1012

# S T #

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie

Inserate und litterarische Anzeigen.

Stelle-Ausschreibung.

Infolge Demission des bisherigen Inhabers wird die Stelle eines Adjunkten der Fortverwaltnng Andermatt zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

Besoldung die gesetzliche.

Dem Adjunkten ist die Aufsicht über die gesamten elektrischen Anlagen der Gotthardbefestignng übertragen, weshalb Bewerber um diese Stelle sich über die nötigen Kenntnisse im elektrischen Fach auszuweisen haben.

Offiziere, welche sich um die vorerwähnte Stelle zu bewerben gedenken, haben ihre Anmeldung schriftlich und mit den erforderlichen Ausweisen versehen bis zum 10. Dezember nächsthin dem unterzeichneten Departement einzureichen.

B e r n , den 19. November 1897.

Schweiz. Militärdepartement.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle eines Kanzlisien der schweizerischen Gesandtschaft in Buenos Aires (Argentinische Republik) wird hiermit zur Besetzung ausgeschrieben.

Bewerber haben ihre Anmeldungen nebst Studienzeugnissen an das politische Departement zu richten. Die Kenntnis der deutschen und der französischen Sprache ist erforderlich, die des Spanischen erwünscht.

Die Besoldung ist auf Fr. 4000 festgesetzt.

Die Reisekosten werden dem Gewählten vergütet werden, falls er sich dazu verpflichtet, 3--4 Jahre auf seinem Posten zu bleiben.

Die Anmeldungsfrist läuft am 25. November ab.

B e r n , den 10. November 1897.

Politisches Departement.

1013

Stelle-Ausschreibung.

Die durch das Ableben des Herrn Oberst Rothpletz frei gewordene Lehrstelle an der krleggwlssenschaftlichen Abteilung des eldg. Polytechnikums wird anmit zur freien Bewerbung ausgeschrieben.

Anmeldungen für diese Stelle sind dem unterzeichneten Militärdeparte ment bis 10. Dezember nächsthin schriftlich einzureichen.

Bern, den 12. November 1897.

Schweiz. Militärdepartemeiit.

Stelle-Ausschreibung.

Die Stelle des Verwalters der neuen Kaserne und des eidgenössischen Kriegsdepots in Brugg, mit einer Jahresbesoldung von Fr. 1200 bis Fr. 3500, wird anmit zur Besetzung ausgeschrieben.

Anmeldungen für diese Stelle sind dem unterzeichneten Departement bis Ende dieses Monats schriftlich einzureichen.

B e r n , den 15. November 1897.

Schweiz. Militärdepartement.

Ausschreibung von Bauarbeiten.

Die Erd-, Maurer-, Steinhauer- und äußeren Verputzarbeiten für das Gebäude der eldg. Artillerieversuchsstation in Thun werden hiermit zur Konkurrenz ausgeschrieben. Pläne, Bedingungen und Angebotformulare sind im eidg.

ßaubnreau in Thun zur Einsicht aufgelegt.

Übernahmsofferten sind der unterzeichneten Verwaltung verschlossen unter der Aufschrift: ,,Angebot für Artillerieversuchsstation Thun" bis und mit dem 25. November nächsthin franko einzureichen.

Bern, den 13. November 1897.

Direktion der eidg. Bauten.

Ausschreibung von erledigten Stellen.

Die Bewerber müssen ihren Anmeldungen, welche s c h r i f t l i c h und portof r e i zu geschehen haben, gute Leumundszeugnisse beizulegen im Falle sein; ferner wird von ihnen gefordert, daß sie ihren N a m e n , und außer dem Wohnorte auch den H e i m a t o r t , sowie das G e b u r t s j a h r deutlich angeben.

1014 Wo der Betrag der Besoldung nicht angegeben ist, wird derselbe bei der Ernennung festgesetzt. Nähere Auskunft erteilt die für die Empfangnahme der Anmeldungen bezeichnete Amtsstelle.

  1. Zwei Paketträger beim Hauptpostburean Genf. Anmeldung bis zum 7. Dezember 1897 bei der Kreispostdirektion in Genf.
  2. Postablagehalter und Briefträger in Mordes (Waadt). Anmeldung bis zum 7. Dezember 1897 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.
  3. Postcommis in Bern. Anmeldung bis zum 7. Dezember 1897 bei der Kreispostdirektion in Bern.
  4. Postcommis in Basel.

Ì Anmeldung bis zum 7. Dez.

K.\ Briefträger -D - a f* ·· · Kienen -o- v.

r-o t * jj.\ ll 1897 5) m (Baselstadt), ßa8ejbei der Kreispostdirektion in 6) Briefträger nnd Bote in Vordemwald (Aargau). Anmeldung bis znm 7. Dezember 1897 bei der Kreispostdirektion in Aarau.

7) Kreispostcontroleur in St. Gallen. Ì Anmeldung bis zum 7. Dez.

8) Briefträger in Steinacb (St. Gallen), j l^beUer Ä-etapostdirektion in 9) Posthalter in Biasca. Anmeldung bis zum 7. Dezember 1897 bei der JKreispostdirektion in Bellinzona.

