# S T #

82.024

87e rapport sur la dîme de l'alcool Rapports des cantons sur l'emploi, à la lutte contre l'alcoolisme, du dixième de leur part aux recettes nettes de la Régie fédérale des alcools pour la période du 1 ei juillet 1979 au 30 juin 1980

du 15 mars 1982

Madame et Monsieur les Présidents, Mesdames et Messieurs, Nous vous soumettons les rapports des cantons sur l'emploi de la dîme de l'alcool provenant du bénéfice net réalisé par la Régie fédérale des alcools en 1979/1980.

Nous vous prions d'agréer. Madame et Monsieur les Présidents, Mesdames et Messieurs, les assurances de notre haute considération.

15 mars 1982

Au nom du Conseil fédéral suisse: Le président de la Confédération, Honegger Le chancelier de la Confédération, Buser

1000

1932-60

Rapport l L'article 32bis, 9e alinéa, de la constitution fédérale dispose dans sa version de 1930. valable encore pour la période 1979/1980. que la moitié des recettes nettes réalisées par la Régie des alcools est répartie entre les cantons. Chaque canton est tenu d'employer au moins dix pour cent de sa part pour combattre l'alcoolisme dans ses causes et dans ses effets (dîme de l'alcool).

Aux termes de l'article 45 de la loi du 21 juin 1932 sur l'alcool les cantons doivent présenter chaque année un rapport sur l'emploi de la dîme. Ce rapport se fonde sur le plan de répartition fixé par notre arrêté du 18 octobre 1949 (RS 686.111).

Les annexes 1 à 3 de notre rapport vous fournissent un aperçu de l'emploi, par les cantons, de la dîme de l'alcool de 1979/1980, à savoir: 1. Un tableau des sommes employées principalement à la lutte contre les causes de l'alcoolisme (rubriques I à V) ; 2. Un tableau des sommes employées principalement à la lutte contre les effets de l'alcoolisme (rubrique VI), ainsi qu'à la lutte visant à la fois les causes et les effets de l'alcoolisme (rubriques VII et VIII): 3. Un tableau d'ensemble indiquant les sommes affectées à la lutte contre l'alcoolisme et les mouvements des fonds de réserve.

Enfin, les rapports complets des gouvernements cantonaux sur l'emploi de la dîme de l'alcool de 1979/1980 sont contenus dans l'annexe 4.

Le compte de la Régie pour l'exercice 1979/1980 s'est soldé par un bénéfice net de 276 043 570 francs. Après versement d'une somme de 173 118 francs au fonds de la Régie. 275 870 452 francs ont pu être répartis entre la Confédération et les cantons. La part de la Confédération et celle des cantons ont été chacune de 137935226 francs. Le dixième des parts des cantons - 13793523 francs représentait la dîme de l'alcool, c'est-à-dire le montant minimum que les cantons doivent utiliser à la lutte contre l'alcoolisme et sur l'emploi duquel ils étaient tenus de présenter un rapport. Au cours des cinq dernières années, la somme obligatoire a connu l'évolution suivante: Sonimi: obligatoire Fr.

1975/1976 1976/1977 1977/1978 1978/1979 1979/1980

l i 166 544 13 793 5?3 P 790 357 14733 990 13793523

1001

Tous les cantons se sont conformés à leur obligation constitutionnelle et ont utilisé à des buts relevant de la dîme au moins dix pour cent de leur part du bénéfice net de la Régie. Les dépenses, dont font état les rapports, s'élèvent à 13 809 856 francs. La répartition de ce montant, selon les rubriques du plan, ressort du tableau ci-après.

Dépenses des cantons pour la lutte contre l'alcoolisme 1976/77 Fr.

1978/79 Fr.

1979/8O Fr.

Lutte contre les causes de l'alcoolisme I. Lutte contre l'alcoolisme en général

3066680

3231174

3215401

3599735

3480792

II. Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, ete

2 050 249

2 399 201

2 233 451

2 434 555

2 342 95S

I I I . Utilisation non alcoolique des fruits et des raisins

46 947

60 965

65 439

55 472

60 396

IV. Secours à des détenus ou internés après leur libération

110600

134600

139600

141100

145900

V. Secours en nature à des voyageurs pauvres

31000

16000

15000

16000

16500

S 148 925

S 125 058

7180949

7827484

8200535

420806

487 62S

364704

293713

276869

222 SOO 297 300 14098007 14751926

431 900 13646444

227 938 14595997

223 148 14747098

Lutte contre les effets de l'alcoolisme VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs, été Lutte contre les causes et les effets (le l'alcoolisme Vil. Placement, soins et entretien d'enfants négligés et de jeunes malfaiteurs VIII. Soutien d'établissements recevant des personnes menacées par l'alcoolisme Dépenses pour l'exercice ...

Versement net aux fonds de réserve Prélèvement net sur les fonds de réserve Total des affectations

1002

139147 885 670

941 093

855 206

13 212 337

13 810 833

12 791 238

937 242 14 735 144

13 809 856

Comme les montre oe tableau, 6 046 546 francs ou 41 pour cent (43 % l'année précédente) des sommes provenant de la dîme de l'exercice 1979/1980 ont éié affectés à la lutte contre les causes de l'alcoolisme (rubriques I à V), alors que 8 200 535 francs ou 56 pour cent (54 % Tannée précédente) ont été consacrés à la lutte contre les effets de l'alcoolisme (rubrique VI). Les autres dépenses - 3 pour cent - ont servi à combattre l'alcoolisme tant dans ses causes que dans ses effets (rubriques VII et Vili).

De par la nature des choses, les montants sont surtout destinés aux institutions propres à chaque canton respectif, ce qui en principe se justifie parfaitement.

Dans cet ordre d'idées, il convient toutefois de ne pas oublier les organisations qui, sur le plan suisse ou intercantonal. oeuvrent en faveur de la prévention de l'alcoolisme. Grâce à leurs activités sur le plan national, elles jouent un rôle important dans la solution des problèmes de l'alcool. En vertu de l'article 43a de la loi sur l'alcool, la Confédération peut, cernes, verser des subsides à ces organisations pour soutenir des mesures préventives, encore qu'ils ne couvrent qu'une partie des frais. Il est vrai que, dans l'idée du législateur, ces subsides ne doivent pas se substituer aux contributions cantonales, mais bien plus faciliter la mise sur pied de croisades axées sur la prévention. C'est pourquoi, il serait souhaitable que les cantons favorisent davantage les organisations nationales et intercantonales dans la répartition de la dîme de l'alcool.

Vingt-trois cantons disposent d'un fonds alimenté par des versements provenant de leurs parts au benèfice net de la Régie. Grâce à ces fonds, les montants destinés à la lutte contre l'alcoolisme peuvent être rendus indépendants des fluctuations annuelles des parts au bénéfice net. D'après les rapports, dix cantons ont prélevé sur leurs réserves un total de 1 096 OSS francs, tandis que d'autres ont.

versé à leurs fonds des montants totalisant 158 846 francs. Déduction faite des versements, la somme globale nette qui a été prélevée des fonds s'élève à 937 242 francs. A la fin de l'exercice considéré, le total des fonds s'établissait à environ 6,1 millions de francs. Comme il s'agit de ressources provenant de la dîme, les cantons sont tenus de faire également rapport sur les mouvements de ces fonds.

Les détails ressortent des rapports des cantons, à l'annexe 4.

27 2S6

1003

Annexe 1

Montants de la dîme 1979/1980 employés à la lutte visant surtout les causes de l'alcoolisme Caillons

i

u

in

IV

V

Lulle contre l'alcoolisme en général

Information de la population sur l'aliinenUilion rationnelle et Ics dyngers de l'alcoolisme, elc.

Ulilisaùon non alcooUqne des Tniils el de& rai&ins

Sscours à des détenus ou internés après leur libération-

Secours ett nature à des voyageurs pauvres

Fr.

Zurich . . . .

Berne Lucerne Uri Schwyz . . .

Uiiterwald-le-Haut . . . .

Unterwald-le-Bas Olaris Zoug Fribourg Soleure Baie-Ville Bâ!e-Campa°ne .

Schaffhouse Appenzell Rh.-Ext Appenzell Rh.Int Saiui-Gall Grisons Argovie Thurgovie Tessin . . .

Vaud Valais Neuchâtel Genève . .

Jura Tolai

Fr.

168 125 -- 511 484.75 3 650.-- 28513.70 46 808 40 19 124.20 8 280.-- 4 766.45

33 391 20 102 000.-- 42 620.--

23 700 -- 57 602.-- 25 275.30 8 1 492 60 3535450 58 322.-- 23918.-- 5 160.-- 231 600 -- 64 500.--

)33 350 37 500 -- 29 750 -- 20 700.-- 1 600.-- 1 39 800 -- 122 800.-- 64 000 -- 84 800 -- 189300 -- 119 500.-- 38 100.-- gg 500 --

Fr.

Fr.

895 670 -- 732 285.60 317575.-- 5 100.-- 35 550 -- · 3 200.-- 4 700.-- 4 600.--

309 239 05 78 300 --

281 500 -- 50992.-- 188 304.55

2?9 500 -- 1900.--

r> 945 50 10 000 -- 2000.--

3480 791.80

2 342 958.--

Tolal I à V

Fr.

Fr.

5 000.--

200.--

300.-- --

7 400.-- 875.80 920.-- 5 000.-- 500.--

--

--

--

--

21 000.--

--

100 200 -- 400 -- 200.-- 100.-- 1 000 -- 5 000.-- 2000 -- 7000 -- 9000 -- 3 000.-- 2 500.-- 10 000 --

LO 000.-- 6 000.-- 600.-- --

43 000 -- 40 000.-- 15000.-- 16 500.--

10 000.-- 60395.80

145 900.--

16500.--

1 068 795.-- 1 243 770.35 321 725.-- 33613.70 89 758140 23-200.-- 13900.-- 9 366.45 57091.20 185602.-- 68 395.30 21494260 83 054.50 94 472.-- 45418.-- 6 860.-- 374 400.-- 192 300,-- 418 23905 210 100.-- 494 800.-- 189992.-- 228 904.55 12244550 249 500.-- 5 900.-- 6 046 545.60

Montants de la dîme 1979/1980 employés à la lutte visant surtout les effets de l'alcoolisme Cnnlom

l Ci

s

Vistml suruiul les L-ITcls

Visail! les einiges c( les cft'e

VI

VII

VIII

KlHllMI de dispensaires anltiitcotiluuLcs cl d'éNiblisscmciils pulir buvciLis, clc.

[Miiccjiicnl, snilis ül uklvcticji il'enlJMils négligés cl tic jeunes niiiluiilcur.s

Soiilici] d'cULblissemcnLs oecuvjinl îles pci'sopnjci ilicit(H:ccï pïir'I'iilcoolisinc

Annexe 2 TnUil 1 fi V I I ]

Toliil V i l cl V I I I

PJ

l'ï.

Zurich Ucrnc , Lucerne Uri Schwy/ UiHei'wakf-lc-H:uil . . . .

Untci'Wïild-lc-Uas Gliiris Zoug Fribourg ..

SolcLit'c .

