;

1193

(Vom 17.März 1960) , , Die «Providentia» Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft, Genf, wurde zum Betrieb der Krankenzusatzversicherung in Verbindung mit, ·selbständigen luvaliditätsversicherungen ermächtigt.

(Vom

18.März 1960)

Der Bundesrat hat zu Mitgliedern des Lehrkörpers der Eidgenössischen Technischen Hochschule gewählt: auf den 1.April 1960, Dipl. Arch. Jacques Schader, von Basel, zur Zeit Inhaber eines Architekturbureaus in Zürich, zum ordentlichen Professor für Architektur; auf den I.Juli 1960, Dr. Konrad Voss, deutscher Staatsangehöriger, zur Zeit Dozent an den Universitäten München und Würzburg, zum Assistenz-Professor für höhere Mathematik, insbesondere Geometrie, in deutscher Sprache, sowie auf den I.Oktober 1960, Dr.Max Anliker, von Gondiswil, zur .Zeit Assistant-Prof essor of Aeronaütical Engineering an der Stanford University, Stanford/USA, zum Assistenz-Professor für Mechanik in deutscher Sprache. Ferner hat er Dr. Ferdinand Gonseth, von Krattigen, ordentlicher Professor; für höhere Mathematik und Philosophie der Wissenschaften, wegen Erreichung der Altersgrenze auf den l. Oktober 1960 in den Buhestand versetzt und Dr.med.Carl Alfred Meier,, Privatdozent für Psychologie, in Würdigung seiner dem Unterricht an der ETH geleisteten Dienste den Titel eines Professors verliehen.

4999

# S T #

!

' '

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

Bei der unterzeichneten Verwaltung kann bezogen werden:

Schweizerisches Zivilgesetzbuch mit den bis I.Januar 1954 erfolgten Änderungen.

Preis plus Zustellgebühr Fr.2.50 (broschiert) Fr. 8.-- (Halbleinen) 1126

,

: '·;,',, ' ' . ' · ' ,

Drucksachenbureau der Bundeskanzlei

1194

Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs Dieses Gesetz, mit den bis 1.Februar 1950 erfolgten Abänderungen und Ergänzungen, enthält als Anbang das Bundesgesetz vom 29.April 1920 betreffend die öffentlicb-recbtlicben Polgen der fruchtlosen Pfändung und des Konkurses. Bestellungen sind an das unterzeichnete Bureau zu richten.

Der Bezugspreis beträgt Fr..1.70 pro Exemplar plus Nachnahmegebühren.

9216

Bundeskanzlei Drucksachenbureau

Im Bundesamt für Sozialversicherung ist erschienen:

Unfallversicherung und Unfallverhütung in der Landwirtschaft Textausgabe der Eidgenössischen und Kantonalen Erlasse vom Q.Dezember 1958 in deutscher und französischer Sprache (Umfang': 248 Seiten in einem Eingheft-Sammelband).

Inhalt: Erlasse des Bundes: Bundesgesetz vom S.Oktober 1951 über die Förderung der Landwirtschaft und die Erhaltung des Bauernstandes (Landwirtschaftsgesetz), Artikel 98 bis 100.111 und 117 bis 120 - Verordnung vom 9.März 1954 über die Versicherung der Betriebsunfälle und die Unfallverhütung in der Landwirtschaft - Bundesgesetz vom 20. Juni 1952 über die Familienzulagen für landwirtschaftliche Arbeitnehmer und Bergbauern, Artikel 5 und 6 - Verfügung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement vom 22. Mai 1954, über die Durchführung der Unfallverhütung in der Landwirtschaft - Vereinbarung vom 22. Mai 1954 über die Errichtung einer Beratungsstelle zur Förderung der Unfallverhütung in der Landwirtschaft - Vereinbarung vom 9. Juni 1954 über die Durchführung der Unfallversicherung und Unfallverhütung, in der Landwirtschaft - Verzeichnis der Versicherungsgesellschaften sowie alle Kantonalen Erlasse.

Preis: 9.-- Franken. Die Publikation kann bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 3, bezogen werden.

