996

# S T #

v

o

n

Zooleinnahmen im Monat Mai 1897.

I. Hauptsächliche Mehreinnahmen.

Tarif Nr.

448 447 365 264

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

279

Zucker in Hüten, Platten, etc. .

Roh- und Krystallzucker, etc. .

Petroleum Güterwagen für Specialbahnen, etc. .

.

Schienen, Stabeisen, Blech: grobe

242

Land- und hauswirtschaftliche

241 283

Eiserne Konstruktionen . . .

Eisenblech, unter 3 mm. Dicke, verbleit, etc Elektrische Kabel und umsponnene Leituiigsdrähte . . . .

Sohlenleder Schweine über 60 kg

304 190 663

Transport

(In Franken aufgerundet,)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Er.

Fr.

Fr.

72,174 128,450 32,620

100,810 208,486 48,914

28,636 20,036 16,294

211

15,677

15,466

42,576

57,348

14,772

11,790 2,833

26,068 14,202

14,278 11,369

24,830

36,048

11,218

3,010 9,503 15,714

13,280 18,811 24,407

10,270 9,308 8,693 160,340

997 Tari« Nr.

441 280 159 455 4166 292 709 261 474 289 423 460 256 290 246 397 625 250 140 446 449 720 624 355 394 630 260 628 163

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

Transport Tabakblätter, roh, etc.

. . .

Schienen, Stabeisen, etc.: feine Böttcher- und Küblerwaren . .

Natnrwein i n Fässern . . . .

Mehl, Reismehl ausgenommen .

Eisenwaren , gemeine , abgeschliffen, etc Töpferwaren, gemeine . . . .

Personenwagen für Normalbahnen Seifen, gewöhnliehe . . .

Schmiedeiäenwaren, ganz grobe, rohe Kaffee, roh Weingeist, Alkohol: in Fässern Ackergeräte Laschen; Sensen und Sicheln .

Stickmaschinen Orangen, Citronen Kleider, baumwollene . . . .

Nicht genannte Maschinen . .

Bretter, Latten, von Nadelholz .

Melasse und Sirup Zucker, geschnitten oder fein gepulvert Korsetten, baumwollene . . .

Steinhauerarbeiten, etc., roh Obst, gedörrtes, etc Wollkonfektion Fahrräder Krawatten, seidene Möbel, etc., ans gemeinen Holzarten : poliert Transport

(In Franken aufgerundet.)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

138,691

146,574

160,340 7,883

26,621 1,612 213,213 48,528

33,451 8,198 219,579 54,761

6,830 6,586 6,366 6,233

29,261 1,845 7,897

35,107 7,587 5,580 13,061

5,846 5,742 5,580 5,164

6,267 25,056 137,214 1,180 1,812 7 3,162 14,396 8,560 27,684 3,227

11,112 29,546 141,217 5,045 5,573 3,650 6,709 17,825 11,753 30,737 6,248

4,845 4,490 4,003 3,865 3,721 3,643 3,547 3,429 3,193 3,053 3,021

78,589 1,756 4,036 2,712 588 27,292 5,951 4,396

81,563 4,591 6,637 5,256 3,077 29,703 8,216 6,660

2,974 2,835 2,601 2,544 2,489 2,411 2,265 2,264

719

2,915

2,196 279,959

998 Tarif Nr.

629 302 124 562

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

Transport Seidene Konfektion, andere als Krawatten Kupfer, rein oder legiert, gehämmert, gezogen, etc. . . .

Spiegelglas, unbelegt, von 18 dm* n n d darüber. . . . . . .

Seide (Organzin und Trame),

437

Sappen, kondensierte; Suppenartikel, Mehl, etc. ; in Paketen,

429 349 197 696 373 303

Malz Hydraulischer Kalk

161 134 285 485 383 108 192 366 106 281 368 425

. . . .

Feuerfeste Steine aus Thon . .

Eier Knpf erwaren , vorgear beitete ; Bronzewaren, vorgeformte; etc.

Möhel, etc., aus gebogenem Holz Nadelholz, gemeines, roh oder bloß beschlagen . . .

