526

ST

Bekanntmachungen von

Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

Zolleinnahmen im Monat Januar 1897.

I. Hauptsächliche Mehreinnahmen.

Tarif Nr.

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

(In Franken aufgerundet.)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr'.

597

Wollgewebe, gebleicht, gefärbt, bedruckt: leichte 4166 Mehl, Reismehl ausgenommen .

460 Weingeist, Alkohol: in Fässern 441 Tabakblätter, roh, etc. . . .

449 Zucker, geschnitten oder fein 286 415 710 287 140 279 365

Eisengußwaren, ganz grobe, rohe Graupe, Gries, Grütze, etc. . .

Töpferwaren, feine Eisengußwaren, feine . . . .

Bretter, Latten, von Nadelholz .

Schienen, Staheisen, Blech : grobe Dimensionen Petroleum . . . .

. . .

Transport

101,371 59,399 101,440 92,921

145,135 82,788 124,333 112,176

43,764 23,389 22,893 19,255

48,384 7,392 19,158 5,055 4,724 19,774

61,786 17,341 27,655 12,332 11,152 25,751

13,402 9,949 8,497 7,277 6,428 5,977

34,442 70,290

40,382 76,204

5,940 5,914 172,685

527 Tarif Nr.

596 289 479 450 429 159 532 292 444 445 192 281 499 241 202 ,282 84 630 244 198 515 116 442 359

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

Transport Wollgewebe, gebleicht, gefärbt, bedruckt: schwere . . . .

Sehmiedeisenwaren, ganz grobe, rohe .

. .

. .

Druck-, Schreib- und Postpapier, etc., einfarbig . . .

. .

Bier in Fässern Malz Böttcher- und Küblerwaren . .

Linoleumteppiche Eisenwaren , gemeine , abgeschliffen, etc. .

. . . .

Cigarren und Cigaretten . . .

Thee . . . .

Nicht genannte Ledersorten . .

Walzdraht, roh, von 5 -- 11 mm.

Dicke Baumwollgewebe, glatt, geköpert: roh, im Gewicht von b kg. und darüber per 100 ma . . . .

Eiserne Konstruktionen . . .

Schuhwaren aus Kautschuk . .

Eisenblech unter 3 mm. Dicke, roh Zündhölzer Wollkonfektion . . .

Nähmaschinen Lederschuhe, feine Sammetartige und broschierte Baumwollgewebe , gebleicht, buntgewebt, etc. . . .

Glaswaren , geschliffene, gravierte, etc Karotten und Stangen zur Schnupftabakfabrikation . . .

Steinkohlen Transport

(In Franken aufgeruudet.)

Plusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

172,685 46,673

51,810

5,137

5,956

10,573

4,617

2,644 22,619 30,319 1,373 4,449

7,209 27,126 34,049 5,029 7,945

4,565 4,507 3,730 3,656 3,496

15,348 6,090 3,317 7,548

18,768 9,394 6,350 10,578

3,418 3,304 3,033 3,030

4,400

7,362

2,962

8,273 3,257 1,706

11,081 5,951 4,335

2,808 2,694 2,629

12,555 2,729 3,530 1,026 3,430

15,158 4,906 5,658 3,141 5,456

2,603 2,177 2,128 2,115 2,026

3,802

5,808

2,006

2,802

4,791

1,989

247 11,802

2,117 13,602

1,870 1,800 244,985

528 Tarif Nr.

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

163

Transport Bntter, gesotten, gesalzen . .

Packtuch aus Jute, unter 9 Fäden auf 5 mm. im Geviert . . .

Elektrische Apparate aller Art und Bestandteile von solchen Balken, Schwellen, etc., hölzerne, andere a l s eichene . . . .

Dachglas und Glasziegel ; Bodenplatten von Glas Möbel, etc., ans gemeinen Holz-

414 707

ßeis in geschälten Körnern . .

Muffenröhren, Kanalisationsbe-

348 284 334

Schilfbretter

369 541 215 141 108

704 285

Bimssteine, Kryolith, Schmirgel, etc Steinzeug-Pliesen, -Platten, roh Eisendraht, verbleit, verzinnt,

423 249 109 482 Ilo

Kaffee, roh Werkzeugmaschinen . . . .

Fensterglas, gewöhnliches . .

Etiketten, Formulare, etc. . .