4737

1195 Beim Bundesamt für Sozialversicherung ist erschienen:

Kantonale Gesetze über Familienzulagen Die Bechtsprechung der kantonalen Bekurskommissionen in den Jahren

1946 bis 1957

mo.«

Juli 1958 deutsch/französische Ausgabe Aus dem Inhalt

Der Geltungsbereich - Die Familienzulagen - Die Organisation - Die Finanzierung Die Broschüre kann zum Preise von Fr. 8.50 bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 8, bezogen werden.

4318

'

.

,

Die Mietpreiskontrolle und ihr künftiger Abbau ' Gutachten für das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement von Dr.rer.pol.

et lie. iur.Hugo Sieber, ord.Professor für Nationalökonomie an der Universität Bern.

Sonderheft 67 der «Volkswirtschaft», herausgegeben vom Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement.

< . . .

Mit dieser Schrift wird der Öffentlichkeit ein Gutachten zugänglich gemacht, das dem Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement im Frühling dieses Jahres erstattet worden ist und auf das in der unlängst erschienenen Botschaft des Bundesrates über die Weiterführung der Preiskontrolle wiederholt verwiesen wird.!

Dem Gutachter war vom Departement die Aufgabe gestelltworden: 1. Die Wirkungen der Mietpreiskontrolle zu ergründen und diese vom volkswirtschaftlichen Standpunkt aus zu beurteilen; 2. die direkten und indirekten Wirkungen zu nennen, die von einer abrupten oder schrittweisen Aufhebung dieses staatlichen Eingriffes zu erwarten wären; 'S.Mittel und'Wegezu'zeigen, die geeignet sind, die Mietpreiskontrolle mit dem i ' Ziel eines freien, selbsttragenden Wohnungsmarktes in einer volkswirtschaftlich und sozial tragbaren Weise abzubauen.

,Im Bahmen dieser drei Hauptfragen waren vom Gutachter eine grosse Zahl von durch die eidgenössische Preiskontrollstelle gestellten Einzelfragen zu beantworten, die sich auf fast alle Aspekte des komplexen und politisch neuralgischen Mietpreisproblems beziehen.

|. ; i Im Hinblick auf die Neuordnung der Mietpreiskontrolle von besonders aktuellem Interesse sind die Ausführungen überldas Ausmass der bei einem Abbau der Kontrolle : zu erwartenden Mietpreissteigerung.

!

: Bestellungen nimmt das Schweizerische Handelsamtsblatt, Effingerstrasse 3, in Bern l, entgegen. Preis gegen Nachnahme Fr. 3.85.

4767

':

'

1196

Bericht über die Konzessioiiierungspraxis bei Luftseilbahnen sowie über deren technische und wirtschaftliche Lage (Stand Ende Dezember 1957) Aus dem Inhalt: Die rechtlichen Aspekte der Konzessionierung von Luftseilbahnen mit Vorschlägen für eine Neuregelung ihrer Konzessionierungen bzw.

für eine Verschärfung der Konzessionierungspraxis. - Der technische Zustand der Luftseilbahnen mit und ohne Bundeskonzession. - Die wirtschaftliche Lage -der Lufseilbahnen mit Schlussfolgerungen aus der Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse. - Eichtlinien.

Preis: 1,70 Pranken Der Bericht kann beim Eidgenössischen Post- und Eisenbahndepartement, Bern 8, bezogen werden.

Im Bundesamt für Sozialversicherung ist erschienen,:

Bericht der Eidgenössischen Expertenkommission für die Prüfung der Frage einer bundesrechtlichen Ordnung der Familienzulagen vom 27. Februar 1959 in deutscher und französischer Sprache (Umfang: 207.Seiten) Inhalt : Der gegenwärtige Stand der Familienausgleichskassen. - Die internationalen Bichtlinien. - Die Bedürfnisfrage. - Der Geltungsbereich. - Die Arten -der Zulagen und die Eegelung der Kinderzulagen im Bundesgesetz. - Die Organisation. - Die Finanzierung der Kinderzulagen für die Arbeitnehmer. - Der Vollzug, die Verwaltungsrechtspflege und die Strafbestimmungen. - Der gegenwärtige Stand der Familienzulagen für die Landwirtschaft. - Die Kinderzulagen für die Kleinbauern des Unterlandes. - Die Finanzierung der Familienzulagen in der Landwirtschaft. - Anhang I: Diskussionsprogramm. -, Anhang und Tabellen.