Baie-Ville Bâlc-Cnnipugne . , . , Schalïhousc Appenzell Rh.-Oxt Appcnxcll Rh.-liH Saim-uall Grisons Arguvic Tlmrgovie Tessili Vaud Valais Neuchâlel Genève Jura

1 258 814 15 297 885.-- ~>A 200 91 000 27 820.-- 10500.-- 38 Û21 66 500 203 577 80 422 697 30 218 088 35 333 552 40 29910 -- 57 000.-- 7 550.-- 476000 -- 132316.-- 616 843.20 76 700.-- 12 000.-- 1 223 485 35 230000 -- 249 735.10 499 517 80 144968 23

Total

8 200 534 88

Fr.

Fr.

Fr.

8 600.-- 2300 -- 7 300 -- 1 800.-- 2000.-- 776 50 10 500 -- 7 000 · 2 000.-

9 000.-- 5 000 -- 17 600.-- (6 300 -- 2f 800 -- 2 900.-- 30 500.

1 1 ilft 50 26 000 7500 · 2 000.--

32 000 -- 8 500.-- 4 500.-- 9 700.-- 15000 --

34 14890 50 820.-- 9 100.-- 11 700.-- 20 000 --

3 000.-- 85 500.-- 500.--

3 000.-- 1 59 200.-- 20 000.-- 1 000 -- 23 000.--

8 171 80

18 171 80

276 868.90

221 148.30

500017.20

1 451 211.--

9 000.-- 5 000.-- 9 000.--

14000 -- 14 500 -- 1 100.-- 28 500.-- 1 0 500 1 i 500 -- 500 --

2 148.90 42 320.-- 4600.-- ' 2 000.-- 5000 -- 73 700.-- 20000,-- 1 000.-- 22 500.--

Fr.

2 529 026.-- 2 507 604.70 637210.-- 74 113 70 202 558.40 5.1 920.-- 54 900.-- 59 265 95 149 591,20 396 679 80 491092.60 433 010 95 450 755.80 175202.-- 111 518.-- 26 110.-- S70400.-- 324616.-- 1 038 082.25 446 000.-- 526 800.-- ] 414477.35 481 904.55 372 180.60 767 189.60 150 868, "M 14747097.68

Ensemble des montants utilisés au titre de la dîme de l'alcool en 1979/1980 Cantons

Pari des cariions

Aflcclalions aux buis prescrit ponr 1 i dîme

Fr.

Soleure Baie-Ville . .

Baie-Campagne . .~.

Schaffhouse Appenzell Rh.-Ext Appenzell Rh.-Int Saint-Gall Grisons Argovie Thurgovie Tessin Vaud Valais Neuchâtel ..

Genève Tota!

Total

Verscmen&s/préîèvemenls sur les fonds

Dépenses

Zurich Berne Lucerne Uri Schwyz Unterwald-Ie-Haut . . . .

Unlerwald-le-Bas . . .

Claris Zou£

Annexe 3

Fr.

24 371 336.-- 20 1 5? 770.-- 6372 102 -- 750002.-- 2 025 584.-- 539 198.-- 563 948.-- 839410 -- 1 495912.-- 3 966 798 -- 4 930 926 -- 5 168790.-- 4 507 558 -- 1 602 788.-- 1 078 506.-- 288 728.-- 8 458 450.-- 3 565 892.-- 9 532248.-- 4 022 370 -- 5400076.-- 1! 260722.-- 4 544 386 -- 3 721 806.-- 7295 178.-- 1 479 742 --

2 529 026.-- 2 507 604.70 637210.-- 74 113.70 202 558.40 53 920.-- 54 900.-- 59 265.95 149 591.20 396 679.80 493 092.60 433 030.95 450 755:80 175202.-- 111 518.-- 26 110.-- 870 400.-- 324616.-- t 038 082.25 446 000.-- 526 800.-- 1 414477.35 481 904,55 372 180.60 767 189.60 150 868.23

137935226,--

14747 097.68

Fr.

Fr.

2437 133.60 2015277.-- 637 210.-- 75 000.20 202 558.40 53 920.-- 56 400.-- 83941 -- 149591.20 396 679.80 493 092.60 516879.-- 450 755.80 175 202.-- 108055.-- 28 872.80 845 845.-- 356 589.20 953 224.80 402 237,-- 540 000.-- 1 127000.-- 454438.60 372 180.60 729517.80 148254.--

13809 855.40

-

91 892.40

83 848.05 -

3 463.-- 2 762.80 - 24 555.-- 3l 973.20 - 84 857.45 _ 43 763 -- 13 200.-- -287477.35 - 27 465.95

Rapports des gouvernements cantonaux au Département fédéral des finances sur l'emploi de la dîme de l'alcool en 1979/1980

Annexe 4

  1. Zürich Schreiben der Direktion der Fürsorge vom 27. Mai 1981 Wir beehren uns, Ihnen nachstehend Bericht zu erstatten über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80.

Dem Kanton Zürich wurde ein Anteil am Reinerträgnis des Alkoholmonopols im Beirag von 24 371 336 Franken ausgerichtet. Davon sind gemäss Artikel 32bis der Bundesverfassung und Artikel 45 des eidgenössischen Alkoholgesetzes mindestens 10 Prozent zur Bekämpfung desAlkoholismuss in seinen Ursachen und Wirkungen einzusetzen. Der Regierungsrat des Kantons Zürich beschloss. diesen Bestimmungen durch Einlage des aufgerundeten Zehntelsbetrages von 2 450 000 Franken in den Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus nachzukommen und 2 529 026 Franken unter Beanspruchung des Fonds auszuzahlen. Die einzelnen Beträge zu Lasten der Fondsrechnung setzen sich wie folgt zusammen :

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen ' Zürcherische Fürsorgestellen für Alkoholgefährdete (Vorsorgetätigkeit) .

Arbeitsgemeinschaft zürcherischer Fürsorger für Alkoholgefährdete Fr.

Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme. Lausanne . . .

Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . . .

Fr.

Fr.

508 070.--

14 000.--

170000.-- 37 000 -- 30 000 -- 125 000.-- 6 600.-- 5 000.--

895 670.--

5 000.-- 5 000.-- 5 000.-- 61 125.-- 76 125.--

895 670.--

II, Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichenvolkserzieherischenn Bestrebungen Kirchlicher Sozialdiensl der reformierten Landeskirche - Haushaltanleitung Zentralstelle für Eheberatung Zürich Verein Mütterhilfe Zürich Pausenapfelaktion Zu übertrafen

1007

Übertrag Zürcher Kantonalverband des Blauen Kreuzes - Haus Mattengasse 8 000.-- - Projekt Jugendalkoholismus 5 000.-- Ferienlagerkommission des Kantonalverbandes der Zürcher Hoffnungsbünde vom Blauen Kreuz Schweizer Guttempler - Aktion «Elternbrief» Schweizerische Stiftung für alkoholfreie Gastlichkeit GASTA.

Schweizer Verband Volksdienst, SV-Service - Broschüre über alkoholfreie Getränke Pro Juventute Freizeitdienst Schweizerisches Jugendschriftenwerk Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz

Fr.

Fr.

76125.--

895670.--

13 000.-- 30 000.-- 5 000.-- 20 000.-- 4 000.-- 5 000.-- 5 000.-- 10000.--

168 125,--

III. Forderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung

Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis

5 000.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Zürcherische Fürsorgestellen für Alkoholgefährdete (Fürsorgelätigkeit) ".

Kantonsspital Winterthur (für sozialpsychiatrische Betreuung Alkoholkranker) Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal Heilstätte Ellikon an der Thur Beiträge an die Unterbringung bedürftiger Alkoholkranker in Trinkerheilanstalten

898 790.-- 121 804.-- 100 000.-- 250 000. 80 637.-- l 451 231.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Heilsarmee Zürich - Männerheim Magnusstrasse

9 000.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Entnahme aus dem Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus

2 529 026.-- 91 892.40

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinerträgnis 1979/80 . . .

2437 .133.60

Fondsbestand Fndc 1979 Entnahme Zinsen Rückzahlung von Beiträgen usw Fondsbestand Ende 1980

1008

814 716.60 Fr 91 S92.40 35 026.20 15 293.40 50319.60

41 572.80 773 143.80

2. Bern Schreiben des Regierungsrates vom 6. Juli 1981 Wir beehren uns, Ihnen nachstehend über die Verwendung des Alkoholzehntels l979/80 Bericht zu erstatten.

Von den Reineinnahmen des Bundes aus der fiskalischen Belastung gebrannter Wasser wurde dem Kanton Bern ein Anteil von 20 152 770 Franken zugewiesen. Der Zehntel beträgt 2 015 277 Franken.

Zur Bekämpfung des Alkoholismus in seinen Ursachen und Wirkungen wurde dieser wie folgt verwendet: I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen

Fr.

Verband bernischer Fürsorgestellen für Alkoholkranke (Vorsorgetätigkeit) 460 307.60 Bernischer Kantonalverband des Blauen Kreuzes (Vorsorgetätigkeit) 130 500.Verband der Abstinentenvereine des Kantons Bern 30 000.-- Kantonale Kommission zur Bekämpfung des Alkoholismus .

3 978.-- Kantonalverband des Sozialistischen Abstinentenbundes 7 500.-- Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme. Lausanne . . .

50 000.-- Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe " 10 000 -- ISBA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich 40 000.--

732 285.60

U. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Kantonale Vorsorger Alkohol-Vorsorgestelle und Information über Suchtgefahren im Kanton Bern, Bern .".

Lehrkurse und Tagungen, Kostenbeiträge Alkoholfreies Gasthaus «Zum Turm», Langenthal Abonnemente pro 1980 «Der Fürsorger» Groupement romand d'études sur l'alcoolisme et les toxicomanies (GREAT), Lausanne Cartel romand d'hygiène sociale et morale, Lausanne Dokumentationsmaterial

450 000.-- 45 000.-- 5 379.55 5 000.-- 451.20 5 000.-- 600.-- 54.--

511 4S4.75

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Verband bernischer Fürsorgestellen für AlkoholFr.

kranke l 150 769.-- - davon für Vorsorge (Rubrik I) 460 307.60

690461.40

Bernischer Kantonalverband des Blauen Kreuzes 290 000.-- - davon für Vorsorge (Rubrik I) 130 500.-- Zu übertragen

159 500.-- 849 961.40 l 243 770.35 1009

Übertrag Heilstätte für alkoholkranke Männer «Nüchtern», Kirchlindach Trinkerheilstätte Eschenhof/Witzwil Verein Wohnheim Monbijou, Bern Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», ' Herzogenbuchsee Fondation Centre d'accueil Les Oliviers, Lausanne

849 961.40 l 243 770.35 157 337.70 75 000 -- 35 000.-- 140 940.25 595.-- 1 258 834.35

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Heilsarmee Bern

5 000.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtjahr Entnahme aus dem Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus Aufwendungen aus dem Anteil am Reinerträgnis 1979/80 . . .

2 507 604.70 492 327.70 2015 277.--

Fondsbestand Ende 1979

l 212 259.85

Entnahme für Beiträge über die Pflichtsumme hinaus Ausserordentliche Entnahme (Rückbuchung in der Berichtsperiode 1980/81) Fondsbestand Ende 1980

1010

:

492 327.70 277

492 604.70 719 655.15

3. Luzern Auszug aus dem Verhandlungsprotokoll des Regierungsrates vom 23, Januar 1981 und Schreiben des Finanzdepartementes vom 27. Januar 1981 Im Sinne von Artikel 45 des Bundesgesetzes vom 21. Juni 1932 und Artikel 2 des Bundesbeschlusses vom 18. Oktober 1949 erstauen wir Ihnen hiermit zuhanden des Eundcsrates Bericht über die Verteilung des Alkoholzehntels 1980.