Eisendraht, verbleit, verzinnt, Buchbinder-u.Cartonnagearbeiten Fleisch, frisch geschlachtetes .

Dacbglas und Glasziegel ; Bodenplatten v o n Glas . . . . .

Nicht genannte Ledersorten . .

Nicht genannte Mineral- und Teeröle Firnisse und Lacke Walzdraht, roh, von 5 -- 11 mm.

Dicke Butter, frisch Kaö'eesurrogate aller Art, trocken Transport

(Io Franken aufgerundet.)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

279,959 2,222

4,392

2,170

4,803

6,887

2,084

113

2,172

2,059

7,983

9,967

1,984

550 18,386 14,548 1,907 815 2,354

2,532 20,193 16,198 3,519 2,388 3,892

1,982 1,807 1,650 1,612 1,573 1,538

343 586

1,836 2,064

1,493 1,478

1,159

2,630

1,471

256 3,614 3,237

1,721 5,066 4,657

1,465 1,452 1,420

1,447 1,918

2,859 3,330

1,412 1,412

612 4,466

2,022 5,866

1,410 1,400

4,660 5,647 1,656

6,054 7,003 2,983

1,394 1,356 1,327 316,908

999 Tarif Nr.

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

707

Transport Glaswaren , gesch liff ene, gravierte, etc .

Kupferschraiedwaren, etc. . .

Filzstoffe Fische, getrocknet, etc., in Gefäßea bis zu 5 kg Leisten zu Rahmen, verziert, bemalt, etc Elektrische Apparate aller Art und Bestandteile von solchen Dynamo-elektrische Maschinen .

Lederschuhe, feine . . . .

Eisendraht, r o h . . . .

Kurzwaren, gemeine, Schmnckgegenstände ausgenommen Mufi'enröhren, Kanalisationsbe-

145

Ebenistenholz, gesägt, Fourniere

230

Taschenuhren mit Gehäusen aus unedelm Metall . . . .

Pappendeckel, gemeiner, grauer Baumwollgewebe, glatt, geköpert : roh, im Gewicht von 2b kg. und darüber per 100 m . . . .

Leibwäsche aus Baumwolle . .

Lampen aller Art, fertige, sowie fertige Bestandteile . . . .

116 305 608 382 169 215 240 198 284 714

483 499 623 715

Total der Mehreinnahmen

(In Franken aufgerundet.)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

316,908

10,204 4,849 333

11,452 6,077 1,558

1,248 1,228 1,225

553

1,771

1,218

1,807

3,016

1,209

1,107 257 6,394 2,927

2,378 1,425 7,552 4,076

1,171 1,168 1,158 1,149

13,585

14,728

1,143

8,428

9,569

1,141

405

1,507

1,102

37 1,167

1,106 2,218

1,069 1,051

12,534 1,011

13,575 2,038

1,041 1,027

1,802

2,811

1,009 336,265

1000

II. Hauptsächliche Mindereinnahmen.

Tarif Nr.

404 597 351 396 658 656 710 459 245 384 282 115 444 367 603 619 370 589 486 639 293 596 665 703

Einnahmen. '

Bezeichnung der Ware.

Weizen Wollgewebe, gebleicht, gefärbt, bedruckt: leichte Portlandcement . . . .

TrockenbeerenzurWeinbereitung Kühe, geschaufelt Töpferwaren, feine . . .

Schaumweine in Flaschen . .

Spinnerei- u. Zwirnereimaschinen Fleisch, gesalzenes, geräuchertes, etc Eisenblech unter 3 mm. Dicke, roh Glaswaren aus gewöhnlichem Cigarren und Cigaretten . . .

Schweineschmalz . .

Bodenteppiche aus Wolle, feine Stroh, Rohr, Bast, etc., gefärbt, gespalten, gesponnen, etc. . .

Kakao-Bohnen und -Schalen "Wollene Kammgarne, gebleicht, gefärbt: einfach oder dubliert Papierwäsche Hüte, ungarnierte, andere als Filzhüte . .

. . . .

Eisenwaren, feine, poliert, beWollgewebe, gebleicht, gefärbt, bedruckt: schwere . . . .