Der Bericht kann bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, Bern 8, zum Preise von 4,50 Franken bezogen werden.

4504

1197

Offene Stellen Die nachfolgenden Ausschreibungen erscheinen wöchentlich auch im Stellehanzeiger Preis: Inland Fr. 7.-- im Jahr, Fr. 4.-- im Halbjahr. Ausland Fr. 9.-- im Jahr, Fr. 5.50 im Halbjahr - Abonnementsbestellungen an den Verlag Stämpfli &'Cie.

in Bern - Einzelnummern sind beim Drucksachenbureau der ; Bundeskanzlei erhältlich.

Zur Beachtung Wo nichts anderes vermerkt ist, gelten die folgenden Vorschriften: Die Bewerbungen sind handschriftlich mit Lebenslauf innerhalb des Anmeldetermins der jeweiligen Anmeldestelle direkt, einzureichen. Nicht bereits ini Bundesdienst stehende Bewerber haben der Offerte überdies einen Leumundsbericht beizulegen. Die nachgenannten Grundbesoldungen entsprechen den Ansätzen gemäss Bundesgesetz vom 3.Oktober 1958 betreffend Änderung des Bundesgesetzes über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten. Dazu kommen zurzeit 3,5 Prozent Teuerungszulage und die gesetzlichen Sozialzulagen sowie ein Ortszuschlag bis 800 Franken prò Jahr, je nach Wohnort, und Zivilstand. - Für die Dauer der Probezeit und der Einarbeitung kann, mit dem Stellenanwärter eine niedrigere Grundbesoldung vereinbart werden.

Chemiker Abgeschlossene Hochschulbildung; Muttersprache Französisch.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

Anmeldungstermin: 9.April 1960. (2..)

Offerten an : Direktion des Eidgenössischen Amtes für geistiges Eigentum, Postfach Bern 6, Kircheiifeld.

, , 213 Wissenschaftlicher Assistent, evtl. juristischer Beamter II zur Mitarbeit in der Sektion Recht, Wirtschaft und Finanzen Jüngerer Jurist. Abgeschlossene Hochschulbildung, Interesse an Problemen öffentlichrechtlicher Natur, Gewandtheit im Redigieren. Behandlung juristischer Fragen.

Besoldung: 10 570 bis 15 340:, evtl. ,12 650 bis 17 450 Franken.

! : Anmeldungstermin:, 28.März I960. (2..)

, ; Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoustrasse 45, Bern.

214 Wissenschaftlicher Assistent, evtl. Ingenieur II Abgeschlossenes Hochschulstudium als Bauingenieur, wenri möglich Praxis auf dem Gebiet der Vorspannbauweise.

Besoldung: 10 570 bis 15 340, evtl., 12 650 bis 17 450 Franken. .; ..

Anmeldungstermin bis 15. April 1960. (2.).

;| '' Offerten an: Direktipnspräsident der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Versuchsanstalt, Leonhardstrasse 27; Zürich 23.

, ,, .

241 Bundesblatt. 112. Jahrg. Bd. I.

:

79,

1198

'

Sektionschef la Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium. Längere praktische Tätigkeit auf dem Gebiete des Handelsregisterwesens. Befähigung zur Leitung des Amtes für das Handelsregister. Gewandtheit im Verkehr mit Behörden und Privaten. Kenntnisse der Amtssprachen.

Besoldung: 21 680 Ms 26 480 Franken.

Anmeldungstermin: 9. April 1960. (2,).

Offerten an: Eidgenössische Justizabteilung,.Bern 3.