Mit Schreiben vom 29. Dezember 1980 teilte das Eidgenössische Finanzdepartement dem Regierungsrat mit. dass dem Kanton Luzern aus dem Betriebsergebnis der Alkoholverwaltung für das Geschäftsjahr 1979/80 ein Betrag von 6 372 102 Franken zukomme.

Aus dem Kantonsanteil 1980 stehen somit 637 210.20 Franken zur Verfügung.

Gemäss Regierungsratsbeschluss ist diese Summe entsprechend den vom Bundesrat aufgestellten Grundsätzen zu verwenden und wird auf Antrag des Finanzdepartementes wie fol st verteilt:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen " Sozial-Medizinischer Dienst für Alkoholgefährdete (Vorsorge) Blaukreuzverein Luzern Schweizerische Katholische Abstinentenliga, Kantonalverband Luzern Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit, Region Mittelschweiz Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizer Guttempler Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe 1BSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich

Fr

Fr

294 500.-- l 200.-- 200.-- 200.

20 275.-- 200.-- 500.-- 500.--

317 575.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen. Förderung v o n men und ähnlichenvolkserzieherischenn Bestrebungen

Hauswirtschaftliche Kommission der Stadt Luzern (für Aufklärungsarbeit an den Kursen) Schweizerischer gemeinnütziger Frauenverein, Sektion Stadt Luzern, für die alkoholfreien Betriebe «Krone» und «Waldstätterhof» Verband schweizerischer Postbeamter, Sektion Luzern (für den Leseraum im Bahnhof) Gewerkschaftskartell des Kantons Luzern, für die Bibliothek Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz

100.-- 3 000.

150.-- 100.-- 300.--

3 650.

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung

Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung. Affoltern am Albis Zu übertragen

200.

321 425.-

1011

Fr.

Übertrag

Fr.

321 425.--

IV. Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung

Luzernischer Verein für Schutzaufsicht und Entlassenenfürsorge

300.--

VI. Unterstützung von TrinkerfürsorgestEllen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Sozial-Medizinischer Dienst für Alkoholgefährdete (Fürsorge) 293 885.-- Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen 2 000.-- Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee 2 000.--

297 885.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Kinderstube Hubelmatt des Gemeinnützigen Frauenvereins des Kantons Luzern Evangelische Kinderkrippe Frohheim, Luzern Säuglings- und Kleinkinderheim «Titlisblick», Luzern Seraphisches Liebeswerk des Vereins für Kinder- und Jugendfürsorge, Luzern Kinderdörfli Rathausen St. Georgsverein Sursee (für Jugenddorf St. Georg, Knutwil) .

l 000.-- l 000.-- l 000.-- l 000.-- l 000 -- 4 000.--

9 000.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Pro Infirmis, Fürsorgestelle, Luzern Fürsorgeamt der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Luzern für Betreuung alkoholgefährdeter Familien und Einzelpersonen Katholischer Frauenbund der Stadt Luzern, für Betreuung wegen Alkoholismus notleidender Familien und für Ferienfürsorge im «Hof», Gersau «Die dargebotene Hand», Luzern Kolonie Herdern, Heim- und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer Verein Männerheim Lindenfeld, Emmen Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Einlage in den Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus (Rückerstattung eines früher bezahlten Versorgungskostenanteils) Mehraufwendungen zulasten der Verwaltungsrechnung für den Kantonsanteil an den Besoldungen für das Personal des Sozialmedizinischen Dienstes Total

1012

2 000.-- 200.-- 100.-- 800.-- 500.-- 5 000.--

S 600.-- 637 210.-- l 233.20

87 018.85 725 462.05

Fr.

Fondsbestand Ende 1979 Einlage über die Pflichtsumme hinaus Zins Fondsbestand Ende 1980

Fr.

62 141.73 l 233.20 l 864.35

3 097.55 65 239.28

loi
4. Uri Schreiben von Landammann und Regierungsrat vom 30. März 1981 Wir beehren uns, Ihnen in Nachachtung von Artikel 45 des Alkoholgesetzes vom 21. Juni 1932 Bericht zu erstatten über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80.

Der Anteil des Kantons Uri am Reinertrag der Alkoholverwaltung betrug 1979/80 750002 Franken. Der Zehntel hievon (Alkoholzehntel) beziffert sich demnach auf 75 000.20 Franken.

Wir haben folgende Beiträge verabfolgt:

L Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer, Sektion Urschweiz, Brunnen Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . ..

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefärdeten- und Suchtkrankenhilfe IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit, Region Mittelschweiz Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

Kr.

Fr.

200.-- 2 500.-- 200.-- 200.-- 500.-- l 000.-- 200.-- 300.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungcn, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Verein für die Fürsorge- und Beratungsstelle Uri für Alkoholkranke und Alkoholgefährdete, Altdorf UR (für Vorsorge) ..

Verein Ehe- und Familienberatungsstelle Uri, Altdorf UR ...

Erziehungsdirektion Uri: Pausenapfelaktion Aufklärungsaktion in den Schulen mit einschlägiger Literatur AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz

14 000.-- 12 000.-- 763.70 l 050.-- 500.-- 200.--

28513.70

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Verein für die Fürsorge- und Beratungsstelle Uri für Alkoholkranke und Alkoholgefährdete, Altdorf UR (für Fürsorge) ..

Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Zu übertragen

1014

23 000.700.500.--

24 200.-- 57813.70

Fr.

Übertrag

Fr.

57 S13.70

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Kinder- und Familienhilfswerk Uri, Alidori" UR

9 000.--

Kinderheim Un, Altdorf UR

5 000.--

14 000.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Pro Infirmis Beratungsstelle Uri/Schwyz, Brunnen Kolonie Herdern. Heim und Wiedereingliederungsstätte für

psychisch und körperlich behinderte Männer Ausgaben für Zehntelzwecke im Berichtsjahr Einlage in den Fonds für Trinkerfürsorge

2 000.--

300--

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

Fondsbestand Ende 1979 Einlage Zins Fondsbestand Ende 1980

2 300-- 74 113.70 886.50 75 000.20

71 928.55 886.50 2593.15

3 479.65 75 408.20

1015

5. Schwyz Schreiben Landammann und Regierungsrat vom 26. Mai 1981 Wir erstatten Ihnen Bericht über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80. Der Anteil des Kantons Schwyz am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung l979/80 betrug 2 025 584 Franken. Der Zehnte; hiev on beziffert sich demnach auf 202558.400 Franken. Dieser wurde nach IhrenRubriken, wiefolgt: verwendet:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Schwyzerischer Kantonalverband gegen den Alkoholismus . .

Schwyzer Hilfsverein für Gemütskranke (für prophylaktische Massnahmen) '. . ."

Schwyzerische Sektion des Vereins abstinenter Lehrer Sektionen der Studentenliga: Mythen, Lehrerseminar Rickenbach Gymnasium Immensee Virilitas, Stiftsschule Einsiedeln Kantonsschule, Pfäffikon Institut Thcresianum, Ingenbohl Kantonale Berufsschule, Pfäffikon Kaufmännische Berufsschule, Schwyz Schule Unteriberg Regionalverbände des Jugendbundes : Brunnen-Schwyz Schweizerische Katholische Abstinentcnliga: Sektion Ingenbohl Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit, Region Mittelschweiz Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

Fr.

5 200. --

Fr.

8 000. 2 600.-- 250.-- l 000.- 600.-- 900 -- 800.-- 650.-- 300.-- 200.-- 650.

700.-- l 800.700.

7 500.-- 500.-- 2 000.

400.- - 400.-- 400.--

35 550.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und Über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Beitrag an das hauswirtschaftliche Bildungswesen Frauen- und Töchterfortbildungsschule Schwyz (für Kurse und Veranstaltungen für Gesundheitsvorsorge und für Aufklärung über die Gefahren des Alkoholismus) Zu übertragen

1.016

32 296.20

2 000.-- 34 296.20

35 550.--

Kr.

Übertrag Jugend- und Familienberatung, Einsiedeln Sozial-Medizinischer Dienst des Kantons Schwyz Sozialdienst Schwyz Soziale Beratungsstelle Brunnen Drogenforum Innerschweiz, Luzern, für Massnahmen gegen den Alkoholismus Kantonsbibliothek Jugendliteratur und Jugendfilme Schweizerische Volksbibliothek Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz AGAB, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe

34 296.20 350.-- l 000.-- 300.-- 300.-- 300.- · 4 000.-- 3 000.-- 2 762.20 200.-- 300.--

46 SOS.40

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung

Zentralstelle für Obstbau zur Förderung der häuslichen und bäuerlichen Obstverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis

7 000. -- 400. -

7 400.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Kantonales Schutz- und Fürsorgeamt Schwyzer Hilfsvcrcin für Gemütskranke (für Betreuung von Alkoholkranken und -gefährdeten) Beitrag an die Versorgung geistesgestörter Alkoholkranker in Anstauen ".

7 Beilras an die Fürsorgeausgaben der Gemeinden für Alkoholkranke ".

Psychiatrische Kliniken und Heil- und Pflegeanstalten Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli». Herzogenbuchsee ' ' Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen Männerheim Steinhausen, Zug Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal

4 000.

22 000. 4 000.-- 4000.50 000.--

100.-- 500.-- 5 000.-- 200.--

91 000.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Kantonales Erziehungsdepartement : Kinder- und jugendpsychologischer Dienst Beitrag an die Heilung und Bildung gebrechlicher und schwachbegabter Kinder Zu übertragen

S 000.-- 3 500. ·· 11500.-- 180 75S.40

1017

Übertrag Seraphisches Liebeswerk des Vereins für Kinder- und Jugendfürsorge, Luzern T Verein Durchgangsstation für Mutter und Kind, Luzern Erziehungsheim St. Georg, Knutwil Stiftung Grünau, Richterswil

11500,--

ISO 758.40

l 700.-- 200.-- 800.-- 300.--

14 500.--

Vlll. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Pro Infirmis, Fürsorgestelle Brunnen Invaliden- und Erholungsheim St. Antonius, Hürden Müttererholungsheim «Hof» des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes, Gersau Kolonie Herdern, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer Männerheim Satis, Seon Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Fondsbestand Ende 1979 Fondsbestand Ende 1980

1018

2 500.-- l 000.-- 800.-- l 000.-- 2 000.--

7 300.-- 202 558.40 61 965.94 61 965.94

6. Obwalden Auszug aus der Staatsrechnung 1980 Betrag des Alkoholzehntels Ausgerichtete Beiträge Die Beiträge verteilen sich wie folgt:

F

53 919.80 53 920.--

L Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer, Sektion Urschweiz Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lauganne . . .

Schweizerische Katholische Abstincntenliga Schweizer Guttempler-Jugend Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe 1BSA, Interkantonale Bildungsställe für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich

200.-- 2 200.-- 100.-- 200.-- 200.-- 300.--

3 200.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Haushaltungsschulen von Obwalden Kantonsbibliothek Obwalden Freizeitzentrum Obwalden Jungwacht Kreis Obwalden . .

Pausenapfelaktion Schweizerischer Pfadfinderbund, Kantonalverband Unterwaiden Drogenforum Innerschweiz, Luzern, für Massnahmen gegen den Alkoholismus Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz AGAB, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe

6 300.-- 5 000.-- 4 000.-- 600.-- l 824.20 400.-- 600.-- 200.-- 200.--

19 124.20

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis Kantonale Zentralstelle zur Förderung der gärungslosen Obstverwertung

100.-- 775.80

875.SO

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Kantonale Fürsoraestelle für Alkoholkranke und Alkoholgefährdete ."

Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer.

Tübach '.

Zu übertragen

24

820

300.-- 25 120.--

23 200.--

1019

Übertrag Heilstätte Ellikon an der Thur Heilstätte für alkoholkranke Männer «Nüchtern», Kirchlindach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen «Tannenhof», Übergangsheim für Alkoholgefährdete, Gampelen "...'".

"".

Fr.

Fr.

25 120.-- 400.--

23 200.- -

800.-- 200.-- l 100.-- 200.--

27 820.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Erziehungsheim St. Georg, Knutwil St. Katharinahcim, Basel Schweizerischer Verein Balgrist Orthopädische Universitätsklinik, Zürich Seraphisches Liebeswerk des Vereins für Kinder- und Jugendfürsorge, Luzern Stiftung Grünau, Richterswil St. Josephsheim, Bremgarten

100.-- 100.-- 300.-- 200.-- 100.-- 300.--

l 100.--

600.-- l 000.-- 200.--

l 800--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Sarner Pflegerinnen-Verein «Brudcr-Klausenhof» Pro Infirmis, Fürsorgestelle, Luzern Anstalt für Epileptische, Zürich Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

1020

53 920.-

7. Nidwaiden Schreiben der Staatskasse vom 27. Oktober 1981 Wir beehren uns, Ihnen über die Verwendung des Alkoholzehntels pro 1980 Berieht zu erstatten.

Unser Anteil am Reingewinn der Eidgenössischen Alkoholverwaltung für das Jahr 1979/80 belief sich auf 563 94S Franken. Als Zehntel waren 56 394.80 Franken zu verwenden. Zur Vergütung kamen insgesamt 56 400 Franken. Auf Grund Ihres Rubrikenschemas vom 18 Oktober 1949 verteilen sich die Zuwendungen wie folgt.

  1. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Kantonale Kommission zur Bekämpfung des Alkoholismus, Stans Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer. Sektion Urschweiz Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . . .

IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

Fr.

Fr.

500.-- 600.-- l 800.-- 500.-- 200.-- 150.-- 100.-- 750.-- 100.--

4 700.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken. Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Katholischer Frauenbund Hergiswil (Für Mütterberatung im Hinblick auf Alkoholismusbekämpfung) Pfadfinderverband Unterwaiden : Pausenapfelaktion in Nidwaldner Schulen Schweizerische Volksbibliothek Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz AGAB. Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe

600.-- 200.-- 6 000.-- l 280.-- 100.-- 100.-

8 280.--

III. Forderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Kantonale Zentralstelle für Obstbau Nidwaiden (für die gärfreie Obstverwertung) Obstverwertungsverein Nidwaiden, Förderung der brenniosen Obstverwertung Schweizerische Vereinigung für Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis Zu übertragen 65 Feuille fédérale. 134" année. Vol. I

320.-- 400.-- 200.--

920.-- 13 900.-1021

Fr

Übertrag

Fr.

13 900.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Kantonale Fürsorgestelle für Alkoholkranke Krankenpflegestation Stans und Umgebung für Betreuung Alkoholkranker Pension «Mühlhof» Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee

3 000.-- 6 500.-- 500.-- 500.--

10 500.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Familienfürsorgestation Stans und Umgebung Familienfürsorgestation Ennetbürgen Familienfürsorgestation Stansstad Familienfürsorgestation Beckenried Familienfürsorgestation Hergiswil Familienfürsorgestation Buochs Seraphisches Liebeswerk des Vereins für Kinder- und Jugendfürsorge, Luzern Stiftung Grünau, Richterswil

6 500.-- 4 000.-- 4 000.-- 4 000.-- 4 000.-- 4 000.-- l 500.-- 500.--

28 500.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Pro Infirmis, Fürsorgestelle Luzern Kolonie Herdern, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer

l 500.-- 500.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Einlage in den Reservefonds Gesamtaufwendungen Fondsbestand Ende 1979 Einlage innerhalb der Pflichtsumme Einlage über die Pflichtsumme hinaus Zins Fondsbestand Ende 1980

1022

2 000.-- 54 900.-- l 500.-- 56 400.--

Fr.

l 494.80 5.20

95 797.20 l 500.-- 3 113.40

4613.40 100 410.60

8. Glarus Schreiben der Fürsorgedirektion vom 5. März 1981 Wir beehren uns, Ihnen nachstehend über die Verwendung des Alkoholzehntels Bericht zu erstatten.

Der Anteil des Kantons Glarus am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung im Geschäftsjahr 1979/80 beträgt 839 410 Franken. Der für die Bekämpfung des Alkoholismus in seinen Ursachen und Wirkungen zu verwendende Zehntel beziffert sich demnach auf 83 941 Franken. Die Staatskasse hat folgende Beiträge ausbezahlt:

L Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen

Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . ..

IBS A. Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich

Fr.

Fr.

3 100.-- 200.--- 100.-- 200.-- l 000.--

4 600.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen

Pausenapfelaktion Volksbibliothek Glarus Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz '.

3 766.45 500 -- 500.--

4 766.45

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Kantonale Fürsorgestelle für Alkoholgefährdete Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee ..

Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen

38 000.-- 294 -- 200.-- 129.--

38 623.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Haiti, Sonderschulheim (Anteil) Töchterheim Mollis Sonderschule Oberurnen (Anteil) Linthkolonie, Knabenheim, Ziegelbrücke (Anteil) Ostschweizerischer Blindenverein, St. Gallen Schweizerisches Pestalozziheim Neuhof Bin Zu übertragen

5 000.-- I 100.-- 2 000.-- l 100.-- 800.-- 500.--

10 500.-- 58 489.45

1023

Fr.

Übertrag

Fr.

58 489.45

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Kolonie Herdem, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer Arbeitsgruppe Drogenklinik (Spesen Teilnahme kant. Vorsorger an Informationskonferenz) Aebi-Hus, Brüttelen/Ins, einmaliger Beitrag

400.-- 276.50 100.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Einlage in den Reservefonds Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Fondsbestand Ende 1979 Einlage innerhalb der Pflichtsumme Einlage über die Pflichtsumme hinaus Zms Fondsbestand Ende 1980

776.50 59 265.95 24 675.05 83941.-- 77 871.35

24 675.05 154.30 24 82935 2 219.35

27 048.70 104 920.05

9. Zug Schreiben des Regierungsrates vom 29. Januar 1981 Wir beehren uns, Ihnen über die Verwendung des Alkoholzehntels für 1979/80 folgenden Bericht zu erstatten: Dem Kanton Zug sind aus dem Reinertrag des Alkoholmonopols I 495 912 Franken zugekommen. In Anwendung des Bundesratsbeschlusses vom 18. Oktober 1949 sind hievon 149 591.20 Franken zur Bekämpfung des Alkoholismus in seinen Ursachen und Wirkungen zu verwenden.

Die vom Regierungsrat pro 1980 ausgerichteten Beiträge ergeben sich aus der nachfolgenden Aufstellung: L Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus ira allgemeinen

Fr.

Sozial-Medizinischer Dienst des Kantons Zug (Vorsorge) Anonyme Alkoholiker, Gruppe 70, Zug Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer. Sektion Urschweiz Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit, Region Mittelschweiz Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Gutlempler IOGT Schweizer Guttempler-Jugend Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten, Zürich Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

Fr.

23 691.20 l 000.-- 300.-- 500.-- 3 500.-- 500.-- 200.-- 200.-- 2 000.-- l 000 -- 500.--

33 391.20

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Ehe- und Lebensberatungsstelle des Kantons Zug Zuger kantonaler Frauenbund Frauenforum Zug Frauenforum. Baar Kneipp-Verein, Zug Verein Zuger Jugendtreffpunkte, Zug Jugendtreffpunkt Steinhausen Schweizer Verband Volksdienst Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz AGAB, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe ".. ..

5 000.-- 2 800.-- 700.-- 700.-- 500.-- 10 000.-- 3 000.-- 500.-- 300.-- 200.--

23 700.--

51 000.-- 51000.--

57.091.20

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Sozial-Medizinischer Dienst des Kantons Zua Zu übertragen

1025

Übertrag Stiftung Männerheim Zug Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee

Fr.

Fr.

51000.-- 13 000.-- l 500.--

57091.20

500 -- 500--

66 500.--

12 000.-- l 500.--

15 500 --

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Seraphisches Liebeswcrk, Zug Verein Tagesheim, Zug VI [I. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Zugerische Vereinigung der Eltern und Freunde Behinderter, Zug Kolonie Herdern,, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

1026

10 000.-- 500.--

10 500.-- 149 591.20

10. Fribourg Lettre du Conseil d'Etat du 11 février 1981 Nous avons l'honneur de vous informer qu'en séance du 9 février 1981, nous avons décidé de répartir comme suit le dix pour cent de la part du bénéfice de la Régie fédérale des alcools attribuée à notre canton pour l'exercice I979/8O, pan qui s'élève à 3 966 79S francs.

I. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en général Ligue fribourgeoise contre l'alcoolisme (pour le Centre psychosocial) Ligue fribourgeoise contre l'alcoolisme Fédération fribourgeoise de la Croix-Bleue, Morat Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne

Fr.

fr.

80 000.-- 5 000.-- 12 000,-- 5 000.--

102 000.--

IL Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire

Ligue fribourgeoise contre l'alcoolisme Fédération fribourgeoise de la Croix-Bleue, Morat Action «une pomme à la récréation» Information sur l'alcoolisme et la toxicomanie, études sur le plan cantonal Bibliothèque régionale, Belfaux Croix-d'Or, Sion Groupement romand d'études sur l'alcoolisme Conférence romande de l'action sociale, Lausanne

17 000.-- 15 000.-- 10 302.-- 10 000.-- 2 000.-- 1 000.-- J 500.-- 800.--

III. Encouragement de l'utilisation non alcoolique des fruits et des raisins Pasteurisation du jus de pommes, pour l'Institut agricole de Grangeneuve IV. Secours à des détenus ou internés en danger d'alcoolisme après leur libération Ligue fribourgeoise conlre l'alcoolisme Fédération fribourgeoise de la Croix-Bleue, Morat

57 602.--

5 000.--

3 000.-- 18 QQO.--

21 000 --

VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs: internement d'alcooliques dans des asiles, homes et maisons d'hospitalisation

Ligue fribourgeoise contre l'alcoolisme (pour le Centre psychosocial) T

203 577.80

VIL Placement, soins et entretien d'enfants négligés, pour cause d'alcoolisme dans la famille, d'enfants abandonnés et de jeunes malfaiteurs

Seraphisches Liebeswerk Deutsch-Freiburg A reporter

500-----389 679.80

1027

Fr.

Report

'

Fr.

389 679.80

VIII. Soutien d'asiles et établissements privés recevant des alcooliques ou des personnes en danger d'alcoolisme Association Release, Centre d'accueil et d'informations, Fribourg Fondation Centre d'accueil Les Oliviers, Lausanne Montant débité de la part du bénéfice net 1979/80

5 000.-- 2 000.--

7 000.-- 396 679.80

Etat du fonds à fin 1979 Intérêts courants

31 453.55 1 503.10

Etat du fonds à fin 1980

32 956.65

1028

11. Solothurn Schreiben des Regierungsrates vom 13. Mai 1981 Wir beehren uns, Ihnen über die Verwendung des zur Bekämpfung des Alkoholismus bestimmten Anteils des Kantons Solothurn am Ertrag des Alkoholmonopols für ] 980 zu berichten.

