344

ST

[t]

Inserate.

Bekanntmachung,, betreffend

das Programm des

Vorbereitungskurses der .eidg. polytechnischen Schule.

Jn Anwendung von Art. 125, 2 a. des Reglements der eidgenöspschen poliptechnischen Schule ist nachstehendes Programm für den Vorbereitungsïuxs festgefetjt worden-.

Dex Vorbereitungskuxs zerfällt in zwei Abtheilungen, näino

lich in eine

L Abtheilung zur Vorbereitung fiir diejenigen, welche nächsten Oktober in den erste« Jahresïurs der Bau-, Jugeuieur-, mecham'fch4echmfchen oder Forstschule und in efnc

II. Abtheilung für diejenigen, welche in den ersten Jahres..

fürs derchemisch-technfschenSchule eintreten wollen.

Jn diesen beiden Abtheilungen werden solgende Unterrichts» gegenjiänfce vou den nachstehenden Lehrern und in der ange« gebenen wöchentlichen Stundenzahl gelehrt werden.

Fur die I. und H. A b t h e i l u n g g e m e i n s c h a f t l i c h : 1) Deutsche .Sprache; \5bis6Stunden: Sekun* 2) jCranjösifche Sprache ;{daxlehrer Hard m ei er.

(Diese beiden Unterrichtsgegenstände für diejenigen, welche der deutschen oder französischen Sprache noch nicht hinreichend mächtig find, um beim Beginn der ordentlichen Kurse die Vortrage in diefen beiden Sprao chen gehörig benutzen zu können.)

3) 4) 3) 6)

Allgemeine Zoologie; 2 Stunden: Prof. Frey.

Allgemeine Botanik; 3 Stunden: Prof. H e e r .

Mineralogie; 2 bis 3 Stunden: Dr. H e u ß e r .

Elementare @>tatik und Dynamik fester und

flüssige..; Korpex; 3 Stunden: Prof. », Defchwande«.

345 7) Elementarer Änrs der 5 Stunden; Prof. M o u s s o n , (Je nach Bedürsniß wird außerdem ein befondexer Kurs übet: einzelne Theile der Phcstf »oïgetxagen werden.)

8) Elementare.... ..ßurs der unorganischen und

organischen Chemie; 6 Stunden-. Ptof. Sta-» del er. Außerdem 9) praktische Ueftnngen im Laboratorium für die H.

Abtheilung in einer noch zu bestimmenden Stunden« zahl s ..Dwseî&e.

Ffir d i e e i n z e l n e n A b t h e i l u u g e n g e s o n d e r t w i r d gelehrt werden; 10) 9ïeine SWathematif : Ï. Abtheilung s numerische Auflösung der hiihexn Gleich««gen, Reihen, Kombinationslehre, sphäxifche Trigonometrie, Elemente der analytischen Geometrie; H. Abtheilung : Gleichungen vorn 2. und 3. Grabe; die einfachsten Reihen; ebene Trigonometrie ; zusammen 8 Stunden: Prof. Raabe.

11) Darstellende ©eomettie: I. Abtheilungi einfachste Schnitt- und Berührungskonftruktionen, schiefe Projektionen und Schattenlehre.

II. Abtheilungj Projektionen von geraden Linien, Ebenen und Körpern; Anfangsgxünde der schiefen Projektionen.

Zusammen 6 bis 7 Stunden: Pxof. v . D e f c h w a n d e n .

12) praktische (geometrie:

I. Abtheilung. Untersuchung und Berichtigung der ein" sachjten Instrumente, namentlich der Kreuzscheibe und des Meßtisches, 2 bis 3 Stunden; Feldmeßübungen, 1/2 Tag* Derselbe.

13) technisches Zeichnen:

I. Abtheilung: Zeichnen von geometrischen. Bau- und Maschinenkonjixuktionen ; II. Abtheilung: Uebungen im Zeichnen mit Zixkel und Lineal; zusammen 2 halbe Tage: K r ö h n e r t .

14) Breies Handzeichnen und zwar Ornamentenzeichnen un... Tuschen, je nach Bedurfniß auch Figureuzeichnen 5 vorzugsweise siir die I. Abtl)ei> y2 Sag} O. Werdwülllex.,

346 Die Aufnahme von mehr elementaren ober von hoher Abschnitten der angefüljxteu oder mit denselben verwandten Lehrfächer in den Untrnichtskreis des Voxberettungsïurfes bleibt vorbehalten und wirb von dem Ergebnisse der Aufnahmsprü« fang und dem Bedürfn.jye bvc Zuhëreï abhängig sein.

Die Aufnahmojttüftingen beginnen am 23. April, Vor» mittags 8 Uhr, im Univexptät.Sgebäu..-e in Zürich, .S« Unterricht des Vorbereituugekttrses beginnt Dienstag de« 1.

Mai. Die Veïtheilu..g der Unterrichtsstunden auf die SBechett.-' tage und Tage..ifjuni)en wird «m «Schlusse der Aufnahmsprü fungen befanut gemacht werde!.:.