242 Juristischer Beamter II, evtl. I Abgeschlossenes Hochschulstudium. Muttersprache Deutsch, Kenntnisse der übrigen Amtssprachen. Bewerber mit mehrjähriger Gerichts- oder Verwaltungspraxis und mit Verständnis für wirtschaftliche Belange erhalten den Vorzug.

Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Pranken.

Anmeldungstermin: 11.April 1960. (3.)..

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bundesgasse 32, Bern.

.

243 Juristischer Beamter II Abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium. Praxis innerhalb oder ausserhalb der Verwaltung, wenn möglich Offizier. Französische Muttersprache, mit guten Deutschkenntnissen. Eintritt sofort oder nach Übereinkunft.

Besoldung: 12 650 bis 17 450 Franken.

Anmeldungstermin: 11.April 1960. (3.)..

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bundesgasse 32, Bern.

, 244 ; Ingenieur I, evtl. Sektionschef II (Leiter der Sektion Verkehr, Verkehrsstatistik und D okumentation) Ausbau und Führung der Strassenverkehrsstatistik. Verkehrserhebungen und Verkehrsanalysen mit systematischer Auswertung und Publikation. Allgemeine Untersuchungen im Gebiete des Strassenverkehrs und der Strassenbaupolitik. Leitung der Dokumentationsstelle. Vielseitige und selbständige Tätigkeit. Ingenieur mit abgeschlossenem Hochschulstudium evtl. Naturwissenschafter mathematisch-statistischer Richtung (Dr. phil. II) oder Nationalökonom mit guten Kenntnissen in der mathematischen Statistik. Guter Darsteller; Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck, Sicherheit im Verkehr mit Behörden, gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache und genügende Engh'schkenntnisse, um die angelsächsische Fachliteratur verfolgen zu können.

Besoldung: 15 170 bis 19 970, evtl. 16 820 bis 21 620 Franken.

Anmeldungstermin: 28.März 1960. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoustrasse 45, Bern.

218 Ingenieur II, evtl. I als
Mitarbeiter bei der Sektion Talsperren Prüfung von Talsperrenprojekten. Überwachung der Bauausführung. Unterhaltskontrollen bestehender Sperren. Auswertung von Messergebnissen. Allgemeine Arbeiten auf dem Gebiete des Wasserbaues. Abgeschlossenes Hochschulstudium. Mehr-

1199 jährige Erfahrung im Projektieren und im Bau von Wasserkraftanlagen. Praktische Erfahrung in Erdbaumechanik erwünscht. Gewandtheit in der Abfassung von Berichten.

Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 28.März 1960. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoustrasse 45; Bern.

215 Ingenieur II, evtl. I bei der Bausektion, Basel Abgeschlossenes Hochschulstudium als Kultur- oder Vermessungsingenieur. , ; Besoldung: 12 650 bis 17 450, evtl. 15 170 bis 19 970 Franken.

Anmeldungstermin: 4.April1960 (2.).

' Offerten an : Bauabteilung Kreis II der Schweizerischen Bundesbahnen, Luzern.

-

:

245

'

Mehrere Maschineningenieure für allgemeinen Maschinenbau sowie für thermische und Strömungsmaschinen i Abgeschlossene Hochschulbildung; Muttersprache Deutsch oder Italienisch.

Besoldung: Nach Übereinkunft.

; Anmeldungstermin: 9. April 1960. (2..)

' ' · Offerten an : Direktion des Eidgenössischen Amtes für geistiges Eigentum, Postfach Bern 6, Kirchenfeld.

, 216 Mehrere Elektroingenieure für die Gebiete der Starkstrom- und Schwachstromtechnik Abgeschlossene Hochschulbildung; Muttersprache Deutsch. ; Besoldung: Nach Übereinkunft.

' Anmeldungstermin: 9. April 1960. (2..)

' '' · \ Offerten an: Direktion des Eidgenössischen Amtes für geistiges'Eigentum, Postfach Bern 6, Kirchenfeld.

' \ ·· ' 217 Techniker II oder I, evtl. Ingenieur II Abgeschlossenes technisches Mittel- oder Hochschulstudium. Praxis auf dem Gebiet der Hochfrequenz und Fernmeldetechnik erwünscht. Wenn möglich Offizier einer kom: battanten Truppe.