Der Kanton Solothurn erhielt 4 930 926 Franken, so dass der zur Bekämpfung des Alkoholismus bestimmte Anteil mindestens 493 092.60 Franken beträgt und wie folgt verausgabt wurde.

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen

Kantonalverband solothurnischer Fürsorgestellcn für Alkoholgefährdete (für Vorsorge) Kantonalverband solothurnischer Abstinentenvereine Blaukreuzvereine Guttemplervereine Verband der Abstinentenvereine von Ölten und Umgebung . .

Solothurnischer Kantonalverband der Katholischen Abstinentenliga Abstinenter Frauenbund, Ölten Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband, Kantonalverband Solothurn Schweizerischer Verein abstinenter Lehrer. Sektion Ölten . . . .

Sozialistischer Abstinentenbund der Schweiz. Ölten AA-Gruppe (Anonyme Alkoholiker) Solothurn Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit.

Region Mittelschweiz Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe

Fr.

Fr.

7 000.-- 6 000.-- 11 000.-- 2 000.-- 200.-- 700 -- 100.-- 100.-- 100.-- 700.-- 520.-- 12 800.-- 500.-- 200.-- 400.-- 300.--

42 620.--

100.-- 24 592.90 282.40 300.--

25 275.30

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen. Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen

Gemeindestubenkommission Solothurn Pausenapfelaktion Abonnemente «Die Freiheil» und «Der Fürsorger» Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer

.

lll. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung

Solothurnischer Obst- und Gartenbauverband, Solothurn . . .

Zu übertragen

500.-- 68 395.30

1029

Fr.

Fr.

Übertrag

68 395.30

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Fürsorgestclle für Alkoholkranke, Solothurn und Umgebung Beratungs- und Fürsorgestelle für Alkoholkranke, Grenchen und Umgebung .Fürsorgestellen für Alkoholkranke, Bucheggberg-Kriegstetten Beratungs- und Fürsorgestelle für Alkoholkranke Ölten und Umgebung (inkl. Vorsorge) Fürsorgestelle für Alkoholkranke, Dorneck-Thierstein Beratungs- und Fürsorgestelle für Alkoholkranke des solothurnischcn Niederamtes Heilstätte für alkoholkranke Männer «Nüchtern», Kirchlindach Heilstätte für alkoholkrankc Männer «Effingerhort», Holdcrbank Pension «Mühlhof» Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen

57 000.-- 53 000.-- 45 000.-- 176 000 -- 65 000.-- 10 000.-- 7 800.-- 500 -- 800 -- 6 397.30 l 200.--

422 697.30

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Verein Männerheim Ölten und Umgebung, Ölten

2 000.

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

493 092.60

Fondsbestand Ende 1979 Zinsen 1980

363 722.60 12412.85

Fondsbestand Ende 1980

376 135.45

1030

12. Basel-Stadt Schreiben des Finanzdepartementes vom 16. Oktober 1981 Wir beehren uns. Ihnen nachstehend über die Verwendung des Alkoholzehntels für 1980 in unserem Kanton zu berichten.

Zehntel des Kantonsanteils am Ertrag des eidgenössischen Alkoholmonopols 516 879 Franken.

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Abstinentenverband Basel (zur Verteilung an Vereine und Institutionen) Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizer Guttempler, Basel Schweizer Guttempler, Zürich Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe * Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . . .

IBSA Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband Kantonalverband des Blauen Kreuzes Basel-Stadt, Vorsorge.. '

Fr.

Fr.

55 200.-- 35 000.-- 12 000.-- l 000.-- 200.-- 2 600.-- 150.-- 7 000 -- 200.-- 20 000.--

133 350 --

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen. Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken. Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Gesellschaft zürn Blaukreuzhaus. Basel Gemeindestuben-Verein, Riehen Verein für gesunde Arbeitsplatzverpflegung, Basel, Tee-Aktion auf Bauplätzen Sozial-Pädagogischer Dienst der Schulen des Kantons BaselStadt : Pausenapfelaktion Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer der deutschen Schweiz AGAB Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe T . .7..

55 000.-- 10 000.-- 5 500.-- 10 292.60 500.-- 200.--

81 492.60

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten. Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten. Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Basler Beratungsstelle für Alkohol- und Drogenprobleme . . .

Kantonalverband des Blauen Kreuzes Basel-Stadt, Fürsorge .

140 000.-- 65 000.

Zu übertrafen

205 000.--

214 342.60

1031

Fr.

Fr.

Übertrag 205 000.-- 214 942.60 Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee 599 95 Versorgungskosten von Alkoholkranken 12 488.40 218 088.35 Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Einlage in den Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus . . . .

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Fondsbestand Ende 1979 Fondsbestand Ende 1980

1032

!...

433 030.95 83 848.05 516 879.-- l (598 648.45 \ 782 496.50

13. Basel-Landschaft Schreiben der Polizeidirektion vom 25. Mai 1981 Wir beehren uns. Ihnen über die Verwendung des Alkoholzehntels für 1979/80 Bericht zu erstatten.

Das uns zugewiesene Betreffnis am Reinerträgnis der Eidgenössischen Alkoholverwaltung belief sich auf 4 507 558 Franken.

Es sind folgende Beiträge ausgerichtet worden:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Verband basellandschaftlicher Abstinentenvereine Beratungsstelle des Blauen Kreuzes (Vorsorge) Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme. Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe

Fr.

Fr.

9 000.-- 14 000.-- 13 000.-- 500.-- l 000.--

37 500.--

15 000.-- 13 500.-- 2 500.-- 4 320.50 34.--

35 354.50

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen. Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Kommission zur Förderung von Gemeindestuben Gemeindestuben Gelterkinden, Liestal und Pratteln Verein für gesunde Arbeitsplatzverpflegung beider Basel Pausenapfelaktion Dokumentationsmaterial III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis

200.--

IV. Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung Schutzaufsicht für entlassene Sträflinge

10 000.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Basellandschaftliche Beratungsstelle für Alkoholgefährdete . .

Beratungsstelle vom Blauen Kreuz Heilstätte «Effingerhort», Holderbank Therapiezentrum für Suchtkranke. Meggen Versorgungskosten (Anteile) Zuübertragen

243 609.60 56 000.-- l 000.-- l 000.-- 31 942.SO 333 552.40 416 606.90 1033

Fr.

Fr.

416 606.90

Übertrag VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher Kinderheim «Schlössli», Biel-Benken

2 148.90

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Frauenheim «Wolfsbrunnen», Lausen Arbeiterheim Dietisberg ob Läufelfingen Verein Männerheim «Rütti», Frenkendorf

5 000.-- 22 000.-- 5 000.--

32 000.--

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979 /80 Mehraufwendungen zulasten der Verwaltungsrechnung im Bereiche der Basellandschaftlichen Beratungsstelle für Alkoholgefährdete (Rubrik VI)

480 117.85

Insgesamt

930 873.65

Fondsbestand Ende 1979 Fondsbestand Ende 1980

182 239.95 1.82 239.95

1034

450 755.80

14. Schaffhausen Schreiben der Fürsorgedirektion vom 17. August 1981 Wir nehmen Bezug auf das Schreiben des Eidgenössischen Finanzdepartementes vom Dezember 1980 und beehren uns, Ihnen nachstehend Bericht zu erstatten über die Verwendung des Alkoholzehntels in unserem Kanton im Jahre 1980.

Aus dem Ertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung sind unserem Kanton l 602 788 Franken zugewiesen worden.

Zur Bekämpfung der Ursachen und Wirkungen des Alkoholismus wurden von uns im Berichtsjahr folgende Mittel aufgewendet:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Kantonaler Abstinentenverband Schaffhausen Kantonale Trinkerfürsorgestelle (für Vorsorge) Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne; ordentlicher Beitrag ausserordentlicher Beitrag Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe Schweizer Guttempler IOGT Schweizer Guttempler-Jugend Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . . .

IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdetcn Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

Fr.

Fr.

18 000.-- 3 800.-- 4 800.-- l 000.-- 400.-- 100.-- 100.-- 300.-- l 000.-- 250.--

29 750.--

ll. Aufklärung des Volkes Überzweckmässigee Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Genieindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichenvolkserzieherischenn Bestrebungen Volksbildungskurse (Anteil) Ferienkolonien und Schülerspeisungen Pausenapfelaktion Schaffhauser Jugendorganisationen: Freizeitzentrum und alkoholfreier Jugendkeller (Anteil) Schule für soziale Arbeit, Zürich Schweizerische Volksbibliolhek Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer .

AGAB, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe .

l 500.-- 9 000.-- 5 672.-- 32 000.-- 6 000.-- 3 700.-- 200.-- 250.--

58 322 --

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis Schaffhauserische Vereinigung für gärungslose Obst- und Traubenverwertung Zu übertragen

200.-- 200.--

400.-- 88 472.-

1035

Fr.

Übertrag

Fr.

88 472.--

IV, Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung

Verein für Sch utzaufsichts- und Entlassenenfürsorge

6 000.--

VI, Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Kantonale Trinkerfürsorgestelle Heilstätte Ellikon an der Thur Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Beiträge an Versorgungskosten für Alkoholkranke

27 000.-- 300.-- 600.-- 100.-- l 910.--

29 910.--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Pestalozziheim Schaffhausen (Anteil) Evangelisches Erziehungsheim Friedeck, Buch SH (Anteil) ..

Schulheim Kronbühl SG Schweizerischer Verein Balgrist, Orthopädische Universitätsklinik, Zürich Schweizerisches Pestalozziheim Neuhof, Birr (Anteil)

20 000.-- 12 300.-- 600.-- 6 320.-- 3 100.--

42 320.--

Pro Infirmis, Schaffhausen , 3 000.-- Männerheim Schönhalde 4 000.-- Kolonie Herdern, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer · r 500.--

8 500.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr

1036

175 202.--

15. Appenzell A. Rh.

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates vom 22. September 1981 Der Anteil des Kantons Appenzell A. Rh. am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung des Geschäftsjahres 1979/8O beziffert sich auf l 078 506 Franken. Der Zehntel beträgt 107 850.60 Franken, Auf Antrag der Finanzdirektion vom 14. September 1981 wird folgende Verteilung beschlossen: I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Verband appenzellischer Abstinentenvereine St. Gallisch-Appenzellisches Blaues Kreuz Verband st.-gallisch-appenzellischer Fürsorger für Alkoholgefährdete, Uznach Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe

Fr.

Fr.

7 000.-- 7 000.-- 200.-- 5 000.-- l 500.--

20 700.--

l 500.-- 500.-- 8 000.-- 10 000.-- 818.-- 500.-- I 000.-- 600.-- 500.-- 500.--

23918.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Kantonale Eheberatungsstelle Appenzellische Arbeitsgruppe für Suchtfragen. Herisau Stiftung Volksheim «Zum Löwen», Herisau Blaukreuzheim «Hirschboden», Gais Pausenapfelaktion Appenzellische Volksschriftenkommission Schweizerische Volksbibliothek Schweizerisches Jugendschriftenwerk Schweizer Verband Volksdienst Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer .

lll. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis

200.--

IV. Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung Kantonale Kommission für Schutzaufsicht und Entlassenenfürsorge VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Appenzell A. Rh. Fürsorgestelle für Alkoholgefährdete Fürsorgcstclle Vorderhand, Heiden Zu übertragen 70

Feuille Fédérale. 134' année. Vol. I

600.--

35 000 -- 12 000 -- 47000.--

45 41 8.

1037

Fr.

