638 auf diefen Zeitpunkt auf ihrem Poftgebiete einen Kurs einrichten, an welchen die schweizerische Postverwaltung den Kurs von St. Gingolph nach St. Maurice anschließen wird.

Wahlen des Bundesrathes.

Zollbeamter : 21. November, Herr Peter W i l l y , von Schiers, Kts.

Graubünden, zum Kontroleur d. Hauptzollette Brusio.

Postbeamter : .21. November, Herr Iohannes L ö r t sche r , Gemeindrath, von Wimmis, Kts. Bern, zum Posthalter in dort.

n s e r a t e.

B e k a n n t m achun g.

Sämmtliche Aspiranten aus das Telegraphenpatent, näm..ich die Volontärs, welche seit Mai d. J. auf schweizerischen Hauptbüreaux gearbeitet haben, so wie solche Postbeamte, welche seit einem Jahre den Telegraphendienft besorgt haben und ebenfalls ein Patent zu erhalten wünschen, w.rden auf den 27. November zu einem kurzen theoretischen Kurse und r.achherigen Examen nach Bern einberufen.

Es ergeht daher an alle diejenigen , welche zu dieser Prüfung zugelassen zu werden verlangen , die Einladung , sich dafür bei der betreffenden Telegraphen Inspektion anzumelden, unter Beilegung ihrer Zeugnisse.

Die zugelasseuen Afpirnanten erha ten für die Herreise eine Freikarte zur Benuzung der Postwägen, ferner während ihres Aufenthaltes in Bern ein Taggeld von 3 Franken.

B.rn, den 11. November 1855.

Für das s c h w e i z e r i s c h e Post- und B a u d e p a r t e m eu t...

Raeff.

^39 Ansschreibnng von erledigten Stellen.

(Anmeldungen ohne gnte Leumundszeugnisse können nicht bexüksichtigt werden.)

  1. P o s t h a l t e x in B o n s t e t t e n und in D ü b e n d o r s , Kts. Zürich. Jahxesbefoldung für den erstern Fr. 140,

für den leztern Fr. 240. Anmeldung für beide bis zum

5. Dezember d. J. bei der Kreispostdirektion Zürich.

2) Kommis auf dem Postbüreau in P o r r e n t r u v , Kts.

Bern. Jahresbesoldung Fr. 756. Anmeldung bis zum 5. Dezember d. J. bei der Kreispostdirektion Neuenburg.

3) Zwei Briesträgex in La Chaux-de.-.^onds, Kts.

Neueuburg. Jahresbefoldung Fr. 900 für jeden. Anmeldung füx die eine Stelle bis zum 5. Dezember und für die andere bis zum 20. Dezember d. J. bei der Kreispostdirektion Neuenburg.

Ausschreibung.

Auf Ansuchen der Erben des feit dem Jahr 1817 ohne statthafte Nachricht abwesenden Johann Jakob Niederer, von Walzenhaufen, geboren den 6. Hornung 1800, Sohn des Joh. Ulrich Niederer und der Elsbeth Graf, ist vom Großen

Rathe die gesetzliche Ausschreibung heute bewilligt worden.

Der abwesend Vermißte odex dessen allfällige Nachkommen werden deßhalb aufgefordert, der löbl. Vorsteherfchaft in Walzenhausen inner Jahresfrist, von heute an, glaubwürdige Zeug^ nisse über Leben und Aufenthalt einzusenden, ansonft das hier uoch vorhandene Vermögen in gesetzlicher Weise an die hierorts bekannten Erbeu des Niederer ^extheilt werden würde.

Trogeu, deu 19. November 1855.

F.ir die Landeskanzlei t J. U. Gruuholzer, ....audschreibex.

Ausschreibung.

Auf Ansuchen der Erben des seit dem Jahr 1824 ohne statthafte Nachricht abwefe^deu ^Jo.hannes .Niederer, vou Walzenhaufen, geboren deu 1.4. März 1807, Sohn des Joh.

^....^..slbati. Jahrg. vII Bd. lI.

64

640 Ulrich Niederer und der Barbara Stuxzeuegger, ist vom Großen

Rathe die gesetzliche Ausschreibung heute bewilligt worden.

Dex abwesend Vermißte oder dessen allfällige Nachkommen werden deshalb aufgefordert, der löbl. Vorsteherschaft in Wal.^ zenhaufen inner Jahresfrist, von heute an. glaubwürdige Zeugnisse über Leben und Aufenthalt einzusenden, ansonst das hier noch vorhandene Vermögen in gesetzlicher Weise an die hierorts bekannten Erben des Niederer vertheilt werden würde.

T r o g e n , den 19. November 1855.

Für die Landeskanzlei : J. U. G r u n h o l z e r , Landschreiber.

P e r e m t o r i s c h e Vorladung.

Da Joseph Anton Martin Koch, von Dagmersellen , ehelicher Sohn des Martins und der Katharina Huber sel., ge-

boren den 5. Februar 1802, feit 1820 oder 1821, wo er

als Küfer nach Amerika abgereist sein soll, und nachdem er im Jahre darauf noch seiner Mutter nach Hause geschrieben , seither keine Kunde mehr von dessen Leben eingegangen fei, landesabwesend und verschollen ist, so wird derselbe oder seine rechtmäßigen Abkömmlinge aufgefordert, binnen sechs Monaten, von heute an , vor dem Departement des Jnnern des Kantons Luzern zu erscheinen, oder dieser Behörde auf andere Weise von ihrem Leben und Aufenthaltsorte Kenntniß zu geben, widrigenfalls nach Ablauf dieser anberaumten Frist der gedachte Jof. Ant. Martin Koch todt erklärt und dessen Verlassenschaft unter seine hierseitigeu Erben vertheilt werden wird.

Luzeru, den 30. Augstmonat 1855.

Aus Auftrag des Departements des Jnnern: Die Kanzlei.

Druck und Expedition de.. S t ä m p fl i fche n Buchdrnckerei (G. .^merwadel.

in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Jnserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1855

Année Anno Band

2

Volume Volume Heft

53

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

24.11.1855

Date Data Seite

638-640

Page Pagina Ref. No

10 001 780

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.