  1. 2) 3) 4) 5) 6) 7) 8) 9) 10)

Postcommis in Lausanne.

Postbalter in Bussigny (Waadt).

Postcommis in Basel.

Postcommis in Liestal.

Posthalter und Briefträger in Oberbipp (Bern).

Briefträger in Ormalingen (Baselland).

Postcommis in Aarau.

Ì Postablagehalter und Briefträger in \ Hornnssen (Aargau).

J Zwei Postcommis in Zürich.

Ì Packer beim Hauptpostbureau Zürich.

J

Anmeldung bis zum 30. Nov.

1897 bei der Kreispostdirektion in Lausanne.

Anmeldung bis zuin 30. Nov.

1897 bei der Kreispostdirektion in Basel.

Anmeldung bis zum 30. Nov.

l897 bei der Kreispostdirektion in Aaran.

Anmeldung bis zum 30. Nov.

1897 bei der greispostdirektion in Zunch -

11) Postcommis in Rorschach.

Ì 1CQ^^eìdnDJ bis z.n,m ?°;. No.v' ' > 1897 bei der Kreispostdirektion in 12) Briefträger in Oberegg (Appenzell). J gt. Gallen.

13) Postverwalter in Lugano.

j Anmeldung bis zum 30. Nov.

14) Postcommis bei der Schweiz. Mes- f 1897 bei der freispostdirektion in sagerieagentur in Luino (Italien). J Bellinzona.

15) Telegraphist und Telephonist in Ste. Croix (Waadt). Jahresgehalt Fr. 300 nebst Depeschenprovision für den Telegraphendienst nnd Fr. 500 für den Telephondienst. Anmeldung bis zum 27. November 1897 bei der Telegrapheninspektion in Lausanne.

-»XSX-«-

Publikationsorgan für das

Transport- und Tarifwesen der

Eisenbahnen und Dampfschiff-Unternehmungen auf dem

Gebiete der Schweiz. Eidgenossenschaft, Herausgegeben vom Schweiz. Eisenbahndapartement.

Beilage zum Schweiz. Bundesblatt. -- Preis bei Separatabonnement Fr. 1.

N° 47.

Bern, den 24. November 1897.

III.

Personen- und Gepäckverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.
  2. ( 47 /97) Personen- und Gepäcktarif V SB -- Vitznau-RigiBahn, vom 15. August 4887. Kündigung.

Der obgenannte Tarif wird hiermit auf den 28. Februar 1898 gekündigt.

Über dessen Ersatz wird besondere Publikation erfolgen.

St. Gallen, den 22. November 1897.

Direktion der Vereinigten Schweizerbahnen.

IV, Güterverkehr.

  1. Schweizerischer Verkehr.

Ausnahmetaxen.

874. ( 47 /97) Ausnahmetaxe für Lebensmittel in beschleunigter Fracht von Hochdorf nach Zürich H. B. via Wildegg.

Mit sofortiger Gültigkeit tritt für die Beförderung in beschleunigter Fracht von Lebensmitteln des schweizerischen Ausnahmetarifs Nr. 3 in Einzelsendungen von Hochdorf nach Zürich (Hauptbahnhof) via Wildegg eine direkte Taxe von 203 Cts. pro 100 kg. in Kraft.

Zürich, den 23. November 1897.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

393

B. Verkehr mit dem Auslande.

876. (47/97) Ausnahmetarif für Steinkohlen etc. Genf transit, Vallorbes transit, Verrières transit und Lode transit -- schweizerische Eisenbahnen, vom i. September 1889.

Ergänzung.

Mit Gültigkeit vom 10. Dezember 1897 wird der obgenannte Ausnahmetarif wie folgt ergänzt: Genf transit Verrières transit Lode transit Gruppen Gruppen . I II I-V Taxen pro 100 kg. in Centimes

Mett-Bözingen 71 81 41 42 Basel, den 15. November 1897.

Direktorinin der Schweiz. Centralbahn.

C. Transitverkehr.

Rückvergütungen.

47/97)

876. (

Rückvergütung auf Nüssetransporten ab Périgueux nach Wien.

Die auf Grund der im Publikationsorgan Nr. 45 vom 10. November 1897, unter Ziffer 856, publizierten Ausnahmetaxe Verrières transit -- Romanskorn transit von 162 Cts. pro 100 kg. erreichbare Gesamtfracht für Nüsse ab Perigueux (und westlich hiervon in der Richtung nach Bordeaux) nach Wien wird auch auf der Route via Buchs eingehalten.

Zürich, den 23. November 1897.

Direktion der Schweiz. Nordostbahn.

0. Verkehr ausländischer Bahnen auf Schweizergebiet.

877. (*7/97) Gütertarife im deutsch-russischen Verkehr.

Neuausgabe.

Am 1. November 1897 sind folgende Tarife in Kraft getreten: 1. ein neuer Teil II (Tarifvorschriften, Warenklassifikation) (Mk. 2,30); 2. ein Anhäng zum deutsch-russischen Gütertarif (deutsch-Warschauer Gütertarif), Auszug für den Verkehr mit diesseitigen Bahnstrecken (Mk. 0,50).