Übertrag Appenzellischer Hilfsverein für Gemütskranke und Alkoholgefährdete Heilstätte Ellikon an der Thur Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher Kinderheim «Gott hilft», Wiesen, Herisau Gebrechlichenheim «Waldheim», Rehetobel Verband Pflegekinderfürsorgerinnen Kinderheim «Sonnenhof», Beobachtungs- und Therapieheim, Ganterschwil SG Heim Oberfeld, Sonderschule, Marbach Gebrechlichenheim «Kronbühl», St. Gallen

47 000.--

Fr.

45 418.--

3000 1 000 3000 500 2 500.--

57 000.--

1 000 -- 1 000 -- 500 600 1 000 500.--

4 600.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgcschädigte Personen aufnehmen Appenzell A. Rh. Verein für Gebrechlichenhilfe, Teufen Sozialheim «Sonnenblick», Walzenhausen Kolonie Herdern, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer

3 000.-- 1 000 500.--

4 500.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Entnahme aus dem Ausgleichsfonds Alkoholzehntel*)

111 518 3 463.--

Gcsamtaufwendungen

108 055

Fondsbestand Ende 1979 Einlage 1978 /79 Zins Fondsbestand Ende 1980

47 335 90 1 504 2 344.--

3 848 --

51 18390

)Die Fondsentnahme von 3463 Franken wurde 1981 verbucht und wird somit erst in der Fondsabrechnung bzw. im Bericht 1980/81 ausgewiesen werden.

1038

16. Appenzell I. Rh.

Schreiben Landammann und Standeskommission vom 23. März 1981 Gemäss Artikel 45 des Alkoholgesetzes übermitteln wir Ihnen die Abrechnung über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80. Die entsprechenden Zahlen finden Sie auch in unserer Staatsrechnung 1980.

Aus dem Ertrag des eidgenössischen Alkoholmonopols wurden unserem Kanton 288 728 Franken zugewiesen. Der Zehntel beträgt somit 28 872.80 Franken. Es sind folgende Beiträge ausgerichtet worden:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen

Fr.

Fr.

Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband

l 000.-- 300 -- 300.--

l 600.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen

Beratungs- und Sozialdienst AI (Vorsorge) Jugend- und Freizeitheim Hirschboden, Gais Familienhelferinnenschule St. Katharina, Melchthal Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Schulen für Sozialarbeit, Zürich (SASSA) Toxikologisches Informationszentrum, Zürich AGAB. Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe

l 800.-- l 500.-- 600.-- 400.-- 660.-- 200.--

5 160.--

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertuug

Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung. Affoltern am Albis

100.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Beratungs- und Sozialdienst AI (Fürsorge) Therapiezentrum für Suchtkranke. Meggen Pension «Mühlhof», Heilstätte für- alkoholkranke Männer, Tübach

6 950.-- 300.-- 300.--

7 550,--

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Armenkasse Oberegg: Versorgung von Kindern aus Trinkerfamilien Stiftung Grünau, Richterswil Zu übertragen

l 500.-- 200.-- 1700.--

14410,-

1039

Übertrag Schule Jung-Rhy, Altstätten Sanatorium St. Raphaelsheim, Steinen

l 700.-- 100.-- 200.--

14 410.-- 2 000.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Stiftung für das Alter Kolonie Herdern, Heim und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer Ostschweizerische Telefonseelsorge, St. Gallen

9 000.-- 400.-- 300.--

9 700.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Einlage in den Reservefonds Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

26 110.-- 2 762.80 28 872.80

Fondsbestand Ende 1979 . Fondsbestand Ende 1980

70 045.05 73 962.--

1040

17. St. Gallen Schreiben des Departementes des Innern vom 29. Juni 1981 Wir beehren uns. Ihnen nachstehend über die Verwendung des Alkoholzehntels im Jahre 1980 Bericht zu erstatten.

Der unserem Kanton zugefallene Anteil am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung im Geschäftsjahr 1979/80 betrug S 458 450 Franken, der Alkoholzehntel somit 845 845 Franken.

Gemäss Grossratsbeschluss vom 5. Mai 1981 wurden zur Bekämpfung der Ursachen und Wirkungen des Alkoholismus folgende Mittel aufgewendet: I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Verband sanktgallischer Abstinentenvereine Verband der Abstinentenvereine der Stadt St. Gallen Kantonalverband vom Blauen Kreuz St. Gallen-Appenzell ..

Verband sanktgallisch-appenzellischer Fürsorger für Alkoholkranke Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentcnliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizer Guttempler-Jugend Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit . . .

Sozialistischer Abstinentenbund der Schweiz 1BSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten

Fr.

Fr.

60 000.-- 5 000.-- 30 000.-- l 800.-- 23 000.-- l 500.-- l 000.-- 500.-- 5 000.-- l 000.-- l 000.-- l 000.-- 9000.--

139800.--

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Fürsorgestellen für Alkoholkranke und Blaues Kreuz (für Aufklärung und Vorsorge) 157 700.-- Spezialbeiträge für Vorsorge 4 000.-- Gehaltsanteil des Vorsorgers 27 400.-- Haushaltungsschule Stella Maris, Rorschach 3 000.-- Haushaltungsschule Broderhaus-Sargans 3 000.-- Haushaltungsschule Auboden-St. Peterzell · 2 500.-- Betriebsbeiträge für Gemeindestuben 20 000.-- Genossenschaft Volksheim, Flawil, Baubeitrag 10 000.-- Betriebsbeiträge an Volksbibliotheken und Leseräume 5 000.-- AGAB, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Vereinigungen alkoholfreier Betriebe l 000.-- 233 600.-- HL Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung

Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis Zu übertragen

l 000.--374 400.--

1041

Fr.

Übertrag

Fr.

374 400.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten

Fürsorgestellen für Alkoholkranke: - St. Gallen - Rorschach - Rheintal in Altstätten - Werdenberg in Buchs - Sargans in Mels - Gaster und Seebezirk in Uznach - Toggenburg in Wattwil - - Untertoggenburg und Wil in Uzwil - Gossau - Flawil - Kantonal st.-gallische Blaukreuz-Fürsorgestelle

75 000.-- 46 200 -- 37 500.-- 52 400.-- 40 800.-- 78 400.-- 83 400.-- 41 000.-- 36 000.-- 5 000.30 000.-- 525700.--

Abzüglich rund 30 Prozent für Vorsorge (siehe Rubrik II) 157700.-- Für Fürsorge rund 70 Prozent Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Heilstätte Ellikon an der Thur Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal Beiträge an Gemeinden und Selbstzahler für Kurkosten in Heilstätten

368 000.-- 90 000.-- 3 000.-- 3 000.-- 6 000.-- 6 000.--- 476 000 --

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher

Schule Jung-Rhy, Altstätten

5 000.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Männerheim «Felsengrund», Stein (Toggenburg) Männerheim «Sonnenberg», Weinfelden

10 000.-- 5 000.--

15 000.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Entnahme aus dem Alkoholzehntelsfonds*> Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

870 400.-- 24 555.-- 845 845.--

Fondsbestand Ende 1979 Zuzüglich im Bericht 1978/79 aufgeführte aber nicht verbuchte Einlage innerhalb der Pflichtsumme von Einlage über die Pflichtsumme hinaus

537 089.80

Zins

59 316.-- 3 074.80 62 390.80 46 107.15 108 497.95

Fondsbestand Ende 1980 645 587.75 *' Die Fondsentnahme von 24 555 Franken wird im Jahre 1981 verbucht und somit erst in der Staatsrechnung 1981 bzw. im Bericht 1980/81 ausgewiesen werden.

1042

18. Graubünden Schreiben der Regierung vom 11. Mai 1981 Wir beehren uns, Ihnen den Beschluss der Regierung vom 4. Mai 19S1 über die Verteilung der Beiträge, die aus dem Zehntel unseres Treffnisses am Reinertrag der Alkoholverwaltung des Rechnungsjahres 1979/80 ausgerichtet wurden, zuzustellen.

Nach Artikel 45 Absatz 2 des Bundesgesetzes über die gebrannten Wasser (Alkoholgesetz) haben die Kantone wenigstens 10 Prozent aus ihrem Anteil am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung für die Bekämpfung des Alkoholismus in seinen Ursachen und Wirkungen zu verwenden. Der für diese Zwecke zur Verfügung stehende Betrag aus dem Reinerlös 1979/80 beträgt 356 589.20 Franken.

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Abstinentenverband des Kantons Graubünden Kantonalvcrband der Blaukreuzvereine Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . ..

Schweizer Guttemplcr JOGT Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten

Fr.

Fr.

35 000.--

68 000.-- 11 000.-- 200.-- l 000.-- l 000.-- 6 600.--

122 800.--

50 000.-- 6 000.-- 5 000.-- 3 000.-- 500.--

64 500.- -

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Ge. meindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Bündner Arbeitsgemeinschaft für Vorsorge gegen Suchtgefahren (BAVS) Sanitätsdepartement für Pauscnapfelaktion Hotel Rätia (alkoholfreies Volkshaus), Thusis Stiftung Bündner Volksbibliothek Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer .

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung 5 000.--

Verband für gärlose Obstverwertung Graubünden VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Beiträge an die Kosten der kantonalen Trinkerfürsorgestellen.

Entschädigung der von den kantonalen Trinkerfürsorgern dienstlich gefahrenen Kilometern gemäss D Y Nr. 392/1976 und 113/1978 Zu übertragen

89 316.--

43 000.--

132 316. 324616.--

1043

Fr.

Übertrag Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Einlage in den Reservefonds Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Fondsbestand 31. Dezember 1980 Einlage innerhalb der Pflichtsumme Einlage über die Pflichtsumme hinaus Fondsbestand Ende April 1981

1.044

Fr.

324616.-- 324 616.-- 31 973.20 356 589.20 3 513.-- 31 973.20 2413.80

34 387.-- 37 900 --

19. Aargau Schreiben des Departementes des Gesundheitswesens vom 30. September 1981 Wir beehren uns. Ihnen nachstehend Bericht zu erstatten über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80 in unserem Kanton.

Der Alkoholzehntel betrug für den Kanton Aargau für die Berichtsperiode 953 224.50 Franken.

Folgende Institutionen erhielten Beiträge:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Aargauischer Abstinentenverband Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

IBS A, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe

Fr.

Fr.

30 000.-- 25 000.-- 8 000 -- l 000.--

64 000.--

250 000 -- 28 000.-- 16 239.05 15 000.--

309 239.05

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Aargauische Fürsorgegesellschaft für Alkoholgefährdete (Vorsorge) Aargauisches Blaues Kreuz (Vorsorge) Kantonales Erziehungsdepartement (Pausenäpfel) Jugendfürsorgevereine der Bezirke III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Förderung der Süssmost- und Traubensaftherstellung und bäuerlichen Obstverwertung Aargauische Gesellschaft für alkoholfreie Obst- und Traubenverwertung

l 500.-- 500.--

2 000.--

IV, Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung Aargauischer Verein für Schutzaufsicht

43 000.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Aargauische Fürsorgegesellschaft für Alkoholgefährdete (Fürsorge) Aargauisches Blaues Kreuz (Fürsorge) Stiftung «Effingerhort»(Kernenbergg und Hasel) Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Zu übertragen

261 343.20 28 000.-- 322 500.-- 5 000.--

616 843.20 l 035 OS2.25

1045

Fr.

