203 # S T #

Uebersicht des

Standes der Viehseuchen in der Schweiz auf 1. Juni 1875.

Kanton.

Lungenseuche.

Zürich .

.

.

.

Bern .

.

.

.

Luzern .

.

.

.

Uri . . . .

Schwyz .

.

.

Unterwaiden ob dein Wald ,, nid dem Wald .

Glarus .

.

.

.

Zug . . . .

Freiburg .

.

.

Solothurn .

.

.

Basel-Stadt .

.

.

Basel-Landschaft .

.

Schaffhausen .

.

.

Appenzell A. Rh. .

.

Appenzell I. Rh. .

.

St. Gallen .

Graubünden .

.

.

Aargau .

.

.

.

Thurgau .

.

.

Tessin .

.

.

.

Waadt .

Wallis .

Neuenburg

.

.

Weiden.


--

-- Meierei 6

.

--

--

--

--

Zahl der infizirten Ställe und Weiden auf 1. Juni 1875 auf 16. Mai 1875 .



78 99

4 2

Verminderung -- Vermehrung --


21 --

-- 2

Genf

.

Ställe.


Maul- und Klauenseuche.

Ställe. Weiden.

21 -- 3 l l -- -- 2 -- -- -- -- -- l l -- -- -- -- -- -- -- 3 -- 6 -- 4 -- l -- 8 -- -- -- -- -- 17 -- -- -- 4 -- l -- l

204

Bemerkungen.

Aus gegenwärtigem Berichte ergibt sich wiederum eine erhebliche Abnahme der Maul- und Klauenseuche, obschon von den früher verseuchten Kantonen seither keiner seuchenfrei geworden ist, und wiewohl die Kantone Luzern, Schwyz, Appenzell I. Rh.

und Neuenburg, welche in lezter Zeit von der Seuche frei waren, neue Erkrankungen zu verzeichnen haben.

Das unterzeichnete Departement hat nicht ermangelt, unterm 19. Mai ein Kreisschreiben -an die Alpwirthschaft treibenden Kantone zu erlassen, betreffend die beim Alpauftrieb zu ergreifenden Schuzmaßregeln gegen die Maul- und Klauenseuche.

Fälle von Roz, oder solche von Verdacht auf diese Krankheit sind vorgekommen in den Kantonen Zürich l, Bern 2, Luzern 2, Schwyz l und Basel-Stadt l, und Milzbrandfälle im Kanton Zürich (Turbenthal und Elsau, Bezirk Winterthur) je l Fall, sowie im Kanton Bern (Uebeschi bei Thun) l Fall.

Im Bezirk Rothach (St. Gallen) ist ein Fall von Hundswuth zu verzeichnen. Sowohl die Beobachtung am lebenden Thiere als der Sektionsbefund bestätigten die Diagnose. Die erforderlichen polizeilichen Maßregeln sind getroffen worden, indem über die Gemeinde Rothach und Nachbargemeinden der Hundebann verhängt wurde. Ferner im Kanton Thurgau, Bezirk Dießenhofen l Fall.

Das Königreich Ungarn ist von der Rinderpest gänzlich frei.

In Kroatien herrscht die Seuche in der Gemeinde Letovanic des Agramer-Comitates. In der Militärgrenze ist die Rinderpest am 4. Mai erloschen.

B e r n , den 3. Juni 1875.

Eidg. Departement des Innern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Uebersicht des Standes der Viehseuchen in der Schweiz auf 1. Juni 1875.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1875

Année Anno Band

3

Volume Volume Heft

25

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

12.06.1875

Date Data Seite

203-204

Page Pagina Ref. No

10 008 650

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.