Schweizerisches ST

Bundesblatt.

Inserate.

N»- 26.

Sonntag, den 6. Inni 1852.

Anzeigen.

[!]

A u s s c h r e i b u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben : Die Stelle eines Posthalters in Soneife, Kantons SEßaadt, mit einem Jahresgehalt von Fr. 500 n. W.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 20. dieses Monats der Kreispostdirektion Lausanne einzureichen.

B e r n , am 3. Juni 1852.

Die schweizerische Bundeskanzlei.

\

T2] A u s f c h r e i B u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bew.er.3ung wird hiermit ausgeschrieben : Die Stelle eines Posthalters in Bruggen, Kantons St.

Gallen, (mit Verpflichtung zur Briefvertragung daselbst) und einem Jahresgehalte von Fr. 340 n. -.ffi.

Bewerber haben ihre Anmeldungen Bis zum 16. Junid. J.

der Kreispostdirektion St. Gallen einzureichen.

Bern, am 29. Mai 1852.

Die schweizerische Bundesîanzlei.

[3] A u s s c h r e i b u n g einer Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die Stelle eines Posthalters in Niederglatt, mit Verpflich* tung zur täglichen Briefvertragung in Ober- und Niederglatt .und mit einem Jahresgehalte von Fr. 220 n. W.

..Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 16. Juni nächsthin der Kreispostdirektion Zürich einzureichen.

B e r n , am 25. Mai 1852.

Die fchweizerische ..BunbeSkanälei.

48 .

[4] Ausschreibung e i n e r Zollstelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit ausgeschrieben: Die in Folge Resignation erledigte Stelle eines Einnehmers an der Nebenzollftiitte Vallorbes, Kantons .ffiaadt, womit, vorbehaltlich der Bestimmungen eines von der Bundesversamm» lung zu erlasfenben allgemeinen Besoldlingegesezes, ein jähr* licher Gehalt vom Fr. 900 n. W. verbunden ist.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 12. Juni nächslhin der Direktion des V. fchweiz. Zollgebiets in Lau* sanne einzureichen.

B e r n , am 21. Mai 1852.

Die schweizerische Bundesïanzle...

p] A u s f c h r e i h u n g e i n e r Poststelle.

Zu freier Bewerbung wird hiermit 1 ausgesfbrieben : Die SteQe eines Postfommis auf dem Hauptpostbüreau St. Gauen, mit ei..em Jahresgeljalt von Fr. 1260.

Bewerber haben ihre Anmeldungen bis zum 15. Juni 1852 der Kretspostdirff-ion St. Gallen einzureichen.

B e r n , am 17. April 1852.

Die schweizerische B u n d e s k a n z l e i .

[6] B e f a n n t m ach un g. o Der Unterzeichnete macht hiermit bekannt, daß von nun an in der Salpeterraffinerie in Bern die geläuterten Salpetersalze zu folßenden ermäßigten Preifen erlassen werden : . Ein Pfund d o p p e l t g e l ä u t e r t e s Salpeterfalz, statt früher zu 35 Rpn., jezt zu 30 Rpn.' das Pfund e i n f a c h g e l ä u t e r t e s , statt vorher zu 30Rpn., nunmehr zu 25 Rpn.

Bei greßern Bestellungen kann ein noch mehr ermäßigter Preis gestellt werden.

Dieses Salpetersalz dient hauptsächlich den ..Ithierär'ten ale Medifamentj auch ersezt dasselbe den Salpeter beim Einsalzen des Fleisches.

Bern, den 28. Mai 1852.

Der eidg. Pulververwalter : S i n n e r.

Druck und Erpedition der S t ä m p f l i s c h e n Buchdruckerei in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1852

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

26

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

06.06.1852

Date Data Seite

47-48

Page Pagina Ref. No

10 000 897

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.