374 # S T #

Aus den Verhandlungen des schweizerische Bundesrathes.

(Vom 6. August 1855.)

Mit Note von dfefem Tage macht die königl. großy brittanische Gesandtschaft in der Schweiz dem -.Bundes»" tathe die Anzeige, daß laut einer am 16. 3uli abbiti!

durch die Befehlshaber der englischen und franzöfische« flotten in der Ostsee erlassenen Bekanntmachung mit dem 12. gl. Mts. sämmtliche r u s s i s c h e Häfen, Rbeden.-, -..Baien und Buchten im b o t h n i s c h e n M e e r b u s e n , , von T o r n e a (6><> 46' nördl. Breite und 24« 7' ofH.

Länge von Grnnwich) an bis N y f t a d (00° 46' n. B, und 21° 20' ö. L. von Grecnwich), besonders aber die Häfen »on U l e ä b o r g , B r ah e s t a b . G a m i a Car* l e b y , N y a C a r l e b y , W a s a , E h r i s t i n ä s t a d , Biim n e b o r g und R a u m o , durch eine hinlängliche Anzah!, Schisse der alliirten Flotten in strengen -iMofadezriflanE1 »ersezt worden seien.

Der Bundesrath ertheilte dem Herrn alt-Oberstlieutenant Auguste G a u s s e n - H u b e r , 'n Genf, das Ere* quatur als Konsul für das Königreich Portugal bei der schweiz. Eidgenossenschaft.

Herr Mathias H i p p , von Rentlingen, bisheriger Werfführer der fchweiz. ïelegraphcnwerffintte, i.1 iit dieser Eigenschaft für eine Amtsdauer bis zum 31. Mär| 1858 neu bestätigt worden.

375

(Vom 10. August 1855.)

In Folge des zwischen dem eidg. Handels- und Zoll* fceparteinente und der Direktion der fchweiz. Nordostbahn am 19. Iuli abhin abgeschlossenen Vertrages, betreffend den Zolldienst im B a h n h o f e zu RomansD o r n , hat der Bundesrath beschlossen, die an leztgenanntcm Orte bereits bestehende Hauptzollstätte in den dortigen Bahnhof zu verlegen, und dagegen ...ur Besorguuçî des übrigen Verkehrs, der nicht im Bahnhofe, sondern am öffentlichen Landungsplaze abzufertigen- ist, «ine N e b e n z o l . f t ä t t e jn errichten.

Das Direftorium der fchweiz. Zentraleisenbahn ist vom Bundesrathe ermächtigt worden, eine ..telegraphenleitung von dem Bahnhofe der genannten Gefellfchaft in Basel bis zum Verwallungsbüreau . als Fortsezung des Bahntelegraphen) zu erstellen, unter dem Vorbehalte jedoch, daß diese Leitung ausschließlich zum B a h n d i e n s t e verwendet und unter keinen Umständen zu P r i « a t m i t . t h e i l u n g e n benuzt werde.

·Der Bundesrath hat den von der neuenburgifchen Gesellschaft der Eisenbahn durch den industriellen Iura geleisteten Ausweis über den Beginn der Erdarbeiten und über gehörige Fortführung der Unterrfehmung als genügend und d'en Anforderungen der Bundesbefchlüsse vom 8. Februar 1854 und 21. Juli 1855 entsprechend gefunden.

376 Herr Friedrich Seuthold, von Horgen, Kts. Zürich, ·bisheriger Kommis auf dem Pofibürean in Loele, ist pm Pofikommis in Neuenbnrg gewählt worden.

Ein Pulververkäuferpatent hat erbalten : §rau Anna D u p r a z , von und in Viöis, Kts. Waadt.

377 ·Summarische Uebcrficht der Eiusuhr von Sebensmittelu vom 16. bis zum 31. Juli 1855.

i. 3oHge&ie.t.

Richtung. Richtung. Richtung. Richtung. Richtung.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

Zentner.

4; 124

9,479

20,866

30,068

66

3,674

1,350

204

3,273

73,104

131

520

870

776

5

80

2,494

9l 5,368

50 417 2,172

100

Mals

. . . . . . .

833

Bohnen . . . . . .

89 1,353 88 263 7

......

Reis

58

7

4

17

717

sgroi

25 . . . . . . .

gleisch

1,906

3

1,409 10

Äuathl ·rlasten.

Kartoffeln . . . . .

-.Total.

Richtung.

. . . . . . .

Wein

fiom&ard. Piemoni.

Richtung

Hasel

. . . . . . .

Jtal.

VI. aolIgeHet.

gebi«t.

Geiste . . . . . . .

Mehl

IV. Zo0fle..»i«t.

Richtung. Richtung.

Deutsche

14

Gexste, gexoîlteu.Griee

Z»u=

v. aoagefeict.

ftoüurtitt.

Sardin.

Richtung.

Franz.

Sxbfen

111.

11.

98 437.

2,703

202 1,825

304

80

87

4 3 1 79 735

16 36 5 1,559 93 153 6

Zugthierl.

8

Deutsche

6

696

Zentner.

43

©ave....

Zentner.

Franz.

1,372

2

592.

14

23

516

7,085

190

207

9,99?

59

354 29

3

°i44

866

1,743

86 5 1,324

8

18 80

1,962

20 7o

23

6

3

Znathi«lasten.

9

Zentner.

Franz.

3

270 »

134 1 196

861

15 1,367 2

1

Zngthl erlasten.

3n8thl «lasten.

3

753 28 733

776 1

146 8,122

157 569

6,740

3

34

Z«9<h erlasten.

12

3,695

Zug.hicrl.

4

42

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Aus den Verhandlungen des schweizerischen Bundesrathes.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1855

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

37

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

11.08.1855

Date Data Seite

374-378

Page Pagina Ref. No

10 001 718

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.