Strassburg, den 17. November 1897.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

394

Ausnahmetaxen.

7

878. (* /97) Ausnähmetaxen für Holz und Hohzellstoff, sowie für Kartoffelstärkefabrikate im Verkehr mit Basel Reichsbahn sur Ausfuhr nach der Schweiz.

Für die Beförderung von Holz und Holzzellstoff von Frankfurt a/M., Gustavsburg, Mainz, Ludwigshafen a/Rh., Mannheim und Waldhof, sowie für Kartoffelstärkefabrikate von Frankfurt a/M., Ludwigshafen a/Rh., Mannheim, Gernsheim und Osthofen nach Hasel Reichsbahn zur Ausfuhr nach der Schweiz und weiter treten mit dem 15. November 1897 ermäßigte Ausnahmefrachtsätze in Kraft, über deren Höhe die beteiligten Abfertigungsstellen Auskunft geben.

Straßburg, den 15. November 1897.

Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

Mitteilungen des Eisenbahndepartements.

  1. Genehmigung von Tarifen und Transportbedingungen.

Genehmigt am 16. November 1897 : Aufnahme von Taxen für den Verkehr mit der Station Rohr (Fällanden) in den Personentarif der Dampfschiffahrtgesellschaft für den Greifenseo.

Genehmigt am 17. November 1897 : Verzeichnis der Anschluß-Hin- und Rückfahrtsbillete ab schweizerischen Stationen nach Bellinzona. Lugano, Chiasso und Luino, sowie der bei diesen Stationen aufliegenden schweizerisch-italienischen bezw. italienischen Rundreisebillete.

Genehmigt am 22. November 1897 : Tarif für den Güterverkehr zwischen den Stationen der Brünigbahn, sowie Brienz (Seestation) einerseits und denjenigen der Gotthardbahn anderseits.

Genehmigt am 23. November 1897: 1. Nachtrag l zum Distanzenzeiger zur Taxberechnung bei der Beförderung von Gesellschaften, Schulen und Kranken, sowie für die Miete besonderer Personenwagen und für die Abfertigung von Leichen, Reisegepäck und Expreßgut im direkten Verkehr zwischen der Schweiz. Centralbahn, der aarg. Südbahn (inkl. Bremgarten), der Schweiz. Seethalbahn, der LangenthalHuttwil-Bahn, der Huttwil-Wolhusen-Bahn, der Emmenthal-Bahn, der Nenenburger Jurabahn, der Jura-Simplon-Bahn, der Bulle-Romont-Bahn, der Regionalbahn des Traversthaies, der Visp-Zermatt-Bahn und der YverdonSte. Croix-Bahn einerseits und der Thunerseebahn, der Spiez-Erlenbach-Bahn, der Bödelibahn, der Berner Oberlandbahnen, der Brünigbahn, der Bergbahn 395

Lauterbrunnen-Hürren, der Wengernalpbahn, der Drahtseilbahnen ThunerseeSt. Beatenberg und Gießbach (See)-Gießbach (Hotel), sowie der Dampfschiffgesellschaft des Thuner- und Brienzersees anderseits, enthaltend verschiedene Aenderungen und Ergänzungen.

2. Nachtrag 1 zum Ausnahmetarif für die Beförderung von Cément ab Kirchheim b. Heidelberg und Kuppenheim, Stationen der badischen Staatseisenbahnen nach den Stationen der Schweiz. Nordostbahn (einschließlich der Bötzbergbahn), der Schweiz. Südostbahn, der Tößthalbahn, der Sihlthalbahn und der Vereinigten Schweizerbahnen (einschließlich, der Toggenburgerbahn und der Wald-Rüti-Bahn), enthaltend verschiedene Änderungen und Ergänzungen.

3. Übertragung der in Position 856 der Nr. 45/1897 des Publikationsurgans publizierten Ausnahmetaxe für Transporte von Nüssen in Wagenladungen von 10 000 kg. ab Verrières transit (Périgneux und westlich in der Richtung nach Bordeaux gelegene Stationen) nach Romanshorn transit (Wien) auf die Route Verrières transit -- Buchs transit.

4. Ausnahmetaxe für Lebensmitteltransporte des allgemeinen schweizerischen Ausnahmetarifes Nr. 3 ab Hochdorf nach Zürich Hauptbahnhof.

5. Nachtrag III zum Tarif für die Beförderung von Gütern zwischen Basel, Station der Schweiz. Centralbahn, einerseits und sämtlichen Stationen der großherzoglich badischen Staatseisenbahnen, den Bodenseeuferstationen, sowie der Station Friedrichsfeld der Main-Neckarbahn, enthaltend Änderungen und Ergänzungen zum Haupttarif.

396

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Konkurrenz- und Stellen-Ausschreibungen, sowie Inserate und litterarische Anzeigen.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1897

Année Anno Band

4

Volume Volume Heft

48

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

24.11.1897

Date Data Seite

1012-1014

Page Pagina Ref. No

10 018 085

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.