Ueber die Bedingungen der Aufnahme von Schülern und Zuhörern enthält die Publikation des schweizerischen Schulo xathes vom 3. März d, J. die nähern Vorschriften.

Exemplare dicfes Programms, so wie aller andern das eidgenössische Polytechnifum Betreffenden Drutïschxiften find bei dem Sekretariat des schweizerischen ScÌ;wl!.athes zu erhebe«.

Z ü r i c h , den 6. April 1855.

3m Namen des fchweij. Schulxathes, Sex Präsifeent.; Dr. Iggi'n.

Der Sekretär: @t0t£cr.

[2] 23 e î a n n t n t a c h u n g .

Nach einem Schreiben des schwciz. Konsuls in Antwerpen vom verflossenen Februar ist im Jahr 1812 ein E a r o l u s T r i n k s , gewcfener Organist und Professor der Musik, augeblich von Sichstetten in der S c h w e i z , im AlteK von 60 Jahren in O st i n d i e n gestorben , mit Hinterlassung einigen Vermögens, welches noch von Niemandem angesprochen worden sei.

Da nun keine Gemeinde ,,Eichjletten" in der S c h w e i z bekannt ist, und ebenso wenig ein Familienname ,, T r i n f s , " weßhalb diese Angabe auf einem Jrrthume beruhen muß, so ladet die unterzeichnete Kanzlei die Staatsfanjleien der Kantone, so wie die Gemeinba« unti Polizeibehörden, welche über den obgedachten T r i n f s unb dessen Verwandtschaft Auskunft zu ertheilen im Falle wären, hiermit ein, ihr davon gefällige Anzeige machen zu wollen.

S ex n, den 9. April 1855.

Sie schwdaesischê Sundes.ikan.jî.-i.

..Husschretbungen.

(Slnmeîdungen ohne gute Senmnndszeugnisfe tonnen nicht bes-üksichtigt werden.)

fatante @t>.-ßt.

Sahreägehalt.

  1. Erster T e j e g x a .phift auf dem Te.egïaphenbiixeaiî in S a u s a u n e »

Fr.

1200.

Sei des Jnfpeïtiou des I. Telegxaphenkreises in S a u s a n n e , bis

zum 10. Mai d. J.

  1. Kassier des Post- Fx. 2400 a. d. Bei de« Kreispost» und Telegraphen* Postfosse und dixeïtion in S a u ïreisesSausannî. Fï. 240 fl. d. s a u n e , bis zum 25.

Telegraphen- d. Mts.

laffe.

idem.

2) Kom mis auf dem gt. 800.

Hauptpofibüreau iu Sattsaune.

3) P o s t k o m m i s und Telegraphen*

Fr.

800.

g e h i l f e in Wattw9l.

4) P o st h a l t e ï in l e s P o n t s , Kts.

Neuenburg.

Bei der Kreispof> direïtiou in S t. G aïl e « , bis zum 25. d.

Mts.

Fr. 1200.

5 ) P o j t ï o m m i s i n Fr. 960.

Zaïich. rt

Bei dex Kreisipost.Direïtion iu N e u e n b u x g , bis zum 25.

d. Mts.

Bei dex Kreigpojl» dixektion in Z ü r i c h ,

bis zum 25. d. Mts.

6) P o s t h a l t e x a u f d . Fx. 120.

Eisenbahnstattonsbureau SO. u l lh eint.

idem.

7) D o st h a l t e x in P f 9 u , Kantons Thurga«.

idem.

gï. 160.

..Bâtante ©tette.

8 ) P o s t h a l t e r in

Miillheijn,

dahW'Sgehatt.

gx. 180.

Anmeldung.

Bei der Kïeispost..

dixektion iu Z u r i c h ,

bis zum 25. April d. 3.

Kts. Thuxa.au.

9 ) * P o f t l j a l t e r iu Fr. 200.

18 u r 0l e n, Kt.?.

ikm.

10) P osti a l t e r in §r. 320.

Bei der Kreisposto direktion in Z u r i ch, bis zum 25. d. Mts.

Thuvgau.

Sul g e u, Kts.

Shurgau.

11) P o stljal t er in Siegexshause u, Kts. Thuxflau.

12) S ü x e a u d i e i m inWintcxthuï.

5r. 100.

idem.

Fr. 700.

. idem.

13)-..linuehine.. cm Fr. 100 nebst Sis zum 28. dieses der Nebenzollstätte 15 o/0 «Bezugs«, Monats bei der Dirti« P u s c h l a v , Kt provision auf der tion des in. schweiz.

Graubiiuden.

Roheiunahme. Zollgebiete, in Shur.

Druck und Expedition derStämpslischen Buchdructfcrel (®. <@ünerwadei) in Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Inserate.

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1855

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

18

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

21.04.1855

Date Data Seite

344-348

Page Pagina Ref. No

10 001 630

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.