1652 # S T #

Anzeigen sowie Wettbewerbsausschreibungen

Aufruf betreffend Verschollenerklärung und Erbenruf Hanna Gaede, ledig, Schriftstellerin, deutsche Staatsangehörige, letzter bekannter Aufenthaltsort Freiburg i. Br., Zasiusstrasse 43, von der seit 1933 jede Nachricht fehlt, soll auf Grund von Art. 8 des Bundesbeschlusses vom 20. Dezember 1962 verschollen erklärt werden.

Gemäss Beschluss des Zivilgerichts des Kantons Basel-Stadt vom 20. April 1971 wird hiermit jedermann, der über die Vermisste Nachricht geben kann, aufgefordert, bis spätestens 3. Juni 1972 der unterzeichneten Amtsstelle zu melden, was er über die Vermisste erfahren hat, unter Vorlegung oder Nennung allfalliger Beweismittel.

Ferner sucht das Erbschaftsamt Basel-Stadt die gesetzlichen Erben der Hanna Gaede.

Personen, die ihre Erbfolge von ihrer Verwandtschaft mit der Vermissten ableiten, werden hiermit aufgefordert, sich bis zum 3. Juni 1972 bei der unterzeichneten Amtsstelle mit Abstammungsnachweisen (Familien-, Erbscheinen und dergleichen) zum Erbgang zu melden.

Basel, den 3. Juni 1971 Zivilgerichtsschreiberei Basel-Stadt Prozesskanzlei

Kontrolleurprüfung Die nächste Prüfung von Kontrolleuren findet im Monat Oktober 1971 statt.

Interessenten wollen sich beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Seefeldstrasse 301, 8008 Zürich, bis spätestens am 31. August 1971 anmelden.

Dieser Anmeldung sind gemäss Artikel 4 des Réglementes über die Prüfung von Kontrolleuren für elektrische Hausinstallationen beizufügen : das Leumundzeugnis ein vom Bewerber verfasster Lebenslauf das Lehrabschlusszeugnis die Ausweise über die Tätigkeit im Hausinstallationsfach.

Réglemente sowie Anmeldeformulare können beim Eidgenossischen Starkstrominspektorat in Zürich bezogen werden (Preis Fr. 2.-). Wir machen besonders darauf aufmerksam, dass Kandidaten, die sich dieser Prüfung unterziehen wollen, gut vorbereitet sein müssen.

Zürich, den 23. Juli 1971 Eidgenossisches Starkstrominspektorat

1653

Submissionsanzeige Direktion der eidgenössischen Bauten Eidgenössische Bauinspektion II, Laupenstrasse 20,3003 Bern Bauobjekt : Bern, Areal Eidg. Zeughaus, I. und II. Bauetappe Über die nachstehend aufgeführten Arbeiten wird eine öffentliche Submission durchgeführt.

Interessenten, die teilnehmen möchten, werden ersucht, sich bis am 13.

August 1971 bei der vorerwähnten Dienststelle schriftlich anzumelden. Es sind keine weitern Submissionsanzeigen vorgesehen. Die Wettbewerbsunterlagen werden zu gegebener Zeit zugestellt.

Zur Ausschreibung gelangen :

BKP

Arbeitsgattung ungefährer Arbeitsumfang

/. Etappe

273 Schreinerarbeiten Schränke, Türen usw.

277 Mobile Trennwände 281 Bodenbelage Lino oder Plastoflor Bodenplatten 282 Wandplatten , 285 Malerarbeiten //. Etappe 212 Fassadenelemente (isoliert) 221 Faltschiebetore und Eisen-Fenster Holz-Metall-Fenster 23 Elektr. Installationen 243 Heizungsinstallationen 244 Ventilationsanlage Bern, den 23. Juli 1971

ca

Ausgabe der Offertformulare ca.

Offerteingabe ca.

Ausfuhrungstermine ab ca.

Fr.

300 000.80000.-

Sept. 1971 Okt. 1971 Sept. 1971 Okt. 1971

Mitte 1972 Herbst 1972

90 000.30 000.50 000.300000.-

Ende 1971 Ende 1971 Ende 1971 Ende 1971

Ende 1972 Frühjahr 1972 Frühjahr 1972 Frühjahr 1972

125000.-

Okt. 1971 Ende 1971 Herbst 1972

l10 000.80 000.250 000.130000.160000.-

Okt. 1971 Okt. 1971 Okt. 1971 Okt. 1971 Okt. 1971

Jan.

Jan.

Jan.

Jan.

1972 1972 1972 1972

Ende 1971 Anf. 1972 Ende 1971 Ende 1971 Ende 1971

Ende 1972 Herbst 1972 1972 Sommer 1972 Herbst 1972

1654

Submissionsanzeige Direktion der Eidgenössischen Bauten Bauinspektion V in Zürich Schweizerisches Institut für Nuklearforschung (SIN) in Villigen Eingabetermin: 11. 8. 1971 Ausführung: Oktober 1971 bis Februar 1972 Zur Ausführung gelangen folgende Malerarbeiten im Laborgebäude des SIN (umbauter Raum ca. 8800 m3): Aussenarbeiten Türen und Fenster Wände, Decken usw.

sowie kleinere Arbeiten

ca. 400 m2 ca. 200 Stk.

ca. 7000 m2

Ausschreibungsunterlagen sind anzufordern bis 30. Juli 1971 bei G. Schindler, Arch.- und Ing.-Büro, Talstr. 62, 8001 Zürich, Tel. 01 / 25 18 53. Auskunftserteilung daselbst.