Schafe . .

Ofenkacheln nnd aufgesetzte

711

Transport

V

(In Franken aufgerundet.)

Minusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

JFr.

Fr.

92,146

67,504

24,642

80,253 23,709 11,629 13,590 51,870 27,929 18,079 4,649

57,685 13,341 2,513 5,639 43,935 20,167 13,614 363

22,568 10,368 9,116 7.951 7,935 7,762 4,465 4,286

11,438

7,402

4,036

10,244

6,601

3,643

6,731 18,632 14,240 13,346

3,135 15,056 11,047 10,213

3,596 3,576 3,193 3,133

2,672 2,697

271 361

2,401 2,336

2,800 2,170

538 62

2,262 2,108

2,637

577

2,080

7,818

5,907

1,911

31,218 5,065

29,320 3,323

1,898 1,742

2,249 10,148

579 8,503

1,670 1,645 140,303

1001

Tarif Nr.

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

426

Transport Cichorienwurzeln , getrocknete ,

457 212

Naturwein in Flaschen, etc. . .

Bestandteile für musikalische

(In Franken aufgerundet.)

Minusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

140,303 2,503 2,877

902 1,304

1,601 1,573

1,557

84

1,473

4,566

3,113

1,453

3,163 5,178 2,177 6,769

1,740 3,823 863 5,456

1,423 1,355 1,314 1,313

11,144

9,835

1,309

2,985

1,722

1,263

2,605 1,350 3,566 1,132

I,3ß2 198 2,435 15

1,243 1,152 1,131 1,117

1,870 1,208 1,080 4,883

765 108 1 3,836

1,105 1,100 1,079 1,047

2,533

1,505

1,028

141

Balken, Schwellen, etc., hölzerne, andere a l s eichene . . . .

112 Flaschen aus gewöhnlichem, schwarzem, braunem, grünem Glas . . .

. .

632 Baumwollene Wirkwaren . . .

79 Weingeist, Sprit, etc., denaturiert 138 Eichene Schnittwaren . . . .

546 Leinengewebe von über 22 Fäden auf 5 mm. im Geviert, etc. .

403& Gemüse, konserviert, in Gefäßen von 5 kg. oder weniger 461 Branntwein, Cognac, .Rum, etc.: in Fässern . . .

. .

659 84 Zündhölzer 62 Salpeter, raffiniert .

75 Kartoffelmehl zu industriellen Zwecken 664 Schweine his und mit 60 kg. .

266 Luxusschiffe .

114 Glaswaren aus halbgrünem Glas 127 Spiegelglas, belegtes, und Spiegel von 18 dm 2 und darüber . .

155 Holzwaren, roh, ohne Metall-

1,654 516

Baumwollene Plattstich- und Bobbinetgewebe, gebleicht, buntgewebt, etc Total der Mindereinnahmen

2,896

638 1,890

1,016 1,006

166,404

1002

Rekapitulation.

Fr.

Mehreinnahmen pro Mai 1897, auf 80 Tarifpositionea Mindereinnahmen pro Mai 1897, auf 46 TarifPositionen

166,404. --

Plusdifferenz 1897

169,861. --

Totaleinnahmen pro Mai 1897 ,, ,, ,, 1896

Faktische Mehreinnahme 1897 Totaleinnahmen vom 1. Januar bis 31. Mai 1897 . ,, ,, ,, ,, ,, 1896

Totalmehreinnahme 1897

336,265. --

3,934,417. 66 ' 3,754,991. 32

179.426. 34 18,428,384. 71 17,864,259. 03

564,125. 68

Verpfändung einer Eisenbahn.

Mit Eingabe vom 31. Juli d. J. ersucht der Verwaltungsvat der Drahtseilbahn-Gesellschaft Biel-Leubringen um die Bewilligung zur Verpläudung im l. Rang der cirka 935 Meter langen elektrischen Drahtseilbahn von Biel nach Leubringen, samt Betriebsmaterial und Zubehörrlen, für einen Betrag von vorläufig Fr. 80,000, eventuell Fr. 100,000, zum Zwecke der Sicherstell u og eines auf den Bau und die Ausrüstung der Bahn zu verwendenden Anleihen» im gleichen Betrage.

