867

Nächste Kontrolleurprüfung Die nächste Prüfung von Kontrolleuren findet, wenn genügend Anmeldungen vorliegen, im Dezember 1960 statt.

Interessenten wollen sich beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Se'efeldstrasse 301, Zürich 8, bis spätestens am 5. November 1960 anmelden.

Dieser Anmeldung sind gemäss Artikel 4 des Eeglementes über die Prüfung von Kontrolleuren für elektrische Hausinstallationen beizufügen : das Leumundszeugnis, ein vom Bewerber verfasster Lebenslauf, das Lehrabschlusszeugnis, die Ausweise über die Tätigkeit im Hausinstallationsfach.

Die genaue Zeit und der Ort der Prüfung werden später bekanntgegeben.

Eeglemente sowie Anmeldeformulare können beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat in Zürich bezogen werden, Preis 50 Eappen. Wir machen besonders darauf aufmerksam, dass Kandidaten, die sich dieser Prüfung unterziehen wollen, gut vorbereitet sein müssen.

Zürich, den 16. September 1960.

Eidgenössisches Starkstrominspektorat Kontrolleurprüfungskommission

5255

# S T #

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Das neue Verzeichnis der schweizerischen Eisenbahnen und der vom Bund konzessionierten Trolleybusse, Aufzüge, Luftseilbahnen, Sesselbahnen, Schlittenseilbahnen und Schiffahrtsunternehmungen (Stand: 1. Januar 1960) ist erschienen und kann zum Preise von Fr. 2.50 bezogen werden beim Eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartement, Drucksachenbureau, Bundeshaus Nord, Bern

868

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellenanzeiger Preis: Inland Fr. 7.-- im Jahr, Fr. 4.-- im Halbjahr. Ausland Fr. 9.-- im Jahr, Fr. 5.50 im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stampf li & Cie.

in Bern - Einzelnummern sind beim Drucksachenbureau der Bundeskanzlei erhältlich.

Zur Beachtung Wo nichts anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften: Die Bewerbungen sind handschriftlich mit Lebenslauf innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt einzureichen. Nicht bereits im Bundesdienst stehende Bewerber haben der Offerte überdies einen Leumundsbericht beizulegen. Die nachgenannten Grundbesoldungen entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesgesetz vom 8. Oktober 1958 betreffend Änderung des Bundesgesetzes über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Dazu kommen zurzeit 3,5 Prozent Teuerungszulage und die gesetzlichen Sozialzulagen sowie ein Ortszuschlag bis 800 Franken pro Jahr, je nach Wohnort und Zivilstand. - Für die Dauer der Probezeit und der Einarbeitung kann mit dem SteEenanwärter eine niedrigere Grundbesoldung vereinbart werden.

Direktor der Finanzverwaltung Abgeschlossene, vorzugsweise juristische Hochschulbildung, volkswirtschaftliche Kenntnisse, Rechts-, Wirtschafts- und Verwaltungspraxis; Beherrschung von zwei Amtssprachen ; Bewährung in leitender Stellung.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Vorsteher des Eidgenössischen Finanz- und Zolldepartements, Bern 3.

676

Wissenschaftlicher Mitarbeiter I Abgeschlossenes juristisches oder volkswirtschaftliches Hochschulstudium. Muttersprache Französisch, gründliche Kenntnis der deutschen Sprache; Englisch erwünscht.

Eignung zu'initiativer und selbständiger Bearbeitung von Problemen der schweizerischen und der internationalen Arbeitsmarktpolitik. Es wird ausserdem Wert gelegt auf gewandtes Redigieren in der Muttersprache und Übersetzen vom Deutschen ins Französische.

Besoldung: 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (3..).

Offerten an: Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit, Bern 3.

677

Sektionschef II (Sektion Niederspannung und Fernmeldewesen der SBB, Lausanne) Abgeschlossene Hochschulbildung eines Elektroingenieurs (Schwachstrom). Praxis im Bau und Unterhalt der Anlagen. Sprachen Französisch und Deutsch.

869 Besoldung: 16 820 bis 21 620 Pranken.

Anmeldungstermin: 31.Oktober 1960. (2.).

Dienstantritt: Nach Übereinkunft.

Offerten an: Kreisdirektion I der Schweizerischen Bundesbahnen, Lausanne.

692

Techniker II, evtl. I (Adjunkt des AMP Rothenburg) Fachmann der Autobranche (wenn möglich dipi. Automobiltechniker, dipi. Maschinentechniker mit Praxis im Autofach oder dipi. Automechaniker). Alter nicht unter 25 Jahren. Muttersprache Deutsch und Kenntnisse einer zweiten Amtssprache. Offizier.