Angebote mit Aufschrift: «SIN-Villigen LG Malerarbeiten» sind an die Eidgenössische Bauinspektion V, Clausiusstr. 37, 8006 Zürich, zu senden bis 18. August 1971.

Offerteröffnung daselbst am 20. August 1971, 0900 Uhr.

Bern, den 23. Juli 1971

1655

Internationales Steuerrecht der Schweiz Unter diesem Titel veröffentlicht die Eidgenössische Steuerverwaltung eine Sammlung schweizerischer Abkommen und Ausführungsvorschriften. Das Werk wird im Endausbau enthalten : I. alle Doppelbesteuerungsabkommen der Schweiz, die Ausführungsvorschriften des Bundes, die internationalen Gegenrechtserklärungen über Erbschafts- und Schenkungssteuern und die Musterabkommen der OECD; II. die steuerlichen Bestimmungen aus anderen Abkommen (Auszüge und Hinweise); III. die staatsvertragliche Regelung der steuerlichen Privilegien der diplomatischen Missionen, konsularischen Posten und ihres Personals sowie der internationalen Organisationen und ihrer Beamten.

Bisher sind zwei Bände (Teil I) erschienen. Das Werk wird durch periodische Nachträge nachgeführt und durch einen dritten Band (Teile II und III) ergänzt werden.

Der Preis für die beiden bisher erschienenen Bände beträgt 40 Franken.

Bestellungen sind schriftlich zu richten an die Eidgenössische Steuerverwaltung, Unterabteilung internationales Steuerrecht, 3003 Bern.

Bekanntmachung der Generaldirektion PTT Auf Grund von Artikel 14 des Stockholmer Übereinkommens (EFTA) geben wir die Ausschreibung für die Lieferung von 45 Omnibussen des Typs V bekannt.

Interessierte Firmen können die Offertunterlagen bei der Automobilabteilung PTT, Moserstrasse 24,3000 Bern, beziehen. Eingabeschluss der Offerten : 15. August 1971.

1656

Internationale Doppelbesteuerung Pauschale Steueranrechnung Schweizerische Steuerpflichtige können erstmals für die im Jahre 1967 fällig gewordenen Dividenden, Zinsen und Lizenzgebühren aus Frankreich, Grossbritannien, Irland, den Niederlanden, Schweden, Spanien und Südafrika verlangen, dass ihnen für die von den genannten Staaten erhobenen und nicht rückforderbaren Steuern eine pauschale Steueranrechnung gewährt wird.

Die Antragsformulare D A-1,2 und 3 und ein erläuterndes Merkblatt DA-M können bei den kantonalen Steuerverwaltungen bezogen werden.

Eine Textausgabe, enthaltend - einen Auszug aus dem schweizerisch-schwedischen Doppelbesteuerungsabkommen vom 7. Mai 1965, - den Bundesratsbeschluss vom 22. August 1967 über die pauschale Steueranrechnung, - die Verfügungen des Eidgenössischen Finanz- und Zolldepartements Nr. l und 2 vom 6. Dezember 1967, mit Anhang, - den Bundesbeschluss vom 22. Juni 1951 über die Durchführung von Doppelbesteuerungsabkommen und - einen Auszug aus dem Verrechnungssteuergesetz vom 13. Oktober 1965 kann bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, 3000 Bern, zum Preise von l .20 Franken bezogen werden.

Das Bundesamt für Sozialversicherung veröffentlicht:

Textausgabe der kantonalen Gesetze über Familienzulagen 12. Nachtrag Stand 1. Mai 1971

Preis Fr. 6.30

Zu beziehen bei der Eidgenössischen Drucksachen- und Materialzentrale, 3000 Bern.

Schweizerisches Bundesarchiv, Digitale Amtsdruckschriften Archives fédérales suisses, Publications officielles numérisées Archivio federale svizzero, Pubblicazioni ufficiali digitali

Anzeigen sowie Wettbewerbsausschreibungen

In

Bundesblatt

Dans

Feuille fédérale

In

Foglio federale

Jahr

1971

Année Anno Band

1

Volume Volume Heft

29

Cahier Numero Geschäftsnummer

---

Numéro d'affaire Numero dell'oggetto Datum

23.07.1971

Date Data Seite

1652-1656

Page Pagina Ref. No

10 045 135

Das Dokument wurde durch das Schweizerische Bundesarchiv digitalisiert.

Le document a été digitalisé par les. Archives Fédérales Suisses.

Il documento è stato digitalizzato dell'Archivio federale svizzero.