Glaswaren ans gewöhnlichem

278 370 294 280

Roheisen, etc Kakao-Bohnen nnd -Schalen Eisenwaren, feine, emailliert Schienen, Stabeisen, etc.: feine

139 422 696

Bretter, Latten, von Laubholz .

Hopfen . .

. . . . ' . .

Feuerfeste Steine aus Thon . .

Total der Mehreinnahmen

(In Franken aufgerundet.)

Plusdifferenz 1807.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

9,607

11,376

244,985 1,769

502

2,160

1,658

711

2,352

1,641

961

2,492

1,531

2,636

4,136

1,500

3,139 1,110

4,627 2,586

1,488 1,476

3,973 9 330

5,397 1,431 1,741

1,424 1,422 1,411

276 660

1,660 2,019

1,384 1,359

2,422 13,014 1,466 35,101 2,250

3,762 14,354 2,800 36,416 3,493

1,340 1,340 1,334 1,315 1,243

82 3,312 160 804

1,320 4,547 1,372 2,006

1,238 1,235 1,212 1,202

6,969 635 303 908

8,087 1,729 1,390 1,940

1,118 1,094 1,087 1,032 278,838

529

II. Hauptsächliche Mindereinnahmen.

Tarif Nr.

455 656 404 663 263 396 447 657 304 384 658 448 664 497 302

79 250 409 714 394 459 474 546 486 446 603 283

Einnahmen.

Bezeichnung der Ware.

Naturwein i n Passern . . . .

Schweine über 60 kg Güterwagen für Normalbahnen Trockenbeeren zurWeinbereitung Roh- und Krystallzucker, etc. .

Znchtstiere . .

Elektrische Kabel und umsponnene Leituiigsdrähte . . . .

Fleisch, gesalzenes, geräuchertes, etc Zucker in Hüten, Platten, etc. .

Schweine bis und mit 60 kg. .

Baumwollgarnexauf Spulen, etc.

Kupfer, rein oder legiert, gehämmert, gezogen, etc. . . .

Weingeist, Sprit, etc., denaturiert Nicht genannte Maschinen . .

Mais Kurzwaren, gemeine, Schmuckgegenstände ausgenommen Obst, gedörrtes, etc Schaumweine in Flaschen . .

Leinengewebe von über 22 Fäden auf 5 mm. im Geviert, etc. .

Melasse und Sirup Bodenteppiche aus Wolle, feine Eisenblech, unter 3 mm. Dicke, verbleit, etc. . .

. .

Transport

(In Franken aufgerundet.)

Minusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

425,355 54,945 1:6,118 54,458 13,883 19,397 148,089 11,550

307,463 19,200 61,126 33,330 5,818 139,626 3,375

117,902 35,745 24,992 21,128 13,883 13,579 8,463 8,175

8,082

476

7,606

17,6/0 8,886 59,655 4,839 14,992

10,559 2,674 53,724 33 10,219

7,111 6,212 5,931 4,806 4,773

9,814 7,375 10,445 11,026

5,586 3,336 7,253 7,996

4,228 4,039 3,192 3,030

10,203 6,945 7,680 3,139

7,347 3,999 4,747 380

2,956 2,946 2,933 2,759

11,156 2,430 3,917 4,156

8,505 1,553 1,865

2,651 2,430 2,364 2,291

20,823

18,637

2,186 318,311

530 Tarif Nr.

493 420 506 290 501

660 495 367 152 659 461 240 124 171 536 508

(165 366 582

75 480

Einnahmen.

'Bezeichnung der Ware.

Transport Baumwollgarne, gezwirnt, gesengt oder nicht gesengt . . . .

Gewürze Baumwollgewebe, gefärbt, über 7 kg. per 100 m'' . . .

Lascheu; Sensen und Sicheln .

Baumwollgewebe, glatt, geköpert: roh, im Gewichte von weniger als 6 kg. per 100 m2, mit 20 und mehr Fäden auf 5 mm. im Geviert . . . .

Jungvieh, ungeschaufelt . . .

Baumwollgarne, gefärbt: einfach Schweineschmalz Holzwaren, vorgearbeitete . .

Rinder, geschaufelt Branntwein, Cognac, Rum, etc.: in Fässern . .

. . . .

Dynamo-elektrische Maschinen .