, , Besoldung: 9080 bis 13 630 oder 11 190 bis 15 990, evtl.,12 650 bis 17 450 Franken.

Anmeldungstermin: 10.April 1960. (2.).

Offerten an: Generalstabsabteilung, Bern 3.

,

;

;

'

'!

246

Techniker I I , evtl. I ' , ' Diplom als Maschinentechniker oder Elektrotechniker. Möglichst mit einigen. Jahren Praxis. Interessante Tätigkeit auf dem Gebiete der Munitionsfabrikation und deren Entwicklung.

Besoldung: 9080 bis 13 680;evtl. 11 190 bis 15 990 Franken.

.

.

Anmeldungstermin: 2. April 1960. (2..)

, Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik, Thun. .' ; 219 Technischer Assistent II, evtl. I oder Techniker II, evtl. I

' ' . ;'

;'

Mitarbeit in der Sektion Planung, Projektierung und Bau der städtischen Expressstrassen. Gelegenheit, sich in die Probleme der Verkehrstechnik,einzuarbeiten. Wenn möglich Technikumsbildung; gute Darstellungsgabe.

·

,

1200 Besoldung: 9080 bis 13 630, evtl. 9950 bis 14 690, oder 11 190 bis 15 990 Franken.

Anmeldungstermin: 28.März 1960. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoustrasse 45, Bern.

220 Zeichner I oder Konstrukteur II, evtl. I Lehre als Maschinenzeichner mit einigen Jahren Praxis und Fähigkeiten in der Ausführung von Werkstattzeichnungen. Konstruktion von Munition sowie Apparaten und Werkzeugen für die Munitionsfabrikation.

Besoldung: 8370 bis 12-040, oder 9080 bis 13 630, evtl. 9950 bis 14 690 Franken.

Anmeldungstermin: 2.April 1960. (2..)

Offerten an: Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik, Thun. 221 Zeichner II, evtl. I (Strassenplanung und für allgemeine zeichnerische Arbeiten) Abgeschlossene Lehrzeit als Vermessungs- oder Bauzeichner.

Besoldung: 7800 bis 10 450, eytl. 8370 bis 12 040 Franken.

Anmeldungstermin: 28.März 1960. (2..)

Offerten an: Eidgenössisches Oberbauinspektorat, Monbijoustrasse 45, Bern. ,

Dienstchef Gute Allgemeinbildung mit Befähigung zur selbständigen Bearbeitung von Organisations- und Ausbildungsfragen der Genietruppen. Offizier. Muttersprache Deutsch mit guten Kenntnissen der französischen Sprache.

Besoldung: 13 490 bis 18 290 Franken.

Anmeldungstermin: 31.März 1960. (2..)

Offerten an: Abteilung für Genie und Festungswesen, Marzilistrasse 50, Bern.

223 Sekretär II, evtl. I Selbständiger Sachbearbeiter und tüchtiger Korrespondent in deutscher und englischer Sprache. Bankpraxis erwünscht.

Besoldung: 10 570 bis 15 340, evtl. 11 840 bis 16 640 Franken.

Anmeldungstermin: 20.April 1960. (3.)..

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bundesgasse 32, Bern.

247 Kanzleisekretär I, evtl. Sekretär II Jüngerer Mitarbeiter mit guter Allgemeinbildung. Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung. Muttersprache Italienisch mit guten Kenntnissen der deutschen und französischen Sprache. Befähigung zu Übersetzungen ins Italienische und aus diesem ins Deutsche und Französische. Interesse für das Rechnungswesen.

Eintritt sobald als möglich.

Besoldung: 9450 bis 14 160, evtl. 10 570 bis 15 340 Franken.

Anmeldungstermin: 2.April 1960. (2..)

Offerten an: Abteilung für Landwirtschaft, Bern, Laupenstrasse 25.