Die schuldnerisehe Gesellschaft behält sich gegenüber dea Inhabern der zunächst auszugebenden 80 Titel im Gesamtbetrage von Fr. 80,000 das Recht vor, im Falle des Bedarfes weitere 20 Titel à Fr. 1000 mit Pfandrecht im gleichen Rang ausgeben zu könneu.

Gesetzlicher Vorschrift gemäß wird dieses Pfandbestellungsbegehren anrnit öffentlich bekannt gemacht, unter gleichzeitiger Ansetzung einer mit dem 20. August 1897 auslaufenden Frist, binnen welcher allfàllige Einsprachen gegen die Verpfändung dem Bundesrate schriftlich einzureichen sind.

B e r n , den 9. August 1897.

2

[ /i]

Im Namen des Schweiz. Bundesrates : Schweiz. Bundeskanzlei.

1003

Einnahmen der

Zollverwaltung in den Jahren 1896 und 1897.

18 97 1896.

Monate.

1897.

Fr.

Januar

Mehreinnahme.

Mindereinnahme.

Fr.

Fr.

Fr.

. . .

2,993,352. 93 2,930,083. 63

Februar . . .

3,434,390. 89 3,400,829. 82

63,269. 30


33,561. 07

März . . . .

3,854,376. 99

4,091,472. 79

237,095.80

April . . . .

3,827,146. 90 4,071,580. 81

244,433. 91

Mai . . . .

179,426. 34

3,812,281.92

361,960. 75

Juni

. . . .

3 754 991 32 3,934,417. 66 3,678,051. 61 3,741,382. 11

Juli

. . . .

3,450,321. 17

Augast

. . .

3,612,520. 39

September . .

3,939,658. 07

Oktober . . .

4,656,5i67. 95

November

. .

3,960,035. 90

Dezember

. .

5,108,110.59

Total 46,269,224. 71


63,330. 50


--

--

Auf Ende Juli 24,992,631. 81 25,982,048. 74


989,416. 93

Zahl der Überseeischen Auswanderer aus der Schweiz.

Monat.

Januar bis Ende Juni Juli Januar bis Ende Juli .

1897.

1896.

1163 143 1306

1615 222 1837

Zu- oder

Abnahme.

--452 -- 79 ·531

B e r n , den 5. August 1897.

(B.-B1. 1897,111, 867.)

Eidg. Auswanderungsbureau.

1004

Schweizerisches Polytechnikum in Zürich, Das Schuljahr 1897/98 beginnt mit dem 11. Oktober 1897.

Die Vorlesungen nehmen am 19. Oktober .ihren Anfang.

Anmeldungen zur Aufnahme sind schriftlich bis spätestens den 4. Oktober an die Direktion einzusenden. Dieselben sollen die Fachschule und den Jahreskurs, in welche der Besucher einzutreteu wünscht, und die Bewilligung von Eltern oder Vormund, sowie die genaue Adresse desselben enthalten.

Beizulegen ist ein Altersausweis (für den Eintritt in den ersten Jahreskurs der Fachschule ist das zurückgelegte 18. Altersjahr erforderlich) und eia Sittenzeugnis, sowie Zeugnisse über wissenschaftliche Vorbereitung und allfällige praktische Berufsthätigkeit.

Der Aufnahmsprüfung vorgängig ist die reglementarische Einschreibgebühr von Fr. 5 an der Kasse des eidgenössischen Polytechnikums zu erlegen.

Die Aufnahmeprüfungen beginnen den 11. Oktober; über die bei denselben geforderten Kenntnisse oder die Bedingungen, unter welchen Dispens von der Prüfung gestattet werden kann, giebt das Regulativ der Aufnahmsprüfungen Aufschluß.

Programm und Aufnahmsregulativ sind durch die Direktionskanzlei zu beziehen.

Z ü r i c h , den 5. August 1897.

Der Direktor des eidg. Polytechnikums: Herzog.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1897

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

32

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

11.08.1897

Date Data Seite

996-1004

Page Pagina Ref. No

10 017 963

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.