verspfttun

o

Davon entfallen auf die fahrplanmäßigen Schnell-, Personen- und gemischten Züge.

14.

Anzahl.

sf

·o *--

Extra-

12. 13.

|

Durehschni Versptttun

-o

Im Ganzen zurükgelegte

11.

Anzahl.

.§g

# fahrplanmäßigen

10.

Durchschn Versptttuc

Up.

Total der beförderten

9.

Anzahl.

g-

8.

7.

Durchschn Verspiitut

si a 'C ® "S '.S 0=3

6.

Anzahl.

Bezeichnung der Eisenbahnen.

I

tb

5.

jeden Kilomo den zurükgek

i

4-

Schnell- u Personen

3.

Gemischt«

2.

Schnell- u Personen

1.

0,30

--

, '

23

--

15

-

--

42

--

--

-r.

-- ·--

-7t

16

2l

2

2

27

2

6

23

--

9l

21

20

68

21

9

i

8

.8

--

-- 51

-- -

27

26

-

1

57

18

18

55

60

4

--

2

2

2*

-

1

-:

--

--

915 10,134

-

0,058

-- 200

-- 14

40

39

-- 165

2,667

218

14

60

32

91

1

30

5

2

-- 62

274

351

100

1

9

235

37

42

355

114

5

8

227

-- -- = 1

)

.

; !

. '

,

*) In Folge dieser Entgleisungen konnten am 5. zwischen Hensau und Winkeln zwei, am 18 und 19. zwischen Herisau und Urnäscn vier Züge nicht ausgeführt werden.

21,,

_

17,9

1f -

--

-- 26

-- 14,,

n,6 19,.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1877

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

26

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

09.06.1877

Date Data Seite

76-80

Page Pagina Ref. No

10 009 594

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.