224

1201 Kanzleisekretär II, evtl. I Abgeschlossene kaufmännische Lehre und einige Jahre praktische Betätigung in der Metall- oder Maschinenindustrie für maschinell geführte Nachkalkulation und Betriebsoder Lagerbuchhaltung, Statistik. Sprachen: Deutsch oder Französisch mit guten Kenntnissen der deutschen Sprache.

Besoldung: 8790 bis 13 100, evtl. 9450 bis 14 160 Pranken.

, , ,.

Anmeldungstermin: 2.April 1960. (2,,) Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik,: T h u n . . . .

, 225 Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II Gute allgemeine Ausbildung sowie abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre. Wenn möglich Offizier. Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten Kenntnissen der anderen Sprache.

Besoldung: 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken. : Anmeldungstermin: 2.April 1960. (2..)

, , , ' · . , . , .

Offerten an: Kriegsmäteriälverwaltung, Bern 25.

226

Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II Umfassende kaufmännische und buchhalterische Ausbildung sowie einige Jahre Praxis auf dem Gebiet des industriellen B.echnungswesens ; Beherrschung von zwei Amtssprachen.

' ' , : i : Besoldung: 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken. , ; .

Anmeldungstermin: S.April 1960. (2..)

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Konstruktionswerkstätte, Thun.

227

Kanzlist I, evtl. Kanzleisekretär II

:

Jüngeren kaufmännischen Angestellten mit abgeschlossener Lehre für Einkaufswesen, Kanzlei- und Registraturarbeiten. Spracheil : Deutsch und Französisch.

Besoldung: 8180 bis 11 510, evtl. 8790 bis 13 100 Franken. " ; Anmeldungstermin: 2.April,1960. (2..)

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Munitionsfabrik, Thun.

228 Spezialhandwerker I, evtl. Fachspezialist, evtl. Meister II (Sportplatzchef der ETS) Landwirt mit abgeschlossener Berufsschulung (z.B. landwirtschaftliche Schule Butti in Zollikofen BE o.a.) oder Bauführer mit entsprechender Ausbildung und Praxis.

Besoldung : 7800 bis 10 450, evtl. 7990 bis 10 980, evtl. 8370 bis 12 040 Franken.

: Anmeldungstermin: 31.März 1960. (2..)

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Turn- und Sportschule Magglingen.

229 Kanzlist II, evtl. I Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten Deutschkenntnissen. Alter: 20 bis 25 Jahre. Bank-, Notariats- oder kaufmännische Lehrzeit; besondere Kenntnisse, des Coupons- und Wertschriftendienstes erwünscht. Für exakt, rasch und zuverlässig arbeitende Kandidaten bestehen Aufstiegsmöglichkeiten.

1202 Der handschriftlichen Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldimg : 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis 11 510 Pranken.

Amneldungstermin :4.ApriI 1960. (3..).

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bern 3.

230

Kanzlist II, evtl. I (Direktion des Armeemotorfahrzeugparks Thun) Abgeschlossene kaufmännische oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung.

Muttersprache Französisch mit guten Kenntnissen der deutschen Sprache.

Besoldung: 7800 bis 10 450, evtl. 8180 bis" 11 510 Franken.

Anmeldungstermin: IS.April 1960. (4.)...

Offerten an: Direktion des Armeemotorfahrzeugparks, Thun 2. ' 248

Laborantin oder technische Gehilfin II der Serum- und Impfstoffkontrolle Gute Schulbildung, Kenntnis der Amtssprachen, abgeschlossene Ausbildung als Laborantin bakteriologisoh-serologischer Richtung, wenn möglich mit virologischer Vorbildung. Der Offerte ist eine Photo beizulegen.

Besoldung: 7440 bis 9410, evtl. 7800 bis 10 450 Franken.

Anmeldungstermin: 20.April 1960. (2.).

Stellenantritt: 15.Mai 1960 oder nach Übereinkunft.

Offerten an: Direktion des Eidgenössischen Gesundheitsamtes, Bollwerk 27, Bern. 249 Kanzleigehilfin II, evtl. I Gute Allgemeinbildung; Eignung für allgemeine Bureauarbeiten. Gewandtheit im Maschinenschreiben. Wenn möglich kaufmännische Lehre in Industrie oder Handel.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 4. April 1960. (3.)..