Übertrag

Fr.

l 035 082.25

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen

Wohngemeinschaft Töpferhaus, Aarau

3 000.--

Ausgaben für Zehnleiszwecke im Berichtsjahr Entnahme aus dem Alkoholzehntelsfonds Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80 Fondsbestand Ende 1979 Entnahme Zins Fondsbestand Ende 1980

1046

l 038 082.25 84 857.45 953 224.SO 191 935.75 84 857.45 4 436.--

80 421.45 lll 514.30

20. Thurgau Schreiben des Finanzdepartementes vom 30. Juni 1981 Wir beehren uns, Ihnen nachstehend über die Verwendung des Alkoholzehntels 1979/80 Bericht zu erstatten.

Der Anteil des Kantons Thurgau am Reinertrag der Eidgenössischen Alkoholverwaltung im Geschäftsjahr 1979/80 betrug 4022 370 Franken, der Zehntel davon somit 402237 Franken.

Den verschiedenen Institutionen haben wir folgende Beiträge zukommen lassen:

I. Förderung der Bekämpfung des Alkoholismus im allgemeinen Kantonalverband Thurgauischer Abstinentenvereine Thurgauischer Kantonalverband des Blauen Kreuzes Guttemplerloge «Compass», Romanshorn Verband ostschweizerischer Fürsorger für Alkoholgefährdete Schweizerischer Verein der Eisenbahner für Nüchternheit, Region Ostschweiz Schweizerischer Abstinenten-Verkehrsverband, Regionalverband Ostschweiz Schweizerische Fachstelle für Alkoholprobleme, Lausanne . . .

Schweizerische Katholische Abstinentenliga Schweizer Guttempler IOGT Schweizerischer Verband von Fachleuten für Alkoholgefährdeten- und Suchtkrankenhilfe IBSA, Interkantonale Bildungsstätte für soziale Arbeit an Alkoholgefährdeten

Fr.

Fr.

12 000.-- 51 000.-- 100.-- 500.-- 300.-- 200.-- 15 800.-- 500.-- 300.-- l 100.-- 3 000.--

84 800 --

II. Aufklärung des Volkes über zweckmässige Ernährung und über Gefahren des Alkoholismus, Unterstützung von Forschungen über Alkoholschädigungen, Förderung von Gemeindestuben, Volksbibliotheken, Leseräumen, Jugendheimen und ähnlichen volkserzieherischen Bestrebungen Beratungs- und Fürsorgestellen für Alkoholkranke (für Aufklärung und Vorsorge) Schweizerischer Verband für Frauenhilfe, Sektion Thurgau . .

Kantonalverband thurgauischer Hoffnungsbünde vom Blauen Kreuz Alkoholfreies Hotel «Blumenstein», Frauenfeld Alkoholfreies Hotel «Schloss», Romanshom Alkoholfreies Restaurant «Möve», Arbon Thurgauischer katholischer Frauenbund Caritas Thurgau Arbeiter-Union Steckborn (Bibliothek) Stiftung Schweizerisches Ferienheim «für Mutter und Kind» .

CASTA. Schweizerische Stiftung für alkoholfreie Gastlichkeit Militärkommission der Christlichen Vereine junger Männer .

Zu übertraaen

33 000.

5 000.-- 6 000.-- 6 000.-- 10 000.-- 10 000.-- l 000.-- l 000.-- 700.-- 100.-- 5 000.-- 500.---

78300.-- 163 100.--

1047

Fr.

Übertrag

Fr.

163 100.--

III. Förderung der alkoholfreien Obst- und Traubenverwertung Thurgauische Beratungsstelle für bäuerliche Obstverwertung..

Schweizerische Vereinigung für neuzeitliche Obst- und Traubenverwertung, Affoltern am Albis

6 000.-- l 000.--

7 000.--

IV. Unterstützung von alkoholgefährdeten Sträflingen und versorgten Personen nach ihrer Entlassung Beitrag an Schutzaufsicht und Alkoholfürsorge

40 000.--

VI. Unterstützung von Trinkerfürsorgestellen sowie von Trinkerheilanstalten, Unterbringung von Alkoholkranken in Heilstätten, Heimen sowie Heil- und Pflegeanstalten Beratungsstelle für Alkohol- und Drogenprobleme, Frauenfeld und Umgebung Beratungs- und Fürsorgestelle für Alkoholkranke der Bezirke Kreuzungen und Steckborn Beratungs- und Fürsorgestelle Alkohol und Drogen, Bezirk Münchwilen Fürsorgestelle für Alkoholkranke, Region Romanshorn Sozialdienst für Alkoholgefährdete, Region Arbon

31 000.-- 28 000.-- 16 000.-- 14 000.-- 10 000.-- 99 000.-- 33 000.--

abzüglich rund 1/3 für Vorsorge (siehe Rubrik 11) für Fürsorge rund 2/3 Heilstätte Ellikon an der Thur Pension «Mühlhof», Heilstätte für alkoholkranke Männer, Tübach Therapiezentrum für Suchtkranke, Meggen Heilstätte für alkoholkranke Frauen «Wysshölzli», Herzogenbuchsee Verein Behandlungszentrum Hirschen, Turbenthal Beiträge an Entwöhnungskuren

66 000.-- l 000.-- 2 000 -- 200.-- 4 000.-- I 000.-- 2 500.--

76 700.-

16 000.-- 16 000.-- 12 000.-- 4 000.-- 4 000.-- 4 000.-- 7 000.-- 3 000.-- Zu übertragen - 66 000.--

286 800.-

VII. Versorgung, Pflege und Unterhalt wegen Alkoholismus in der Familie fürsorgebedürftiger Kinder, verwahrloster Kinder und jugendlicher Verbrecher Erziehungsheim Bernrain Erziehungsheim Mauren Kinderheim Iddazell, Fischingen Kinderheim «Sonnenhof», Romanshorn Kinderheim Frauenfeld Kinderheim Arbon Kinderheim Kreuzlingen Kinderheim «Heimetli», Sommeri

1048

Fr.

Übertrag Kinderkrippe Amriswil Stiftung für Gebrechliche, Nussbaumen TG Schulheim Kronbühl SG Anstalt St. Josef. Bremgarten AG Stiftung Bächtelen, Wabern bei Bern

fr.

66 000.-- 286 800.-- 2 000.-- l 000.-- 3 000 -- l 500.-- 200.-- 73 700.--

VIII. Unterstützung von privaten Anstalten und Institutionen, welche alkoholgefährdete oder alkoholgeschädigte Personen aufnehmen Männerheim Frauenfeld 10 000.-- Männerheim Weinfelden 25 000.-- Stiftung «Friedheim», Weinfelden 13 000.-- Arbeitsheim für Gebrechliche, Amriswil 5 000.-- Kolonie Herdern, Heim- und Wiedereingliederungsstätte für psychisch und körperlich behinderte Männer 15 000.-- Thurgauische Beratungs- und Fürsorgestelle «Pro Infirmis» ..

13 000.-- Heilsarmee, Frauenfeld 500.-- Schweizerische Anstalt für Epileptische, Zürich · 4 000.--

85 500.--

Ausgaben für Zehntelszwecke im Berichtsjahr Davon zu Lasten des Fonds zur Bekämpfung des Alkoholismus ."

Aufwendungen aus dem Anteil am Reinertrag 1979/80

446 000.--

Fondsbestand Ende 1979 Fondsbestand Ende 1980

300 569.15 256 806.15

43 763.-- 402 237.--

1049

21. Ticino Lettera del Dipartimento delle opere sociali del 29 inaggio 1981 In conformità delle disposizioni della legge federale sull'alcool e del relativo decreto del Consiglio federale del 18 ottobre 1949, vi facciamo seguire il rapporto sulla distribuzione della decima dell'alcool secondo le decisioni prese dal Consiglio di Stato.

La quota spettante al Cantone dal provento della Regìa degli alcool era di 5 400 076 franchi ; la decima ammontava pertanto a 540 007.60 franchi.

L'assegnazione agli enti che hanno beneficiato della decima dell'alcool risulta dallo specchietto seguente:

I. Promovimento della lotta contro l'alcoolismo in generale

Fr.

Fr.

142 300.-- 2 000.-- 5 000.-- 40 000.--

189 300.--

Società ticinese contro l'alcoolismo e per l'igiene sociale, Bel-

linzona Croce Blu, sezione Ticino, Locamo Società ferrovieri astemi, Arbedo Istituto svizzero di profilassi dell'alcoolismo, Losanna

II. Informazione della popolazione sull'alimentazione razionale e sui pericoli dell'alcoolismo, promovimento degli studi sulle conseguenze dell'alcool, provvedimenti a favore di ritrovi e biblioteche popolari, di sale di lettura, di «homes» per la gioventù, ed incoraggiamento di altri sforzi analoghi in materia di educazione del popolo

Comunità familiare, Lugano Attivilà ricreative istituti per anziani Cemea, Azione educativo-assistenziale Comitato cantonale Pro Filia, Lugano Associazione Andromeda Club, Lugano Associazione Andromeda Club, Bellinzona Centro socio-culturale, Biasca Associazione cultura popolare, Balerna Associazione ticinese terza età, Giubiasco Centro tempo libero, Carabbia Fondazione Centro tempo libero, Bodio Circoli emigranti sardi, Bodio Assistenza infanzia e colonie estive Casa vacanza comunale, Someo Centro scaut HOC, Caslano Azione mela Commissione militare delle associazioni cristiane dei giovani .

45 000.-- 37 000.-- 6 000.-- 7 000.-- 40 000.-- 8 000.-- 12 000.-- 10 000.-- 10 000.-- 4 500.-- 5 000.-- 2 000.-- 60 000.-- 20 000.-- 3 000.-- 10 000.-- 2 000.-- 281 500.-

III. Incoraggiamento dell'utilizzazione non alcoolica della frutta e dell'uva

Comitato ticinese succo d'uva, Bellinzona

9 000.Da riportare

1050

479 800.

Fr.

Riporto IV. Soccorso ai detenuti ed agli internati esposti, dopo la liberazione, al pericolo dell'alcoolismo Servizio di patronato penale, Lugano

479 800.--

15 000.--

VI. Sussidi a dispensari antialcoolici ed a istituti per bevitori ; internamento di alcoolizzati in asili, «home» e stabilimenti di cura Ospedalc Neuropsichiatrico, Mendrisio

12 000.--

VII. Collocamento, cura e mantenimento di ragazzi bisognosi di cura a causa di alcoolismo nella famiglia, di ragazzi abbandonati e di giovani delinquenti Associazione ticinese genitori e amici bambini bisognosi di educazione speciale

20 000.--

Assegnazione nell'anno in questione Attribuzione al fondo Assegnazione dalla quota dell'utile netto 1979/80

526 800.-- 13 200.--- 540 000.--

Il fondo disponeva al 31 agosto 1980 di II fondo disponeva al 30 aprile 1981 di

224 812.60 238 012.60

1051

22. Vaud Lettre du Conseil d'Etat du 26 mai T98T Conformément aux dispositions de l'article 45 de la loi fédérale sur l'alcool du 21 juin 1932, nous avons l'honneur de vous adresser notre rapport concernant le montant réparti sur la part attribuée à l'Etat de Vaud en 1980 sur le bénéfice de la Régie fédérale des alcools.

Sur la pari de 11 260 722 francs versés à notre canton, 1 127 000 francs affectés aux buts assignés à la dîme ont été répartis comme il suit:

I. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en général Cartel vaudois des sociétés antialcooliques Subside global à disposition des autres sociétés du Cartel vaudois à répartir par celui-ci selon les besoins Comité cantonal vaudois de la Croix-Bleue Faisceau lausannois de la Croix-Bleue Espoir vaudois, société de jeunesse abstinente Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne Conseil international sur les problèmes de l'alcoolisme et les toxicomanies

Fr.