Spiegelglas, unbelegt, von 18 dms und darüber Spiegel- und ßilderrahmen, verziert, bemalt, etc Garne ans Flachs, Hanf, etc., über Nr. 10, einfach roh und gebaucht Baunrwollgewebe, bedruckt, über 7 kg. per 100 m2 Schafe Nicht genannte Mineral- und Teeröle Wolle , roh und gewaschen ; Wollabfälle Kartoffelmehl zu industriellen Zwecken Papier, mehrfarbiges ; Gold- und Silberpapier, etc Transport

(In Franken aufgerundet.)

Minusdifferenz 1897.

1896.

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

318,311

4,788 4,534

2,641 2,877

2,147 1,657

10,987 2,206

9,348 573

1,639 1,633

2,008 3,170 2,376 14,212 2,532 2,196

447 1,610 825 12,691 1,043 720

·1,561 1,560 1,551 1,521 1,489 1,476

2,543 1,554

1,101 127

1,442 1,427

3,203

1,822

1,381

1,776

533

1,243

2,803

1,566

1,242

9,256 1,301

S,042 110

1,214 1,191

4,447

3,265

1,182

1,525

364

1,161

1,550

451

1,099

4,387

3,315

1,072 348,199

531

Tarif Nr.

421 383 127

Minusdifferenz

Einnahmen.

Bezeichnung: der Ware.

Transport Honig .

. . .

Fleisch, frisch geschlachtetes .

Spiegelglas, belegtes, und Spiegel von 18 dm2 und darüber . .

(In Franken aufgerundet.)

1897.

(In Franken aufgerundet.)

Fr.

Fr.

Fr.

1,359 1,501

294 465

348,199 1,065 1,036

1,520

498

1,022

Total der Mindereinnahmen

351,322

Rekapitulation.

Mindereinnahmen pro Januar 1897, positionen Mehreinnahmen pro Januar 1897, positionen . ·

1897.

1896.

Fr.

auf 51 Tarif-

351,322. -- auf 61 Tarif-

Minusdifferenz 1897

Totaleinnahmen pro Januar 1896 ,, · ,, ,, 1897 Faktische Mindereinnahme 1897

278,838.. --

72,484. -- 2,993,352. 93 2,930,083. 68 63,269. 25

Eidgenössisches Polytechnikum in Zürich.

In Anwendung von Art. 8 des Reglements für die Diplomprüfungen wird hiermit bekannt gemacht, daß in Würdigung des Ergebnisses der bestandenen Prüfungen der schweizerische Schulrat nachfolgenden, in alphabetischer Reihenfolge aufgeführten Studierenden des Polytechnikums Diplome erteilt hat: Diplom als Architekt.

Herrn Müller, Arnold, von Aarau.

,, Roth, Friedrich, von Wangen a/A., Bern.

,, Schmid, Otto, von Dießenhofen, Thurgau.

532 Diplom als Ingeiiieur.

Herrn Alexis, Henri, von Poute-Campovasto, Graubünden.

,, Aymon, Georges, von Ayent, Wallis.

,, Couchepin, Jules, von Martigny-Bourg, Wallis.

,, Diem, Walter, von Herisau, Appenzell.

,, Eremie, Tiberins, von Epureni, Rumänien.

,, Frey, Walter, von Aarau.

,, Grüner, Heinrich, von Base).

,, Grugler, Felix, von Courrendlin, Bern.

,, Kihm, Karl, von Zürich.

,, Locher, Eduard, von Zürich.

,, Lüscher, Gottlieb, von Moosleerau, Aargau.

,, Nyholm, Christoffer, von Kopenhagen.

,, Rosenstein, Jancu, von Focshani, Rumänien.

,, Schmutz, Paul, von Bas-Vuilly, Freihurg.

,, Sigrist, Rudolf, von Netstal, Glarus.

,, Simonett, Simon, von Andeer, Graubünden.

,, Sonderegger, Arthur, von Rehetobel, Appenzell.

,, Würth, Albert, von Luxemburg.

Herrn ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,, ,,

,, ,,

Diplom als Maschineningenieur.

Bartok, Franz, von Großwardein, Ungarn.

Betant, Alfred, von Genf.

Braun, Amand, von Ensisheim, Elsaß.

Brunnschweiler, Christian, von Enneuda, (jlarus.

Corradini, Andrea, von Sent, Graubünden.

Cosulich, Nicolo, von Fiume, Österreich.

Dick, Friedrich, von Wengi, Bern.

Flnry, Walter, von Deitingen, Solothurn.

Guye, Henri, von Petit-Bayards, Neuenburg.