Offerten an: Eidgenössische Steüerverwaltung, Personaldienst, Bern 3.

250 Kanzleigehilfin II, evtl. I Abgeschlossene Lehre in Handel oder Verwaltung oder gleichwertige Ausbildung.

Tüchtige Stenodaktylo. Muttersprache Deutsch oder Französisch mit.gutenKenntnissen der ändern Sprache.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440.bis 9410 Franken.

Anmeldungstermin: 31.März 1960. (2..)

Offerten an: Oberkriegskommissariat, Bern 25.

234 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Abgeschlossene Handels- oder Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung. Gewandtheit im Maschinenschreiben und in Stenographie. Sprachen: Deutsch und Französisch.

-Besoldung : 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 2.April 1960. (2..) .

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Konstruktionswerkstätte, Thun.

235

1203 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Muttersprache Deutsch. Kaufmännische oder Verwaltungslehre oder sonstige gute Ausbildung, für allgemeine .Bureauarbeiten und Mithilfe in der Buchhaltung.

Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin : 4. April 1960. (3..).

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bern 3.

äse Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Eignung für allgemeine Bureauarbeiten; Gewandtheit in Maschinenschreiben, und Stenographie; kaufmännischer Lehrabschluss erwünscht, aber nicht Bedingung; Muttersprache Deutsch, gute Kenntnisse einer weiteren Amtssprache.

Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260:bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 9.April 1960. (2.).

Offerten an: Abteilung für Militärversicherung, Postfach Bern-Transit.

251 Kanzleigehilfin II, evtl. I Jüngere Mitarbeiterin mit abgeschlossener kaufmännischer Lehre oder gleichwertiger Ausbildung. Flinke Stenodaktylographin für Korrespondenz in deutscher, französischer und englischer Sprache.

Besoldung: 7260 bis 8950, evtl. 7440 bis 9410 Franken.

, Anmeldungstermin: 31.März 1960. (1.)

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung, Hallwylstrasse 4, Bern.

252 Gehilfin, evtl. Kanzleigehilfin II Gute Allgemeinbildung, flinke Stenodaktylographin. Spraphkemitnisse : Deutsch und Französisch, Englisch erwünscht.

Besoldung: 6900 bis 8100, evtl. 7260 bis 8950 Franken.

Anmeldungstermin: 9.April 1960. (2.).

Offerten an: Kriegstechnische Abteilung. Hallwylstrasse 4, Bern.

253 Kanzleigehilfin II Eignung für allgemeine buchhalterische Arbeiten. Kaufmännische Lehre oder Handelsschuldiplom. Deutsch und Französisch.

Besoldung: 7260 bis 8950 Franken.

' !

.

Anmeldungstermin: 4.April 1960. (2.).

; .

Offerten an : Direktion der Eidgenössischen Waffenfabrik, Bern.

204 Kanzleigehilfin II Abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige andere Ausbildung. Tüchtige und gewandte Stenodaktylographin deutscher Muttersprache, mit guten Kenntnissen in der französischen und wenn möglich auch in der italienischen Sprache.

Besoldung: 7260 bis 8950 Franken.

, ; Anmeldungstermin: 2.April 1960. (1.)

Offerten an : Abteilung für Landwirtschaft, Bern, Laupenstrasse 25.

255

1204 Gehilfin 1 Muttersprache Deutsch oder Französisch mit guten, Deutschkenntnissen. Jüngere gewandte Gehilfin für die-Registratur. Sinn für speditives und exaktes Arbeiten.

Bei Bewährung Aufstiegsmöglichkeiten.

Besoldung: 6900 bis 8100 Franken.

Anmeldungstermin: 4.April 1960. (3..).

Offerten an: Personaldienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Bern S.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Wettbewerb- und Stellenausschreibungen, sowie Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1960

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

12

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

24.03.1960

Date Data Seite

1193-1204

Page Pagina Ref. No

10 040 896

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.