20 000.--

fr.

20 000.-- 33 000.-- 23 000.-- 17 000.-- 6 000.-- 500.--

119 500.--

II. Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire Société vaudoise d'hygiène mentale Croix-Bleue, semaine pour alcooliques Action «La pomme de 10 heures» Fonds Docteur Lucien Bovet pour combattre l'alcoolisme et les toxicomanies Cartel romand d'hygiène sociale et morale Groupement romand d'études sur l'alcoolisme Mouvement de la jeunesse suisse romande Fondation DIALOGUE

4 000.-- 7 000.-- 16 992.-- I 000.-- 5 000.-- 15 000.-- 1 000.-- l 000.-

50 992.-

III. Encouragement de l'utilisation non alcoolique des fruits et des raisins Commission romande de moût et cidre doux (action pour démonstration du moût stérilisé) V. Entretien de voyageurs pauvres dans des établissements sans alcool Armée du Salut, Hôtellerie «La Résidence» Armée du Salut, Home féminin A reporter

1052

3 000.-

15 000.-- l 500.--

16 500.

189992.-

Fr.

Report VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs; internement d'alcooliques dans des asiles, homes et maisons d'hospitalisation Office cantonal de surveillance antialcoolique Maison de l'Esterelle Clinique du Vallon Fondation Centre d'accueil Les Oliviers, Lausanne

Fr.

189992.

1 123 485.35 50 000.-- 25 000.-- 25 000.-- 1 223 485.35

VII. Placement, soins et entretien d'enfants négligés, pour cause d'alcoolisme dans la famille, d'enfants abandonnés et de jeunes malfaiteurs «La Solidarité», association vaudoise en faveur de l'enfance .

1 000.--

Dépenses pour des buts de la dîme pendant l'exercice Prélèvement sur le fonds «dîme de l'alcool» Total Etat du fonds à fin 1979 Prélèvement Intérêts Etat du fonds à fin 1980

Feuille Fédérale. ! 34'.année.-. Vol. I

1 414 477.35 287 477.35 1 127 OQQ.-- 402 501.60 2S7 477.35 - 9 167.55 -

278 309.80 124191.80

1053

23. Valais Lettre du Département des finances du 23 avril 1981 Conformément aux dispositions de la loi fédérale sur l'alcool, nous avons l'avantage de vous communiquer ci-après l'affectation de la dîme de l'alcool prélevée sur le montant attribué en 1980 à notre canton.

La part du Valais au bénéfice de la Régie fédérale des alcools s'est élevée à 4 544 386 francs. La dîme de 454 438 fr. 60 a été répartie comme suit:

I. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en général Société valaisanne de la Croix d'Or Croix d'Or romande, Sion Croix-Bleue, section de Sierre Association valaisanne des conducteurs motorisés abstinents, Sion Association Suisse des cheminots pour la sobriété Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne

Fr.

20 000.-1 000.-- 800.--

Fr.

1 000.-- 300.-- 15 000.--

38 100.--

170 000.--- 3 000.

3 000.-- 1 000. -- 6 304.55 5 000.- -

188 304.55

II. Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire Ligue valaisanne contre les toxicomanies Information pour le mariage Homes pour jeunes filles, Sion, Sierre, Martigny . " Lehrlingsheim Visp Pommes de récréation Main tendue valaisanne 111. Encouragement de l'utilisation non alcoolique des fruits et des raisins Pasteurisation jus de pommes

2 500. --

VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs; internement d'alcooliques dans des asiles, homes et maisons d'hospitalisation Ligue valaisanne contre les toxicomanies

230 000.--

VII. Placement, soins et entretien d'enfants négligés, pour cause d'alcoolisme dans la famille, d'enfants abandonnés et de jeunes malfaiteurs Pouponnière valaisanne, Sion Oberwalliser Verein zur Förderung geistig behinderter Kinder und Jugendlicher, Brig Kinderdorf St. Antonius, Leuk-Susten A reporter

1054

1 000.-- l 500.-- 4 000.-6 500.-- 458904.55

Fr.

Report Association valaisanne en faveur des handicapés physiques et mentaux, Malévoz-Monthey Service social pour mères célibataires, Sion Section pour enfants négligés et relardés, Bouveret

6 500.-- 458 904.55

10 000.-- 4 000.-- 2 000.--

22 500. ····

VIII. Soutien d'asiles et établissements privés recevant des alcooliques ou des personnes en danger d'alcoolisme Schweizerischer Invalidenverband, Oberwallis Dépenses pour des buts de la dîme pendant l'exercice Prélèvement sur le fonds «dîme de l'alcool» Montant débité de la part du bénéfice net 1979/80 . .

Etat du fonds à fin 1979 Etat du fonds à fin 1980

500.-- 481 904.55 27 465.95 454 438.60 49 607.-- 23 497.--

1055

24. Neuchâtel Lettre du Conseil d'Etat du 14 octobre 1981 Conformément aux dispositions de la loi fédérale sur l'alcool, nous avons l'avantage de vous communiquer ci-après l'affectation de la dîme de l'alcool prélevée sur le montant attribué en 1979 à notre canton.

La part du canton de Neuchâtel au bénéfice de la Régie fédérale des alcools s'est élevée à 3 721 806 francs. Le montant de la dîme de 372 ISO fr. 60 a été réparti comme suit:

  1. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en général Croix-Bleue neuchâteloise Comité cantonal de l'Espoir neuchâtelois Association Suisse des cheminots pour la sobriété Ligue suisse des femmes abstinentes, Neuchâtel Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne

Fr.

Fr..

67 000.-- 5 000.-- l 500.-- 1 000.-- 15 000.--

89 500.--

11. Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire ANEA, Association neuchâteloise pour l'éducation antialcoolique Déparlement de l'Instruction publique du canton de Neuchâtel action «pommes à la récréation» Groupement romand d'étude sur l'alcoolisme, Genève Conférence romande de l'action sociale «CORAS», Lausanne

3 000.-- 13 945.50 5 000.-- 1 000.--

22 945.50

III. Encouragement de l'utilisation non alcoolique des fruits et des raisins Station cantonale d'arboriculture et d'horticulture, pour cours de pasteurisation

10 000.--

VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs; internement d'alcooliques dans des asiles, homes et maisons d'hospitalisation Service médico-social -. . . .

Institution sociale de l'Armée du Salut «Le Devens», SaintAubin ' Fondation Centre d'accueil Les Oliviers, Lausanne Montant débité de la part du bénéfice net 1979/80

1056

8 549.-- 239 186.10 2 000.--

249 735.10 372 180.60

Fr.

Solde débiteur du fonds au 31 décembre 1979 Remboursement de la maison de Pontareuse

Fr.

I 472 227.46 6 000.-- 1 466 227.46

Versement du canton de Neuchâtel à l'Institution sociale de l'Armée du Salut «Le Devens», Saint-Aubin: 2 045 415.40 dont prélevé sur la dîme de l'alcool 1979/ SO _239 186.10 l 806 229.30 Part de l'Armée du Salut, Berne (sur les travaux du «Le Devens») ISO 000.-- 1 626 229.30 Solde débiteur du tonds au 31 décembre 1980

3 092 456.76

Selon la convention passée entre l'Etat de Neuchâtel et l'Armée du Salut, cette dernière remboursera le 50% des dépenses engagées pour lesquelles il y a lieu de tenir compte de la part de la Confédération.

1057

25. Genève Lettre du Conseil d'Etat du 5 août 1981 Nous avons l'honneur de vous informer que nous avons utilisé le dixième (soit 729 517 fr. 80) de notre part au bénéfice de la Régie des alcools pour l'exercice 1979/80 de la manière suivante: I. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en général Fédération antialcoolique genevoise Croix-Bleue, Genève Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne

Fr.

Fr.

210 000. 4 500.) 5 000.--

229 500.--

IL Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire Groupement romand d'études sur l'alcoolisme

10 000.--

IV. Secours à des détenus ou internés en danger d'alcoolisme après leur libération Service d'action sociale pour alcooliques

10 000.--

VI. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs; internement d'alcooliques dans des asiles ou homes d'hospitalisation Centre Revilliod-CPSU Département de justice et police pour l'internement des alcooliques ' Maison de Pontareuse, Boudry

430 000.-- 67 517.80 _ 2 000.--

499 517.80

VII. Placement, soins et entretien d'enfants négligés, pour cause d'alcoolisme dans la famille, d'enfants abandonnés et de jeunes malfaiteurs Fondation officielle de la jeunesse

10 000.--

VIII. Soutien d'asiles et établissements privés recevant des alcooliques ou des personnes en danger d'alcoolisme Armée du Salut Alcooliques anonymes Dépenses pour des buts de la dîme pendant l'exercice Prélèvement sur le fonds «dîme de l'alcool» Montant débité de la part du bénéfice net 1979/80 Etat du fonds à la fin 1979 Prélèvement sur le fonds Etat du fonds à la fin de 1980

1058

5 000 -- 3 171.80 -

S 171.80 767 189.60 37 671.80 729517.80 82 440.-- 37 671.80 44 768.20

26. Jura Lettre du Gouvernement de la République et Canton du Jura du 22 juillet 1981 Conformément aux dispositions de la loi fédérale sur l'alcool, nous vous communiquons ci-après l'affectation de la dîme de l'alcool prélevée sur le montant attribué en 1980 a notre cantonLa part de la République et Canton du Jura, au bénéfice de la Régie fédérale des alcools, s'est élevée à 1 479 742 francs.

La dîme de 147 974 fr. 20 a été répartie comme suit : 1. Encouragement de la lutte contre l'alcoolisme en généra) Croix-Bleue jurassienne Institut suisse de prophylaxie de l'alcoolisme, Lausanne

Fr.

rr.

500. 3 400.--

3 900.--

II. Information de la population sur l'alimentation rationnelle et les dangers de l'alcoolisme, soutien des recherches sur les ravages de l'alcool, encouragement de foyers et bibliothèques populaires, de salles de lecture, de homes pour jeunes gens et d'efforts analogues en matière d'éducation populaire Groupement romand d'études sur l'alcoolisme

2 000.--

VJ. Soutien de dispensaires antialcooliques et d'établissements pour buveurs; internement d'alcooliques dans des asiles, homes et maisons d'hospitalisation Service cantonal de l'aide sociale

144 968.23

Dépenses pour des buts de la dîme pendant l'exercice Prélèvement sur le fonds «dîme de l'alcool» Total

150 863.23 1 614.23 148 254.--

Etat du fonds au 31 décembre 1979 Partage de la fortune du Dispensaire antialcoolique jurassien Intérêts Prélèvement sur le fonds Etat du fonds au 31 décembre 1930

134 884.10 34 171.60 5 395.35 39 566.95 2614.23

36 952.72 171 836.82

1059

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

87e rapport sur la dîme de l'alcool Rapports des cantons sur l'emploi, à la lutte contre l'alcoolisme, du dixième de leur part aux recettes nettes de la Régie fédérale des alcools pour la période du 1ei juillet 1979 au 30 juin 1980 du 15 mars 1982

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1982

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

13

Cahier Numero Geschäftsnummer

82.024

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

06.04.1982

Date Data Seite

1000-1059

Page Pagina Ref. No

10 103 349

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.