Besoldung: 9080 bis 13 630, evtl. 11190 bis 15 990 Pranken.

Anmeldungstermin: 15. Oktober 1960. (4..)..

Offerten an: Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

678 Techniker II, evtl. I bzw. Technischer Beamter II evtl. I (Abteilung Kraftwerke der SBB, Bern) Elektrotechniker (Richtung Starkstrom) mit abgeschlossener Technikumsbildung für Projektierung und Bau elektrischer Anlagen in Kraft- und Unterwerken.

Besoldung: 9080 bis 13 630, evtl. 11 190 bis 15 990 bzw. 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Pranken.

Anmeldungstermin: 25.Oktober 1960. (2.).

Offerten an: Abteilung Kraftwerke der Schweizerischen Bundesbahnen, Bern.

693 Technischer Gehilfe II (Wetterwart auf dem Chasseron) Naturverbunden, gute Beobachtungsgabe, Eignung zur Betreuung von Instrumenten.

Besoldung: 7800 bis 10 450 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2.).

Offerten an: Schweizerische Meteorologische Zentralanstalt, Personaldienst, Zürich 7/ 44, Krähbühlstrasse 58.

' 694 Sektionschef II (Chef der Sektion für Edelmetallkontrolle) Gründliche Kenntnis der Gesetzgebung über die Edelmetallkontrolle; Diplom als beeidigter Edelmetallprüfer ; Eignung zur administrativen Leitung einer Sektion.

Besoldung: 16 820 bis 21 620 Franken.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (1.)

Offerten an: Eidgenössische Oberzolldirektion, Bern.

696 Waffenplatzverwalter Ib, evtl. la (Eidgenössische Waffenplatz- und Zeughausverwaltung Monte Ceneri-Losone) Offizier. Gute allgemeine sowie kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung, langjährige Tätigkeit in der Verwaltung. Gewandtheit im Verkehr mit Amts- und Kommandostellen. Befähigung zur selbständigen Führung eines grösseren gemischten Militärbetriebes (Waffenplatzverwaltung, Zeughaus). Muttersprache italienisch, Beherrschung der deutschen und französischen Sprache. Der Amtsinhaber hat Dienstwohnung zu beziehen. Stellenantritt 1. Januar 1961, evtl. früher.

Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 13 490 bis 18 280 Franken.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Oberkriegskommissariat, Bern 25.

679 Bundesblatt. 112. Jahrg. Bd. II.

62

870 Revisoren II, evtl. I für den Innen-und Aussendienst. Mehrjährige Erfahrung als selbständiger Buchhalter in Industrie- und Handelsunternehmen und Fachausbildung erforderlich; diplomierte Buchhalter oder Bewerber in fortgeschrittener Vorbereitung auf die Prüfung erhalten den Vorzug. Alter 25 bis 35 Jahre.

Besoldung: 10 570 bis 15 340, evtl. 11 840 bis 16 640 Pranken.

Anmeldungstermin: 17.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Eidgenössische Steuerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

oso

Statistikrevisor I Gute Allgemeinbildung. Abgeschlossene kaufmännische Berufslehre. Gute buchhalterische Ausbildung; theoretische und praktische Kenntnisse des Revisionswesens.

Muttersprache Deutsch, Französischkenntnisse.

Besoldung: 11 840 bis 16 640 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2.).

Offerten an: Eidgenössisches Statistisches Amt, Hallwylstrasse 15, Bern.

696 Kanzleisekretär II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene kaufmännische bzw. Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung. Eignung zu selbständiger Arbeit. Muttersprache Deutsch, mit guten Kenntnissen der englischen Sprache. Offizier bevorzugt.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14 160 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2.).

Offerten an: Abteilung für Flugwesen und Fliegerabwehr, Bern 25.

697 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II Abgeschlossene kaufmännische Berufslehre und gute Allgemeinbildung. Eignung zur selbständigen Bearbeitung von Aufgaben im Einkaufswesen. Praktische Tätigkeit in der Metall- und Eisenwarenbranche oder auf dem Textilsektor. Sprachen: Deutsch und Französisch.

Besoldung: 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (1.)

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Sektion für Ausrüstung, Papiermühlestrasse 23, Bern.

698 Kanzlist II, evtl. I Gute Allgemeinbildung, abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung. Erfahrung in Kanzlei- und Registraturarbeiten. Muttersprache Französisch, mit guten Kenntnissen der deutschen Sprache. Der Bewerbung ist eine Photo beizulegen. Stellenantritt wenn möglich am 1. Januar 1961.

Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510 Franken.

Anmeldungstermin: 31.Oktober 1960. (2..)

Offerten an : Abteilung für Artillerie, Bern 3.

082

871 Kanzlist II, evtl. I (Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks Thun Abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung.

Muttersprache Französisch, mit guten Kenntnissen der deutschen Sprache.

Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510 Pranken.

Anmeldungstermin: 31.Oktober 1960. (4..)..

Offerten an: Direktion der Armee-Motorfahrzeugparks, Thun 2.

684 Spezialhandwerker II Abgeschlossene Berufslehre als Maschinenschlosser. Bewerber mit Kenntnissen und Praxis auf dem Gebiet der Kesselregelungen oder der Montage von Dampfturbinen und Kompressoren werden bevorzugt.Besoldung:7620 bis 9930 Franken.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (1.)

Offerten an: Fernheizkraftwerk der Eidgenössischen Technischen Hochschule, Sonneggstrasse 3, Zürich 6.

699 Magazingehilfe II Jüngere, zuverlässige Arbeitskraft mit handwerklichen Fähigkeiten, zur Mitarbeit im Kartenmagazin.

Besoldung: 7080 bis 8490 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Landestopographie, Wabern-Bern.

685

Kanzleigehilfin II, evtl. I Gewandte Stenodaktylographin. Abgeschlossene Handels- oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Deutsch. Gute Kenntnisse der französischen Sprache. Eintritt I.Dezember 1960.

Besoldung : 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 10.Oktober 1960. (3..).

Offerten an: Abteilung für Leichte Truppen, Bern 3.

686 Kanzleigehilfin II, evtl. I Tüchtige Stenodaktylo. Absolventinnen einer entsprechenden Berufslehre mit guten Kenntnissen der französischen Sprache werden bevorzugt. Es fällt unter Umständen aber auch die Einarbeitung einer Anfängerin in Betracht.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Abteilung für Übermittlungstruppen, Wabern Bern.

687 Kanzleigehilfin II, evtl. I (Eidgenössische landwirtschaftliche Versuchsanstalten Lausanne) Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Geübte Stenodaktylographin. Muttersprache Französisch, gründliche Kenntnisse der deutschen Sprache; Vorkenntnisse des Englischen.

872 Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Pranken.

Allmeldungstermin: I.Oktober 1960. (2..)

Offerten an: Abteilung für Landwirtschaft, Laupenstrasse 25, Bern.

^ 688

Kanzleigehilfin II Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Sprachen: Deutsch und Französisch, Kenntnis der italienischen Sprache. Gewandte Stenodaktylographin. Eintritt nach Übereinkunft.

Besoldung: 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (3..).

Offerten an: Eidgenössische Justizabteilung, Bern 3.

690 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II (Postzollamt Basel) Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie; Eignung für allgemeine Bureauarbeiten; wenn möglich abgeschlossene kaufmännische Lehre oder entsprechende Handelsschulbildung.

Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 8.Oktober 1960. (1.)

Offerten an : Zollkreisdirektion Basel.

700 Kanzleigehilfin II Gewandtheit im Maschinenschreiben und in der Stenographie. Gute Rechnerin, wenn möglich mit abgeschlossener kaufmännischer Lehre oder Handelsschulbildimg. Muttersprache Deutsch. Der Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 15.Oktober 1960. (2.).

Offerten an: Eidgenössische Alkoholverwaltung, Bern.

701 Laboratoriumsgehilfin I, evtl. Handwerker (Eidgenössische Landwirtschaftliche Versuchsanstalt Zürich- Oerlikon) Gärtnerin oder Gärtner mit abgeschlossener Berufslehre für Arbeiten auf dem Gebiete der Pflanzenzüchtung. Eintritt: I.November 1960 oder nach Übereinkunft.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: S.Oktober 1960. (1.)

Offerten an : Abteilung für Landwirtschaft, Laupenstrasse 25, Bern.

702 2 Gehilfinnen Gewandtheit im Maschinenschreiben, Eignung für allgemeine Bureauarbeiten, Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse der englischen Sprache erwünscht.

Besoldung: 6900 bis 8100 Franken.

Anmeldungstermin: I.Oktober 1960. (1.)

Offerten an: Direktion des Eidgenössischen Flugzeugwerkes, Emme'n.

703

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1960

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

39

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

29.09.1960

Date Data Seite

867-872

Page Pagina Ref. No

10 041 091

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.