Jacot, Jacques, von Hanptweil, Thurgau.

Jonescu, Joan, von Bukarest.

Käser, flans, von Bern.

Kummer, "Walter, von Höchstetten, Bern.

Löw, Ernst, von Neuenburg.

Lüthy, Alfred, von Basel.

Mieg, Charles, von Mülhausen, Elsaß.

Oblieght, Grastone, von Livorno. Italien.

Panfilli, Heinrich, von Triest, Österreich.

Pfau, Arnold, von Schaffhausen.

Reber, Hans, von Wimmis, Bern.

Eebmann, Eduard, von Schaffhausen.

Schmid, Walter, von Thun, Bern.

Strupler, Oskar, von Frauenfeld.

Thut, Paul, von Obcr-Entfelden, Aargan.

Trylski, Ludwig, von Warschau.

Urbanowicz, Bronislaus, von Lida, Russisch-Polen.

Woller, Alexander, von Genf.

Zehnder, Roland, von Suhr, Aargan.

Diplom als technischer Chemiker.

Herrn Abi, Walter, von Fulenbach, Solothurn.

,, Bellerio, Luigi, von Mailand.

533 Herrn ,, ,, ,, ,, ,, ,, n

,, ,, ,, ,, ,,

Blumsr, Esaias, von Nitfuvn, Glarus.

ßüeler, Hermann, von Winterthur.

Heberlein, Eduard, von "Wattwyl, St. Gallen.

Lagutt, Jan, von Warschau.

Lymn, Arthur Henry, von Nottingham, England.

Mano.jlowic, Sawa, von Szent-Damas, Ungarn.

Procha-ika, Georg, von Zürich.

Reuter, Max, von Wien.

Sxolajski, ßogdan, von Krakau, Galizien.

Taussig, Rudolf, von Kamenomost, Böhmen.

Weintraub, Ezechiel, von Moghilew, Rußland.

Werdenberg, Heinrich, von Allschweil, Basselland.

Zimmerli, Fritz, von Zofingen, Aargau.

Diplom als Landwirt.

Herrn Näf, Albert, von Ittenthal, Aargau.

,, Nemirowsky, Lew, von Péréiasleff, Rußland.

,, ïhomann, Hans, von Märweil, Thurgau.

Diplom als Kulturingenieur.

Herrn Luchsinger, Thomas, von Schwanden, (Harns.

,, Eenfer, Daniel, von Lengnau, Bern.

Z ü r i c h , den 27. März 1897.

Der Vizepräsident des Schweiz. Schulrates: Welti.

Eidgenössisches Polytechnikum.

Bekanntmachung.

In Ausführung der Bestimmungen des Regulativs über die Stiftung des sei. Herrn Minister Dr. Kern für Erteilung von Prämien an schweizerische Studierende des eidg. Polytechnikums hat der schweizerische Schulrat dem Studierenden der Ingenieurabteilung Herrn Gottlieb Lüscher, von Moosleeraa, Kanton Aargau, für seine vorzügliche Diplomarbeit eine Prämie von Fr. 400 nebst der silbernen Medaille des Polytechnikums zuerkannt.

Z ü r i c h , den 27. März 1897.

Der Vizepräsident des Schweiz. Schulrates: Welti.

534

Eidgenössisches Polytechnikum in ZUrich.

Das Sommersemester 1897 beginnt den 20. April. Anmeldungen, sind bis spätestens den 5. April einzureichen.

Programm und Aufnahmeregulativ können auf der Direktionskanzlei bezogen werden.

Z ü r i c h , den 8. März 1897.

Der Direktor des eidg. Polytechnikums: Herzog.

Bekanntmachung.

Für die Zollabfertigung der über das Postauswecbslungsbureau Basel badische Bahn transit eingehenden Postsendungen, welche bisher durch eine Abteilung des dortigen Bahnzollamtes besorgt worden ist, hat der Bundesrat durch Schlußnahme vom 12. dies ein selbständiges Hauptzollamt ,,Basel badische Bahn, Post" kreiert, dessen Eröffnung auf 1. April nächstbin in Aussicht genommen ist.

B e r n , den 16. März 1897.

Schweiz. Oberzolldirektion.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Bekanntmachungen von Departementen und andern Verwaltungsstellen des Bundes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1897

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

13

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

31.03.1897

Date Data Seite

526-534

Page Pagina Ref. No

10 017 829

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.